Pascha und Luna

  • Autor des Themas Cerry
  • Erstellungsdatum
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo,

bin neu hier im Forum und habe schon eine erste Frage :)

Ich habe mir ein Kitten geholt. Er heisst Pascha und ist 13 Wochen alt. Er ist ca. seit 2 Wochen bei uns und hat sich super eingelebt. Und heute haben wir uns die Luna geholt. Sie ist eine Kurzhaardame und ist 1 Jahr alt. Im Moment ist Luna im Schlafzimmer. Ich habe ihr Futter, Wasser und
ein Katzenklo hingestellt. Pascha läuft freirum in der Wohnung. Ich habe nachdem Luna bereits ca. 4 Stunden hier ist die beiden mal einander gezeigt. Luna war unter dem Bett und Pascha ist sehr interessiert zu ihr hin. Das erste Fauchen lies nicht auf sich warten. Das ging Luna anscheinend zu schnell. Einpaar mal hat sie noch gefaucht und dann hat sich Pascha auf leisen Pfoten rückwärts laufend von ihr wieder entfernt. Er war total aufgeplüscht und Luna lag noch da wie vorher auch. Dann habe ich Pascha aus dem Zimmer genommen.

So wie ich es beobachtet habe, macht Luna einen ausgelassenen Eindruck. Ihr anfängliches zittern ist weg. Nach einer Weile auf dem Schos hat sie sich sogar in meine arme gekuschelt und hat natürlich den Kleinen, der im Flur spielte genau beobachtet. Sie schein mir auch eine ganz neugierige zu sein. Ängstlich wirkt sie mir nicht oder aggresiv.

Jetzt meine Fragen :) war die Zusammenführung soweit ok? Wie soll ich morgen vorgehen? Wie lange braucht so eine Vergesellschaftung zweier Katzen? Im Internet findet man oft solche Zusammenführungen, aber da ist es eher andersrum. Also die Erstkatze ist die Ältere, was bei uns ja nicht der Fall ist.

Wäre über Tipps dankbar.

LG
 
25.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Pascha und Luna . Dort wird jeder fündig!
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
2. Tag... Luna ist unauffindbar... habe ihr frisches Futter und Wasser ins Zimmer gebracht. Habe mehrmals nach ihr gerufen, nichts. Kein Mucks ... hm :)
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Lass ihr Zeit. Sie muss ja erstmal ankommen. Das ist alles viel für sie. Sie kennt die Umgebung ja noch gar nicht und ist entsprechend nervös. Sie wird schon rauskommen und sich beruhigen. Lass ihr einfach viel Ruhe. Die Kleine würd ich frei rumlaufen lassen und davon ausgehen, dass sie es unter sich ausmachen. Er ist ja nun auch nicht wirklich bedrohlich. Aber eben etwas viel auf einmal.
Sie wird wahrscheinlich im Schutz der Nacht alles nach und nach erkunden. Und wenn sie den Kopf frei hat, sich mit dem Zwerg beschäftigen.

Lass ihn am besten mit 16 Wochen kastrieren. Ich hatte mal einen kleinen Kater zur Pflege, der versuchte ab 4 1/2 Monaten meine Katze zu besteigen. Es war noch spielerisch, aber sie war sichtlich genervt von seinen plumpen Annäherungsversuchen. Soetwas kann zu ernsthaftem Zank führen.
 
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
Shaheena, danke für die Antwort. Ja, ich lasse sie jetzt einfach im Zimmer alleine. Ab und an gehe ich hinein rede mit ihr und gehe dann wieder. Dem Kleinen Zwerg habe ich ihr Decke hingelegt, damit auch er sich an ihr Geruch gewöhnt... die erste Reaktion...ein Fauchen :lol: . Das sieht ja bei Babys noch total süss aus... :) Klar werde ich sie das unter sich klären lassen. Aber erst wenn Luna was gegessen hat und sich im Zimmer mal lockerer bewegt. Natürlich bleibt sie nicht die ganze Woche im Zimmer. Ich dachte heute lasse ich ihr noch und morgen schaue ich mal ob sie aus ihrem Versteck raus gekommen ist. Was meint ihr?
 
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
Freunde... :-? ich habe Luna aus der Ecke rausgenommen. Sie hat sich dort vollgepinkelt. Und sass im eigenen Urin. Och was für eine grosse Angst muss die kleine Maus doch durchmachen. Ich sass eine Weile bei ihr und habe mit ihr geredet, sie getreichelt. Dann habe ich ihr nochmal das Futter hingelegt, sie hat daran gerrochen aber nicht gegessen. Jetzt sitzt sie wieder unter dem Bett. Ich fühle es einfach, dass es eine ganz Liebe ist. Sie zeigt keinerlei aggression, oder Fluchtattacken. Sie sitzt da und hört einem zu. Lässt sich streicheln. Einfach süss. Hoffe, das mit dem Einleben geht schneller.
 
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
Jetzt bin ich wirklich etwas verzweifelt. Bin vorhin zu Luna rein, habe sie unter dem Bett hervorgeholt. Und in ein Decke gewickelt. Sie zitterte am ganzen Körper. Kann mich bitte jemand trösten und sagen, dass sich das bald legen wird. Ich mache mir echt Sorgen und sie tut mir so leid...:-(
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Ui! Wo kommt sie denn her? Kannst Du ausschließen, dass es etwas gesundheitliches ist? Wie war sie in ihrem vorherigen Zuhause oder Tierheim? Haben andere auch schon solche Erfahrung mit ihr gemacht, also, dass sie sensibel auf Stress reagiert?
Steht ihr Klo dicht neben ihr, oder müsste sie dafür eine Strecke zurücklegen, die ihr noch unheimlich ist?

Besprich das doch mal mit den Vorbesitzern oder Tierheim oder wo immer sie herkommt. Und auch mit Deinem TA. Vielleicht sollte sie sicherheitshalber noch mal durchgecheckt werden, oder was zur Beruhigung bekommen. Hast Du Rescue Tropfen und Feliway? Alte Decken von ihr, die nach ihr riechen?

Ich glaube den kleinen Faucher würde ich jetzt doch erstmal aus ihrem Sichtfeld verbannen.
 
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo Shaheena,

ich habe Luna von Privatpersonen. Sie haben sie hergegeben weil sie ein Baby kommen hat. Und Luna eifersüchtig reagiert haben soll (Tapette im Flur zerissen, dem Mann an den Fuss gesprungen in der Nacht). Eigentlich finde ich persönlich jetzt "das ist normal und kein Grund" eine Mietze herzugeben. Laut besitzerin war sie Hauskatze und Einzelhaltung. Vorübergehen soll mal eine Katze da gewesen sein und sogar ein Hund. Ich persönlich fand das die Zweizimmerwohnung zu voll stand. Sogar ihr Kratzbaum müsste man erstmal ausbuddeln, damit sie sich überhaupt da austobben kann. Die Bezitzerin meinte das Luna sehr zutraulich und Frauchen oder Herrchenbezogen sei. Und mit 8 Wochen zu ihnen kam :-? . Also eigentlich ein ruhiges Wesen ist. Was ich mir auch denken kann. Wie gesagt, eine aggressive Reaktion habe ich nicht gesehen seit sie da ist. Sie lässt sich streicheln, hochnehmen, kuschelt dann im Arm. Bei der kurzen Begegnun mit Pascha hat sie ihn verwarnt. Was ja normal ist. Aber das zittern macht mir sorgen, diese grosse Angst. Und sie hat seit gestern nichts gegessen oder getrunken. Das Katzenklo stand gleich neben dem Bett wo sie drunter war. Sie ist dann in die gegenüberliegende Ecke des Zimmers. Und hat sich dort eingenässt. Solche Mittelchen für die Beruhigung habe ich nicht. Und eigentlich sieht sie sehr gesund aus. Sie hat auch ein toll glänzendes Fell.

Wir waren jetzt einpaar Stunden weg. Als wir kamen hab ich sie niergends gefunden... wo lag sie auf der Fensterbank :roll: und ich suche überall unten und hinter... na ja. Als ich ihr näher kam um sie zu Begrüssen hat sie wieder angefangen zu zittern. So sieht es mal aus...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Sie ist zutiefst verunsichert und hat Angst. Offenbar kannte sie nichts anderes, als ihre Vorbesitzer und das Alleinsein in Gerümpel. Eure andere Katze mag wie ein Außerirdischer auf sie wirken. Sie braucht Zeit und Ruhe. Ich würde sie trotzdem mal vom TA durchchecken lassen.

Wenn sie auf der Fensterbank liegt, ist das ja schon mal ein Fortschritt.

Gäbe es die Möglichkeit, ihren alten Kratzbaum zu holen? Übergangsweise. Der dürfte stark nach ihr riechen. Katzen haben Geruchsdrüsen an den Pfoten und richten mitunter durch Kratzen ihr "Zuhause" ein, bzw. verteilen ihren Duft. Der Kratzbaum könnte ihr helfen, sich nicht so verloren zu fühlen. Wenn sie sich ein bisschen eingelebt hat, könnt ihr das Ding ja austauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
Den Kratzbaum möchte ich eigentlich nicht holen. Es war ein alter Eigenbau, von allen seiten demoliert. Der Vorbesitzer des Kratzbaumes hatte anscheinend noch einen Hund, der sich auch am Baum ausgetobbt hat. Da sind garkeine Polster mehr dran nur noch das kaputte Holz. Aber ich habe eine Matte von ihr hier. Was ich ihr nochmal reinlegen kann (ungern... voller Katzenhaare und Staub)... man o man. Klar den Kleinen lassen wir vorerst in den anderen Räumen.

Heute bin ich mehrmals zu ihr rein. Habe viel mit ihr gesprochen sie gestreichelt. Mit ihr ein wenig gekuschelt. Jetzt versteckt sie sich nicht mehr unter dem Bett, aber lag ca. 2 Stunden am gleichen Ort. Hab gerade wieder geschaut, jetzt sitzt sie wieder auf der Fensterbank. Als ich kurz mit ihr gesprochen habe, kam ein kleines "Miau" entlich versucht sie Kontakt mit mir aufzubauen. :p

Aber meine 8 Jährige Tochter hat mir sehr viel dabei geholfen. Sie ist die Ruhe in Person. Sie hat sie hochgenommen, aufs Bett gelegt, gestreichelt mit ihr geredet... einfach zu süss der Anblick. Es hat ihr echt gefallen... nach einer Weile ist Luna dann aufgestanden und runter vom Bett. Und hat sich auf den Boden gesetzt und meine Tochter beobachtet.

Zum Arzt möchte ich nicht gleich rennen. Da sie ja sowieso so ängstlich ist. Sobald das hier überstanden ist und sie sich heimisch fühlt, werde ich sie natürlich Untersuchen lassen. Den da ich auch den Impfpass nicht bekommen habe, es sei verloren gegangen. Bin ich schon skeptisch geworden. So macht sie einen guten Eindruck. Aber Du sagtest es ja, sie braucht noch viel Zeit und Ruhe.

Übrigens, ich danke Dir. Das Du ein Ohr für mich hast. Das tut mir als Katzenmama gut :) .

Gute Nacht und LG
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Das wird schon :) Ich finde toll, dass Ihr so lieb auf sie eingeht.
Kann ich gut verstehen, dass Du die alte Stinkematte nicht herumliegen haben willst. Nur für Luna bedeutet das "müffelnde Schnuffeltuch" ein Stückchen Sicherheit und Geborgenheit. Sie ist mit einem Jahr ja auch noch ein Kind/Teenager. Probier's einfach mal. Ich schätze in einer Woche kann die Matte dann entsorgt werden.

Wenn ihre medizinische Vergangenheit unklar ist, würde ich empfehlen, mit der Zusammenführung zu warten. Beide sollten zumindest angeimpft sein (Grundimmunisierung sind 2 bis 3 Impfrunden) und idealerweise sollten beide auf FELV/FIV getestet sein. Negative und positive Katzen dürfen/sollen nicht zusammen gehalten werden. Die "verlorener Impfausweis"- Nummer kenn ich. Sicherlich ist auch der vorherige Tierarzt nach unbekannt verzogen :roll: - Wie gut, dass Luna jetzt bei Euch ist!
 
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
Guten morgen,

ich habe ihr jetzt die Matte wieder reingelegt. Und :-D sie hat heute Nacht gefressen, toll oder? Jetzt sitzt sie aber wieder unter dem Bett. Dort fühlt sie sich anscheinend sicher. Was auch vollkommen ok ist.

So, ich habe jetzt den Vorbesitzer um den Namen des Tierarztes gebeten, damit ich mir eine Kopie vom Impfausweis holen kann. Mal schauen was ich an Antwort bekomme.

Ansonsten meinst Du also ich soll Pascha noch nicht zu ihr lassen? Sollte ich dann nächste Woche sicherheitshalber einen Termin beim TA machen und mit ihm darüber reden? Würde er sie zu sicherheit Impfen? Und wie macht man einen FIV Test?

Ich mache mich mal jetzt über FIV schlau im Internet. Das Beschäftigt mich jetzt.
Wünsche Dir einen schönen Sonntag und viele liebe Grüsse. :a010:
 
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
Guten morgen,

also die Antwort des Vorbesitzers ist "der Halter vorher hatte sie impfen lassen, das war irgendwo in der nähe von Stuttgart. Da sie ja Gesund war haben wir sie nicht impfen lassen. blablabla" Du hattest Recht Shaheena.
Das Bedeutet für mich rotes Licht. Ich muss Luna auf FIV untersuchen lassen. Ich will es nicht riskieren, dass Pascha infiziert wird. Tja, ich werde mal schauen, dass ich heute noch einen Termin beim TA bekomme. So ein FIV Test soll es ja auch als Schnelltest geben.

Gestern war sie viel lockerer. Lag nicht mehr versteckt, sondern auf dem Bett. Und hat wieder gegessen. Und sogar "Leckerlieees aus der Hand" juhuuuu :) Nach einer Weile wollte ich mir ihr spielen, damit sie etwas auflockert. Was sie gemacht hat, sie hat mir eine gescheppert :lol: . Aber es sah so aus, als ob sie nicht ganz sicher war... was will sie jetzt von mir. Und schlägt mir eine auf die Hand, dann noch eine. Hat sich herumgetreht und duckend vom Bett runter gesprungen. Sie ist schon sehr schreckhaft muss ich sagen.
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Hi Cerry,

Luna ist ja eine richtig Schöne! Gratuliere!
Na ist doch toll, sie fühlt sich offenbar sicher genug bzw ist nicht mehr zu ängstlich, um Dir in cat-speak zu zeigen, dass sie eine respektable Katze ist, hehe. Klar ist das noch ein Zeichen von Unsicherheit, wenn sie nach Dir tatzt. Klingt aber nicht so, als sei sie sehr panisch gewesen oder aggressiv. Ich bin mir sicher, das wird sich legen, sobald sie kapiert hat, dass Ihr nett seid und sie sicher bei Euch ist. Das macht Ihr toll.

Als ich anfing, mit meiner kleinen Wildkatze Anfassübungen zu machen, hat sie ab und an auch ihre Tatze gehoben und leicht auf meine Hand gehauen. Ich hatte eher den Eindruck, dass sie austesten wollte, ob meine Hand gefährlich ist, oder nicht. Es war mehr ein Tatschen. Irgendwann befand sie, dass da wohl nichts schreckliches passiert und hat es gelassen und fortan Berührungen akzeptiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
Hallo,

ich muss Dir leider mitteilen, dass ich Luna wieder zurückgegeben habe. Schade, aber es ging nicht mehr. Nach sovielen Tagen, hat sie sich immer noch nicht aus dem Zimmer getraut. Jedesmal wenn der Kleine da war, hat sie ihn regelrecht als Gefahr gesehen und jedes mal vermöbelt. Beim letzten Besuch von Pascha wurde es dann so schlimm, dass sie ihm das Ohrläppchen eingerissen hat. Das war mir dann zuviel. Als ich dann nach einiger Zeit zu ihr bin lag sie unter dem Bett und hat mich nicht in ihre nähe gelassen. Mein Mann hat es probiert und wurde auch angefaucht. Sie hatte zuviel Angst. Ich schätze ein ganzes Jahr in einer zweizimmer Wohnung, dass prägt einen. Sie ist und bleibt meiner Meinung nach eine Einzelkatze. Es ist vielleicht möglich sie zu vergesellschaften, aber dafür habe ich keine Erfahrung. Ich habe sogar eine Dame von der Katzenhilfe angerufen und mir Tipps geholt. Sogar sie sagte mir, es ist zwar schwierig eine grosse Katze und einen Perser, der zuerst da war aneinander zu gewöhnen. Aber ich solle es probieren. Ich habe es probiert und konnte sie einfach nicht dazu bringen etwas vertrauen zu gewinnen. Dann habe ich die alten Besitzer angerufen und sie gebeten Luna wieder zurück zu nehmen. Weitergeben, dass wollte ich ihr dann auch nicht antun. Sie haben es akzeptiert und haben die Kleine wieder an sich genommen. Ich habe ihnen gesagt, dass es mir leid tut. Das mir Luna leid tut. Vielleicht habe ich in dem Gespräch ein wenig was erreicht, dass Luna irgendwie doch bei ihnen bleibt. Was ich hoffe. Ich kann mir nicht vorstellen Pascha irgendwann wegzugeben, niemals. Wenn ich mir nun ein Haustier geholt habe, dann soll es auch für immer sein. Ach, dass mit Luna macht mich immernoch traurig. Aber ging leider nicht anders.
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Tja, ich bin der Meinung Ihr hättet Euch wenigstens selbst um ein gutes Zuhause für sie kümmern können, und sie nicht einfach zurück in diese Verhältnisse entsorgen sollen.
 
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
Entsorgt? Ich habe sie da hingegeben wo sie sich wohl fühlte. Und ich habe einiges besprochen mit den Besitzern. Wobei ich denke, dass sie Luna warscheinlich beim Vater lassen werden. Er soll ein grosses Haus haben wo es ihr meiner Meinung nach besser gehen wird. Hoffe ich.
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Stimmt, "entsorgen" ist das falsche Worte. Sorry. War wohl schon müde. Ich meinte "entledigen".
 
C

Cerry

Beiträge
30
Reaktionen
0
Wie man sich bei manchen Menschen täuschen kann.

Was hätte ich den machen sollen, darauf warten das sie den klein Pascha in Stücke reisst. Sie hatte nun mal von den Vorbesitzer eine macke ab. Der ausdruck tut mir leid, aber Du kennst mich nicht und wirfst mir vor ich hätte mich meiner Aufgabe entzogen. Ich habe einiges probiert. Was nicht geht, geht aber nun mal nicht. Und soviel Platz habe ich nicht in meiner Wohnung, dass ich zwei Katzen die sich nicht riechen können separat halten kann.

Man o man, ich melde mich hier in diesem Forum an um Tipps zu erhalten. Und kaum geht etwas schief, wird man hier von solchen Katzenfanatikern wie Dir überrollt. Danke für s gespräch.
 

Ähnliche Themen