Wir bauen unseren Katzengarten

  • Autor des Themas wardpac
  • Erstellungsdatum
wardpac

wardpac

Beiträge
14
Reaktionen
0
Heute ist es so weit - wir bauen unseren Katzengarten.
Die Sonne schein, das Wetter macht
endlich einigermaßen mit.

Wir haben uns für die elektrische Lösung entschieden. Alle anderen Möglichkeiten kamen eigentlich nicht in Frage.

Morgen folgen Bilder vom Aufbau und hoffentlich vom ersten Freigang ohne Leine.

Ich bin ganz aufgeregt und musste mich schnell mitteilen.



Liebe Grüße,
Petra
 
27.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wir bauen unseren Katzengarten . Dort wird jeder fündig!
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Oh, da bin ich mal gespannt.

Ich muss leider noch ein wenig damit warten aber dann hol ich mir hier schonmal ein paar Ideen.;-)
 
wardpac

wardpac

Beiträge
14
Reaktionen
0
So, jetzt kann ich Euch ein paar Fotos zeigen.

Erst mal ein paar Details zum Garten:
Reihenmittelhausgarten, Terrasse ca. 4 x 7 m am Haus, links und rechts mit einer Sichtschutzwand aus Holz.
Gartengrundstück ca. 14 X 7 m, links und rechts mit Tujahecke abgegrenzt, ca. 2,20 m hoch, in der Mitte des Grundstücks kleiner Hügel, ca. 0,5 - 1 m hoch.
Am oberen Ende steht links noch ein kleines Gartenhäuschen.

Grundstück_gesamt.jpg

Schnell war uns klar was wir nicht möchten:
da das Grundstück relativ schmal ist, möchten wir keinen Zaun der über zwei Meter hoch - das würde uns erdrücken und wir würden uns vorkommen als säßen wir im Käfig.
Die Hecken müssen auch regelmäßig gestutzt werden und müssen somit zugänglich bleiben.
Außerdem käme ein Mattenzaun auf mindestens 2 500 Euro, Maschendrahtzaun wäre billiger aber auch einfach nicht schön.

Dann bin ich hier fündig geworden:
katzenoase-münchen.de

Das Netz ist 1,20 m hoch und mit Kunststoffpfählen und Erdhülsen im Boden verankert.
Durch die Erdhülsen lässt sich der Zaun zum Heckenschneiden und Rasenmähen einfach entfernen.
Wir ließen den Zaun komplett von der Katzenoase GmbH installieren. Wir haben uns die elektrischen Arbeiten nicht selber zugetraut.

So jetzt aber die Fotos:

DSCN0776.jpg
DSCN0777.jpg
DSCN0780.jpg
DSCN0789.jpg
DSCN0790.jpg
DSCN0791.jpg
DSCN0801.jpg
DSCN0803.jpg

Ein Katzenhaus haben wir auch noch gebaut, ein Kratzbaum folgt.
Das Haus muss noch gestrichen werden und die Äste für den Kratzbaum liegen bereit.

Aber momentan ist der Garten und das Haus auch so spannend genug.
Iron ist als erster raus - Maiden als nächstes und unser kleines Mädchen Emily the Strange war nicht ganz so mutig.

Aber seht selbst:

DSCN0804.jpg
DSCN0806.jpg
DSCN0807.jpg
DSCN0808.jpg
DSCN0817.jpg
DSCN0833.jpg
DSCN0837.jpg
DSCN0849.jpg
DSCN0851.jpg
DSCN0854.jpg
DSCN0856.jpg
DSCN0864.jpg
DSCN0866.jpg
DSCN0869.jpg
DSCN0878.jpg
DSCN0882.jpg
DSCN0884.jpg
DSCN0888.jpg
DSCN0889.jpg

So, weitere Bilder folgen - das Wetter hat uns jetzt leider einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Viele Grüße,
Petra
 

Anhänge

Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
Sehr schön geworden, da können die Katzennasen frische Luft und (wenn sie denn mal da ist) Sonne genießen.

Muss aber mal nachfragen, handelt es sich bei euch um ein Netz oder ist es ein festes Material?

Wäre auch nett wenn ihr mal die Kosten verraten könntet.
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Die Kosten wären interesant, wird es pro Meter berechnet?

Habe eine Dachterasse, die per Wendeltreppe vom Wohnzimmer nach oben führt und ein Gläshäuschen vor dem Ausgang!
Wir haben immer Angst, das sie dann auf dem Dach spazieren und ein Geländer, was vorhanden ist, wo sie leider ohne Probleme durchpassen. Außerdem müssen wir noch Zugang zum Dach für den Schonsteinfeger gewehrleisten, daher wäre es auch eine tolle Lösung für uns, denn die Stäbe könnte man am Geländer befestigen.
 
wardpac

wardpac

Beiträge
14
Reaktionen
0
das ganze ist ein Netz - ähnlich einem Weidezaun für Hühner.
Nur die Höhe 1,20 m und die Maschenweite ist in diesem Fall speziell.
Hühnerzäune sind nicht ganz so hoch, soviel ich weiß nur bis 1,10 m, erhältlich.
1.20 m ist für uns ausreichend, da Katzen nicht in eine Hecke springen, dieser Zaun kann aber auch bis 1,70 m erhöht werden.

An einer Seite ist das Netz erhöht am Sichtschutz befestigt. Also denke ist eine Befestigung an einem Geländer kein Problem.

DSCN0789.jpg

Hinten am Grundstück sind bei uns einbetonierte Randplatten. In die wurden einfach Bohrungen im Durchmesser der Pfosten gebohrt, so haben wir hier zusätzlich 20 cm an Höhe gewonnen.

DSCN0790.jpg


Die Preise sind ca.-Preise vom Anbieter:

Circa-Preise, da etwas mengenabhängig
Elektronetz 7,-- /m
Impulsgerät 150,--
Stab 120cm 6,-- (ca. alle 2,5m)
Stab 120cm, verstärkt 9,-- (evt. für Ecken)
Stab 170cm 12,--


Uns hat das Ganze 700 Euro gekostet, dazu kommen Montagekosten, Montagematerial und Anfahrt.
Immer noch billiger als ein komplette Einzäunung mit einem Mattenzaun.

Uns war's das wert - ich möchte keine Katze mehr am Straßenrand finden und auch keine verärgerten Nachbarn haben.

Viele Grüße,
Petra
 
Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
Wie dick sind denn die Stäbe, wir haben ein Netz von weidezaun.de, die mitgelieferten Stäbe waren leider sehr dünn und fingen noch einiger Zeit an sich zu biegen.

Wir haben sie durch Holzstäbe ersetzt, die sind allerdings nur in die Erde gesteckt. Die Idee mit den Bodenhülsen finde ich sehr praktisch, mal sehen ob wir das irgendwann noch mal einbauen.

Sind eure denn schon an das Netz gekommen? Unsere waren alle 3 einmal dran, der Schreck hat gereicht um sie von weiteren Versuchen abzuhalten.

So sieht es bei uns aus



Das Netz ist jetzt im 4. Jahr und fängt langsam an spröde zu werden, irgendwann müssen wir es wohl austauschen.

Der Einbau ist, trotz Strom, auch für einen Laien recht einfach. Wir haben das Stromgerät nur geerdet, mit dem Netz verbunden und dann in die Steckdose gesteckt.
 
Sky Eyes Lara

Sky Eyes Lara

Beiträge
6.428
Reaktionen
126
Ohhhh, ich hätte ja auch gerne so eine schöne Oase für meine Mädels. :oops: Ich habe zwar einen Garten, aber der ist für mich nur über den Keller erreichbar, habe keinen direkten Zugang und auch kein Strom dort. Dennoch habe ich mir überlegt, den beiden dort unten ein kleines Reich einzurichten, weil ich (sollte mal ein Sommer kommen) nicht gern allein im Garten hocken möchte, während die beiden oben (1. Stock) in der Bude hocken.

Also habe ich mir gestern einen Eisenpavillon gekauft (9 m² Fläche) und muss mir dazu noch das Katzennetz besorgen, um diesen ausbruchsicher zu gestalten. Ich hatte auch vor, die Rasenfläche darunter umzugraben, Unkrautplane drauf und Holzfliesen als Terrasse anzulegen, damit man diese Innenfläche nicht mehr mähen muss. Ich glaube aber, dass das eine Schnapsidee ist... ich stelle mir das einfacher vor als es wohl ist. Mal sehen. Jetzt brauche ich nur noch ein paar Ideen, wie ich ihnen Klettermöglichkeiten und so was darein stelle und da ich faul bin, möchte ich auch nicht permanent alles dort wieder raus räumen... also muss es witterungsunempfindlich sein.

Leider ist das Wetter jetzt nicht so prickelnd, dass ich anfangen könnte... menno. :-?
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Ist das denn wirklich ausbruchsicher??? Hätte trotzdem erstmal Angst, dass sie irgendwo durchkommen.

Und lasst ihr sie nur unter Aufsicht raus oder auch mal allein?
 
Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
Solange das Netz unter Strom steht (oje hört sich echt gefährlicher an wie es ist) ist bei uns noch keiner ausgebüchst.

Wir haben mal den Fehler gemacht und das Gerät deaktiviert, das wurde gleich ausgenutzt um mal die Nachbarn auf der Terrasse zu besuchen.
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Solange das Netz unter Strom steht (oje hört sich echt gefährlicher an wie es ist) ist bei uns noch keiner ausgebüchst.

Wir haben mal den Fehler gemacht und das Gerät deaktiviert, das wurde gleich ausgenutzt um mal die Nachbarn auf der Terrasse zu besuchen.
Hm, dann ist das eine echt gute Methode mit dem Zaun. Wirkt nicht so eingesperrt wie bei 2m hohen Palisaden drumrum.
 
Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
Wir hatten letzte Woche Handwerker hier, die waren unter anderem auch im Garten.

Irgendwann fragte dann einer, haben sie denn keine Angst das die Katzen mal abhauen?

Der hat das Netz nicht mal bemerkt, erst als wir davon erzählt haben ist es aufgefallen.
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Hach, da werd ich ganz hibbelig...
Will auch endlich in ein Haus ziehen mit Garten aber muss much noch etwas gedulden. Den beiden Katzen gefällts auch so gut draußen aber geht halt nur an der Leine. Also wenn Dosi wieder reinwill muss man mit und das wollen sie nicht immer sooo gern. Kann ihnen nur erstmal nicht mehr bieten.

Bald...
 
T

Tessin

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo, ich möchte auch einen Teil unseres Gartens katzensicher machen. Worauf muss ich achten?
Wie groß muss es mindestens sein?
Ich weiß auch noch nicht, ob sie durch eine Katzenkappe nach draußen gelangen sollen/können oder durch die Terrassentür?
Version 1: katzenklappe würde bedeuten, ein kleinerer Auslauf, den sie ständig benutzen könnten
Version 2: raus durch die Terrassentür, größerer Auslauf, können sie aber nur nutzen, wenn wir dabei bzw. da sind.

Was meint ihr, was wäre besser?

Danke für eure Ratschläge, Meinungen!
 
wardpac

wardpac

Beiträge
14
Reaktionen
0
Wie dick sind denn die Stäbe, wir haben ein Netz von weidezaun.de, die mitgelieferten Stäbe waren leider sehr dünn und fingen noch einiger Zeit an sich zu biegen.

Wir haben sie durch Holzstäbe ersetzt, die sind allerdings nur in die Erde gesteckt. Die Idee mit den Bodenhülsen finde ich sehr praktisch, mal sehen ob wir das irgendwann noch mal einbauen.

Sind eure denn schon an das Netz gekommen? Unsere waren alle 3 einmal dran, der Schreck hat gereicht um sie von weiteren Versuchen abzuhalten.

So sieht es bei uns aus



Das Netz ist jetzt im 4. Jahr und fängt langsam an spröde zu werden, irgendwann müssen wir es wohl austauschen.

Der Einbau ist, trotz Strom, auch für einen Laien recht einfach. Wir haben das Stromgerät nur geerdet, mit dem Netz verbunden und dann in die Steckdose gesteckt.

Unsere Stäbe haben einen Durchmesser von 1,5 cm. Die Endpfosten haben einen Durchmesser von 2 cm. Das Netz ist nicht komplett bestromt. Nur unten und oben. Die waagrechten Litzen in der Mitte sind geerdet. Das Netz ist UV-beständig und lt. Lieferant unkaputtbar.

Ohhhh, ich hätte ja auch gerne so eine schöne Oase für meine Mädels. :oops: Ich habe zwar einen Garten, aber der ist für mich nur über den Keller erreichbar, habe keinen direkten Zugang und auch kein Strom dort. Dennoch habe ich mir überlegt, den beiden dort unten ein kleines Reich einzurichten, weil ich (sollte mal ein Sommer kommen) nicht gern allein im Garten hocken möchte, während die beiden oben (1. Stock) in der Bude hocken.

Also habe ich mir gestern einen Eisenpavillon gekauft (9 m² Fläche) und muss mir dazu noch das Katzennetz besorgen, um diesen ausbruchsicher zu gestalten. Ich hatte auch vor, die Rasenfläche darunter umzugraben, Unkrautplane drauf und Holzfliesen als Terrasse anzulegen, damit man diese Innenfläche nicht mehr mähen muss. Ich glaube aber, dass das eine Schnapsidee ist... ich stelle mir das einfacher vor als es wohl ist. Mal sehen. Jetzt brauche ich nur noch ein paar Ideen, wie ich ihnen Klettermöglichkeiten und so was darein stelle und da ich faul bin, möchte ich auch nicht permanent alles dort wieder raus räumen... also muss es witterungsunempfindlich sein.

Leider ist das Wetter jetzt nicht so prickelnd, dass ich anfangen könnte... menno. :-?
Das mit dem Pavillion ist auch keine schlechte Idee. Uns war auch wichtig, dass wir mit den Katzen den Garten genießen können.

Ist das denn wirklich ausbruchsicher??? Hätte trotzdem erstmal Angst, dass sie irgendwo durchkommen.

Und lasst ihr sie nur unter Aufsicht raus oder auch mal allein?
Bis jetzt ist es ausbruchsicher. Bin aber immernoch dabei wenn die Fellnasen draußen sind.
Später möchte ich eigentlich eine Katzenklappe einbauen.

Hallo, ich möchte auch einen Teil unseres Gartens katzensicher machen. Worauf muss ich achten?
Wie groß muss es mindestens sein?
Ich weiß auch noch nicht, ob sie durch eine Katzenkappe nach draußen gelangen sollen/können oder durch die Terrassentür?
Version 1: katzenklappe würde bedeuten, ein kleinerer Auslauf, den sie ständig benutzen könnten
Version 2: raus durch die Terrassentür, größerer Auslauf, können sie aber nur nutzen, wenn wir dabei bzw. da sind.

Was meint ihr, was wäre besser?

Danke für eure Ratschläge, Meinungen!
Eine Mindestgröße kann ich dir auch nicht sagen. Das kommt ja ganz auf die Terrasse bzw. auf den Garten an. Uns war wichtig, dass wir zusammen mit den Katzen draußen sein können. Allein erstmal nicht - wenn sich der Zaun bewährt bauen wir eine Katzenklappe ein.
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Bitte berichte dann weiter, wie es läuft und ob keiner ausbüchst. ;-)
 
wardpac

wardpac

Beiträge
14
Reaktionen
0
Ja, mach ich gerne.
Unser Iron ist der Mutigste, Maiden und Emily sind nicht ganz so mutig.
Iron hat an jeder Gartenseite eine gewischt bekommen - hat ihn aber nicht weiter gestört. Nach einer Flucht zu Herrchen, mit dem Hinweis "ätsch, das mach mir gar nichts aus", ist er gleich wieder raus.

Maiden und Emily trauen sich bis jetzt nur auf die Terrasse. Aber mit jedem Tag trauen sie sich weiter.
Ich denke bis jetzt ist der Zaun sicher und wir können problemlos lüften, auf die Terrasse raus und den Nichtsommer genießen.
 

Schlagworte

katzengarten selber bauen

,

katzenspielplatz garten

,

katzengarten bauen

,
katzengarten netz
, katzenspielplatz bauen, katzengarten gestalten, einfacher katzengarten, katzengarten, katzen Spielplatz Garten, hühnerzaun baden-württemberg höhe, erstellung eines katzengartens, katzengarten pavillon, wo kann man katzengarten besichtigen, einzäunung garten katzen, terrasse katzensicher gestalten

Ähnliche Themen