Einen Freund für Sparky?

  • Autor des Themas Danica
  • Erstellungsdatum
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Ich habe schon seit längerem den Gedanken noch einen dritten Kater dazu zuholen, den zwischen meinen beiden Kater Sparky (1 Jahr Bengale) und Rocky (EKH 5 Jahre) klappt es nur mittelmäßig.
Es wird sich zwar geputzt und manchmal nebeneinander geschlafen aber sobald Sparky Rocky zu nahe kommt oder spielen will gibts heftiges gefauche u geknurre von Rocky. Dann fliegen gern mal die fetzen u es geht über Tisch und Bänke.

Hab jetzt überlegt vielleicht einen Ori dazu zuholen(habe da eventuell an einen Thai-Kater gedacht) . Hab gelesen das das ganz gut klappen soll. Damit unser Bengale was zum spielen hat und jemanden zum raufen hat.

Ist das eine gute Idee? Hab erst versucht Sparky mit clickern auszupowern aber er ist dafür noch zu hippelig
 
27.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Einen Freund für Sparky? . Dort wird jeder fündig!
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Hat keiner großartig Tipps? :sad:
 
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Ein dritter Kater könnte da sicherlich Entlastung bringen. Ob das unbedingt ein Orientale sein muss wage ich mal zu bezweifeln.
 
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Ich dachte ein orientale passt am besten zu einem Bengalen. Noch eine EKH würde da bestimmt keine Besserung bringen. Und noch einen Bengalen kann ich mir leider vom Anschaffungspreis nicht leisten.
 
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Hm, ich glaub, das kommt eher auf den Charakter an. Auch eine EHK kann durchaus raufig spielen und manche Orientalen machen das vllt eher nicht.
Ausserdem hast du natürlich auch einen einjährigen Raufbold-Bengalen zu einem 5 jährigen, vllt eher ruhigen Kater gesetzt. Da muss der net mal Bengale sein, damit das in die Hose geht. Die beiden passen halt altersmäßig und wahrscheinlich auch vom Typ eher nicht zusammen. Daher denke ich durchaus, dass ein junger, raufiger EHK seinen "Zweck" durchaus erfüllen könnte.
 
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Gut das es vielleicht keine allzu glückliche Wahl war geb ich zu. Ich habe es letztendlich für Rocky nur gut gemeint. Er hat den kleinen ja auch gern, nur er nervt eben ein wenig^^
Mhmm aber werden EKH´s nicht im alter im ruhiger, während mein Sparky immer wild bleibt? Deswegen hate ich ja anfangs einen Ori im Kopf gehabt.
Die Angst das sich zwei gegen einen Verbünden ist sowieso da. Bin bisschen unentschlossen.
 
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Aber wenn ich würde gern auch eine weitere EKH nehmen, eventuell auch aus dem tierschutz. Oder einen Ori aus dem Tierschutz. Muss auch nicht um jeden Preis ein Kitten sein. Solange die Mieze dann sozusagen ein kleine "wildsau" ist und mit meinem Bengalen mithalten kann.
 
batidor

batidor

Beiträge
1.613
Reaktionen
26
Ja, da kommts halt auf die richtige Auswahl an. Zu nem einjährigen würde ich nicht unbedingt ein Kitten setzen.
 
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Ich dachte wenn Sparky erst ein Jahr ist un ein kleiner Raufbold-Kitten dazu kommt ist das okay. Oder ist er dann vielleicht zu grob für das kleine?
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Zu einem einjährigen sollte man einen einjährigen dazu setzen.
 
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Naja Sparky ärgert Rocky ganz schön. Dafür muss er so manchmal einen harten schlag von Rocky einstecken. Deswegen wirkt er, find ich, manchmal iwie traurig weil er nicht mit ihm spielen will. Tut mir auch leid.
 
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Ich schau jetzt schon fast täglich in die Vermittlungsangebote, aber iwie ist noch nichts passendes für unseren Raufbold dabei :-(
 
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Was würde den an Rassen und alter zu nem Halbstarken Bengalen passen?
 
kleene-melle68

kleene-melle68

Gesperrt
Beiträge
675
Reaktionen
2
Ein aufgeweckter, ebenfalls 1 jähriger Maine Coon Kater ?!?
Die sind in der Regel sehr sozial verträglich und können nicht nur gemütlich sein, sondern auch gerne mal raufen!
Achte dieses Mal besonders auf den Charakter nicht nur auf die Rasse!
 
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Klar ist der Charakter entscheidend. Wollte bloß eine etwas "wildere" Rasse damit es besser passt. Wenn ich zb einen wilden BKH kater dazu setzen würde, könnte er denk ich trotzdem nicht mit sparky mithalten.
An eine Waldkatze hatte ich auch gedacht, aber dächte die sind auch vielleicht wieder zu ruhig.
Am besten ich such einfach nach ne richtgen "wildschweinchen" zwischen allen rassen.
 
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Dankeschön.
Da guck ich mal. Schau gern manchmal in die vermittlungsangebote, auch bei den spanischen katzen, da sind wirklich oft siam-mixe dabei.
 
T

Taskali

Beiträge
5.019
Reaktionen
628
Selbst wenn es nicht dasteht oder die Farbgebung darauf hindeutet, sehr viele Katzen aus Spanien oder Portugal haben Siam-Blut drin, da laufen fast mehr Siammixkatzen rum als normale und somit sind die oft sehr lebhaft.
 
D

Danica

Beiträge
78
Reaktionen
0
Da muss ich mich mal intensiver dort mit der suche befassen. Danke für den Tipp.
Muss nur noch ein wenig meinen Freund überreden, ganz glücklich ist er mit dem gedanken noch nich....er sagt immer sie muss ihm auch gefallen^^...männer...
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen