bin hier neu - brauche Hilfe!

H

heckenpiratin

Beiträge
3
Reaktionen
0
Halli Hallo,

ich weiß erstmal nicht, ob ich hier in der richtigen Kategorie gelandet bin, aber ich hoffe, jemand gibt mir einen Rat. Es geht um folgendes: ich habe hier seit dem 6.6. ein Kitten, er wird kommenden Dienstag 10 Wochen alt. Und ich weiß, dass viele schreiben wollen, es ist viel zu früh, erst mit 12 Wochen holen und so weiter. Allerdings hat die Besitzerin die 4 Geschwisterchen auch schon weggegeben und meiner war dann alleine, die Mutter streunerte auch schon wieder rum, gestillt wurde er auch nicht mehr. Von daher ist es ja
praktisch egal, ob er dort allein ist oder bei mir. Die Tierärztin meinte, dass 8 Wochen völlig okay sind, viel zu früh sind 6. Meiner kann auch alles - Fressen, Trinken, Katzenklo. Hat mir nicht einmal in die Wohnung gemacht. Er ist halt extrem verspielt, Papa und ich sind ziemlich zerkratzt :) Aber wenn er schläft oder seine ruhigen Phasen hat, ist er mega kuschelig und maunzt einen immer an und schnurrt dabei und stupst einen mit der Nase an und ist einfach Zucker. Nachts schläft er im Flur auf seinem Kratzbaum, weil er mich sonst schon um halb 5 morgens weckt weil er spielen will. Aber das mit dem Flur klappt echt gut, dort wartet er dann brav ohne zu jaueln bis wir aufstehen und ihn füttern. Später soll er auch mal Freigänger werden.
So genug geredet, kommen wir zum Punkt: ich wollte mit meinem Papa ende Juli für eine Woche in den Urlaub fahren. Dann müsste Simba (so heißt der kleine) allein bleiben. Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus, haben auch liebe Nachbarn, die ihn füttern würden, mehrmals am Tag, und das Katzenklo sauber machen. Aber dann frage ich mich, ob er dann nicht trotzdem viel zu lange alleine ist? Er muss ja auch bespaßt werden. Er dürfte dann auch nur in den Flur und in die Küche, weil in den anderen Zimmern zu viel zum kaputt machen ist.
Meine Frage nun - welche Erfahrungen habt ihr mit mobilen Katzensittern? Der Urlaub ist auch noch nicht gebucht, aber Papa möchte gern hin und meint, es kann ja nicht sein, dass eine Katze jetzt über Urlaub bestimmt. Aber ich denk mir nur, dass es doch irgendeine Lösung geben muss?

Danke im Voraus! :)
 
16.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: bin hier neu - brauche Hilfe! . Dort wird jeder fündig!
gwend0line

gwend0line

Beiträge
5.242
Reaktionen
221
Willkommen im Forum! :)

Am besten wäre es, wenn ihr euch ein zweites Kitten holt (bitte diesmal mindestens 12 Wochen alt bei Abgabe), dann wäre er nicht allein.
Mit Katzensittern verhält es sich, wie mit den Nachbarn, mehr als 2x am Tag tauchen die meistens nicht auf.
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Hallo erstmal! Also ich meine, das Tier ist viel zu jung um eine ganze Woche allein zu sein.
Es ist schon nicht ok., dass ein Kitten ganz allein aufwachsen muss ohne Katzenkumpel. Ihn aber dann noch eine Woche allein zu lassen finde ich grenzwertig. Es reicht nicht, dass er sein Futter und Wasser bekommt und ein bisschen mit ihm gespielt wird. Die restlichen 23 Stunden ist er vollkommen allein!
Bitte mach Dir Gedanken, wie man das umgeht!
 
Zuletzt bearbeitet:
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.155
Reaktionen
549
Von daher ist es ja praktisch egal, ob er dort allein ist oder bei mir.
Naja - der Unterschied ist, dass du einen total unseriöser Vermehrer unterstütz hast ... so ganz egal ist das mal nicht.


Die Tierärztin meinte, dass 8 Wochen völlig okay sind, viel zu früh sind 6.
Bedauerlicherweise haben die meisten TÄ davon herzlich wenig Ahnung ...

Er ist halt extrem verspielt, Papa und ich sind ziemlich zerkratzt :)
Daran wird sich nicht viel ändern ... die Sozialisation ist viel zu früh abgebrochen worden. Gerade in dieser Phase lernen sie eben von Mama und den Geschwistern, dass man beim Spielen die Krallen einzieht - und wie fest man zubeißen darf, ohne das es wehtut. Das wird dieses Katzenkind jetzt vermutlich nicht mehr lernen - vielleicht noch mit einem wirklich gut sozialisierten Kumpel.

Später soll er auch mal Freigänger werden.
Das muss natürlich jeder selbst entscheiden - ich fände die Vorstellung, einer meine Katzen von der Straße zu kratzen jetzt nicht so dolle ...

ich wollte mit meinem Papa ende Juli für eine Woche in den Urlaub fahren. Dann müsste Simba (so heißt der kleine) allein bleiben.
Hättet ihr euch das nicht vorher überlegen können? ich meine erst holt man sich ein Baby - viel zu jung und dann noch alleine - um es dann sechs, sieben Wochen später allein zu lassen??
Verantwortung stelle ich mir echt anders vor.

Aber dann frage ich mich, ob er dann nicht trotzdem viel zu lange alleine ist?
Jep - ist er!

Er dürfte dann auch nur in den Flur und in die Küche, weil in den anderen Zimmern zu viel zum kaputt machen ist.
Auch das liegt daran, dass ihm furchtbar langweilig ist und er keinen Kumpel hat!!

aber Papa möchte gern hin und meint, es kann ja nicht sein, dass eine Katze jetzt über Urlaub bestimmt.
Vielleicht hätte Papa sich das mal vorher überlegt?? Schließlich habt ihr mit dem Kaztenkind auch Verantwortung übernommen - und das ist manchemal eben unbequem.

Aber ich denk mir nur, dass es doch irgendeine Lösung geben muss?
Keine Ahnung, wie alt du jetzt bist - aber vielleicht bleibst du dann einfach zu Hause?

Grüße,
Nic
 
Pistentiger

Pistentiger

Beiträge
1.465
Reaktionen
7
Ich kann Nic´s Post 1000% unterschreiben...ERST überlegen, dann ein Tier zu sich nehmen....
 
lorel

lorel

Beiträge
2.196
Reaktionen
16
Oh meine liebe dass geht nicht, Du kannst ein so junges Tier nicht eine Woche allein lassen, auch wenn es für 10 Minuten am Tag gefüttert wird. Dass Tier bekommt einen Schaden fürs Leben, dabei ist Unsauberkeit dass kleinste Problem. Dann bleib mal schön Zuhause und verzichte dieses Jahr auf Deinem Urlaub und lasse Deinen Vater allein fahren. Und ihr solltet sowieso unbedingt ein zweites Kitten von mindestens 12 Wochen holen , eventuell vom Tierschutz oder Tierheim möglichst ein Kitten dass auch wirklich 12 Wochen bei seiner Mutter war. Bei der Prägungsphase Eures Kitten ist ja jetzt schon leider einiges schief gelaufen.
Und ich schreibe Dir dass weil ich einen Kater habe , der in seinen jungen Monaten nicht sozialisiert wurde, und wir haben leider 2 Jahre gebraucht bis er wieder Vertrauen hatte und er war noch jung als wir ihn bekamen. Der hat echt einen Schaden fürs Leben erlitten.
In Prinzip kannst Du auch gleich die Katze besser ins Tierheim geben, als sie Zuhause allein zu lassen, dass kannst Du nie wieder gut machen. Entschuldige bitte die harten Worte , aber dass ist die Realität.Tut dass bitte nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Raggy-Duo

Raggy-Duo

Beiträge
3.670
Reaktionen
15
Ich kann Nic´s Post 1000% unterschreiben...ERST überlegen, dann ein Tier zu sich nehmen....
Auch ich kann mich dem nur anschließen.

Ihr habt bei dem Kleinem schon so viel falsch gemacht, bitte verschlimmert es nicht noch.

Und die Katzen bestimmen über den Urlaub, zumindest ist es bei uns so. Wenn keine 100% Versorgung gesichert ist müssen wir halt zuhause bleiben, so etwas sollte vor der Anschaffung schon klar sein.
 
H

heckenpiratin

Beiträge
3
Reaktionen
0
ich bin jetzt 17, und habe auch gar keine lust in den urlaub zu fahren wenn ich weiß mein baby sitzt hier und vermisst uns. eure worte kann ich alle nachvollziehen und bin grad irgendwie total fertig mit der welt. ich hatte vorher schon 3 katzen und das innerhalb von 10 jahren und ich dachte, ich habe genug ahnung. aber ein kitten zu haben, ist anscheind noch mal was komplett anderes. ich denke, ich werde papa überreden müssen, ein zweites zu holen. ich hatte sowieso schon überlegt, ob wir nicht eins seiner schwestern mitnehmen, aber leider waren alle schon vergeben. mal gucken, wie wir das halbwegs geradebiegen..

also: ich habe papa aus einem katzenbuch vorgelesen und 5 gründe gefunden, weswegen wir uns ein zweites holen sollten. anschließend habe ich bei unserer katzenhilfe hier vor ort angerufen, und mich von der netten frau ebenfalls noch mal beraten lassen. sie meinte auch "Kein wunder dass er eure beine hochgeht und zwischendurch extreme schmuseattacken hat - er hat ja sonst niemanden." gestern hat sich ein alter herr bei ihr gemeldet, der auf einem bauernhof wohnt, und 13 kitten aus verschiedenen würfen hat. er ist total verzweifelt und schon morgen wird sie die ersten 4 holen und vom tierarzt durchchecken lassen. morgen abend wird sie sich auch wieder bei uns melden und wir können dann einen termin absprechen und uns ein kitten angucken kommen. wir werden auf jedenfall einen spielkameraden holen! :)
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
ich bin jetzt 17, und habe auch gar keine lust in den urlaub zu fahren wenn ich weiß mein baby sitzt hier und vermisst uns. eure worte kann ich alle nachvollziehen und bin grad irgendwie total fertig mit der welt. ich hatte vorher schon 3 katzen und das innerhalb von 10 jahren und ich dachte, ich habe genug ahnung. aber ein kitten zu haben, ist anscheind noch mal was komplett anderes. ich denke, ich werde papa überreden müssen, ein zweites zu holen. ich hatte sowieso schon überlegt, ob wir nicht eins seiner schwestern mitnehmen, aber leider waren alle schon vergeben. mal gucken, wie wir das halbwegs geradebiegen..

also: ich habe papa aus einem katzenbuch vorgelesen und 5 gründe gefunden, weswegen wir uns ein zweites holen sollten. anschließend habe ich bei unserer katzenhilfe hier vor ort angerufen, und mich von der netten frau ebenfalls noch mal beraten lassen. sie meinte auch "Kein wunder dass er eure beine hochgeht und zwischendurch extreme schmuseattacken hat - er hat ja sonst niemanden." gestern hat sich ein alter herr bei ihr gemeldet, der auf einem bauernhof wohnt, und 13 kitten aus verschiedenen würfen hat. er ist total verzweifelt und schon morgen wird sie die ersten 4 holen und vom tierarzt durchchecken lassen. morgen abend wird sie sich auch wieder bei uns melden und wir können dann einen termin absprechen und uns ein kitten angucken kommen. wir werden auf jedenfall einen spielkameraden holen! :)
Das hast Du hervorragend gemacht. Es zeugt von viel Verantwortungsgefühl, dass Du so für Deine Katze kämpfst, damit sie einen Kumpel bekommt. Weiter so! 8)
 

Ähnliche Themen