ab wann junge katze zu sich nehmen?

V

vio2

Beiträge
17
Reaktionen
0
Guten abend,

in einem Schuppen bei einem Freund, der dort nur am Wochenende ist, wurde eine junge Katze gebohren. Sie scheint so 5
Wochen zu sein. Sie hatte verklebte Augen, die wir ausgewaschen haben.

Wir wollen sie mitnehmen und zum Tierarzt bringen und sie behandeln lassen. Wir würden sie gerne dann zu uns nehmen?

Ist es zu früh, sie von der Mutter zu trennen? Wenn sie aber noch länger dort bleibt, könnte es sein, dass sie Katzenschnupfen hat und das schlechter wäre, als so eine zeitige Trennung?

Was ratet ihr?

Freundliche Grüße vio2
 
Zuletzt bearbeitet:
15.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ab wann junge katze zu sich nehmen? . Dort wird jeder fündig!
Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
Solange sich die Mutter noch um das Kitten kümmert würde ich es auch dort lassen. Mit 5 Wochen fangen sie zwar an feste Nahrung zu sich zu nehmen aber die Sozialisierung ist noch lange nicht abgeschlossen.

Wenn ihr das Gefühl habt das Kitten ist krank ist es natürlich schön wenn ihr euch drum kümmert. Vielleicht könnt ihr ja die ganze Familie zum TA bringen.
 
V

vio2

Beiträge
17
Reaktionen
0
Danke für die Antwort.

Na die Mutter werden wir nicht fangen könnrn, die ist wild.

Außerdem fahren wir nach dem WE wieder in die Stadt. Wenn wir die Katze mitnehmen und zum Tierarzt bringen und ihr dann bei uns ein zu Hause geben, können wir sie nicht wieder zurück bringen.

Sollen wir sie noch 2 Wochen dort im Schuppen lassen und dann erst holen. Was ist mit den verklebten Augen, dass wird doch ev.schlimmer.

Was heißt Sozialisation... kriegt sie einen phsychischen Schaden, wenn sie so früh getrennt wird? Wäre sie dann verhaltensgestöhrt?
 
V

vio2

Beiträge
17
Reaktionen
0
Nein, es wäre unsere erste Katze.

Mein Mann stammt vom Dorf und wünscht sich schon lange eine Katze. Er hat auch viel Erfahrung mit Tieren.

Sie soll auch Freigänger werden,wir haben einen großen Garten. Wenn ihr keiner das jagen zeigt, lernt sie es dann nicht?

Was ist mit dem Katzenschnupfen, daran kann sie doch unbehandelt sterben oder nicht so schnell?.. lieber noch 2 wochen dort lassen... dann fahren wir wieder da hin und könnten sie auch noch mitnehmen.
 
kitten1963

kitten1963

Beiträge
2.120
Reaktionen
61
gibt es dort noch Geschwister oder nur das eine Junge?
 
V

vio2

Beiträge
17
Reaktionen
0
ich glaube nur das eine

jedenfalls turnt das eine jetzt draußen auf den Tischen rum, lässt sich auch anfassen und wir haben die augen schon mal ausgespühlt
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Indy-2011

Gast
Nein, es wäre unsere erste Katze.

Mein Mann stammt vom Dorf und wünscht sich schon lange eine Katze. Er hat auch viel Erfahrung mit Tieren.

Sie soll auch Freigänger werden,wir haben einen großen Garten. Wenn ihr keiner das jagen zeigt, lernt sie es dann nicht?

Was ist mit dem Katzenschnupfen, daran kann sie doch unbehandelt sterben oder nicht so schnell?.. lieber noch 2 wochen dort lassen... dann fahren wir wieder da hin und könnten sie auch noch mitnehmen.
Wenn die Maus jetzt erst 5 Wochen ist, reichen auch keine 2 weiteren Wochen aus. ;-)
Und so ganz alleine bei euch, da hab ich arges Bauchweh.
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Könntet Ihr Euch nicht eine Lebendfalle vom TS ausleihen und Mutter+Kitten zusammen einfangen? Dann kann das Kleine behandelt und die Mama kastriert werden, und anschließend können beide zusammen bis Woche 12 zusammen bleiben (bei Euch). Danach könnt Ihr die wilde Mutter wieder in ihrem Revier aussetzen.

Falls Ihr Euch das nicht allein zutraut, sprecht doch mal mit einem nahe gelegenden Tierschutzverein. Vielleicht können sie Euch bei der Aktion helfen.
 
V

vio2

Beiträge
17
Reaktionen
0
Ja, es wirdort auf dem Dorf definitiv kein anderer das Kätzchen zum Tierarzt bringen.... verklebte Augen, ist doch Katzenschnupfen oder?

Ihr wisst ja, wie es mit solchen Katzen auf dem Dorf ist.
Dort wo die Katze jetzt im Schuppen ist, denen gehört die Katze auch nicht... die kümmern sich daher auch nicht.
 
I

Indy-2011

Gast
Ist sie trotzdem noch jung, dennoch sollte sie tierärztlich versorgt werden.
Die Mutter wird bald wieder Nachwuchs bekommen und alles beginnt von Neuem und wird immer MEHR! Ich denke sie wird auch nicht gesund sein?
Könnt ihr euch um einen Tierschutzverein kümmern, der fängt und kastriert? Habt ihr mit den Besitzern der Scheune schon gesprochen?

Ja, es wirdort auf dem Dorf definitiv kein anderer das Kätzchen zum Tierarzt bringen.... verklebte Augen, ist doch Katzenschnupfen oder?

Ihr wisst ja, wie es mit solchen Katzen auf dem Dorf ist.
Dort wo die Katze jetzt im Schuppen ist, denen gehört die Katze auch nicht... die kümmern sich daher auch nicht.
Du sagst es KEINER, aber ihr seid doch "EINER"!

Könntet Ihr Euch nicht eine Lebendfalle vom TS ausleihen und Mutter+Kitten zusammen einfangen? Dann kann das Kleine behandelt und die Mama kastriert werden, und anschließend können beide zusammen bis Woche 12 zusammen bleiben (bei Euch). Danach könnt Ihr die wilde Mutter wieder in ihrem Revier aussetzen.

Falls Ihr Euch das nicht allein zutraut, sprecht doch mal mit einem nahe gelegenden Tierschutzverein. Vielleicht können sie Euch bei der Aktion helfen.
*unterschreib*
 
Finny

Finny

Beiträge
5.749
Reaktionen
231
Nein, es wäre unsere erste Katze.

Mein Mann stammt vom Dorf und wünscht sich schon lange eine Katze. Er hat auch viel Erfahrung mit Tieren.

Sie soll auch Freigänger werden,wir haben einen großen Garten. Wenn ihr keiner das jagen zeigt, lernt sie es dann nicht?

Was ist mit dem Katzenschnupfen, daran kann sie doch unbehandelt sterben oder nicht so schnell?.. lieber noch 2 wochen dort lassen... dann fahren wir wieder da hin und könnten sie auch noch mitnehmen.
Hallo Vio,

also der Schnupfen sollte auf jeden Fall behandelt werden. Ansonsten ist die Situation ein bisschen schwierig. Eigentlich sollte das Kleine mindestens bis zur 12. Woche bei der Mama und den Geschwistern bleiben. Das ist super wichtig, damit er/sie lernen kann wie man sich als Katze richtig benimmt. Deine Beschreibung hört sich so an, als wäre das Kleine alleine bei der Mama, ohne Geschwister. Hab ich das richtig verstanden?
Es ist nun so, dass jetzt mal ab von der Erkrankung, die offensichlich vorliegt, die Katze ohne Mama und Geschwister nicht richtig lernen kann mit anderen Katzen umzugehen und dann eventuell später Verhaltensauffälligkeiten entwickeln kann und dann auch im Freigang Probleme haben kann, weil es nicht richtig mit den anderen Katzen kommuniziert.
Lasst ihr das Kleine jetzt da, dann kann es sich nicht an den Menschen gewöhnen und wird, auch wenn es später sicher noch Vertrauen zu "seinem Menschen" bekommen kann, immer relativ scheu bleiben.

Also, eine gar nicht so leichte Situation.

Ich bin der Meinung, die beste Lösung wäre es, wenn ihr noch ein gut sozialisiertes Kitten mit dazu nehmt.
Aber was auch immer ihr macht:
das Kätzchen alleine mit zu euch zu nehmen und alleine aufwachsen zu lassen ist keine gute Lösung. Egal, ob jetzt oder in zwei Wochen. Ein Kitten gehört nicht in Einzelhaltung!

LG
 
V

vio2

Beiträge
17
Reaktionen
0
Na der Besitzer der Scheune ist auch nur am WE dort und der sagt: ach die wird hier jemand im Dorfe gehören.

Der will kein Ärger mit den Nachbarn und denen die Katze quasi wegfangen und kastrieren lassen.... finden die Dörfler ja nicht für notwendig.
Und blöder weise sterben die jungen Kätzchen ja auch bald immer... wirklich furchtbar, aber so ist es dort.

Mh.. ja ich finde die Entscheidung auch schwierig.

Aber Katzen nicht in Einzelhaltung? Also meine Schwester hat eine.. die ist seit Anfang an alleine (wurde allerdings mit 12 Wo geholt) und die ist eine sehr glückliche Freigänger Katze die nun schon 15 Jahre alt ist... also dort sieht es immer sehr gut aus.. zahm, friedlich, draußen rumstromern etc.
 
I

Indy-2011

Gast
Na der Besitzer der Scheune ist auch nur am WE dort und der sagt: ach die wird hier jemand im Dorfe gehören.

Der will kein Ärger mit den Nachbarn und denen die Katze quasi wegfangen und kastrieren lassen.... finden die Dörfler ja nicht für notwendig.
Und blöder weise sterben die jungen Kätzchen ja auch bald immer... wirklich furchtbar, aber so ist es dort.

Mh.. ja ich finde die Entscheidung auch schwierig.

Aber Katzen nicht in Einzelhaltung? Also meine Schwester hat eine.. die ist seit Anfang an alleine (wurde allerdings mit 12 Wo geholt) und die ist eine sehr glückliche Freigänger Katze die nun schon 15 Jahre alt ist... also dort sieht es immer sehr gut aus.. zahm, friedlich, draußen rumstromern etc.
Dieses wegschauen macht mich wirklich endlos traurig! Ich versteh das nicht.
Schade das da nichts weiteres zu erwarten ist. :-(
 
kitten1963

kitten1963

Beiträge
2.120
Reaktionen
61
kannst du knicken, Ines, ich werde auch immer wie ein Alien betrachtet, wenn es um Katzen geht...

in diesem Fall find ich eine Entscheidung sehr schwierig, das Lütte ist einfach zu jung, um getrennt zu werden und wie soll man dann behandeln???
 
V

vio2

Beiträge
17
Reaktionen
0
in diesem Fall find ich eine Entscheidung sehr schwierig, das Lütte ist einfach zu jung, um getrennt zu werden und wie soll man dann behandeln???
ja das ist das Problem.

Und klar habt ihr beide Recht... so ist es halt auf vielen Dörfern noch, aber wir sind nur Besuch und könnten eben nur morgen sagen,: wir nehen das Kleine mit und kümmern uns wenigstens um dieses... aber wenn das auch nicht gut ist??? Deswegen habe ich euch ja hier um Rat gefragt.... ändern kann ich die Dörfler nicht...leider.

Die gehen mit ihren Katzen oft nie zum Tierarzt.
 
I

Indy-2011

Gast
ja das ist das Problem.

Und klar habt ihr beide Recht... so ist es halt auf vielen Dörfern noch, aber wir sind nur Besuch und könnten eben nur morgen sagen,: wir nehen das Kleine mit und kümmern uns wenigstens um dieses... aber wenn das auch nicht gut ist??? Deswegen habe ich euch ja hier um Rat gefragt.... ändern kann ich die Dörfler nicht...leider.

Die gehen mit ihren Katzen oft nie zum Tierarzt.
Sei mir nicht bös, aber ändern kann jeder ein bischen. Wenn man nur will, kann man etwas erreichen. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Die Kleine, wenn sie dann alleine ist, muss zum Tierarzt.
 
V

vio2

Beiträge
17
Reaktionen
0
Ja aber alleine ist die/der Kleine ja nicht, es gibt ja die wilde Mutter, die wir aber nicht fangen können, jedenfalls nicht in dem halben Tag, der uns da noch bleibt morgen.
 

Schlagworte

ab wann fangen kleine katzen an feste nahrung zu sich nehmen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen