• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katzenkrankenversicherung - wer hat sie?

jennifer89

jennifer89

Beiträge
796
Reaktionen
3
Hallo ihr Lieben,

ich würde mich gerne mit anderen austauschen über das Thema Katzenkrankenversicherung.
Ich bin am überlegen, mir das für meine beiden Katzen
anzuschaffen.
Ich möchte aber keine reine OP Versicherung, sondern eine für alles. Z.b. wenn man mal zum Doc muss um Impfungen machen zu lassen, oder Zahnstein entfernen, oder einfach nur mal einen Katzen-Tüv braucht, usw.

Frage: Wer von euch hat sowas? Und bei wem?
Und wird es günstiger, wenn 2 statt 1 Katze versichert sind?

Ich habe reine Wohnungskatzen, geb. 2009. Ein Geschwisterpärchen, beide kastriert aber noch nicht gechipt.

LG
 
22.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenkrankenversicherung - wer hat sie? . Dort wird jeder fündig!
T

T.M.

Beiträge
162
Reaktionen
0
Hallo, der Leiter unseres Tierheims hatte mir mal gesagt, man solle lieber 30€ monatlich an die Seite tun, als so eine Versicherung abzuschließen. Ich bin aber auch gespannt auf die Antworten zu dem Thema, da es mir auch im Kopf herum geht. Irgendwer (Stiftung Warentest?) hatte mal die Tierversicherungen getestet, die kamen da nicht gut bei weg.

LG Tim
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Wir hatten neulich zum "allgemeinen Versicherungs-Check" unseren Versicherungsvertreter im Haus. Er hat die Daten unserer Beden Katzen eingegeben, also geb Mai 2011, beide kastriert, beide tätoviert und gechips, "normale" hauskatzen, keine Freigänger, keine Krankheiten bekannt und scheu. Ja, durch das "scheu" würde die versicherung günstiger, da solche Katzen "immer" Angst vor Autos und bösen Menschen haben.

Wir hätten 32 € pro Katze zahlen sollen. Und bei jedem TA-Besuch hätten wir zwischen 20€ (Routineuntersuchungen wie Impfen) und 50 € (z.B. Unfallverletzungen, OP-Nachsorge) zuzahlen müssen.

Wir packen weiterhin jeden Monat 50 € auf das "Katzensparbuch", da ist es besser aufgehoben.
 
lorel

lorel

Beiträge
2.195
Reaktionen
15
Ich habe eine Vollschutz bei der Ülzener. Kostet 22 oder 23 Euro müsste erst auf den Kontoauszug schauen, aber so ungefär ist es wohl. Sie ist ohne Beschränkung und 80 Euro Impfung und Wurmkur jährlich incl. Habe sie erst einmal in Anspruch genommen und klappte ohne Probleme die Tierklinik rechnet direkt ab. Ich kann ruhig schlafen, und auch dass Mrt und Röntgen wurde ohne Probleme übernommen auch dann als die Ärzte keinen Befund hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:
jennifer89

jennifer89

Beiträge
796
Reaktionen
3
Ich habe eine Vollschutz bei der Ülzener. Kostet 22 oder 23 Euro müsste erst auf den Kontoauszug schauen, aber so ungefär ist es wohl. Sie ist ohne Beschränkung und 80 Euro Impfung und Wurmkur jährlich incl. Habe sie erst einmal in Anspruch genommen und klappte ohne Probleme die Tierklinik rechnet direkt ab. Ich kann ruhig schlafen, und auch dass Mrt und Röntgen wurde ohne Probleme übernommen auch dann als die Ärzte keinen Befund hatten.
Hey, das ist ja super!
An die anderen: Wisst ihr, ich sehe es halt nicht ein, jeden Monat 20 Euro + an die Versicherung zu zahlen, wenn ich dann bei den Tierarztbesuchen DOCH auch mit draufzahlen muss teilweiße. Da kommt es eben wirklich günstiger, einfach jeden Monat etwas Geld wegzulegen!

@Lorel: Zahlst du diesen Betrag für eine Katze, oder mehrere? Interessant wäre auch zu wissen, ob es bei mehreren so eine Art gebündelte Versicherung gibt.

Ja, das ist schon ein interessantes Thema und für mich auch etwas schwierig, da man hier genau aufpassen muss für was man eigentlich versichert und was nicht!
Vllt. melden sich ja noch ein Paar hier :)
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Ich habe eine Vollschutz bei der Ülzener. Kostet 22 oder 23 Euro müsste erst auf den Kontoauszug schauen, aber so ungefär ist es wohl. Sie ist ohne Beschränkung und 80 Euro Impfung und Wurmkur jährlich incl. Habe sie erst einmal in Anspruch genommen und klappte ohne Probleme die Tierklinik rechnet direkt ab. Ich kann ruhig schlafen, und auch dass Mrt und Röntgen wurde ohne Probleme übernommen auch dann als die Ärzte keinen Befund hatten.
Dafür muss man die Katzen aber zum Beispiel auch impfen lassen, wovon ja mittlerweile viela abraten. Und 80€ sind schnell weg, da reichen schon die Impfkosten allein.
Mir war auch so, dass du die Katzen chippen lassen musst.

Ich würde dir von abraten, es gibt so einiges, was von der Versicherung nicht übernommen wird.
Schau dir auf der Homepage der Uelzener mal die Versicherungsbedingungen an, dann kann man selbst ganz gut abschätzen, ob man das braucht.
Ein Fori hat das letztens ganz gut ausgedrückt: eine Katzenversicherung ist wie eine Handyversicherung - brauch man nicht. Erst recht nicht bei Wohnungskatzen.

Pack dir monatlich was zur Seite und du wirst statistisch gesehen am Ende mehr davon haben.
 
jennifer89

jennifer89

Beiträge
796
Reaktionen
3
Dafür muss man die Katzen aber zum Beispiel auch impfen lassen, wovon ja mittlerweile viela abraten. Und 80€ sind schnell weg, da reichen schon die Impfkosten allein.
Mir war auch so, dass du die Katzen chippen lassen musst.

Ich würde dir von abraten, es gibt so einiges, was von der Versicherung nicht übernommen wird.
Schau dir auf der Homepage der Uelzener mal die Versicherungsbedingungen an, dann kann man selbst ganz gut abschätzen, ob man das braucht.
Ein Fori hat das letztens ganz gut ausgedrückt: eine Katzenversicherung ist wie eine Handyversicherung - brauch man nicht. Erst recht nicht bei Wohnungskatzen.

Pack dir monatlich was zur Seite und du wirst statistisch gesehen am Ende mehr davon haben.
Ja, das denke ich schon die ganze Zeit! :D
Ich fing an jeden Monat 10 Euro wegzulegen, aber das ist denke ich nicht genug :oops:
Meine Hoffnung war halt, mit dieser Versicherung weniger Sorgen zu haben, falls doch mal ein größerer TA Besuch ansteht oder einer, in dessen Monat aus anderen Gründen mal nicht so viel Geld auf der hohen Kante ist! Sowas kann ja immer mal passieren. Man würde ruhiger schlafen nachts :)

Aber wenn halt wirklich soviel aus der Verischerung herausfällt und mann auchnoch pro Besuch so und soviel dazuzahlen muss, lohnt sich das nicht...
 
T

Theresia

Gast
Ich bin bei der Uelzener und muss nichts selber bezahlen.
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
Ja, das denke ich schon die ganze Zeit! :D
Ich fing an jeden Monat 10 Euro wegzulegen, aber das ist denke ich nicht genug :oops:
Meine Hoffnung war halt, mit dieser Versicherung weniger Sorgen zu haben, falls doch mal ein größerer TA Besuch ansteht oder einer, in dessen Monat aus anderen Gründen mal nicht so viel Geld auf der hohen Kante ist! Sowas kann ja immer mal passieren. Man würde ruhiger schlafen nachts :)

Aber wenn halt wirklich soviel aus der Verischerung herausfällt und mann auchnoch pro Besuch so und soviel dazuzahlen muss, lohnt sich das nicht...
Naja, entscheiden musst du das für dich selbst. 10€ im Monat ist schon wenig, es kommt halt drauf an, wie viel man monatlich zur Verfügung hat usw. Mein Freund ist der Meinung, dass wir nichts extra zur Seite legen müssen, da er eh ziemlich sparsam ist und es ja wurst ist, obs von seinem oder vom Sparkonto kommt. Würde aber nicht so gehn, wenn wir uns Miete etc. nicht teilen könnten.

Wie auch immer, schau dir ruhig auch direkt mal die Versicherung an oder lass dich von einem unabhängigen Makler beraten. Ich fands halt auch ärgerlich, dass Routineuntersuchen nicht übernommen werden, was man bei "älteren" Tieren ja machen sollte.
Ich hab mir das alles ja auch mal angeguckt, weil Lilly halt eine "BKH" ohne Stammbaum ist und so vielleicht doch eine vererbbare Krankheit in ihr steckt. Tja, würde aber nicht übernommen werden. Hannibal würden sie mit seiner Vorgeschichte wahrscheinlich gar nicht oder nur bedingt aufnehmen. War also hinfällig für mich. Mein Vater, er ist Versicherungsmakler, hat mir so oder so davon abgeraten.
 
lorel

lorel

Beiträge
2.195
Reaktionen
15
22 Euro ist leider für eine Katze, aber es ist keine Pflicht die Impfungen oder die Chip war zu nehmen. Aber gechipt ist meiner natürlich und Grundimmunisiert auch, da unsere Tierklinik, die Meinung verträgt alle 3- 4 Jahre Auffrischung, denke ich , ist es ok. Aber ich bin auch noch nicht aus dem jährlichen Impfschutz raus, ich muss noch mal fragen bei der Ülsener , aber im Vertrag habe ich nichts davon gelesen. Aber er ist auch ein Stubenhocker.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Habe über das thema "Katzenversicherung" gestern Abend nochmal mit meinem GöGa gesprochen. Ich wollte wissen, wieviel geld er jetzt für die Katzen (für beide) zurücklegt, ich wusste es nicht mehr genau, da es ja non seinem Konto geht. Er sagte, er legt monatlich für beide 90€ zurück :shock: Danach sagt er gaaaanz ruhig:"Was meinst Du denn, wie wir uns mal eben die PetFun-Säule leisten konnten?" :shock: Er legt 45€ als TA-Versicherung zurück und 45€ als Kratz-Rücklage, also für Kratzbäume, Schlafplätze, eben was zum Wohlfühlen. Das fand ich auch schön! und mir war das peinlich ohne Ende, da ich es seit gut einem Jahr nicht gemerkt habe .... :oops:

Im Allgemeinen würde ich auch sagen, wenn Du eine Versicherung möchtest, schau Dir möglichst viele an und deren Bedingungen und ob z.B. die Beiträge steigen, je älter die Katze ist (ja, das gibt es auch). Viele TÄ und Kliniken bieten mittlerweile auch Ratenzahlungen an, wenn ein Notfall vorliegt und man "etwas klamm" ist.
 
Sommersprosse

Sommersprosse

Beiträge
1.561
Reaktionen
17
22 Euro ist leider für eine Katze, aber es ist keine Pflicht die Impfungen oder die Chip war zu nehmen. Aber gechipt ist meiner natürlich und Grundimmunisiert auch, da unsere Tierklinik, die Meinung verträgt alle 3- 4 Jahre Auffrischung, denke ich , ist es ok. Aber ich bin auch noch nicht aus dem jährlichen Impfschutz raus, ich muss noch mal fragen bei der Ülsener , aber im Vertrag habe ich nichts davon gelesen. Aber er ist auch ein Stubenhocker.
Meiner Meinung nach war laut Versicherungsbedingungen das jährliche Impfen Pflicht.

Nee halt, es ist keine Pflicht aber wenn man nicht jährlich impft, werden Krankheiten wie Katzenschnupfen etc. dann nicht übernommen.
Ob Fip da auch bei ist müsste ich nochmal nachlesen.
 
Miss Ginny

Miss Ginny

Beiträge
439
Reaktionen
7
Also ich habe bei Agila den OP-Schutz.. Der kostet 10€ mtl. pro Tier ...Impfungen und mal kleinere Dinge können auch mal so bezahlt werden. Ansonsten legen wir mtl. 40€ aufs "Katzenkonto".

Der Kostenschutz ist unbegrenzt bis 3-fachen Satz und ohne Zuzahlung. OPs können halt ziemlich teuer werden...meine Eltern haben den Hund dort versichert und noch nie Probleme gehabt. Und der hat ständig iwas..
 
jennifer89

jennifer89

Beiträge
796
Reaktionen
3
Im Allgemeinen würde ich auch sagen, wenn Du eine Versicherung möchtest, schau Dir möglichst viele an und deren Bedingungen und ob z.B. die Beiträge steigen, je älter die Katze ist (ja, das gibt es auch). Viele TÄ und Kliniken bieten mittlerweile auch Ratenzahlungen an, wenn ein Notfall vorliegt und man "etwas klamm" ist.
Ah, das mit den steigenden Versicherungskosten im Alter wusste ich auch nicht! Danke für den Hinweiß. Ja am besten wäre es, wenn man privat jemanden hat, der sich damit gut auskennt oder darin arbeitet. :)
Das manche das auch auf Raten abzahlen war mir auch bewusst, aber es ist einfach ein unangenehmes Gefühl. Aber ich weiß halt, dass wenn meine heute plötzlich operiert werden müsste, ich es nicht mal so eben locker zahlen könnte. Daher lege ich momentan eben jeden Monat etwas dafür auf Seite. Aber auch Routineuntersuchungen usw kosten Geld.

Ich habe auch überlegt, einfach mal nächste Woche beim Tierarzt vorbeizuschauen und zu fragen, wie die das so handhaben, ob die da eine Versicherung anbieten können oder so.
Da kann man sich dann auch gleich mal über die Preise dort informieren und sich die Praxis anschauen. Ich habe mit Tierärzten im Dorf zwar eher weniger gute Erfahrungen gemacht, aber man soll ja nicht alle über einen Kamm scheren :)
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Ich habe meine 3 kleinen Mädels bei der Uelzener versichert und bin zufrieden. Extra was bezahlen muss ich nicht. Für die 3 bekomme ich 10% Rabatt. Monatlich sind es bei mir also knapp 60€, würd ich die aufs Konto legen für die 3, käme ich nach zB 3 Monaten nicht mit aus, wenn was teures ansteht.

Achja, sie sind alle gechipt oder tattoowiert. Das war Vorraussetzung zu Anfang des Jahres, als ich die Versicherung abgeschlossen habe.
 
N

nea

Gast
Auch wenn ich das zum 100mal schon sage- meine mir liebste Versicherung- mein Konto.
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Bei der Versicherung, bei der wir gefragt haben, war Chip ODER Tatoo UND ein Foto nötig.
 
jennifer89

jennifer89

Beiträge
796
Reaktionen
3
Ich habe meine 3 kleinen Mädels bei der Uelzener versichert und bin zufrieden. Extra was bezahlen muss ich nicht. Für die 3 bekomme ich 10% Rabatt. Monatlich sind es bei mir also knapp 60€, würd ich die aufs Konto legen für die 3, käme ich nach zB 3 Monaten nicht mit aus, wenn was teures ansteht.

Achja, sie sind alle gechipt oder tattoowiert. Das war Vorraussetzung zu Anfang des Jahres, als ich die Versicherung abgeschlossen habe.
Also 60 Euro für insgesamt 3 Katzen ist echt i.O., wenn man dafür nichts draufzahlen muss.
Chippen lassen muss ich meine noch. Ich habe erst übers tattoowieren nachgedacht, so ein Chip kann ja doch mal wandern usw. Aber für das Tier ist das 1malige Einsetzen eines Chips denke ich angenehmer als das tattoowieren. Hmm..
Danke für die Info!

Der Kostenschutz ist unbegrenzt bis 3-fachen Satz und ohne Zuzahlung. OPs können halt ziemlich teuer werden...meine Eltern haben den Hund dort versichert und noch nie Probleme gehabt. Und der hat ständig iwas..
Was heißt eigentlich dieses "3-facher Satz"? Das habe ich schon auf mehreren Seiten gelesen, aber was ist damit gemeint?:oops:
 
T

T.M.

Beiträge
162
Reaktionen
0
Die Uelzener klingt ganz gut, allerdings zahlen die erst 30 Tage nachdem man die Rechnung eingereicht hat.
Welcher Tierarzt lässt sich darauf ein?
 
Schweden-Tiger

Schweden-Tiger

Beiträge
13.461
Reaktionen
41
Teilweise ist es so, dass Du als Halter zahlen musst und das geld dann von der versicherung wieder bekommst.

Es lassen sich wohl die TÄ darfauf ein, die eine bessere zahlungsmoral bei gewissen versicherungen kennen gelernt haben als bei manchen Haltern .... aber wenn man beim TA per Rechnung zahlt hat man doch auch meist ein Zahlungsziel von 4 Wochen vorgegeben, oder? (Bei meiner TÄ ist das auf jeden fall so)
 

Schlagworte

katzenversicherung stiftung warentest

,

wer hat erfahrung mit helvetia katzenversicherung

,

agila katzenversicherung erfahrung

,
goya katzenkrankenversicherung
, katze chippen lassen kosten, katzenkrankenversicherung erfahrungen, katzenversicherung kündigen, katzenkrankenversicherung München, impfpreise für katzen, erfahrungs berichte von katzenkrankenversicherung, uelzener katzenversicherung leukose wohnungskatze, katzenversicherung mit hd, wer hat eine katzenkrankenversicherung, katze versichern agila forum, hat jemand erfahrung mit der hevetia katzenversicherung

Ähnliche Themen