• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

menschl. Gesundheit+Katzen

C

Cecilie

Beiträge
2
Reaktionen
0
ok, das passt hier nicht so GANZ in das thema aber egal ;).
was habt ihr
denn für erfahrungen gemacht mit eurer gesundheit, seitdem ihr katzen haltet? angeblich sollen haustiere ja wahre wunder wirken, stress abbauen, blutdruck senken u.ä. oder seit seitdem ihr katzen habt nervenbündel geworden und immer kurz vor dem nervenzusammenbruch? würde mich freuen, wenn ihr mir von euern erfahrungen berichtet!
 
26.05.2003
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: menschl. Gesundheit+Katzen . Dort wird jeder fündig!
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
154
Hallo Cecilie,

mit meiner Gesundheit bin ich zum Glück zufrieden, aber ich kann Dir etwas über die wohltuende Wirkung meiner Katzen auf meine Psyche erzählen. Ich habe einen recht stressigen Beruf, und mitunter verläuft der Arbeitstag alles andere als zufriedenstellend, ich denke das kennst Du auch. Normalerweise ginge man dann verärgert nach Hause, und hätte noch einige Stunden daran zu knabbern. Genau das ist nicht der Fall, wenn man Zuhause von sanften Schmusern erwartet wird. Meine Katzen bringen mich gleich in eine andere Stimmung, sie helfen mir zu relaxen und den evtl. Tagesstress oder Ärger abzuschütteln und zu vergessen.
Da sie selber viel Ruhe ausstrahlen, fließt das über, und nichts tut der Seele mehr gut, als von einem Wesen nur Zuneigung signalisiert zu bekommen. In einem Sessel zu sitzen und durch ein Katzenfell zu streicheln ist wirklich Entspannung pur, und den Kobolden beim Spielen zuzusehen bringt auch das Lachen, daß man mindestens einmal täglich haben sollte.

Viele Grüße
Russian
 
hausdrachen1611

hausdrachen1611

Beiträge
94
Reaktionen
1
ein wunder......................?!?!

Hallo

ich hatte bevor unsere Katze uns ausgesucht hat, ausgewachsene Probleme mit Angst- und Stressdurchfälle (Prüfungsangst und so weiter), das hat sich aber jetzt mittlerweile sehr gut geregelt, seit langem wieder ne längere Zeit mit normalen Stuhlgang. Auch sonst bin ich ausgeglichener geworden.

Nachteil seit wir unsere Katze haben, ich habe ständig entzündete Lymphdrüsen am Hals auf beiden Seiten. Mein Hausarzt hat mich nach den ersten 2 Antibiotikakuren (die dinger waren fett entzündet) gefragt ob wir seit kurzem ne Katze hätten. Er meint das könnte die Katzenkratzkrankheit sein. Durch leichte Kratzer können im Grunde ungefährliche Bakterien in meinen Körper eindringen und entzünden dann die Lymphknoten. Und bei mir ist das jedesmal so heftig (1x Monat) weil ich auch ne Autoimmunschwäche habe und mein Immunsystem ohnehin ständig stark lädiert ist. Das schreit bei jedem Virus immer sofort: HIER!!! :lol:

Aber wir lieben unsere Katze und langsam versteht sie auch, dass sie nicht zu kratzen hat.

grüsse tanja