• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

TA sagt FIP. Kann das wirklich sein?!

  • Autor des Themas tOaN
  • Erstellungsdatum
T

tOaN

Beiträge
84
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

kurz zu unserer Geschichte:

Vor ca. 2 Tagen hat Soockie angefangen einen gewölbten Bauch zu bekommen, er ist schon hart aber es scheint ihr auch nicht weh zu tun wenn man sie berührt. (sieht aus als wäre sie schwanger, sie ist aber kastriert)

Da wir im Internet alles abgesucht haben und zum größten Teil bei dickem
Bauch FIP raus kam, sind wir heut aus Sorge zum Notfalltierarzt gefahren. :cry:

Der TA hat sich unsere Kleine angeschaut, abgetastet und auch Ultraschal gemacht. Auf dem Ultraschal Bild waren leichte Wassereinlagerungen zu sehen, leider konnte er das Wasser nicht abnehmen, da es noch zu wenig Wasser war.

Er sagte gleich dadurch das sie noch so jung ist (7 Monate), sieht es so aus als wäre es höchstwarscheinlich FIP, ein Test kann man erst am Montag machen wenn sich noch mehr Wasser angesammelt hat und man es ablassen kann für einen Test. Er hat noch ein Mittel gespritzt, wo sie öfter aufs Klo muss?!

Was uns wundert sie hat keinerlei beschriebener Symptome von FIP, sie isst normal, sie trinkt normal, sie spielt, ist aufgeweckt, Kot und Urin sind normal, nur halt ein dicker Bauch.

Wir machen uns richtig Sorgen, habt ihr irgendwelche Erfahrungen oder sogar Ideen was es anderes sein könnte ausser FIP? Die Ungewissheit ist wirklich grauenvoll.

Achso vor ca. 4 Wochen wurde sie kastriert.

Danke schonmal für eure Antworten
 
25.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: TA sagt FIP. Kann das wirklich sein?! . Dort wird jeder fündig!
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Fip ist nur eine Mögliche Ursache für den "dicken" Bauch. Es gibt einige Krankheiten die Wassereinlagerungen im Bauch verursachen können, auch Herzprobleme.
Es war gut das der Tierarzt dich auf die Möglichkeit von Fip hingewiesen hat, aber jetzt mach dich erst mal nicht Verrückt, es gibt auch Möglichkeiten die harmloser sind. Wurde schon Blut abgenommen?
 
T

tOaN

Beiträge
84
Reaktionen
0
Blut wird morgen abgenommen, Verhalten hat sich seit Gestern nicht verändert, sie frisst, spielt, schmust und schläft wie immer.
Werden morgen mal abwarten was passiert.
Hoffen erstmal das beste :)
 
Sylle

Sylle

Beiträge
2.794
Reaktionen
190
Sei bitte vorsichtig und glaube nicht gleich an das schlimmste denn" Vip ist die am meisten fehldiagnostizierte Krankheit" und kann nur sicher am toten Tier festgestellt werden. Der Arzt wird auf Corona testen. Sollte dieser Test positiv sein heißt das noch lange nicht das Deine kleine auch Fip hat. Ich glaube 95% aller Katzen haben diesen Corona Titer was heißt, das sie schonmal mit dem Virus in Verbindung gekommen sind und Antikörper gebildet haben. Es gibt hier einige Threads zu diesem Thema. Ich drücke Deiner Kleinen ganz doll die Daumen das es nicht diese sch..........Krankheit ist!
 
Kimbaschlotti

Kimbaschlotti

Beiträge
158
Reaktionen
1
@tOaN

Das erinnert mich an die Krankengeschichte von Linus meinem 1 Jährigen Kater der fast gestorben wäre, die noch in den frischen *Schuhen* steckt.

Schau ma hier hab ich alles niedergeschrieben um vielleicht ein wenig zu helfen, bei Linus wurde auch zuerst Fip vermutet, anfänglich sogar einen Darmtumor da er eine Verdickung am Darm hatte, plötzlich einen dicken Wasserbauch bekam, hohes Fieber, hat nicht mehr gespielt usw. Er hatte keinen Tumor, aber es ging ihm so schlecht das wir 3 Wochen tagtägl. um sein Leben gekämpft haben. Ich habe 3 Wochen von morgens bis abends Infos gesucht, die meinen Kater retten könnten, Ursachen Symptome ich habe nicht viel gefunden weil die Symptome so unterschiedlich waren.

http://www.amydestiny.de/Die4Samtpfoten/

ebenfalls hat mir die Catgirly Seite sehr geholfen http://www.catgirly.info/Krankheiten/FIP/

da sehr gut erklärt ist welche FIP Parameter ausschlaggebend sind. Wenn ein sogenanntes FIP Profil gemacht wird, handelt es sich sicher nicht nur um dem Corna Titer sondern auch um eine Elektrophorese oder?Denn der Titer alleine sagt rein gar nichts aus, FIP festzustellen ist sehr schwierig bis unmöglich am lebenden Tier... Bei Linus lag der Albumin/Globulin Quotient bei 0,4 % FIP verdächtigt, Titer 1:1600. Die Wasseransammlungen die Linus hatte war *Transudat* bedeutet wässrig klarflüssig, später wässrig-rosa und Eiweißarm.

Bei FIP spricht man von Exudat*gelb zähflüssig fädenziehend* (eiweißreich)aber auch selbst hier muss es sich nicht zwangsläufig um FIP handeln. Es gibt verschiedene Krankheitsbilder die FIP ähnlich sind. Linus lief als sich das ganze entwickelt hat innerhalb nur 6 Tagen wieder voll ( nach der OP), er wurde notoperiert, die Flüssigkeitsansammlung war enorm 300 ml, die Flüssigkeit hat seine Organe abgequetscht, Biopsien ergaben nichts. Kardiologe sagte: Herz ok.
Hat die kleine Fieber? Hast du mal gemessen? Auch Herzerkrankungen können Wasseransammlungen hevorrrufen, ebenso Viren wie Hämabartonellose, vergrößerte Milz usw.

Verschiedene Werte des Blutbildes sagen schon einiges aus, bei Linus war das BB 4x recht unauffällig, Organprofil ebenfalls.Anfänglich hatte er eine Blutarmut, ebenso wurde er noch mal auf FiV und FelV getestet aber auch hier*negativ*

Behandelt wurde er mit AB was bei Viren nicht greift das hilft nur bei Bakterien, also AB wurde demnach wieder abgesetzt. Cortison war das einzige was ihm geholfen hat, nachdem die Wasseransammlungen durch das Cortison irgendwann wieder verschwanden schwellten seine Organe um das fast 3fache an. Bis jetzt kein erneutes Wasser... und seine Organe schwellen langsam wieder ab. Ich war am verzweifeln da ich dachte jeden Tag meine Katze stirbt, aber ich habe mich von FIP nicht beeirren lassen, der kleine hatte genug Lebenswillen und hat diesen*unbekannten Virus ohne Namen* überstanden. Bei uns wurden mindestens 2 Dinge vermutet, ebenso war im Gespräch von Cholangitis/Hepatitis das ist eine Lebererkrankung die ebenfalls FIP ähnliche Symptome hervorrufen können. Ebenso kann auch eine Blutstauung (Thrombose) im Bereich der Leber dafür verantwortlich sein. Bei FIP Verdacht sollte das Immunsystem nicht gestärkt werden da dadurch die Mutation der Viren begünstigt werden könnte. Cortison fährt das Immunsystem runter, denn auch bei einigen Autoimmunkrankheiten findet der Prozess in der Katze selber statt und die weißen + roten Blutkörperchen zerstören sich selbst.

Wo genau wurden die Wassereinlagungen auf dem Ultraschallbild denn festgestellt? Im Bauchbereich oder eher Brustkorb? Wie sehen seine anderen Organe aus? Wie sieht der Darm aus? Die Ärzte sprechen bei ungewöhnlichen Fällen gern von FIP wenn sie sich Dinge, Symptome und Krankheitsbilder nicht erklären können, die Katze plötzlich ein Fieber bekommt welches man nicht oder nur schlecht in den Griff bekommt, Abnahme die mein Kater zeitweilig auch hatte ennorme Abmagerung und die Wasseransammlungen die man nur schlecht bis gar nicht in den Griff bekommt.

Das ganze fing an Anfang April.. und am 27.05. war vorerst unser letzer Ta Besuch..Linus ist auf dem Weg der Besserung, denn wir haben uns nicht von dem FIP Verdacht beirren lassen, haben nicht dran geglaubt da einige Dinge doch dagegen sprachen, aber einiges auch dafür.

Er hat noch ein Mittel gespritzt, wo sie öfter aufs Klo muss?!
Sicher eine Art Entwässerung damit die Flüssigkeit aus dem Körper ausgeschieden wird. Linus bekam damals Wassertabletten hochdosiert für seinen Wasserbauch.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tOaN

Beiträge
84
Reaktionen
0
Hier die Blutwerte,

bitte helft uns Sie frisst und nimmt am Leben Teil, allerdings macht das Herz aufgrund von 400ml Wassernzunahme schon Geräusche! Ich will Sie nicht aufgeben!
Sie hat kein Fieber und auch sonst wirkt Sie recht normal! Wir wollen Sie nicht aufgeben!



 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Was sagt denn der Arzt zu den Blutwerten? hat er schon in alternative Richtungen gedacht? Welche Therapiemöglichkeiten sieht er?
 
T

tOaN

Beiträge
84
Reaktionen
0
Tierärztin mein FIP ...

Alternative wäre Morgen mit einer Kombination aus Cortison und Antibiotika das Wasser zu stoppen.


Grüße
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Hmmm, ich hoffe so sehr für Euch, dass es nicht FIP ist und die Medikamente anschlagen
.
 
E

Erbse

Gast
Kommt mir alles so bekannt vor. Raya hat auch einen "Kugelbauch" gekriegt. Also zum TA. Blut wurde abgenommen und er meint auch, das wäre ein Anzeichen von FIP. Nur...Raya futtert wie immer, tobt, kuschelt....alles wie immer. Na ja, fast. Ich habe das Gefühl, dass sie schneller "aus der Puste" ist. Bei ihr habe ich aber von Anfang an gedacht, sie ist schneller müde vom Toben als die anderen beiden, als sie noch so jung waren. Habe es aber darauf geschoben, dass Raya gleich Vollgas gibt. Wie soll ich das sagen? Sie rast schneller los. Gibt einfach alles und ist dann kaputt. Ich habe jetzt erst mal die "Ich werf den Ball und Raya holt ihn wieder" Spiele stark eingeschränkt. Erst mal will ich wissen, ob sie krank ist und wenn ja, was sie hat. Dienstag geht's wieder zum TA. Mal sehen, was die Blutergebnisse sagen.
 
Kimbaschlotti

Kimbaschlotti

Beiträge
158
Reaktionen
1
Na ja, fast. Ich habe das Gefühl, dass sie schneller "aus der Puste" ist. Bei ihr habe ich aber von Anfang an gedacht, sie ist schneller müde vom Toben als die anderen beiden, als sie noch so jung waren.
Wurde das Herz mal untersucht?

@TOaN

Du bist dort gut aufgehoben( <) , da eure kleine frisst, kein Fieber hat, spielt und macht und tut wäre das sehr FIP unytpisch. Ich weiß man ist selbst verunsichert, da man davon keine Ahnung hat, aber die Ärtze schmeißen gern FIP in den Raum wenn sie selber nicht wissen was es ist. FIP hat viele Gesichter.. und es ist unglaublich schwer das festzustellen. Du darfst nicht den Mut verlieren, und vorallen Dingen nicht aufgeben. Flüssigkeitsansammlungen im Bauch bedeuten nicht gleich FIP, es gibt so viele Krankheitsbilder die dem ähneln..
Zu den Blutbildern haben mir diese Seiten noch sehr geholfen um die einzelnen Aufschlüsselungen besser zu verstehen + die Catgirly Seite.. lies dich mal durch die Erfahrungsberichte

http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_ephorese_eiweiss.htm

http://www.catgirly.info/Krankheiten/FIP/ ( die steht auch weiter unten)

http://www.idexx.de/pdf/de_de/smallanimal/education/client-education/du_fip_de.pdf

http://www.mainecoon-raphelt.de/Labordiagnostik.htm

Ich weiß das es viele Infos aufeinmal sind, aber man muss sich belesen sonst versteht man das ganze nicht. Ich glaube ganz fest daran das deine kleine kein FIP hat, sondern es was anderes ist wie bei uns. Wenn ich meinen kleinen Kater heute sehe, wie er wieder spielt und macht und tut fast so als wäre nix gewesen finde ich es schon ziemlich unglaublich als der FIP Verdacht ausgesprochen wurde. FIP ist ein Todesurteil für jede Katze, und mein kleiner Linus lebt immer noch ;) Eine Ursache hat man zwar bis heute nicht gefunden( es wurmt mich ja) , aber dafür eine Medikation die ihm das Leben gerettet hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Erbse

Gast
Nein, Herz ist noch nicht untersucht worden. Wird es aber als nächstes in Angriff nehmen. habe dieses schneller aus der Puste sein darauf geschoben, dass sie immer sofort Vollgas gibt. Also erst mal wie ne Irre mit Rakete im Po und dann puuhhhh....kaputt. darum habe ich nie wegen Herz nachgedacht. Wird sie jetzt komplett umkrempeln lassen.
 
Kimbaschlotti

Kimbaschlotti

Beiträge
158
Reaktionen
1
Nein, Herz ist noch nicht untersucht worden. Wird es aber als nächstes in Angriff nehmen. habe dieses schneller aus der Puste sein darauf geschoben, dass sie immer sofort Vollgas gibt. Also erst mal wie ne Irre mit Rakete im Po und dann puuhhhh....kaputt. darum habe ich nie wegen Herz nachgedacht. Wird sie jetzt komplett umkrempeln lassen.
Wie sieht es aus mit einem Blutbild + Organprofil? Ist das auch angedacht?
 
lorel

lorel

Beiträge
2.195
Reaktionen
15
Von uns natürlich auch die Besten Wünsche an die kranken Tiere dass sie bald wieder Gesund werden.
 
Sylle

Sylle

Beiträge
2.794
Reaktionen
190
Ich drücke auch ganz fest die Daumen!
 
T

tOaN

Beiträge
84
Reaktionen
0
Kleines Update:

Wir waren am Sonntag wieder in der Klinik. Sie wurde geröntgt, leider sah man auf den Aufnahmen aufgrund des Wassers nichts.
Laut Ärztin hat Sie Muskelmasse abgebaut, kein Wasser. Die Temperatur lag bei 39,9 und Sie meinte Fieber.
Daraufhin hat Sie uns noch ein Mittel gegen Fieber mitgegeben.

Mediikation also Entwässerung + AB + Fiebermittel. Das Fieber war am Montag aber wieder weg, ich denke die Temperatur kam vom Stress! Aktuell mag Sie weder Transportbox noch sonstige Anzeichen für eine Reise.


Ich habe eine Überweisung zum Kardiologenn bekommen, leider hat dieser mir erst für heute einen freien Termin gehabt.

Subjektiv kommt es mir so vor als ob der Stress auch ein großer Faktor ist. Der Wasserbauch ist meines erachtens nach geschrumpft. Sie wiegt aktuell 3 Kilo.

Der Zustand ansonsten ist recht normal, Sie ist aufgrund des Stress gereitzter, Spielt, schmust und frisst aber normal! Sogar Sprünge und Jagen sind möglich.
Augen sind klar, Reaktion ist vorhanden, kein Durchfall, Fell ist schön!

Wir kämpfen nun schon 2 Wochen und werden das auch weiter tun!

Ich halte euch auf dem laufenden.
 

Schlagworte

katze stirbt an fip

,

herzproblem blut werte

,

katze hinterbeine rutschen weg fip

,
Katze vergrößerte Milz FIP
, wie fühlt sich fip bauch, katze hat kein lebenswillen mehr, Symptome wie bei fip aber kann es was anderes sein, rosa flüssigkeit im bauch katze, unauffälliges Blutbild katze, wirkt antibiotika bei fip verdacht, das herz macht was es will, was sagt meine katze?, hypothermie bei katzen in verbindung mit fip, katze gehtt nicht aufs klo hat hohes fieber, flüssigkeit im bauch der katze durch cholangitis

Ähnliche Themen