Welches Nassfutter für Kitten?

  • Autor des Themas frog
  • Erstellungsdatum
frog

frog

Beiträge
663
Reaktionen
0
Hallo,

ich würde gerne wissen, welches NF ich meinem ca. 5 Wochen alten Kitten geben kann.
Ich gebe ihr bisher ihre Aufzuchtsmilch und gebe dann ca. 1/2-1 TL NF dazu.
Bisher habe ich zur Auswahl:
1. Animonda Carny Ocean (Habe 4 Sorten, hier ein Beispiel: Ergänzungsfuttermittel: 48% Thunfisch, Brühe, 7% Shrimps)
2.Miamor
(Beispiel: Ergänzungsfuttermittel: 43 Thunfisch, 11% Shrimps)
3. Schesir (Beispiel: http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenfutter_dose/schesir/dosen/134531)

Alle drei Sorten sind keine gewöhnliche NF Pampe sondern es sind eben richtige Fleisch/Fisch Fasern zu erkennen. Ist es schlimm, dass es Ergänzungsfuttermittel sind?
Welches würdet ihr von den 3 geben? Oder doch ein ganz anderes kaufen?
Habe nun zwar vieeeele Dosen da, aber alle nur 50-80g und kann diese sonst auch erst mal zur Seite stellen und den Großen als Leckerli geben.
Falls ihr mir ein anderes empfehlen könnt, gibt es dies bei Fressnapf?

Der TA sagt natürlich ich soll TF + NF geben, das gibt's aber nur als Leckerli und meinen anderen beiden bekommen BARF. Die kleine soll das auch irgendwann bekommen. Will sie aber erst mit NF groß ziehen und dann umstellen.

Dazu muss man auch sagen, dass Frieda (also das Kitten) Durchfall hat. Bin schon in Behandlung mit ihr, bisher leider ohne Erfolg :(
 
25.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Welches Nassfutter für Kitten? . Dort wird jeder fündig!
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Entweder direkt barf oder hochwertiges Alleinfutter. Am besten mit Huhn.

Wieso hat sie DF?
 
frog

frog

Beiträge
663
Reaktionen
0
Hochwertig ist das Futter doch, oder?

Alleinfuttermittel ist Schlesier auch, oder? Dann kann ich ihr das erstmal geben?
Dass es so fasrig ist ist egal?
Hochwertiges NF ist nie so pampig, oder?

DF weiß ich noch nicht
Sammle gerade Proben
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Das Zeug heißt Schesir ^^ und nein, es ist kein Alleinfutter.

Hochwertiges nafu ist quasi immer Paté

Paté bedeutet aber im Gegenzug nicht gleich hochwertig
 
frog

frog

Beiträge
663
Reaktionen
0
Sorry Sitz beim Zahnarzt und mein Handy macht was es will.

Pate bedeutet so matschiges Zeug?
Was gibt's da bei Fressnapf?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Na Paté eben...

Im Fressnapf gibt es auf jeden Fall select Gold und Real nature. Ob die grau, Macs, catz Finefood oder auch Herrmanns bzw Ropocat haben, liegt am jeweiligen Markt.

Du weißt doch aber, was gutes Nafu ausmacht...?
 
frog

frog

Beiträge
663
Reaktionen
0
Ja eigentlich schon aber mich hat das verwirrt und irgendwie habe ih das mit dem ergänzungsfuttermittel überlesen.

Ok dann Fahr ich direkt in Fressnapf und schaue was der alles hat.
Select Gold ist doch aber nicht wirklich gut oder?

Und ich dachte echt, dass es hochwertiger ist wenn man das Fleisch voll erkennt und nicht so zermatscht ist dass man nichts erkennt.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
Schesir und (die meisten Sorten / Produktlinien?) von Miamor sind nix für Kitten. Schon allein, weil sie viel zu fettarm sind. Speziell Kitten im Wachstum brauchen fettreiches Futter, weil Fett für Katzen allgemein die Energiequelle Nr. 1 ist (mit Kohlenhydraten können sie ja nicht viel anfangen, und Eiweiß dient vor allem zum Muskelaufbau). Und Kitten brauchen schließlich nen Haufen Energie zum Spielen und Toben. :)

Das zweite, was in diesen Ergänzungsfuttermitteln fehlt, ist Calcium. Auch das ist für Kitten sehr wichtig, weil sie es zum Aufbau von Knochen und Zähnen brauchen.

Fett kann man vielleicht noch supplementieren (aber warum sollte man, wenn es Alleinfutter gibt, in dem schon alles drin ist), Calcium wird aber mehr als heikel, weil man ein halbwegs ausgewogenes Calcium-Phosphor-Verhältnis hinkriegen muss. Steht der Ca- und P-Gehalt auf der Dose oder rückt der Hersteller die Infos raus, dann wird's ne ziemliche Rechnerei; ansonsten ist es gar nicht möglich.

Und Carny würd ich Kitten nicht geben, schon gar nicht, wenn sie eh schon Verdauungsprobleme haben. Das gibt öfters Weichpups.

An sich spricht nix dagegen, die Kleinen gleich an Barf zu gewöhnen. Soweit ich gehört habe (hab keine persönlichen Erfahrungen damit), ist das für das kleine Verdauungssystem oft schonender, als wenn man mit gekochtem Zeug anfängt. Klar, als Mensch kann man sich das schlecht vorstellen, aber in freier Wildbahn würde die Katzenmama die ersten Mäuse für ihre Babys ja auch nicht kleinmatschen und kochen.

Ach ja, und was die erkennbaren Fleischstücke angeht ... Katzen in freier Wildbahn fressen nicht nur Mäusebrustfilet :)
 
frog

frog

Beiträge
663
Reaktionen
0
Meine gefriere ist so voll mit Fleisch ich bekomm da nichts Baby gerechtes mehr unter.
Und das Fleisch von den Größen wäre für sie noch zu groß und ich glaube auch nicht dass sie es frisst.
Wenn dann, dann fängt man mit gewolftem an bei so ner Kleinen, oder?
Mit was supplementiere ich das dann?

Ich Fahr jetzt ins Zoo Geschäft, vll haben die mehr Auswahl als Fressnapf.

Hoffe ich finde was gutes. Auf was muss ich besonders achten?
Und dann am besten nur eine Sorte oder kann ich von einer Marke mehrere Sorten nehmen?

Die haben Mac's
Ist das Hühnchen pur ok?
Dann nehme ich da mal nur Hühnchen pur mit Kräutermix, oder?

---------------------------------------------------------------------------

So habe nun 7 Hühnchen pur Kräutermix gekauft und 5 Geflügel/Lamm/Ei

Wenn ihr aber meint erstmal nur eine Sorte kaufe ich eben nochmal Hühnchen pur

Grau haben die auch (die hatten extrem viel)
Aber von grau leider keine 100g Dosen.
 
Zuletzt bearbeitet:
frog

frog

Beiträge
663
Reaktionen
0
Also schmecken tut es ihr wohl :)
 
frog

frog

Beiträge
663
Reaktionen
0
OK, also kommen gerade vom TA. Frieda hat Giardien wurde durch einen Schnelltest festgestellt.
Sie bekam nun eine Spritze (Antibiotika, soll die Darmflora wieder aufbauen)
Und dann haben wir noch Fenbendazol Gel bekommen. Das sollen wir nun 5 Tage 0,5ml geben.
In 2-4 Wochen wird dann nochmal ein schnelltest gemacht.

Außerdem hat er mir ViroLysin plus mitgegeben.
Das soll ich allen 3 Katzen geben. Sei gut fürs Immunsystem.
Oh man ich bete so, dass Emma und Paul nicht irgendwie auch Giardien bekommen.
Sie sind zwar getrennt aber man weiß ja nie....

Zum Futter:
Der Arzt hat mir nun Hilld i/d Feline Chicken mitgegeben (Gastrointestinal Health)
4 Packungen mit jeweils 85g. Das reicht mir bei Frieda schon ne Weile.
Stimme es, dass ich das NF ca 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren kann?
Und dann meinte er, ich soll ihr nach dem Hills unbedingt Kittenfutter geben, wegen dem Eiweiß.
Habe nun aber schon oft gelesen, dass Kitenfutter überflüssig ist. Oder stimmt es was mein TA sagt?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
OK, also kommen gerade vom TA. Frieda hat Giardien wurde durch einen Schnelltest festgestellt.
Ach je, herzlichen Glückwunsch.

Sie bekam nun eine Spritze (Antibiotika, soll die Darmflora wieder aufbauen)
Äh ... Antibiotika TÖTET Bakterien (Anti = gegen, bio = Leben).
Darmfloraaufbau ist das Gegenteil davon. Die Darmflora besteht ja aus bestimmten Bakterien. Antibiotika machen die platt.
Entweder du hast da was falsch mitbekommen, oder dein Tierarzt hat dich sauber [email protected] ...

Und dann haben wir noch Fenbendazol Gel bekommen. Das sollen wir nun 5 Tage 0,5ml geben.
Ich weiß nicht, wie das Gel dosiert ist - aber wenn's genauso dosiert ist wie Panacur, dann reichen 5 Tage bei weitem nicht aus.
Über Putzorgien hat der TA auch nix erzählt? Die Viecher sind hochansteckend und können in feuchter Umgebung auch außerhalb des Körpers sehr lange überleben.
Lies dich doch hier im Forum in der Parasitenabteilung nochmal ein.

Zum Futter: Der Arzt hat mir nun Hilld i/d Feline Chicken mitgegeben (Gastrointestinal Health)
Ist das das hier:
Zusammensetzung mit Huhn (mind. 20%): Huhn, Lammleber, Rindfleisch, Weizengluten, Weizenmehl, Reisstärke, Mais-Sirup, pflanzliches Öl, Weizenfaser
Wenn ja, dann pack das erstmal sehr weit weg. Giardien lieben Kohlenhydrate, und in dem Futter sind offenbar reichlich davon drin. Der Durchfall deiner Miez wird sich durch kohlenhydratlastiges Futter eher verschlimmern als verbessern. Bei Giardien sollte kohlenhydratarm oder sogar kohlenhydratfrei gefüttert werden.

Stimme es, dass ich das NF ca 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren kann?
Zwei Tage würd ich riskieren, drei kann auch noch klappen. Nach vier Tagen würd ich's nicht mehr verfüttern. Du kannst es aber auch einfrieren.

Und dann meinte er, ich soll ihr nach dem Hills unbedingt Kittenfutter geben, wegen dem Eiweiß.
Habe nun aber schon oft gelesen, dass Kitenfutter überflüssig ist. Oder stimmt es was mein TA sagt?
Dein TA scheint allgemein nicht so der Held zu sein, hab ich den Eindruck ...
Bei minderwertigem Futter in Hills- oder Supermarkt"qualität" mag das mit dem Kittenfutter ja noch nen Sinn haben, weil das allgemein recht eiweißarm ist (hochwertiges tierisches Eiweiß ist teuer). Aber hochwertige Adultsorten enthalten schon mehr hochwertiges tierisches Eiweiß als der Supermarkt-Kittenkram.
 
Betty1104

Betty1104

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hi,

das Thema "richtiges" Futter ist schon recht schwierig. Nachdem ich meine geliebte Betty an ihrem sechsten Geburtstag wegen festgesetzten Nierensteinen einschläfern lassen musste, habe ich mich intensiv mit Katzenernährung beschäftigt. Bei Dosenfutter wird getreidefreies, mit einem Fleischanteil von 90% und mehr empfohlen. Tierische Nebenprodukte sollen keine enthalten sein. Ich habe mal eben geschaut, was bei deinem Hills drin ist - nur 27%! Ich dachte auch immer, dass Hills, Royal Canin & Co gutes Futter sind. Mittlerweile füttere ich mein 5 Monate altes Kitten 2-3 Mal die Woche mit Feringa Nassfutter, die restlichen Tage wird gebarft. Meine frisst ohne Probleme Fleischstücke. Selbst Hühnerflügel sind kein Problem. Beim zubereiten der Barf-Portionen hat sie sich sogar einen ganzen Flügel gemopst und ist abgehauen :lol:
Trockenfutter bekommt sie nur ab und an. Und auch nur, weil mein Kater (5) leider kein rohes Fleisch frisst. Die Umstellung ist bei älten Tieren schwierig. Ich würde an deiner Stelle dein Kitten auch barfen. Vielleicht noch nicht sofort, aber die 20% pro Woche würde ich ihr zum gewöhnen geben. Extra Kittenfutter sehe ich mittlerweile auch skeptisch. Der Hinweis, dass in der Natur die Kitten auch nur mit Mäusen versorgt werden, macht ein Extra Kitten Futter in meinen Augen überflüssig. Ich muss noch mal in mein schlaues Buch gucken. Da wird, ich glaube, bis zur 12-ten Woche Quark, Joghurt und Käse zusätzlich empfohlen. Wenn du es genau wissen willst, musst du kurz Bescheid sagen.

Gruß
Diana
 
frog

frog

Beiträge
663
Reaktionen
0
Oh man,
danke erstmal für eure Antworten
Ich kann gerade gar nicht richtig nachdenken...

Es ist schon mein 4. TA und mit dem war ich EIGENTLICH zufrieden...
Aber hört sich ja schon wieder alles sehr sehr komisch an :(
Würde ja auch wechseln, aber keine Ahnung zu welchem TA ich noch gehen soll...

Hoffe nun einfach dass die Medikamente anschlagen.
Dann muss ich "nur" noch die Darmflora wieder aufbauen...

Und ich hoffe soooo sehr dass die zwei Großen nicht auch haben
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Beiträge
2.840
Reaktionen
46
Ganz ehrlich? Ich hab die Hoffnung aufgegeben, dass es irgendwo in meiner näheren Umgebung nen Tierarzt gibt, dessen Aussagen ich zu 100% vertrauen kann. Zusätzlich selbst informieren muss man sich wohl immer. Und wo geht das besser als hier im Forum, wo einem vieles direkt auf dem Silbertablett serviert wird und man zum Rest immerhin weiterführende Links findet?

@Betty1104: Dass gutes Futter keine tierischen Nebenprodukte enthalten soll, stimmt so nicht. Da landest du bei Filetfutter wie Almo nature, das absolut nicht ausgewogen ist. Katzen in freier Natur fressen ja auch ganze Mäuse mit Knochen, Innereien & Co., nicht nur das Mäusebrustfilet. In den Nebenprodukten stecken wichtige Nährstoffe wie Calcium, fettlösliche Vitamine und Spurenelemente. Beim Fertigfutter hängt die Qualität nicht davon ab, ob überhaupt Nebenprodukte enthalten sind, sondern wieviele und was für welche. Und dementsprechend meistens davon, wie genau die Deklaration ist - wer hochwertige Innereien verarbeitet, der kann das auch draufschreiben und muss sich nicht hinter der üblichen "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, davon X% Y"-Gruppendeklaration verstecken; da gibt's aber auch einzelne Ausnahmen in beide Richtungen.
 
frog

frog

Beiträge
663
Reaktionen
0
Vielen Dank!

Also ich nehme jetzt das mac's Hühnchen purit Kräutermix.
Das ist ok, oder?
Kann ich von Macs auch mehrere Sorten nehmen oder sollte ich bei Hühnchen bleiben?

Ich Wechsel glaube ich trotzdem nochmal den TA
Immerhin hat er auf giardien nur getestet weil oh wollte.

Heute morgen hat sie nicht gefressen.
Aber nun frisst sie wieder und tobt.

Gestern hatte sie 15 mal Durchfall. Heute erst 2
Hoffe es stabilisiert sich allmählich.
 
Betty1104

Betty1104

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo,

ich meinte mit tierischen Nebenerzeugnissen eher so etwas wie Hufen, Tiermehl oder ähnliches, was eben selbst für unsere Katzen unnötigt ist und auch nicht oder nur schwer verdaut werden kann. Herz, Niere, Lunge & Co. sehe ich nicht als Nebenprodukt. Das sind für mich Innereien. Da habe ich mich wohl etwas mißverständlich ausgedrückt.
Bei 27% Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen frage ich mich jedoch, woraus die Maus denn noch zu 73% bestehen soll??? Da ich ja barfe, weiß ich schon, wie die Maus gebaut ist. Schließlich bauen wir uns ja eine "künstliche" Maus.
Natürlich verschleiern die meisten Futtermittelkonzerne gern, was und in welchen Mengen sie dem Futter beimengen. Von nur 27% Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen, können auch 50% von den 27% Innereien sein, was natürlich auf Dauer auch ungesund sein dürfte. Von den Mengen an Getreide in solch einem Futter mal ganz abgesehen.
Also ich kaufe nur noch Fertigfutter, wo die Deklaration vollständig ist. Beim Feringa Futter Huhn z.B. sieht das so aus: 95 % Huhn (davon 20 % Hühner-Muskelfleisch, 10 % -Hälse, 20 % -Herzen, 15 % -Leber, 20 % -Mägen, 10 % -Haut), 3,5 % Kürbis, 0,5 % Katzenminze, 0,5 % Bio-Topinamburkonzentrat, 0,1 % Spirulina.
Dann noch zusätzlich die Angaben über das Rohstoffverhältnis: 95 % Fleisch und Innereien , 4 % Gemüse und Kräuter , 1 % übrige Rohstoffe
und das Calzium/Phosphor Verhältnis: Calciumgehalt: 0,20 %, Phosphorgehalt: 0,16 %

@frog:
Das Mac hört sich ja schon mal ganz gut an. Ich hoffe, deine kleine Mieze trinkt genug. Bei 15x Durchfall am Tag verliert sie ordentlich Flüssigkeit.

Gruß
Diana
 
frog

frog

Beiträge
663
Reaktionen
0
Ja tut sie, sie trinkt ja Gott sei dank alle 4 Stunden ihre Milch und Wasser auch ab und an
 
frog

frog

Beiträge
663
Reaktionen
0
Kann ich von Macs auch mehrere Sorten nehmen oder sollte ich bei Hühnchen bleiben?

Heute hat sie leider immernoch den gleichen DF, aber nicht mehr so oft.
Meine anderen Beiden haben GOTT SEI DANK bisher keinen DF oder andere Anzeichen!
 
N

nea

Gast
Wenn der DF noch da ist würde ich jetzt wirklich bei einem Futter bleiben.
Bus such das alles beruhigt hat.

Btw. Herz zähle ich nicht zu Innereien ;)
 

Schlagworte

animonda

,

giardien katzen forum

,

katzen aus nf

,
nassfutter für kitten

Ähnliche Themen