Mietzi beißt mich - unbegründet (??)

  • Autor des Themas cazafortunas
  • Erstellungsdatum
cazafortunas

cazafortunas

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo ihr,

einige haben es vielleicht schon mitbekommen, dass mir vor Kurzem meine Lilly abhanden gekommen war, aber zum Glück wieder zu mir zurück kam. Nach den ersten Tagen, in denen sie total verschmust und wahrscheinlich froh war, wieder daheim zu sein, sind wir nun wieder einigermaßen zum Normalzustand zurückgekehrt, womit auch wieder die Probleme von vor ihrem Ausflug auftauchen.

Sie beißt mich ab und an aus den unmöglichsten Situationen heraus. Zuerst habe ich das für zu starke Liebesbisse gehalten, da es immer dann passierte, wenn wir heftig am schmusen waren
und sie auch lauthals geschnurrt hat. Allerdings schlägt die zuvor so entspannte Atmosphäre so krass um und die Bisse werde inzwischen immer stärker, dass es das eigentlich nicht sein kann.

Inzwischen habe ich drei unterschiedliche Ausgangssituationen, die ich beobachten konnte:
- Schmusen: Ich streichle sie, sie schnurrt, leckt mich noch ganz verträumt ab und beißt dann zu.

- Von Arbeitsflächen oder Tischen runterschubsen: Ein repräsentatives Beispiel: Sie schaut mir morgens im Bad immer gerne beim Fertigmachen zu und sitzt dann auch am Waschbecken, von wo sie auch immer ein paar Schlucke aus dem Wasserhahn bekommt. Ich bin fertig, will gehen und fordere sie auf, mir zu folgen, damit ich die Badtür zumachen kann. Sie reagiert nicht, ich geb ihr nen Schubs, damit sie runterspringt - sie springt auf dem Boden und fällt zur Belohnung mein Bein an
- Beim Putzen stören: Beispiel von gestern Nacht (das heftigste bisher): Sie legt sich zu mir ins Bett und fängt an sich heftigst zu putzen und weckt mich dabei auf, weil sie direkt auf mir drauf liegt. Ich wollte sie etwas von mir wegbuchsieren, sie kommt schnurrend auf mich zu und ich dachte "ok. Schmus-Modus --> On" aber nein, sie leckt mich erst wieder liebevoll ab und verbeißt sich dann in meiner Ellenbeuge und zwar so heftig, dass es blutete.

...Also, wo ist der Fehler? Sehe ich was nicht? Das mit Putzen stören und Runterschubsen wollen, würde ich ja grad noch verstehen, aber auch dann ist das doch kein Grund so auf mich los zu gehen?!

Edit: Oh, Mist. Gerade den Thread von Nidi entdeckt. Da hat jetzt wahrscheinlich eh keiner mehr Bock auf das recht ähnliche Thema...:-|
 
Zuletzt bearbeitet:
12.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mietzi beißt mich - unbegründet (??) . Dort wird jeder fündig!
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Zum einen wäre ein Besuch beim Tierarzt anzuraten.
Dann habe ich noch ein paar Fragen. Ist Lilly eine Einzelkatze? Ist sie eine Wohnungskatze oder Freigänger? Wie viel und wie beschäftigst du sie? Raufst du mit den Händen mit ihr?
 
Tine

Tine

Beiträge
1.787
Reaktionen
17
Erstmal Nidi hat nichts mit dem Thema zu tun.. auch ihr haben wir versucht zu helfen.

Ich hab das mit dem weg nicht mitbekommen. Ist sie ausgebüchst ? - Wie lange war sie denn weg?

Kommst du beim Streicheln, runterstubsen oder sowas immer an eine bestimmt Stelle, die ihr vielleicht wehtun könnte?
ist sie sonst die normale katze oder hat sich auch etwas anderen an ihrem Verhalten geändert?

bei der Situation im bad... fällt sie da dein bein gleich an, wenn sie runterspringt oder ist da irgendwas dazwischen?
 
Zuletzt bearbeitet:
cazafortunas

cazafortunas

Beiträge
25
Reaktionen
0
Zum einen wäre ein Besuch beim Tierarzt anzuraten.
Dann habe ich noch ein paar Fragen. Ist Lilly eine Einzelkatze? Ist sie eine Wohnungskatze oder Freigänger? Wie viel und wie beschäftigst du sie? Raufst du mit den Händen mit ihr?
Tierarzt ist mit dem Ausbüchsen schon erledigt, sozusagen. Sie wurde im Tierheim abgegeben und ich war gleich nach dem Abholen in der Klinik, zwei Tage drauf nochmal und in zwei Wochen gibts nochmal nen Kontrollbesuch, zum checken, ob sich die Blutwerte verbessert haben (erhöhte Leberwerte, weil Öl abgeschleckt).
Ja, sie ist ne Einzelkatze. Hab sie so vom Vorbesitzer übernommen (Abgabe wegen Umzug). Weiß nicht, was der wirklich mit Vergesellschaftung versucht hatte. Ich habe sie von einer Bekannten des Vorbesitzer geholt, die sie für ihn vermittelt hat und die sagte, dass es laut Vorbesitzer mit anderen Katzen nicht funktioniert. Diese Bekannte hatte eine Katze und da war sie tatsächlich sehr verschüchtert in einer Ecke und hat sich total anders gegeben, als sie es bei mir alleine schon nach kurzer Zeit getan hat...Also. mh.
Sie ist eigentlich Freigänger, hat jetzt aber durch ihren Ausflug momentan noch Hausarrest - außerdem ist sie auch noch recht dünn und muss Medis nehmen.
Gespielt wird bei uns nur mit Angeln und Federzeug oder Kunststückchen machen gegen Leckerlis. Außerdem hat sich eine riesen Pappschachtel mit Zewa, in der ich sie immer Futter suchen lasse. Die Hände habe ich noch nie zum raufen/spielen genommen. Zeitlich sind es vielleicht so drei Stunden spielen/Beschäftigung, da wir beide Vollzeit arbeiten plus den Freigang, den sie üblicherweise bekommt. Ich hab sie halt erst gute 4 Monate - keine Ahnung, was der Vorbesitzer da vielleicht angerichtet hat.

Ich hab das mit dem weg nicht mitbekommen. Ist sie ausgebüchst ? - Wie lange war sie denn weg?
Sie war knappe drei Wochen weg und wurde ölverschmiert, abgemagert und leicht verschleimt im Tierheim abgegeben. Sie hatte sich vor irgendwas im Garten erschrocken, was ich nicht mitbekommen habe und ist dann nachts davongesaust - nachts war sie nie unterwegs und ist dann auch tatsächlich nicht mehr wieder gekommen.

Das Problem mit dem Beißen, hatte ich aber schon nach den ersten paar Tagen, seitdem ich sie hatte, festgestellt. Das ist also nur Zurückfallen ins alte Muster und nichts, was erst nach dem Ausflug aufgetaucht ist.

Kommst du beim Streicheln, runterstubsen oder sowas immer an eine bestimmt Stelle, die ihr vielleicht wehtun könnte?
ist sie sonst die normale katze oder hat sich auch etwas anderen an ihrem Verhalten geändert?
Ich kanns mir eigentlich nicht vorstellen. Den Bauch mag sie nicht, aber das weiß ich schon und gebe drauf acht. Ansonsten schubst man ja am Hinterteil und die letzte Streichelattake kam, als ich ihr den Hals gekrault habe. Also eigentlich sinds immer unterschiedliche Stellen. Ansonsten ist sie ne Traumkatze. Sie ist geduldig, nicht quängelig, macht brav da hin wo sie soll, ist schmusig ohne total anhänglich zu sein und begrüßt uns freudig, wenn wir nach Hause kommen. Das ist wirklich der einzige "Batscher" den sie hat...

bei der Situation im bad... fällt sie da dein bein gleich an, wenn sie runterspringt oder ist da irgendwas dazwischen?
Ja, da hat sie wirklich nur noch nach der richtigen Angriffsposition geschaut und dann drauf los gehackt. Mit kams wirklich so vor, als wollte sie mich dafür bestrafen, á la "du sagst mir nicht, wo ich mich hinzupflanzen habe!".

hmpf. :)

Danke fürs Antworten, obwohl das Thema vielleicht schon zum Hals raushängt. ;-)

ist sie sonst die normale katze oder hat sich auch etwas anderen an ihrem Verhalten geändert?
Das hatte ich erst falsch verstanden: Ansonsten ist sie schon wieder relativ normal. Sie frisst jetzt im Moment mehr - was sie auch unbedingt muss. Verhaltenstechnisch ist nichts anders, als vorher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Wurde sie schon mal geröngt?
Warum ich das Frage hat folgenden Hintergrund:
Da deine Katze Freigänger ist und das beißen bei Berührung vorkommt, hatte ich an meinen dahmaligen Kater denken müssen, er war auf ner Pflegestelle, weil mein Sohn Allergien zeigte und bis zur Abklärung die Katze leider die Wohnung verlassen musste.
Als Wohnungskatze wurde er trotzdem rausgelassen. Als wir ihn abholten, war er trotzdem schmusig, war am spielen, aber fing auch immer an zu beißen. Wir konnten es uns nicht erklären warum!

Beim Röntgen haben sie Schrotkugeln im Hinterteil gefunden, aber von Außen konnten wir nichts erkennen.

Ich will ja nicht gleich den Teufel an die Wand malen, aber man sollte trotzdem mal schauen, oder ob er irgendwelche Probleme mit den Knochen hat oder so, da gibt es ja viele Dinge, die in Frage kommen.
Ein Röntgenbild und ein Blutbild ist das Aussagekräftigste, was die Tierärzte auf die richtige Spur bringt. Blut hast du ja schon gemacht, daher meine Frage, ob du ihn auch Röntgen lassen hast?

PS: Das kann auch vor deiner Zeit bei dir schon irgendwas gewesen sein!
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
Ich hab mir jetzt alles in Ruhe so durchgelesen und mache mir nun meine Gedanken dazu:
Deine Katze hat während des "Ausfluges" sicher einiges einstecken müssen, gerade, wenn du von "ölverschmiert im TH abgegeben" sprichst...
Die erste tierärztliche Versorgung ist schon erfolg, alles prima, aber es könnte durchaus auch sein, dass sich die Schmerzen erst später entwickelt haben, was mich allerdings irritiert ist, dass du so unterschiedliche Situationen beschriebst, bei dem die Stimmung plötzlich kippt und sie dich beißt!

Hättest du einen empfindlichen Punkt, eine Verletzung o.ä. bei ihr berührt, passt trotzdem nicht der Rest des Verhaltens dazu, dass sie auf einmal vom Kraulen am Hals genug hat und zuschnappt...

Daher vermute ich eher, dass sie einfach noch etwas verstört ist, bzw. einfach falsche Manieren an den Tag legt nach dem Motto:" Leute ich bin wieder da und alles war im TH so blöd, daher hört jetzt alles auf mein Kommando und ich mache, die Welt, wie sie mir gefällt..."

Zusammenfassend: Alle gesundheitlichen Aspekte abchecken
aber ich würde mich auf die Psyche und weitere Beobachtungen einstellen... Feliwaystecker zur Entspannung? Vllt fühlt sie sich dann auch etwas bedrängt und verfällt in irgendwelche Angstzustände durch Erlebnisse, von denen du garnichts weißt ...:?:

Ich würde an deiner Stelle mal gucken, ob du eine Tiertherapeutin, Verhaltenstherapeutin für Katzen mal zu sprechen bekommst oder engagierst...
 
cazafortunas

cazafortunas

Beiträge
25
Reaktionen
0
Danke für die letzten beiden Beiträge.

Ich gehe davon aus, dass es nicht schmerzbedingt ist, weils ja immer unterschiedliche Stellen und Situationen sind - und der Tierarzt hat bei zwei Untersuchungen hintereinander nichts gefunden.

Und aufgrund des Ausflugs kanns eigentlich auch nicht sein. Das hat sie davor ja schon gemacht und deutet eher drauf hin, dass jetzt alles wieder so ist wie vorher.

Aber gut. Ich schau jetzt mal ob ich noch genauer rausfinden kann, was sie dazu bringt. Vielleicht ist es ihr vorher wirklich nur schlecht anerzogen worden und ich muss jetzt mit ihr halt dran arbeiten.
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Wurde sie denn geröngt?
Bei normalen abtasten können Dinge nicht unbedingt festgestellt werden und wenn sie durch Knochenbedingte Probleme Schmerzschübe hat, dann ist es nur durch Röntgen rauszufinden.
Unser Kater hatte Arthrose und hätte beim Abtasten schreien müssen, hat aber kein Piep von sich gegeben, da Katzen beim TA Stress haben, zeigen sie meist keine Schwäche und verhalten sich anders, als in der gewohnten Umgebung.

Sie brauch nicht immer an den Stellen Schmerzen haben, auf die sie reagiert, es kann auch sein, das sie beißt, weil sie Angst hat, das du an eine bestimmte Stelle kommst. Wenn sie Phasen hat, in den sie nicht beißt, kann es sein das die Probleme gerade keine Problem machen und sie keine Angst haben braucht, das du dort anfasst und dann normal ist.

Röntgen ist nicht teuer und kann sehr viel Aufschluss darüber geben, denn sie beißt ja nicht immer!
Kann dein TA nicht röntgen, dann lass es bei einen anderen Machen, oder in einer Tierklinik.


Ich kann es natürlich nicht beurteilen, weil man die Situationen nicht sehen kann, sondern von einer Beschreibung abhängig ist, aber schlechte Erziehung würde ich nicht sagen, ich würde erstmal abklopfen, ob gesundheitlich 100% ausgeschlossen ist, bevor du noch weiter wartest und sie unnötig viel Zeit mit Schmerzen verbringen muss.
 
Lony

Lony

Beiträge
2.923
Reaktionen
10
Wurde sie denn geröngt?
Bei normalen abtasten können Dinge nicht unbedingt festgestellt werden und wenn sie durch Knochenbedingte Probleme Schmerzschübe hat, dann ist es nur durch Röntgen rauszufinden.
Unser Kater hatte Arthrose und hätte beim Abtasten schreien müssen, hat aber kein Piep von sich gegeben, da Katzen beim TA Stress haben, zeigen sie meist keine Schwäche und verhalten sich anders, als in der gewohnten Umgebung.

Sie brauch nicht immer an den Stellen Schmerzen haben, auf die sie reagiert, es kann auch sein, das sie beißt, weil sie Angst hat, das du an eine bestimmte Stelle kommst. Wenn sie Phasen hat, in den sie nicht beißt, kann es sein das die Probleme gerade keine Problem machen und sie keine Angst haben braucht, das du dort anfasst und dann normal ist.

Röntgen ist nicht teuer und kann sehr viel Aufschluss darüber geben, denn sie beißt ja nicht immer!
Kann dein TA nicht röntgen, dann lass es bei einen anderen Machen, oder in einer Tierklinik.


Ich kann es natürlich nicht beurteilen, weil man die Situationen nicht sehen kann, sondern von einer Beschreibung abhängig ist, aber schlechte Erziehung würde ich nicht sagen, ich würde erstmal abklopfen, ob gesundheitlich 100% ausgeschlossen ist, bevor du noch weiter wartest und sie unnötig viel Zeit mit Schmerzen verbringen muss.
Dem schliesse ich mich gern an.
Solche beissattacken kenne ich von meinem Katerchen auch zu Haus.Trotz HD,Arthrose,Spondylose macht Er beim TA nicht mal Piep.Da kann der TA drücken wie Er will mein Kater macht nix ausser böse guggn.Aber zu Hause ........ wehe ich fass Ihn an Rücken,Seite ect da rastet Er aus.
 

Schlagworte

meine katze leckt mich ab und beißt dann

,

seit kurzer Zeit beißt die Katze mich warum?

,

katze verschmust beisst unvermittelt

,
katze rastet von einem auf den anderen moment total aus und fällt mich an
, katze rastet beim putzen völlig aus beisst fällt uns an, kater leckt erst und beißt dann, katze leckt mich ab und beißt, katze beisst weil sie nicht bekommt was sie will, katze weckt mich nachts durch beissen und schnurren, katze freigänger springt mich an und beißt böse, katzen beim putzen stören, katze leckt und beißt, katze leckt und beißt mich, katze beim putzen stoeren

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen