• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Weiß nicht mehr weiter :( RC Gastro Intestinal

  • Autor des Themas NoraNala3
  • Erstellungsdatum
N

NoraNala3

Gast
Hallo zusammen,

ich benötige bitte einen Rat oder eine Aufmunterung.

Meine kleine Maus (jetzt 18 Wochen) hat kurz nach ihrem Einzug bei mir angefangen breiigen Kot abzusondern. Ich habe das einige Tage beobachtet und dachte natürlich, es kommt von der Umstellung, Einzug, Futter.. Habe mehrere Sorten Futter ausprobiert und es wurde nicht besser. Daraufhin bin ich zum TA und sie wurde durchgecheckt, auch ein Kotprofil
angefertigt, alles negativ und bestens, auch keine Giardien o.ä. Meine TA sagte sie denkt, die kleine verträgt einfach das Futter nicht. Sie gab mir einige Päckchen Royal Canin Gastro Intestinal mit und die sollte ich die nächsten Tage aussschließlich füttern. Gesagt getan - schon nach nur 1 Tag hatte die Maus einen völlig normalen Kot, 2 feste dunkle Würste am Tag (und nicht wie vorher 5 breiige Flatschen). Die TA sagte ich solle anderes Futter langsam untermischen. Doch das funktioniert nicht. Sie bekommt sofort wieder breiigen Kot, egal welches Futter ich untermische. Folgende Futtersorten habe ich mittlerweile durchprobiert:

Lux
Select Gold
Royal Canin sensible trocken, nass
Sanabelle Kitten
Animonda Carny
Animonda Kitten
DM Dein Bestes
Schonkostfutter medical nass ausm Fressnapf
Und noch weitere... die ich gar nicht mehr aufzählen kann :(

Meine Frage an euch: Woran kann es liegen, dass die Kleine nur dieses RC Gasto Intestinal sofort so gut verträgt? Was ist an diesem Futter anders? Hat jemand Erfahrungen, welches Futter sich nach diesem eignet?

Die Kleine bekommt zusätzlich täglich seit Wochen etwas Bactisel ins Futter von meiner TA für den Darmaufbau.. Wirkung bislang nicht sichtbar. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll und die TA sagt ständig nur "ausprobieren".... Wielange sollte man eine Futtersorte füttern beim ausprobieren? Schade ich ihr durch das Hin und Her nicht noch mehr? Die Kleine ist ansonsten völlig fit und gesund, ich würde ihr so gerne helfen.

Danke & vG
 
15.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Weiß nicht mehr weiter :( RC Gastro Intestinal . Dort wird jeder fündig!
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Darmaufbau scheint hier die einzige Lösung. Die Zusammensetzung von Bactisel kenne ich nicht. Bei probiotischen Supplementen sollten Acedophilus Bakterien enthalten sein und Bifidus. Ich habe reine Acedophilus Tabletten (für Menschen, rein, ohne weitere Zusatzstoffe, Stärke, Zucker) genommen und hatte damit gute Ergebnisse. Meine TA empfiehlt mir meist die reinen Wirkstoffe/Supplemente zu kaufen, und nicht die teuren Haustierversionen. Die Dosierung muss man mit dem TA absprechen.

Es ist sicher nervig, aber tatsächlich eine Geduldsache. Wurde das Kotprofil von einer Sammelprobe gemacht? Diese Tests sind leider bekannt dafür gern mal falsch negative Resultate anzuzeigen. Relativ sicher ist es, drei vier Tage zu sammeln, mischen und dann testen lassen. Giardien werden nicht jedes Mal ausgeschieden.

Eine Bekannte von mir hatte auch so ein Kitten letztes Jahr. Wochenlang ging es. Und dann, plötzlich ging es weg, einfach so. Von einem Tag auf den anderen. Das passiert Euch hoffentlich auch bald.

Bietet RC auch gastrointestinales Nassfutter an? Es wäre schon gut, wenn das Kätzchen Nassfutter frisst, besonders, wenn es so viel Flüssigkeit über den Kot verliert.
Prescription I/D gastrointestinal gibt es auch als Nassfutter. Das hatte meine Bekannte genommen. Weshalb diese gastrointestinal Futter häufig funktionieren, weiss ich leider nicht.

Hast Du versucht, zu barfen? Damit kenne ich mich zwar nicht aus, habe aber gehört, dass Durchfallkitten häufig vollkommen normal koten, wenn sie auf BARF umgestellt werden. Hier im Forum gibt es viele Barf erfahrene Mitglieder, die können da sicher beraten.

Kopf hoch!

P.S. Die probiotischen Tabletten habe ich im Mörser zerstampft und unters Essen gemischt, ist geschmacksneutral.
 
Zuletzt bearbeitet:
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Ich kann Shaheena nur zustimmen. Kotunteresuchung von 3 Tagen, dass man alles dahingehend ausschließen kann.

Mein Kater hatte auch als er kleiner war ständig übel riechenden Durchfall.

Das Problem ist auch, dass die ständige Ausprobiererei/die Futterwechsel den Darm zusätzlich belasten.

Trockenfutter würde ich gleich weglassen. Leckerlis mal streichen. Keine Milch geben sondern mal eine Sorte durchgehend geben. Om nom nom vielleicht. Das ist sehr hochwertig.

Hast du noch andere Katzen? Eventuell kann es auch sein dass er sich den Coronavirus aufgeschnappt hat. Ist nix wirklich schlimmes, kann aber den Darm unter Umständen echt belasten.

Ich kann nur sagen: nach einem Jahr immer wieder Durchfall barfe ich nun meine Katzen und mein Kater hatte seither NIE MEHR Durchfall!

Selbst wenn er zwischendurch mal Nassfutter bekommt, macht ihm das nichts mehr.

LG Isi
 
N

NoraNala3

Gast
Vielen dank für eure Antworten. Ja es ist das RC Gastro Intestinal Nassfutter, Trofu hab ich komplett weggelassen jetzt. Ich mische auch immer noch zusätzlich Wasser ins Futter, was die kleine komplett aufschlabbert. Die Kotprobe war eine Sammelprobe von 3 Tagen. Ja es gibt noch ein Geschwisterchen im selben Alter, bei dem ist alles ok. Das Problem ist, ich weiß wirklich nicht, welches Futter ich ihr noch untermischen soll. Danke für eure aufmunternden Worte. Werde nächste Woche nochmal mit der TA sprechen, ob sie noch einen Rat hat :( nur sie sagt ständig, dass ist nicht so schlimm geht von alleine weg etc..

Achso barfen würde ich super gerne, habe darüber schon viel gelesen - das Problem ist nur, dass ich das platztechnisch momentan schlecht machen kann, da ich derzeit keine TK habe. Nächstes Jahr plane ich umzuziehen und hoffe, ich habe in der Küche dann die Möglichkeit, die Sachen besser einzufrieren. Dann würde ich sehr gerne barfen.
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Wenn du mit deiner TA nicht zufrieden bist, weil du dich nicht gut beraten fühlst, dann scheue nicht davor, den TA zu wechseln.

Mein Kater war krank und ich hatte in 3 Wochen 3 TAs und die 4.Anlaufstelle, eine Tierklinik hatte erst erkannt, was los war!
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Vielen dank für eure Antworten. Ja es ist das RC Gastro Intestinal Nassfutter, Trofu hab ich komplett weggelassen jetzt. Ich mische auch immer noch zusätzlich Wasser ins Futter, was die kleine komplett aufschlabbert. Die Kotprobe war eine Sammelprobe von 3 Tagen. Ja es gibt noch ein Geschwisterchen im selben Alter, bei dem ist alles ok. Das Problem ist, ich weiß wirklich nicht, welches Futter ich ihr noch untermischen soll. Danke für eure aufmunternden Worte. Werde nächste Woche nochmal mit der TA sprechen, ob sie noch einen Rat hat :( nur sie sagt ständig, dass ist nicht so schlimm geht von alleine weg etc..

Achso barfen würde ich super gerne, habe darüber schon viel gelesen - das Problem ist nur, dass ich das platztechnisch momentan schlecht machen kann, da ich derzeit keine TK habe. Nächstes Jahr plane ich umzuziehen und hoffe, ich habe in der Küche dann die Möglichkeit, die Sachen besser einzufrieren. Dann würde ich sehr gerne barfen.
Was auch noch helfen könnte ist Ulmenrinde, sagen viele. Ich hatte damals versucht, etwas mit Heilerde zu erreichen. Mit mäßigem Erfolg.
Hast du überhaupt keine Gefrierfächer? Ansonsten gibt es auch kleinere günstige Froster, vielleicht kannst du sowas unterbringen. Je weniger Platz desto öfter muss man eben Futter machen, aber das macht auch Spaß :)
Ansonsten würde ich es jetzt mal eine Woche mit einem bestimmten guten Futter probieren. Jeder Wechsel kann sonst wieder DF bringen. Hast du das Gefühl dass sie auf bestimmte Fleischsorten reagiert?
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Oh oh ... das kommt mir SEHR bekannt vor ...

Selbes Spielchen hier mit Nini, Tonio, Riri ... (Nini ist vor 3 Jahren in sehr hohem Alter verstorben, aber sie hatte ihr ganzes Leben lang diese Durchfallproblematik, daher kenn ich das echt gut).

Hier mal die Kurzfassung:

Wenn alle Kotproben negativ sind und auch sonstige Krankheiten (Viren etc.) ausgeschlossen sind, sieht es sehr nach einer Nahrungsmittelunverträglichkeit aus. Ich hab bei Nini und den anderen echt ganz, ganz viel ausprobiert: das RC Intestinal war (Bis ich auf BARF umgestiegen bin) wirklich das EINZIGE, wovon sie keinen Durchfall kriegten.

Ich kann Dir nur raten, jetzt erst mal bei diesem Futter zu bleiben, und NICHTs, aber auch wirklich gar nichts da einzumischen. Reines RC Intestinal. Bis der Kot dauerhaft gut ist und bleibt.

Nun ist RC und das meiste industrielle Futter eher Mist. Aber "wat mut dat mut" (vorerst jedenfalls).

Für die dauerhafte Fütterung kann ich Dir BARF nur wärmstens empfehlen. Hier sind damit alle Durchfallprobleme gelöst worden, und zwar innerhalb ganz kurzer Zeit.

Gute Besserung!
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Wie viel Platz hast du denn zum einfrieren? Man unterschätzt anfangs gerne die Menge an Barf, die man schon in ein kleines Gefrierfach bekommt. Ansonsten könntest du auch mal nach einem kleinen Gefrierschrank schauen (real hat öfters welche recht günstig im Angebot oder eben einen gebrauchten), den du dann in den Keller oder in irgend ne andere kleine Ecker der Wohnung stellst.

Hast du denn mal Schonkost über mehrere Tage versucht? Also einfach nur Hühnchenfleisch (ohne Knochen) abkochen und inklusive Kochbrühe geben?

Royal Canin und Co sind von der Zusammensetzung einfach nur Mist. Sie dienen der Symptombehandlung - das wars.
 
N

NoraNala3

Gast
Danke euch :) Ich weiß, ich bin auch absolut kein RC Fan, überteuert und voller Getreide etc. - nur weiß ich momentan nix anderes. Evtl. würde ich wirklich mal die TA wechseln, habt ihr Recht. Nur bin ansonsten super zufrieden mit ihr, die ganze Praxis ist super organisiert etc.
Mein Gedanke war anfangs zunächst, dass sie kein Geflügel verträgt, weil ich vor allem geflügellastiges Futter gab. Nachdem ich ihr sortenreines Rindfutter fütterte aber keine Besserung.. :/ Werde evtl. wirklich die nächsten Wochen nur das Futter geben, diese ganzen Wechsel tun ihr sicher auch nicht gut. Hab nur die Befürchtung, dass die Umstellung später dann noch schwieriger wird als ohnehin schon.
Evtl. schau ich mich wirklich mal nach einer kleinen TK um. Hätte auch richtig Lust zu barfen. Meine jetztige Küche gibt leider nur kaum Platz her, aber vielleicht finde ich ja etwas passendes. Ich hatte da so Bilder vor Augen, dass man "tonnenweise" einfrieren muss, aber wenn ihr sagt eine Kleine tuts auch, wäre das evtl. die Lösung. Danke für diesen Hoffnungsschimmer :)
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Royal Canin und Co sind von der Zusammensetzung einfach nur Mist. Sie dienen der Symptombehandlung - das wars.
Das stimmt zwar, aber gerade bei so jungen Katzen muss man die Symptome echt in den Griff kriegen.

Es ist halt keine Dauerlösung damit, aber zu Anfang hilft das schon sehr, wenn nichts anderes geht. Nini hab ich ausschließlich mit RC intestinal wieder "hingekriegt". Die Tierärzte prophezeiten ihr einen frühen Tod (sie war 8 damals) - gestorben ist sie aber mit über 18 Jahren.

Bei Riri hat es ein halbes Jahr gedauert, bis ich ihn (er war 7 Monate alt) mit Schonkost (RC) und Stampf-Kartoffel wieder "im Griff" hatte. Bei ihm kam nur dünnflüssiges hinten raus, und trotz Untersuchungen ohne Ende (Kotprofile, Blutproben, Röntgen, Ultraschall) ist nichts gefunden worden, was das erklären konnte. Der Tierarzt meinte nach mehrmonatiger Behandlung ohne Erfolg "Das wird nichts mehr mit dem."

Aber ich hab ihn nicht aufgegeben, und heute gehts ihm super - mittlerweile mit BARF. Das kannte ich damals leider noch nicht.

BARF kann man nicht mal so improvisieren. In unserer Barfer-Ecke kannst Du es aber lernen :wink: macht Spaß!

In der Zwischenzeit würde ich gnadenlos das Futter geben, mit dem es keinen Durchfall gibt ;-) egal, was das ist - soll ja nicht für immer sein.

Danke euch :) Ich weiß, ich bin auch absolut kein RC Fan, überteuert und voller Getreide etc. - nur weiß ich momentan nix anderes. Evtl. würde ich wirklich mal die TA wechseln, habt ihr Recht. Nur bin ansonsten super zufrieden mit ihr, die ganze Praxis ist super organisiert etc.
Mein Gedanke war anfangs zunächst, dass sie kein Geflügel verträgt, weil ich vor allem geflügellastiges Futter gab. Nachdem ich ihr sortenreines Rindfutter fütterte aber keine Besserung.. :/ Werde evtl. wirklich die nächsten Wochen nur das Futter geben, diese ganzen Wechsel tun ihr sicher auch nicht gut. Hab nur die Befürchtung, dass die Umstellung später dann noch schwieriger wird als ohnehin schon.
Evtl. schau ich mich wirklich mal nach einer kleinen TK um. Hätte auch richtig Lust zu barfen. Meine jetztige Küche gibt leider nur kaum Platz her, aber vielleicht finde ich ja etwas passendes. Ich hatte da so Bilder vor Augen, dass man "tonnenweise" einfrieren muss, aber wenn ihr sagt eine Kleine tuts auch, wäre das evtl. die Lösung. Danke für diesen Hoffnungsschimmer :)
Das würde ich ganz genauso machen :wink:

Guck, Du hast doch nur 2 Katzen. Soooo viel fressen die nicht an BARF. Da kannst Du mit einer kleinen Kühltruhe schon ganz weit kommen.

Ich habe 7 Katzen, und ich bereite immer so 15-16 kg auf einmal zu, das reicht dann 3 Wochen. Und damit sind 2 kleine Frosterschubladen voll. Mit nur der Hälfte kannst Du Deine beiden wochenlang ernähren :wink:

Guck Dir das mit dem Barfen mal an - es ist gesund, macht Spaß und man tut den Süßen echt was Gutes damit. Und bis Du so weit bist, gibst Du das RC. Muss man halt mal in den sauren Apfel beissen :wink:

Die Umstellung wird dann auch nicht schwieriger sein als mit jedem anderen Futter. Wichtig ist jetzt erst mal, dass die Darmreizung weggeht, die Kleine nicht ständig Flüssigkeit und Mineralstoffe verliert und sie sich wohl fühlt :wink:
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Grundsätzlich gebe ich dir voll und ganz recht: Der Durchfall muss weg, die Kleinteilchen dürfen nicht dehydrieren. Ich frage mich nur manchmal, wie gut RC und co wirklich (auf Dauer) für den Darm und den restlichen Organismus sind. :???:

War sie denn vor dem Durchfall irgendwie in tierärztlicher Behandlung?

Nochmal meine Frage: Hattest du es schon mit selbstgekochter Schonkost versucht?
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Bei meinen Durchfallkandidaten (besonders Nini und Riri) was das Seltsame, das gerade mit Selbstgekochtem (sogar reines, gekochtes Hühnchen!) der Durchfall so richtig "losging".

Deshalb war ich lange von "Futter selber machen" gar nicht überzeugt.

Die Rohfütterung hat hier alles verändert (zum Guten). Ein Glück, dass ich es ausprobiert hab :) ich bin so froh, das "gewagt" zu haben.

RC und Co ist auf Dauer auch nicht schlimmer als anderes industrielles Futter mittlerer Qualität :wink: viele Tiere fressen das ihr Leben lang (so Nini, weil ich da noch kein Barf kannte - sie hat das 18 Jahre lang gefuttert :oops:).

Man kann das bedenkenlos mal eine Weile geben, da passiert nix ;-)

Nur dauerhaft würde ich davon auch abraten, da gibts besseres und günstigeres ;-)
 
N

NoraNala3

Gast
Ihr seid toll, danke.

Ja, ich habe der Maus einige Male Hühnchen gekocht und auch roh gegeben, beides mal war leider keine Besserung in Sicht. Würdet ihr ansonsten in einigen Wochen an meiner Stelle mal so eine Ausschlussfütterung versuchen um zu schauen, ob sie eine Unverträglichkeit gegenüber einer bestimmten Sache hat? Darüber habe ich schon gelesen, also die Geschichte, ihr erstmal ganz fremdes Fleisch zu füttern etc.

Nachtrag: Und nein, sie war vorher nicht in ärztlicher Behandlung, sie ist ganz normal geimpft worden und hatte ansonsten nie ein Problemchen :-|
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Eine Ausschlussdiät halte ich in dem Alter eher für keine gute Idee, muss ich sagen.
Wie lange hast du denn die (selbstgekochte) Schonkost jeweils gefüttert?
 
N

NoraNala3

Gast
Ok.
Die Schonkost habe ich so 2-3 Tage gegeben, da keine Besserung eintrat, bin ich wieder zum RC Intestinal. Ich weiß nicht genau, wieviel Tage man füttern sollte, bis eine Besserung zu erwarten ist? Beim RC Intestinal ist der breiige Kot wie gesagt SOFORT weg. Ich kann mir das nicht erklären.
 
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Gib ihr doch mal ein paar Tage rohes Rind oder so...würde mich mal interessieren was da passiert!
Isst sie rohes schon?
 
N

NoraNala3

Gast
Ja sie isst Rohes :) läuft dann so ab, dass sie das Fleischstückchen kurz durch die ganze Wohnung trägt und irgendwann doch auffuttert :D Rohes Rind.. ok gut, das werd ich mal versuchen. Bislang hab ich mich da nur an Geflügel versucht.
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Mh..mir fällt leider auch nichts ein. Antibiotikum hat sie aber nicht bekommen,oder?

Es kann schon gut sein, dass eine Futtermittelunverträglichkeit vorliegt..
Es wäre wohl wirklich das beste, wenn du dich so schnell wie möglich mit barfen beschäftigst und (nach genügend einlesen und lernen - wir helfen dir gern dabei) eventuell mit einer anderen Fleischsorte als Huhn beginnst.

Gib ihr doch mal ein paar Tage rohes Rind oder so...würde mich mal interessieren was da passiert!
Isst sie rohes schon?
Ja, ich denke, das wäre ein Versuch wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Isenbert

Isenbert

Beiträge
12.782
Reaktionen
50
Ja vielleicht ist es echt das Hühnchen...sonst hilft ja Hühnchen Schonkost doch oft.
Probier es mal mit dem Rind und berichte hier was passiert.
Ich kenne auf jeden Fall hier aus dem Forum inklusive meines Katers sehr viele Katzen bei denen Barf geholfen hat auch wenn man sonst die Ursache nicht fand!
 
N

NoraNala3

Gast
Nein kein Antibiotikum, nix..

Das mache ich.
Werde mal die Tage Ausschau nach einer TK halten und hoffe, dass mit dem barfen lässt sich umsetzen. Hört sich für mich erstmal alles recht kompliziert an und ein bisschen Bammel, dass ich dann etwas falsch mache, habe ich schon :eek: Morgen schau ich mal nach Rindfleisch.
Nochmals danke für eure Hilfe.
 

Schlagworte

gastrointestinal futter katze

,

royal canin gastro intestinal erfahrungen

,

katze verträgt nur royal canin intestinal

,
katze durchfall von royal canin schonkost
, gimcat gastro intestinal paste katzen forum, gastro intestinal so, select gold katze dosierung, gastro futter katzen, erfahrungen royal canin gastro intestinal Katze, medica schonkost gastro trockenfutter hilft?katze erfahrung, GASTRO INTESTINAL katze dauerhaft füttern, hat jemand erfahrung mit rc gastro intestinal, kotabsatz nach gastro intestinal, katze gastro intestinal umstellen auf sensible, royal canin intestinal katze nassfutter dosierung

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen