Einzug zur Zwischenmiete

  • Autor des Themas A-Team
  • Erstellungsdatum
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Sooo, es ist relativ wahrscheinlich, dass ich im nächsten Jahr wieder für 3 Monate ins Ausland muss. Das war ja absehbar und ich habe für die beiden Tiger auch verschiedene Möglichkeiten. Sowohl die Züchterin als auch eine Freundin von ihr könnten sie in Pflege nehmen, wobei sie bei ersterer in die Gruppe integriert werden müssten und bei ihrer Freundin allein ohne weitere Katzen wären.
Eine weitere Option wäre es, sie für die Zeit zu meiner Mutter zu bringen. Mir persönlich wäre das natürlich am liebsten und sie hätte damit auch überhaupt kein Problem. Die Frage ist allerdings, was Spike - unser fast fünfjähriger leider schlecht
sozialisierter schon immer Einzelkater - davon halten würde.
Bei meinen beiden sehe ich nicht so das Problem, die würden sich wahrscheinlich nach einer Eingewöhnung damit abfinden. Ich habe die Entscheidung ob wir es mal probieren meiner Mutter überlassen und sie meinte, nur Versuch macht klug. Es ist ja noch ein Jahr Zeit, aber ich will sie eben nicht einfach einpacken und hinkarren, sondern schon mal überlegen, wie ich das für die beiden und vor allem für Spike so stressfrei wie möglich gestalte.

Ich wohne ca. 1 Stunde Autofahrt entfernt, könnte notfalls also auch gleich wieder heimfahren, falls es knallt. Und würde mir für einen ersten Versuch ein langes Wochenende freihalten. Ich fahre also mit den beiden zu meiner Mutter, nehme einen Klo mit bekanntem Streu, ihr Futter, etwas Spielzeug und Beddi mit und packe sie erst mal in das Gästezimmer - wo ich auch schlafe - und mache am nächsten Tag die Tür auf und schaue was passiert? Oder gibt es da geschicktere Vorgehensweisen? Im Vorfeld würde ich schon mal unsere zu klein gewordene Tasche und ein Bettchen abtreten, damit Spike den Geruch kennenlernen kann.

Wäre der Ablauf oben sinnvoll oder kann es besser klappen, wenn man sie gleich zusammen lässt? Hat jemand Erfahrungen mit solchen Zusammenführungen auf Zeit? Wenn es klappt, wäre es dann sinnvoll, einmal im Monat mit den beiden dort hin zu fahren oder wäre das eher stressig? Ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es wieder klappt wenn es einmal gut ging, auch wenn ein gutes halbes Jahr dazwischen liegt?

Edit:
Alle drei sind kastriert, meine beiden sind jetzt sechseinhalb Monate alt und Kater und Katze. Sehr gechillt und manchmal ein bisschen schnarchnasig.
Spike ist " die Katze, die es nicht gibt" sobald Besuch da ist und generell ein großer Schisser.

Mir ist schon klar, dass es immer auf die einzelnen Katzen ankommt, daher frage ich nicht nach einem Patentrezept, sondern nur nach Meinungen und Erfahrungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
23.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Einzug zur Zwischenmiete . Dort wird jeder fündig!
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Ich würde eine Vergesellschaftung auf Zeit nicht machen, das macht nur Probleme. Ich würde ihn also weder zur Züchterin noch zu deiner Mutter geben.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hallo,

ein Wochenende ist zu kurz für eine Zusammenführung, also entweder würde ich sie gleich dort lassen ( also eher Zeitnah vor deinem Auslandsaufenthalt), oder aber einer der anderen beiden Möglichkeiten in Betracht ziehen.

Es gibt Katzen da funktioniert es aber auch, wenn man 1 mal im Monat jemanden übers WE besuchen fährt, aber eben nicht bei allen. Deswegen würde ich es, wenn, mal im Urlaub probieren, für wenigstens 14 Tage (wobei ich es bevorzugen würde, es erst dann zu probieren, wenn du 3 monate später ins ausland musst).

lg Juli
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Hat Spike Freigang? Ist bei der Katze meiner Eltern so, dass mein Bruder (und wir in Zukunft) während des Urlaubs die Katzen dorthin bringt. Aber deren Katze ist eh meist draußen, da ist das alles nicht so wild.
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Nein, er ist auch ein Stubentiger. Daher wäre es schon wichtig, dass sie miteinander auskommen.

Juli, meinst du, dass drei Tage nicht ausreichen würden, um zu sehen ob sie sich überhaupt grün sind? Das wäre jetzt mein erstes Ziel gewesen. Nicht gleich eine "richtige" VG, sondern eben nur ausprobieren, wie auf der jeweiligen Seite die Grundeinstellung ist. Wenn ich 14 Tage vor dem Einsatz rüber fahre und es klappt nicht, müsste ich ja auch gleich einpacken. Und dann hätte ich zudem noch das Problem so kurzfristig eine andere Stelle zu finden.
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Hm, ich denke da wäre das nicht die beste Variante. Ein WE ist kurz zum Kennenlernen. Und wenn sie sich mögen müssen sie sich ja wieder trennen.
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Ich schiebe den Fred hier nochmal in die Mikro.

Ich habe lange darüber nachgedacht und nächste Woche Urlaub. Meine Mum und ich haben beschlossen, es einfach mal zu versuchen und ich fahre Dienstag mit den beiden rüber.
Wenn es überhaupt nicht klappt sondern groß knallt, fahren wir direkt wieder heim und es wird sicher keiner der drei einen Schaden fürs Leben davon tragen. Ich schätze allerdings eher, dass Spike sich zurückziehen und den beiden Halbstarken das Feld überlassen wird.
Wenn es klappt, bleiben wir eine Woche und werden öfter ein Wochenende dort verbringen.

Frei nach dem Motto "alles kann, nichts muss" sind wir da beide sehr entspannt und machen auf keiner Seite Stress. Daher wäre ich, auch wenn ich weiß, dass einige das für keine gute Idee halten, dankbar für Anregungen zu meinem bisherigen Plan:
Unser Bett steht seit einigen Wochen bei ihr, wird aber total ignoriert.
Dienstag fahre ich früh los, damit es noch nicht so heiß ist. Meine Mutter ist dann bis Mittag bei der Arbeit, so lange bleibe ich mit den beiden im Wohnzimmer. Wenn sie nach Hause kommt, lassen wir Spike dann dazu (je nach Grundstimmung mit oder ohne Gitter, ich nehme es auf jeden Fall mal mit) und schauen, was passiert.

Wie ist das mit diesen Pheromonsteckern, brauchen die 24 Stunden oder eine Woche? Da habe ich Verschiedenes gelesen. Wenn die schon nach 24 Stunden wirken, würde ich so ein Teil einfach mal besorgen, vielleicht bringt es ja was.
 
Skabarella

Skabarella

Beiträge
2.160
Reaktionen
10
Zylkene! Würde ich noch eher als die Pheromonstecker empfehlen, vor allem für Spike. Braucht aber ein paar Tage, bis es wirkt, kann als Kur eine Weile gegeben werden.
Ist auf jeden Fall entstressend und entspannend
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Danke für den Tipp, da werde ich dann mal googlen, ob man das irgendwo per Express bestellen kann, sodass es noch morgen bei meiner Mum ankommt. Ansonsten müsste ich es halt notfalls Dienstag mitnehmen.

Edit
Gerade noch rechtzeitig bestellt, sodass es mit etwas Glück noch Montag bei meiner Mum ankommt. Bin schon sehr gespannt!
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Kleines Update für diejenigen, die es interessiert:
Sind heute Morgen ganz früh los, damit es nicht so heiß ist und vor einer Stunde angekommen. Ich habe Spike ein halbes Stündchen im Schlafzimmer gelassen, damit die beiden sich die Wohnung ansehen können und mich nun mit ihnen im Wohnzimmer eingerichtet. Gitter ist an der Tür, aber die bleibt erst mal zu, bis meine Mutter von der Arbeit kommt.
Die beiden sind mittlerweile sehr entspannt, haben schon gespielt und Leckerli gefressen. Ist natürlich alles total spannend, aber sie sind keine Spur ängstlich. Jetzt hoffe ich, dass Spike wieder unter dem Bett vorkommt. :???:
Aber erst lasse ich auch ihn mal wieder zur Ruhe kommen. Er hat natürlich auch schon die Schatten unter der Tür gesehen usw. Wir schauen mal und sind weiter zuversichtlich.
 
Singha

Singha

Beiträge
3.481
Reaktionen
76
Oh spanned! Gerade erst entdeckt!

Vielen Dank fürs Berichten :-D

Ach ja und Daumen sind gedrückt!
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Danke! :)

Bisher ist weiterhin alles entspannt, sogar auf beiden Seiten.
Die As haben gut gefressen und Abraxas hat gerade exzessiv seinen Lieblingsrappelballi apportiert. Kratzbaum wurde auch schon bearbeitet (und wackelt wie blöd! Wenn wir wirklich öfter kommen, spendiere ich meiner Mum nicht nur eine Balkonsicherung, sondern auch einen Petfun! :lol:) und eine Vase zerdeppert. :oops:

Spike liegt für seine Verhältnisse sehr entspannt im Schlafzimmer, obwohl er die beiden mittlerweile mit Sicherheit auch schon gehört hat.
Ich gebe heute Nachmittag noch mal einen Zwischenbericht ab.

Edit: ich glaube, wenn sie könnten, würden meine beiden für neuen Bodenbelag bei uns plädieren. Die liegen hier platsch auf den kühlen Fliesen mit so viel Bodenkontakt wie möglich. ^^

Nochmal Edit:
Entspannt schlummernd im mitgebrachten Beddi.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
So, nochmal Update:
Ich bin ein wenig baff. Die erste Begegnung lief relativ entspannt ab, Spike war natürlich wie erwartet eher weniger begeistert und klebte zunächst auf dem Boden unter dem Bett fest. Nach ein bisschen Geschnüffel meiner beiden und einem Faucher seinerseits war es dann langweilig und meine zwei zogen weiter.
Spike ging nach, um zu schauen, hielt sich aber bedeckt. Dann haben meine sich kurz gegenseitig angebuckelt und sind wieder weiter. Einmal noch hat Spike gefaucht und Abraxas gebrummelt und das wars. :shock:

Klar, Spike geht ihnen immer noch aus dem Weg und verzieht sich recht fix. Aber kein Geschrei, keine Keilerei, alles gechillt. Und was sehe ich eben in der Küche? Siehe Anhang. :lol:
Beide hatten die Augen zu. Zwar ist Spike kurz drauf wieder getürmt, aber immerhin scheint er keinen Herzkasper bekommen zu haben. Außer natürlich er war steif vor Angst.. aber so sah es eigentlich nicht aus.
 

Anhänge

Haily

Haily

Beiträge
419
Reaktionen
2
Hey :)
Ich hab das jetzt mal verfolgt und finde es echt bemerkenswert, wie sich Spike verhält. Ich hätte jetzt eher mit einer Reaktion gerechnet, wie von meinem ehemaligen Kater (Einzelgänger, schlecht sozialisiert aber keine Schissbuchse ;) ). Also diese Begegnung mit einer fremden Katze hat gereicht, er hat diese fast in Fetzen gerissen und ist voll auf sie los. :-(
Aber ich würde mal schätzen, dass es relativ entspannt bleibt bei euch:razz:

LG Haily
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Ich hoffe jetzt nur, dass Spike nochmal unter dem Bett hervor kommt. Bisher war er z.B. noch nicht auf Klo seit wir hier sind. Wenn das nicht wird, muss ich den Versuch leider als gescheitert betrachten. Bei aller Liebe, es geht nicht an, dass er sich hier nicht mehr in sein eigenes Revier traut.
 
Haily

Haily

Beiträge
419
Reaktionen
2
Das Klo-Problem hatten wir auch. Manchmal dauert es ein wenig oder sie gehen erst Nachts. Unsere Pflegekatzen sind die ersten Wochen nicht übern Tag gegangen. Das hat sich bei uns immer eingependelt. gib nicht so schnell auf ;-)
 
A-Team

A-Team

Beiträge
3.273
Reaktionen
20
Ich bin eingeknickt und habe ihn vorhin ein knappes Stündchen mit seinem Klo und Futter in dem Raum "eingesperrt". Als ich nach ihm gesehen habe, war er draußen und hatte gefressen, also ist jetzt wieder alles offen. Und ich setze mich aufs Sofa und entspanne. ^^
Die werden das schon regeln, irgendwie. Wenn nicht fahren wir halt wieder, auch nicht wild. Jedenfalls glaube ich jetzt nicht mehr an Mord und Totschlag.

Edit:
Na super, jetzt sitzt er auf der Fensterbank und faucht alles und jeden - mich inklusive - an, der Arme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen