Katze mit Geschirr + Leine in den Garten

  • Autor des Themas WoMa
  • Erstellungsdatum
W

WoMa

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe zwei Wohnungskatzen die das Leben draussen nicht kennen aber sehr deutlich kennenlernen möchten (sie sitzen meist am geöffneten Fenster und beobachten sehr genau und neugierig was draußen passiert).
Nun ziehe ich nächste Woche um, in eine Wohnung mit Terrasse und kleinem Garten.
Ich musste meiner Vermieterin zusagen das ich die Katzen nicht laufen lasse da diese, angrenzend an meinen Garten, einen Teich mit Koi Karpfen besitzen und natürlich Angst haben das meine Katzen dort Ihren Jagdinstinkt ausleben.
Nun stelle ich es mir aber so vor das meine beiden es sicherlich nicht gut heißen wenn ich auf der Terrasse sitze und sie mich durch
die geschlossene Türe sehen, daher möchte ich Ihnen die Möglichkeit geben mit in den Garten zu kommen wenn ich dort bin und dachte daran sie an ein Geschirr mit Leine zu gewöhnen.
Natürlich wäre es für alle wesentlich einfacher wenn ich den Garten katzensicher gestalte aber 1. sieht meine Vermieterin dann das ich die Katzen rauslasse (durch evtl. gespannte Netze o.ä.) und 2. habe ich einfach zu viel Angst das die beiden doch ne Lücke zum Durchkriechen finden.
Der erste Schritt ist bereits getan.
Ich habe beide, in der noch alten Wohnung, ans Geschirr gelegt um zu schauen wie sie reagieren und es lief wesentlich besser als gedacht.
Der Kater hat sich kurz gewehrt aber war durch Lekkerlis schnell abgelenkt. Die Katze hatte leichte Probleme mit dem Gleichgewicht die sich nach ein paar Minuten gelegt haben und beide blieben sehr ruhig, ich denke also das die Gewöhnung funktionieren kann.

Nun habe ich aber sehr sehr häufig gelesen das viele es für Tierquälerei halten Katzen an eine Leine zu legen...
Das es nicht optimal ist, ist mir durchaus bewusst, aber doch immerhin besser als sie vor der geschlossenen Terrassentür sitzen zu lassen.

Ich würde die Leine irgendwo befestigen und den Katzen damit die Möglichkeit geben selbst zu entscheiden ob sie rein oder raus wollen und ich bin als Aufsicht ja dabei...
Außerdem gibt es in dem Garten keine Büsche, Bäume oder anderes wo sie sich mit der Leine verheddern können, sie können sich einfach, wenn sie es möchten, ein wenig ins Gras und in die Sonne hauen (sie lieben es in der Sonne zu liegen und tun es jetzt bereits immer wenn die Sonne in die Wohnung scheint)

Naja, nun habe ich wohl genug geschrieben.... Ich würde mich freuen von euch Erfahrungen und Tipps zu hören, denn ich bin mir immer noch unsicher ob ich Ihnen damit einen Gefallen tue... wobei ich eigentlich schon der Meinung bin...
 
08.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze mit Geschirr + Leine in den Garten . Dort wird jeder fündig!
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Ich stecke auch grade in so einem Dilemma. :mrgreen: Sicher würden sich die Katzen freuen (wenn sie draußen keine Angst haben - dann hätte sich das Thema für mich sofort erledigt), andererseits weckt es in ihnen dann, erstmal Frischluft geschnuppert, möglicherweise unbekannte Sehnsüchte...
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.324
Reaktionen
203
Ich hab das vor zwei Jahren auch gemacht, weil ich nicht allein im Garten sitzen wollte. Nun ja, erstens muss man ständig höllisch aufpassen, besonders wenn es zwei sind. Als ich mal schön gelesen habe, haben meine zwei an der Leine einen Vogel erledigt. Ein anderes Mal war ich zu langsam und Hermine hing in einem Baum. Und vor allem wollen sie andauernd raus.
Wahrscheinlich ahnst Du, wie die Sache ausging. Ich habe jetzt zwei Freigänger, was aber in Deinem Fall mit einem Koi-Teich nebendran echt nicht geht. So ein Koi kostet ja ein Vermögen.
Ich würde es nicht machen. Allenfalls mit der Vermieterin sprechen, ob Du die Terrasse vernetzen darfst, so dass echt keine Katze rauskann. Evtl. sogar mit Profi-Hilfe.
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
49.111
Reaktionen
4.275
Ich würde auch lieber die "vernetzte Terrasse" anstreben, als mit Leine in den Garten.

In meiner alten Wohnung hatte ich einen Nachbarn, der JEDEN TAG mit seinen Katzen an der Leine im Garten spazierengegangen ist. Und das oft mehr als 2 Stunden.

Ich bin mal mit ihm ins Gespräch gekommen und er hat mir genau "Deine" Beweggründe geschildert, wieso er das macht.

Er dachte sich eines Tages, es wäre ja schön, wenn seine Katzen mal etwas weiter als über den Balkon schauen könnten und hat sie auch an Geschirr und Leine gewöhnt und hat das Spazierengehen angefangen.

Mit dem Ergebnis, dass beide Katzen dann ab sofort ihren TÄGLICHEN Spaziergang einforderten und pünktlich gegen 17 Uhr maunzenderweise vor der Tür saßen.. (Sogar bei Regen und bei Minusgraden)

Also überleg es Dir gut.;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Novi1810

Beiträge
17
Reaktionen
0
Auf jeden Fall muss man darauf achten, dass das Geschirr zu 100% sitzt.
Als ich meinen Freigänger an den Freigang bei uns gewöhnen wollte, hat erst alles gut mit dem Geschirr geklappt. Dann gab es allerdings eine Situation in der er Angst bekam und war in ein paar Sekunden aus dem Geschirr raus, so schnell konnte ich gar nicht gucken :shock:
 
Orangejuice

Orangejuice

Beiträge
1.324
Reaktionen
6
Uff... ich glaube solange meine Stinker brav am Fenster sitzen und nicht randalieren... Lass ich das lieber sein. :mrgreen:
 
Lexa

Lexa

Beiträge
313
Reaktionen
1
Hallo :)

Würde die Vermieterin denn auch was dagegen haben wenn die den Garten (oder Terasse) mit einem Gerüst und Netzen absicherst? Dann kommen sie ja nicht mehr an den Teich. Oder habt ihr darüber nicht gesprochen? Vielleicht ist es dann ja für die Vermieterin okay. Das würde ich auf jeden Fall schöner finden, als an die Leine.

Wenn man so etwas richtig macht (machen lässt), gibts auch kein Lücken zum Entwischen :)
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
Hallöchen,

alles, was ich schon an Erfahrungen mit "Leinengängern" gehört habe, ist sehr vielfältig.
Natürlich ist es schön die Katzen in den Garten mitnehmen zu können und sie trotzdem gesichert zu wissen, aber nur bei den wenigsten ging das auf Dauer gut.

Die meisten haben sich dadurch Freigänger herangezogen, die sie ursprünglich wegen der ungünstigen Umgebung nicht wollten (viel befahrene Straßen, Bahnschienen).

Wenn einmal die Sehnsucht nach draußen geweckt ist, was machst du, wenn sie dann miauend durch die Wohnung tigern und fordern rausgelassen zu werden ?
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Beiträge
1.737
Reaktionen
5
wir hatten früher ei Freigehege bei mir auf Arbeit, sind aber trotzdem mit den Jungs, ( 4. Kater ) immer spazieren gegangen. Sie fandes es toll, haben es aber nie eingefordert. Ich denke man kann mit fast jeder Katze raus gehen und es wird wohl immer mal ein paar geben, die das einfordern, doch es sind eben nicht alle.Ich denke das ein Leinengang eine alternative zum Freigang ist, dort wo man nicht kann oder nicht will. Mein Mann und ich sind uns da einig, Freigang gebt es bei uns nicht, auch wenn es vielleicht vom Umfeld her jetzt ginge. Zuviele tode Katzen sehen ich auf der Straße liegen, zuviel Menschen die ihre Katze vermissen und sie niemals wieder finden, zuviele vergifte Katzen und auch zu viele durch Idoten gequläte und zu Tode gebrachte Katze. Nein das kann und das will ich nicht. Jeder entscheidet für sich und seine Katzen selbst und ich akzeptiere jeden seine Meinung und Ansicht. Wer für sich und seine Fellnasen eine Freigang entschieden hat und weiß das er und die Katzen damit leben können, der akzeptiert auch dann das Unglück wenn es
( hoffentlich nie ) passiert. Freigang ist sicherlich ein Erlebnis und schön für die Tiere, doch wenn man ein Freigehege, eine vernetzten Balkon oder Terasse hat, ist das auch ein tolles Erlebnis und wenn man all das nicht machen kann oder darf und sich für den Geschirr und Leinengang entscheidet, ist das auch eine gute Entscheidung.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
Wirklich schöne Bilder:!:

Und ich gebe dir recht, dass es auch Katzen gibt, die das nicht einfordern und super mit Geschirr und Leine zurecht kommen, aber Katzen sind bekanntlich viel eigensinniger und dadurch auch selbstständiger als Hunde.

Vor dem ersten Spaziergang mit Leine & Co weiß man leider nicht, wie die eigene Katze darauf reagiert und wenn man ihr dann die "Frischluft" schmackhaft gemacht hat, will sie nicht mehr ohne sein...

Dann hat man sich eventuell damit keinen gefallen getan, weil man dann "gezwungen ist" mit ihr regelmäßig spazieren zu gehen oder ihr in letzter Konsequenz doch Freigang zu gewähren und wenn der ungesicherte Freigang vorher nie wirklich zur Diskussion stand, finde ich das eine sehr schwierige Entscheidung!

Wer will schon eine Katze durch die Wohnung tigern haben, die lieber draußen wäre und klagend miaut ??

Muss nicht! Kann! Und für die meisten ist es dann zu spät, denn die Katze schlägt sich das nicht so schnell wieder aus dem Kopf...

Find das immer schön, wenn das alles klappt, aber meine persönliche erste Wahl wäre dabei immer noch das große Außengehege mit Zubehör, kommt natürlich auch auf die Umgebung an...
 
B

BonitaBalou

Beiträge
63
Reaktionen
0
Wir haben es genau so gemacht mit unseren beiden Bengalen. Gute Geschirre (Cats Convienience) und Laufleinen. So gehen wir mit ihnen in den Garten und waren auch schon mal die Nachbarschaft erkunden. Die beiden LIEBEN es.

Allerdings so sehr, dass wir nun zwei Mauzer hier haben.

Siehe:
https://www.katzen-forum.de/verhalten-erziehung/62286-schreihaelse-leine.html#post1114575

Obwohl ich feststelle, dass das Gemauze vor allem Morgens uns Abends ist, tagsüber pennen sie schön gemütlich :)
 
Melie1983

Melie1983

Beiträge
122
Reaktionen
0
hab ich mir mit meinen 2 Bengalen auch überlegt, wir wohnen an einer Hauptstraße und Freigang kommt absolut nicht in Frage, allein schon wegen ihres Aussehens ;-)

hab dann aber soviele schreckliche Geschichten gelesen, von wegen Einfordern und so.... LOL das will ich auf keinen Fall... ich tippe stark drauf, dass mein Kater ein Freigänger wäre, er liebt unseren Balkon und ist sehr aufgeregt, wenn er draußen sein darf.

An deiner Stelle würd ich mir ein bisschen Geld zusammensparen und einen gesicherten Freigang bauen (lassen) - ein Teil vom Garten, am Zaun entlang, eine Art Gehege bauen, in das sie gehen dürfen, wo sie aber nicht rauskönnen. Hatte eine Schulfreundin von mir, die Katzen haben es geliebt und waren sehr oft auch nachts draußen (hatten so eine Klappe ins Haus). Das ist glaub ich viel gscheiter! vielleicht nen Baum hinpflanzen, der zwar dick aber nicht groß wird und dann einzäunen!
 
B

BonitaBalou

Beiträge
63
Reaktionen
0
Die Mauzerei hat auch tatsächlich erst dann begonnen, als wir im letzten Sommer die ersten Male mit ihnen draußen waren. Man sollte es sich also gut überlegen, ob man es anfängt, man weiß nicht wie die eigenen Katzen dann sind. Im Idealfall sind sie so lieb wie die von Sahneschnitte, oder aber sie sind so wie meine :)

Meine Hoffnung ist, dass das Einfordern irgendwann aufhört (wenn jemand da Tipps hat, ich würde mich sehr freuen).

Das Rausgehen einstellen ... Ich schätze dafür ist es schon zu spät ... Aber ich weiß es natürlich nicht.
 
W

WoMa

Beiträge
6
Reaktionen
0
Soooo, ich habe lange nichts geschrieben, aber wie wahrscheinlich die meisten wissen: Ein Umzug erfordert immer etwas Zeit.
Nun ist aber alles erledigt und die ersten Erlebnisse draussen haben stattgefunden.
Ich muss sagen, Marvel ist begeistert (siehe Bild)... es hat auch nur 3-4 Versuche gekostet bis er anfing sich frei mit Geschirr und Leine zu bewegen und er erkundet fleißig das Beet sobald er draußen ist.
Bei Whoopie gibt es leider nicht so gute Nachrichten, sie ist eh besonders sensibel (hat in der neuen Wohnung knapp 4 Tage nur im Katzenklo gesessen) und kann sich mit der neuen Freiheit nicht anfreunden. Das Geschirr stört und sobald ich sie mit rausnehme bekommt sie Panik, das tat mir so leid das ich schon nach dem 2. Versuch aufgegeben habe... Ich lasse ab und an die Tür aufstehen wenn ich mit dem Kater draussen bin, sie schaut auch mal neugierig raus aber mehr nicht. Glücklicherweise stört es sie auch überhaupt nicht das ihr Freund draussen ist und sie nicht. Somit haben nun beide was sie wollen.
Zum Thema einfordern: Marvel meckert nur wenn ich draussen sitze und er nicht, sobald ich in der WOhnung bin ist alles gut, somit bin ich alles andere als daran gebunden ihm seinen Spaziergang zu gönnen. Und selbst wenn er mauzt wenn ich draußen bin erkläre ich ihm (manchmal etwas eindringlicher) das das nun nicht sein muss und dann ist er auch still.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden wie es gelaufen ist.
Es ist zwar schade das die Katze nicht dabei ist aber man kann sie nicht zu Ihrem Glück zwingen ;)
 

Anhänge

Schlagworte

katze in den garten mitnehmen

,

katzen an der leine im garten

,

katze mit leine im garten

,
katzen an der leine tierquälerei
, leinengang katze, katze am geschirr im garten, katze leine garten, katze an leine in garten, katze mit leine in den garten, freigehege katzen selber bauen, mit katze in den garten leineß, Katzengeschirr um Katze auf Terrasse zu lassen, kater mit geschirr mitnehmen, katze auf terrasse mit leine, kann ich meine Katze in den garten mitnehmen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen