3. Katze ? Zusammenführung ?

  • Autor des Themas LadyVengeance
  • Erstellungsdatum
L

LadyVengeance

Beiträge
66
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben :)

Mein Freund und ich würden uns gerne eine 3. Katze ins Haus holen und dazu würde ich nun kurz mal alles genau beschreiben, damit ihr euch die Situation besser vorstellen könnt.

Meine beste Freundin hat eine Katze (8 Jahre alt, weiblich, kastriert, Hauskatze) und muss leider ihre geliebte Katze abgeben.
Ihre Katze ist sehr scheu und braucht lange Zeit um sich an andere Menschen zu gewöhnen,(nicht bei allen Menschen) die kleine Katze kennt meinen Freund und mich schon länger und
mag uns total gerne (schmust mit uns und und und).
Die Frage ist nun, ob wir sie bei uns aufnehmen sollten. Wir haben schon 2 süße Katzen (beide weiblich, kastriert, Hauskatzen, 2 & 3 Jahre alt)

Kurze Beschreibung unserer Katzen:

Taake 3J.:
Schlank, recht klein, manchmal ein kleiner Wirbelwind und manchmal total entspannt und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.
Spielt gerne, rennt gerne, braucht manchmal ihre Ruhe.

Pünktchen 2J.:
Relativ schlank und klein.Sehr verspielt, immer aufgedreht und sucht immer was neues, prügelt sich gerne mal mit Taake, aber wenn sie zur Rihe kommt, auch total entspannt.

Katze von meiner Freundin 8J.:
Etwas größer und dicker. Spielt auch sehr gerne und ist sehr aktiv.Manchmal Menschenscheu und sehr verschmust (bei Menschen die sie ins Herz geschlossen hat).


Wir haben ein Haus mit einer Katzenterasse, wo unsere 2 jeden Tag raus dürfen. Unser Haus ist für die Katzen komplett zugänglich (außer Dachboden ;))

Insgesamt 5 Kratzbäume davon 2 Deckenhoch, Liegemulden für Heizung, Fenstersims genug Spielzeug und 4 Katzentoiletten.


Taake haben wir mit ca. 10 Wochen bekommen (Juni 2010) und Pünktchen mit 6 Monaten April 2011.
Das Zusammenführen der beiden ging relativ schnell gut. Ca. 3-5 Tage.

Pünktchen hat im Tierheim mit vielen anderen Katzen zusammengelebt. Die Katze meiner Freundin kennt andere Katzen lebt aber allein bei ihr. (über 1 Jahr)


Ich hoffe ihr habt genug Informationen und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr uns einen Rat geben könntet, ob die 3 zusammen passen könnten oder nicht.

& wie kann man sie am besten zusammenführen? :)

Ich freue mich auf eure Antworten. :)
 
28.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 3. Katze ? Zusammenführung ? . Dort wird jeder fündig!
Saiyurij

Saiyurij

Beiträge
671
Reaktionen
1
Huhu,
schön dass ihr der Katze ein neues Zuhause geben wollt!!

Kennt sie denn andere Katzen?
Ich kenne mich nicht so gut aus mit Zusammenführungen, aber mit 8 Jahren ist sie ja doch nicht mehr die jüngste und ich hätte Sorge dass sie nicht mehr "kommunizieren" kann, wenn sie ihr Leben nur unter Menschen verbracht hat...
Außerdem könnte es sein dass sie sehr eifersüchtig auf die anderen zwei Katzen ist, da sie es ja gewohnt ist ihre Menschen für sich zu haben.
 
L

LadyVengeance

Beiträge
66
Reaktionen
0
Ja, ich denke schon dass sie andere Katzen kennt, da sie vorher raus konnte, aber ob sie schon mit anderen zusammen gelebt hat, weiß ich nicht. Seit ca. 1 Jahr oder so, ist sie ja nur in der Wohnung und hatte seitdem kein Kontakt mehr zu anderen Katzen. Sie ist leider sehr viel alleine zu hause.
 
L

LadyVengeance

Beiträge
66
Reaktionen
0
Hier nochmal ein neuer Bericht, aufgrund auftretender Probleme: Vorab aber eine Beschreibung der Katzen und ähnlichem:

Infos und Beschreibung zu Taake, Pünktchen und Puschi.




Taake

Geschlecht: Weiblich (kastriert)
Farbe: Schwarz
Rasse: EKH
Größe: Ca. 20cm hoch und 40-50cm lang
Gewicht: Ca. 3,5 Kg
Alter: 3 Jahre
Haushalt: King/Kuper seit 28.06.2010 mit ca. 8 Wochen
Vorgeschichte: Kam als Baby zu uns. Bis April 11 kein Kontakt zu anderen Katzen.





Pünktchen

Geschlecht: Weiblich (kastriert u. tätowiert)
Farbe: 3 / 4 Weiß, 1 / 4 Schwarz
Rasse: EKH
Größe: Ca. 20cm hoch und 40-45cm
Gewicht: Ca. 3,5 – 4,0 Kg
Alter: 2,75 Jahre
Haushalt: King/Kuper seit ca. Mitte April 2011 mit ca. 6 Monaten
Vorgeschichte: Schlechte Erfahrungen. Kontakt zu andern Katzen, da sie aus dem Heim kommt.





Puschi

Geschlecht: Weiblich (kastriert)
Farbe: überwiegend Schwarz mit vereinzelten weißen stellen
Rasse: BKH
Größe: Ca. 30cm hoch und 50cm lang
Gewicht: Ca. 4,5 – 5Kg
Alter: zwischen 5 und 8 Jahren
Haushalt: King/Kuper seit 31.05.2013 mit ca. 5 bis 8 Jahren
Vorgeschichte: Großteils unbekannt, das letzte Jahr als Wohnungseinzelkatze gehalten und recht
häufig allein.



Charakterbeschreibung



Taake

Taake ist eine kleine Diva, die gerne mal Aufmerksamkeit in der richtigen Dosierung verlangt. Auffällig ist, dass sie eher selten Miaut. Sie schläft auch gerne recht viel und dies an verschiedenen Plätzen. Wenn sie mal kein Bock auf Menschen hat, verzieht sie sich gerne mal einen ruhigen Ort, wo sie dann chillt. Taake spielt auch ganz gerne mal, aber dazu muss man sie aber erst animieren, da sie doch einige Sachen einfach uninteressant findet. Eine Schnur Jagen oder Klickern macht ihr aber großen Spaß. In den Abendstunden jagt sie sich auch gerne mal mit Pünktchen durch das Haus. Hin und wieder ist auch eine kurze Prügelei mit Pünktchen dabei, wo man aber nicht zwischen gehen muss. Im großen und ganzen ist sie eine eher ruhige Katze, die aber auch mal ihre wilden Momente hat und gerne mal spielt oder sich auch gerne mal intensive Streicheleinheiten abholt. Hat sich sehr gut uns und unserem Tagesablauf angepasst.



Pünktchen

Pünktchen ist ein kleines aufgedrehtes Wesen, was sich recht gut eingelebt und sich unserem Tagesablauf auch halbwegs angepasst hat (nicht so gut wie Taake). Pünktchen kommt oft auf einem zu und will gestreichelt werden oder irgendetwas anderes. Dabei Miaut sie auch recht oft. Wenn man mit ihr spielt ist sie auch recht wild. Pünktchen lässt sich im Gegensatz zu Taake für mehrere Spiele und Spielzeug begeistern. Beim Klickern ist sie meist auch immer voll dabei. Jagd sich auch gerne mal mit Taake durchs Haus. Pünktchen zieht sich eher selten zurück und schläft meist dort wo auch Menschen sind. Oft läuft sie einem auch hinterher und Miaut dabei, weil sie was will, das kann manchmal schon nervig sein. Pünktchen lässt sich auch gerne mal etwas länger verwöhnen und legt sich zum streicheln auch gerne mal auf den Schoß. Im großen und ganzen ist wilder und braucht mehr Aufmerksamkeit und Beschäftigung als Taake.



Puschi

Puschi ist der Neuankömmling in der Familie und nun auch die älteste Katze. Da sie uns vorher schon kannte, war dort schon eine Vertrauensbasis geschaffen. Puschi ist momentan noch sehr schreckhaft und verkrümelt sich sehr oft in Ecken und kommt auch zum teil stundenlang nicht hervor. Wenn man sich ihr behutsam und ruhig nähert kommt sie auch hervor und lässt sich streicheln. Sie ist sehr Kuschelbedürftig und zeigt dies auch sehr deutlich in dem sie die ganze Zeit um einen herumstreift und einen anstubst. Sie schaut auch beim spielen manchmal interessiert um die Ecke, aber die Situation ist noch zu frisch, sodass man noch nicht viel sagen kann. Sie muss sich erst noch an die ganzen neuen Eindrücke und ähnliches gewöhnen.






Verhalten unter – und zueinander




TaakePünktchen

Die beiden akzeptieren sich und kommen miteinander aus. Freundschaft oder starke Zuneigung wird man aber nicht finden. Sie jagen sich manchmal gegenseitig spielerisch durchs haus usw. aber kuscheln und gegenseitiges Putzen ist auch nach über 2 Jahren zusammenleben noch nicht zu beobachten. Der ein oder andere Nasenstubser oder auch mal kurz am Ohr o.ä. lecken war schon mal drin und sie liegen manchmal auch dicht beieinander aber mehr ist da nicht. Also relativ normales Verhältnis zueinander. Gelegentlich kommt es auch mal zu Raufereien, manchmal mehrmals am Tag manchmal auch ein paar Tage gar nicht





TaakePuschi

Nach knapp 3 Tagen ist natürlich noch gegenseitiges anstarren angesagt. Gefaucht wird auch mal aber verdächtig wenig nach so kurzer Zeit. Taake ist interessiert und beobachtet viel, aber wenn Puschi sie mit bösen Gesten vertreibt, zieht Taake sich auch wieder zurück und alles geht denn gewohnten Gang wie sonst auch. Puschi muss sich erst an andere Katzen gewöhnen. Prognose: Das könnte was werden.





PünktchenPuschi

Pünktchen hat sich anscheinend gefreut, als sie Puschi zum ersten mal gesehen hat und ist direkt auf sie zugelaufen. Dies war leider etwas zu hektisch und forsch für Puschi, die dieses Verhalten mit bösen Fauchen und Knurren bestraft hat. Pünktchen zeigt sich ziemlich neugierig gegenüber Puschi, aber hat auch enorm Respekt zum teil auch Angst vor Puschis geknurre und gefauche. Pünktchen faucht zurück und verzieht sich dann aber. Das Verhältnis zwischen den beiden ist angespannter als bei Taake und Puschi, dadurch das Pünktchen etwas hektischer ist. Prognose: Wird schwieriger, aber ich hoffe das Pünktchen nicht ausgeschlossen wird.


Zusammenführung


Pünktchen zu Taake

Die Bereiche wurden im Vorfeld natürlich Katzengerecht vorbereitet.
Taake hat knappe 10 Monate bei uns alleine gewohnt bevor Pünktchen neu dazu gekommen ist. Pünktchen hatte erstmal eine Bereich für sich alleine und konnte dort alles beschnuppern. Sie ist am anfang kaum aus dem Bad raus und hat dort stundenlang einfach nur gelegen. Nach ein paar stunden haben wir die Tür geöffnet und Taake konnte auch in diesen Bereich. Die Begegnung war eher negativ. Taake hat Pünktchen ganz klar als Feind und Eindringling betrachtet und dies auch gezeigt durch heftiges Knurren und Fauchen. Knappe 3 Tage lag Taake unterm Bett und hat solange Pünktchen im Blickfeld war nur geknurrt und das vom Feinsten. An schlaf war nicht zu denken. Danach ging es so langsam immer besser und irgendwann hat Taake einfach akzeptiert, das da jetzt noch jemand ist.



Puschi zu Taake und Pünktchen

Es wurde wieder der Extra Bereich vorbereitet und extra Sachen von Taake und Pünktchen dort aufgrund des Geruchs platziert. Um ca. 18 Uhr war die Ankunft war die Ankunft von Puschi und dann haben wir sie im extra Bereich raus gelassen. Sie hat sich natürlich sofort versteckt (hinter der Waschmaschine) und blieb dort lange Zeit hinter. Da sie uns aber schon kennt kam sie zwischendurch mal raus und lies sich streicheln. Taake und Pünktchen haben schon gespürt das irgendetwas anders ist wegen dem Geruch. Nach ca. 5 stunden wurde die Tür einen kleines Spalt geöffnet, so dass sie sich riechen und evtl. sogar gegenseitig hören konnten. Eine weitere stunde später haben wir dann erst Pünktchen für ca.10 Minuten zu Puschi gelassen. Es wurde natürlich geknurrt und gefaucht. Danach haben wir Taake ebenfalls zu Puschi gelassen. Taake ist aber nach knapp 5 Minuten auch schon wieder gegangen. Die Nacht haben wir sie noch getrennt voneinander gelassen. Am nächsten Tag um ca. 11 Uhr nach dem Arzttermin von Puschi, waren alle Bereiche offen und jeder konnte hin wo er wollte. Taake und Pünktchen sind natürlich sofort wieder Richtung Puschi um sie zu beobachten. Im Laufe der Zeit hat Puschi auch den Rest des Hauses beschnuppert, zwar meist sehr vorsichtig und schreckhaft, aber das ist ja normal. Mittlerweile hat sie einige verstecke gefunden wo sie sich verkrümeln kann. Taake und Pünktchen reagieren beide sehr positiv auf Puschi und verziehen sich auch recht schnell wieder oder beobachten aus sicherer Entfernung. Jeder hat genug Platz um sich aus dem Weg zu gehen. Es läuft der ganz normale Alltag nur mit der Tatsache, das jetzt noch jemand neues dazu gestoßen ist. Im Laufe der nächsten Tage, Wochen, wird Puschi schon merken, das alles ganz angenehm ist usw. Sie traut sich von Tag zu Tag mehr.


So kommt der springende Punkt: Der letzte Satz mit " sie traut sich mehr" passt nun doch nicht mehr ganz.Pünktchen fängt nämlich seit ca 2 oder 3 Tage an Puschi etwas nachzustellen und auch mal anfangen zu Jagen, aber eher spielerisch und nicht Aggressiv. Puschi versteht dies nicht und es gibt ein extremes Geschrei ihrerseits aus. ds hört sich am als würde das arme Wesen Schlachten. Sowas hab ich echt noch nie vorher gehört. Sie schreit und verkriecht sich dann irgendwie, weil sie sich von Pünktchen in die Ecke gedrängt fühlt und sich wahrscheinlich schutzlos fühlt. Das kann ja auf dauer nicht so weiter gehen. Nun ist Puschi wieder schreckhafter und faucht und Knurrt wieder mehr. Bleibt meist im Versteck (z.b unterm Bett) und kommt eher raus, wenn die Luft rein ist. Sobald Pünktchen wieder zu nah kommt, ist sie wieder unterm Bett. Habt ihr da Ratschläge und Tipps? Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht? Wie kann sich das noch ändern oder werden die beiden nie miteinander klar kommen...
 
Sam_Luna

Sam_Luna

Beiträge
77
Reaktionen
0
Hey, also dein letzter Beitrag ist ja jetzt doch schon nen Monat her, hat sich da etwas getan? Ich kann dir leider nicht helfen .. versuche momentan auch zwei 2 Jährige Katzen ( die noch keine andere Katzen kennen) und eine 10 Wochen alte Katze zusammenzuführen (ist ein wildfang, war tagelang ohne mutter unterwegs und hat viel geschrien) .. und hab auch echt ein wenig angst, dass das nicht klappt.
 

Schlagworte

dritte katze aufnehmen

,

zusammenführung einer katze die keine anderen katzen kennt

,

katzenzusammenführung bei dritter katze

,
katze mag keineandere katze
, katzenzusammenführung alte katze zieht sich zurück, katzenzusammenführung fauchen knurren wilde jagd, katzenzusammenführung nach kastration, katzenzusammenführung mit kleinen Kätzchen, dritte katze zieht ein, zusammenführung katzen ablauf

Ähnliche Themen