• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Notfall, Katze bewegt sich nicht mehr! Bitte helft mir.

G

ginawilma

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo liebe Leute,

Ich weiß nicht was ich tun soll, er bewegt sich kaum noch und ich weiß wenn ich wieder zum Tierarzt fahre will er ihn einschläfern. Ich erzähle kurz und bitte so sehr, dass mir jmd ein paar Worte sagen kann. Ich bin am Ende mit den nerven.

Also mein kleiner ist auch Nierenkrank, letztes Hallo liebe Leute,

ich habe mir euren thread durchgelsen und hoffe so sehr auf unterstützung beziehungsweise Beratung.
Also ich habe einen Kater, den Moppel. Er ist mein erstes richtiges Haustier, 10jahre lang mit mir und seit 5 jahren leben wir zwei alleine. Ich bin erst 23Jahre und habe noch nicht sehr viel Erfahrung mit solchen Dingen.

Also mein kleiner ist auch Nierenkrank, letztes Jahr wurde das diagnoziert.

Harnstein: 3,5
Kreatinin: 165

Wir haben damals auf das Diät-futter umgestellt, seither lief auch alles
super. Das ist jetzt gut 10Monate her.
Die letzten Tage ist mir allerdings wieder aufgefallen, dass er sich veränderte, weniger gegessen hat, unrühiger wurde ect. man spürt das ja bei seinem liebling.
Gestern morgens hatte er plötzlich leichte Zuckungen in den Beinen, was mich stark beunruhigte.
Daher sofort zum Tierarzt. Er schiebte das auf die Werte, verschrieb ihm Herztabletten, die wohl die Niere entlasten sollen. Und gab ihm eine Infusion, danach war er geschwächt.
Heute morgen stehe ich auf und er lag einfach nur noch da, reagierte kaum. Wenn er versucht ein paar schritte zu gehen merkte man wie unheimlich schwer im das gefallen ist. Nach 2-3schritten ist auch schluss und legte sich einfach flach auf den boden(was er sonst nie tut) hinzu kommt diese gruselige Kopfhaltung, die macht mir am meisten Sorgen. Er bekommt den Kopf nicht hoch, den ganzen tag schon über.

Ich also heute wieder zum Tierarzt, meine Mama sagte mir schon wir müssen ihn einschläfern lassen.
Ich wollte daran noch nicht so fest glauben, da es mir unbegfreiflich war wie sowas von einem auf den nächsten tag passieren kann. Der Tierarzt (Kollege von dem gestern) konnte mir erstmal keinen Grund dafür nennen, sagte dann allerdings das er eine sehr volle Blase hat und wohl nicht pinkeln konnte, so wie er hätte müssen und das daher kommen kann(er hatte schon mal blasensteine) also narkose und blasenspülung.

Er schickte mich nach hause und sagte, wenn er bis morgen immer noch keine veränderungem aufweist müssen wir ihn einschläfern. Wenn ich ihn so schlapp sehe tut mir das so weh und ich mag einfach nicht das er leidet, daher hatte ich mich mit dem gedanken schon abgefunden, irgendwie.und ich hab das Gefühl es wird immer schlimmer, zieht sich zurück in eine Ecke und bleibt dort.
Wenn ich hier im Internet allerdings ein paar Leidensgenossen schreiben höre, kommt in mir irgendwie wieder ein bisschen Hoffnung. Das andere Katzen das auch hatten und es ihnen danach wieder besser geht, z.b. durch kalium.

Bitte bitte sagt mir was ihr davon haltet, ich kann nicht mehr. :(
Ich bin Studentin und kann mir keine teuren Untersuchen leisetn, aber ich versuche alles das zu machen, was ihm gut tun würde.

Wenn mich jmd anrufen könnte wäre ich auch sehr dankbar. Mir bleibt einfach keine zeit mehr ihn zu beobachten, er sieht so schlecht aus.

Meine Nummer: 01774573279
Ich vertraue darauf, dass die nicht woanders landet.
Wenn ihr nicht reden könnt bitte schreibt!
 
29.05.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Notfall, Katze bewegt sich nicht mehr! Bitte helft mir. . Dort wird jeder fündig!
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Huhu, schreib hier im Forum mal IceVajal an, sie kennt sich super aus. Ansonsten gibts im Netz eine Gruppe, wo sich Leute mit nierenkranken Katzen austauschen.
Ich würde trotz allem in eine Klinik fahren und die Katze stationär aufnehmen lassen. Wenn du der Einschläferung nicht zustimmst, dann dürfen sie das auch nicht. Der Kater gehört an den Tropf.
Ggfs eine andere Klinik aufsuchen. Wenn dir dort auch zur Einschläferung geraten wird, dann würde ich dem Tier unnötiges Leid ersparen.
Wichtig sind die aktuellen Werte und was bisher gemacht wurde, zB Kaliuminfusion, etc.
Fahr zur Klinik und lass ihm die Infusion geben, sehr oft verlieren nierenkranke Katzen zu viel davon und die Ausfallerscheinungen kommen von dem Mangel. Bitte sofort machen und drauf bestehen, vllt hat er noch ne Chance.

http://www.felinecrf.info/kalium.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.324
Reaktionen
203
Bitte lies die Antwort von Kerstin76 im Thread "Nierenkranke Katze kann Kopf nicht mehr heben" nach.
 
G

ginawilma

Beiträge
10
Reaktionen
0
Vielen lieben Dank, hab den Arzt heute auf Kaliummangel angesprochen. Ich hoffe das war's, es gehörigen schon besser. Kopf hängt nicht mehr so stark. Ich hoffe morgen geht's nochmal besser, er bekommt Kaliumchlorid in pulverform.

Vielen lieben dank
 

Schlagworte

katze bewegt sich nicht mehr

,

katze bewegt sich nicht

,

katze bewegt sich kaum

,
katze kann sich nicht mehr bewegen
, katze kann sich nicht bewegen, kater kann sich nicht mehr bewegen, katze bewegt sich kaum noch , katze bewegt sich nicht ?, tze bewegt sich kaum noch, kater bewegt sich nicht mehr, Meine katze kann ihren kopf nicht mehr bewegen, Katze bewegt sich nicht hüftprobleme, katze nierenkrank wann einschläfern, kopf bewegen katze, katze krank ab wann notfall

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen