• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

FRAGE zur Katzenseuche?????

B

bysnake

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hab da mal eine Frage bezüglich Katzenseuche!!
Ist es möglich, dass Erreger der Katzenseuche
in geimpften Katzen überleben
können???
Und wenn ja kann man dann mit Hilfe eines Blutbildes die Erreger nachweisen??

Wir bekommen nämlich nun eine kleine Maus die noch nicht geimpft wurde und haben halt schon eine ältere, die lange im Tierheim war!!
 
14.04.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: FRAGE zur Katzenseuche????? . Dort wird jeder fündig!
Tabina

Tabina

Beiträge
220
Reaktionen
0
Hallo,

Auch geimpfte Katzen können erkranken. Aber der Krankheitsverlauf ist bei einem geimpften Tier nicht so schlimm als bei einem ungeimpften. Ich glaube aber nicht wenn Eure Katze geimpft ist, dass dies ein Risiko für die Zweitkatze wäre.

Ihr solltet Euch aber nicht zu Eurer älteren Katze ein Jungtier nehmen. Denn kleine Katzchen wollen viel Spielen und Toben und ältere sind daher meistens genervt. Für Eure ältere Katze wäre eine ältere z. B. aus dem Tierheim die bessere Lösung.

Gruß

Tina
 
W

Wien

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo,
so nun hab ich mal eine ganz dämliche Frage: ist Leukämie nicht die Folge der Katzenseucheinfektion? Wenn ich die TÄ in der Klinik, in der mein Kater gestorben ist, richtig verstanden habe, war seine Leukämie die Folge einer Infektion mit Katzenseuche, bei meinem Kater muss das schon im Mutterleib über die Plazenta erfolgt sein. Sie hat zu mir gesagt, dass ich absolut nichts dazu beitragen hätte können um sein Leben zu retten oder noch mehr zu verlängern. Er war knapp 10 Jahre bei mir und davor weiss man nicht wirklich was war. Vielleicht war er noch jung oder zurück geblieben in der Entwicklung durch desaströse Lebensumstände und Hunger.
Nach seinem Tod hat mir eine andere Katzenmama gesagt, dass man erkrankte Katzen (wenn man es weiss) nicht mehr gegen Katzenseuche impfen darf, weil es den Krankheitsverlauf beschleunigen soll. Mir ist nach jeder Impfung aufgefallen, das er kränklich reagiete. Die TÄ haben das als Impfreaktion beschrieben.
Nun beabsichtige ich aber, in ein paar Monaten wieder eine Katze zu mir zu nehmen. Möchte aber vorher das Thema für mich geklärt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Frigida

Frigida

Beiträge
31.125
Reaktionen
552
Panleukopenie ist eine Viruserkrankung.
Es kommt dabei zu einer Abnahme der weißen Blutkörperchen und damit zu einer Schwächung der Abwehrfähigkeit des Immunsystems.
Leukämie hat damit nichts zu tun. Verwechselst du das vielleicht mit Leukose?

Eine Ansteckung über die Plazenta führt eher zu Ataxie, wenn das Kitten überhaupt überlebt.

Normalerweise ist eine Katze, die die Katzenseuche überstanden hat, gegen den Virus immun, da das Abwehrsystem des Körpers die Viren identifizieren und bekämpfen kann. Das ist genauso wie bei einer Impfung.
Daher reicht bei einer Katzenseuche auch eine Impfung für das ganze Leben (vorausgesetzt es sind keine maternalen Antikörper mehr im Blut).

Dein Kater hat wahrscheinlich nach jeder Impfung kränklich reagiert, weil diese eine ziemliche Belastung für den Körper ist. Eigentlich finde ich es unverantwortlich, dass die TÄ trotzdem geimpft hat.
Vor allem, weil wie gesagt, eine Impfung völlig ausreichend ist und vor allem jährliche Wiederholungsimpfungen nur dem Geldbeutel der Tierärzte dient.
 
L

Lenny050

Beiträge
112
Reaktionen
3
Nur zum Verständnis.
War dein Kater Leukose positiv?
Katzenseuche hat nichts mit Leukämie zu tun.
Hast du da etwas falsch verstanden?
 
W

Wien

Beiträge
10
Reaktionen
0
Kurz nachdem er gestorben war hat die TÄ den Begriff Leukose verwendet. Was für mich im Laufe der Recherchen zu diesem Thema zur Leukämie wurde.
Mein Kater wurde nie auf irgend was positiv getestet. Es war jedesmal ein Krampf mit ihm zum TA zu gehen. Er hat sich von niemandem angreifen oder gar untersuchen lassen.
Die jährliche Impfung habe ich auf Anraten der TA und Heimleitung, wo ich ihn her hatte, gemacht, damit er, falls ich ihn in eine Tierpension geben muss, auch angenommen wird.
Der Hinweis auf das geschwächte Immunsystem stimmt. In den letzten Monaten/Jahren ist er öfter an Schnupfen, Halsweh und in den letzten 3 Jahren 2 mal an einem Harnwegsinfekt erkrankt, trotz bestmöglicher Pflege und qualitativ hochwertigem Futter, z.T. abwechselnd selbst gekocht.
 
W

Wien

Beiträge
10
Reaktionen
0
Jetzt stellt sich die nächste Frage: Wie kann man Leukose heilen? Gibt es überhaupt eine Heilung? Wie kann die Katze an Leukose erkranken Ich denke dabei an Prävention. Danke für die Antworten.:???:

Hi Lenny,
morgen bin ich wieder im Katzenheim und werde mich danach erkundigen. Ich habe ihn vor 10 Jahren als gesund übernommen und auch nie auf irgendwas testen lassen. Wie gesagt, waren wir nur einmal im Jahr beim TA zur Impfung, einmal in der Tierklinik mit seinem Harnwegsinfekt, wo man abgeklärt hat ob es sich um Struvitkristalle handelt oder nicht.
 
L

Lenny050

Beiträge
112
Reaktionen
3
Jetzt stellt sich die nächste Frage: Wie kann man Leukose heilen? Gibt es überhaupt eine Heilung?
Leider kann man Leukose nicht heilen.

Leukose ist hoch ansteckend.
Sie kann von der Mutterkatze übertragen werden.
Gemeinsames fressen aus einem Futternapf.
Trinken aus einem Wassernapf.
Enger Kontakt mit einem anderen Leukose positiven Tier.

Wie hat die Tierärztin überhaupt Leukose festgestellt?
War das nur eine Vermutung?
 
W

Wien

Beiträge
10
Reaktionen
0
Es wurde ihm Blut abgenommen. Als sie dann mit dem Befund ins Wartezimmer kam, hat sie mir folgendes gesagt: " Seine roten Blutkörperchen bauen sich rasch ab. Der Wert ist jetzt 10,7, Tendenz fallend. Er müsste bei mindestens 15 liegen um überleben zu können!"
Ich hab mich nach einer Behandlung erkundigt. Die ich ihm aber nicht mehr zumuten sollte (Bluttransfusionen von einer gesunden Katze, Cortisonbehandlung). Sie hat mich gebeten, ihn gehen zu lassen, weil er so sicher ersticken wird, obwohl die Lunge frei ist, oder er wird verhungern, trotz Futterangebot. So und jetzt gehts mir wieder nicht mehr so gut. Ausserdem hätte ich das alles nicht mehr verhindern können. Er wurde eh alt, weil die meisten Katzen jünger daran versterben. Danke für die Antwort :???:
 
Frigida

Frigida

Beiträge
31.125
Reaktionen
552
Für dein neues Kätzchen:
Leukose ist eine Viruserkrankung.
Es ist möglich, Katzen gegen Leukose zu impfen, dafür dürfen sie aber vorher noch nicht in Kontakt mit dem Leukose-Virus gekommen sein, weil die Impfung sonst nicht wirksam ist.
Aber eine Leukose-Impfung wäre nur für junge Katzen wichtig, deren Immunsystm noch nicht so gut ausgebildet ist.
Kommen erwachsene gesunde Katzen mit dem Virus in Berührung, schafft es die körpereigene Abwehr in der Regel den Virus zu bekämpfen. Schwach-positive Katzen werden sogar meist nach einigen Wochen negativ getestet. Bei Katzen mit geschädigtem Immunsystem breitet sich der Virus im Körper aus, bis die Krankheit schließlich ausbricht. Manche Katzen tragen den Virus auch unerkannt in sich und bei einer Schwächung des Immunsystems bricht auch hier die Krankheit schließlich aus. Diese Katzen sind Virenausscheider und können auch andere Katzen anstecken. 80% der Katzen sterben spätestens 3 Jahre nach der Infektion.

Der Virus selber überlebt außerhalb des Katzenkörpers nicht lange und kann auch mit einfachen Haushaltsreinigern beseitigt werden.
 
W

Wien

Beiträge
10
Reaktionen
0
Deine Antwort

Tausend Dank für diese genaue Erklärung.
Also hatte die TÄ, die das Blut abgenommen hatte ja doch Recht, als sie mir sagte, dass mein Basti sehr alt (9 Jahre und 11 Mt. bei mir/ war mindestens 1 Jahr alt als ich ihn zu mir nahm) wurde. Weil die meisten erkrankten Katzen wesentlich jünger daran sterben.
Ich dachte immer, sie wollte mir meinen entsetzlichen Schmerz erleichtern. Ich war damals in einer Ausnahmesituation...weil ich ihm so nicht mehr helfen konnte und er sich wie immer auf mich verlassen hat, was mir sein letzter Blick auch sagte. Mit den Jahren hat mein Kater gelernt, mir zu vertrauen. Jetzt ist er leider enttäuscht worden!
Kognitiv hab ich alles erfasst, aber seelisch tue ich mir noch immer schwer, los zu lassen. Das neue Kätzchen ist auch meine "Belohnung" dafür, dass ich ihn innerlich endlich gehen lasse. So fällt es mir an manchen Tagen leichter. Grüsse aus Wien und nochmal :d070:
Er ist in den Jahren bei mir NIE mit anderen Katzen in Berührung gekommen. Ich habe alles, was er in Verwendung hatte, weggeworfen und bin umgezogen. Das neue Kätzchen kann sich hier bei mir in der Wohnung nirgendwo mit Leukose oder anderen Erkrankungen infizieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Frigida

Frigida

Beiträge
31.125
Reaktionen
552
Ich habe keine Ahnung, ob es bei Katzen auch Leukämie ohne das Leukose-Virus gibt.

Vielleicht war auch sein Immunsystem angeschlagen, so dass sich der Virus - der schon im Körper war - verbreiten konnte.

Spekulation.

Mach dir keine Vorwürfe. Krankheiten kommen vor und du bist nicht dafür verantwortlich.
Du hast deinen Kater geliebt und dein Kater hat dich geliebt.
Und du hast im geholfen, in dem du ihn hast gehen lassen. Eine Entscheidung, die dich sicher viel Kraft gekostet hat.
Du hast ihn sicher nicht enttäuscht.

Ich finde es gut, dass du einem neuen Kätzchen einen Platz bieten möchtest. Du wirst sicher sowieso nicht auf Dauer ohne etwas weiches, felliges leben können. :mrgreen:
Aber für dein neues Kätzchen wäre es ganz besonders schön, wenn es nicht allein bei dir einziehen würde.
Katzen haben neben ihren Dosis auch gern kätzische Gesellschaft.
Hier toben und schmusen immer 3 in der Gegend herum und sind glücklich.
 

Schlagworte

tierheim katzenseuche

,

geimpfte katze aus tierheim zu ungeimpfter katze

,

katzenseuche katze

,
katzenseuche wie lange?
, katzenseuche bei geimpften katzen, kann eine geimpfte Katze auch an Katzenseuche erkranken?

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen