Flocke hat Gesellschaft bekommen!

  • Autor des Themas Laevita
  • Erstellungsdatum
L

Laevita

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo liebe Katzenfreunde!

Ich habe mich ganz frisch hier angemeldet und hab auch schon ein paar Fragen loszuwerden. ;-)

Vor 3 Wochen ist Flocke, ein ganz liebes, sanftes Mädchen, zu dem Zeitpunkt 12 Wochen alt, bei mir eingezogen. Sie war die letzte ihrer 4 Geschwister, die noch zu haben war. Als ich sie sah, wusste ich, wir beide passen einander und nahm sie mit, obwohl ich mich eigentlich nach einem Geschwisterpärchen umgesehen hatte.

Ich habe mich dann umgehend auf die Suche nach einer Katzenfreundin im selben Alter gemacht. Gar nicht so einfach, habe ich festgestellt, denn hierzulande hält sich hartnäckig die Unsitte, Kätzchen mit 8 Wochen abzugeben. :cry:

Die Suche hatte letzten Samstag ein jähes Ende, als meine Mutter bei der Müllsammelstelle einen kleinen Kater kläglich miauend in einem geschlossenen Karton (!) gefunden hat. Wir haben den Kerl zum TA gebracht, er dürfte max. 7 Wochen alt sein. Die Untersuchung ergab, dass er zum Glück kerngesund ist.

Damit stand fest Mojo zieht
bei Flocke und mir ein. Prophylaktisch Feliway besorgt und in der Hoffnung, dass Flocke sich auch diesmal flockig verhalten würde, ging es am Dienstag auf in das Abenteuer Zusammenführung.

Flocke war nicht flockig. Den ganzen ersten Tag knurrte und fauchte sie Mojo von Möbeln und Fensterbänken aus an. Wenn Mojo sich mehr als 2 Meter näherte, gabs Katzenbuckel und buschigen Schwanz. Ich habe versucht mich zu verhalten wie immer (Das Kindchenschema hat mich schwer gebeutelt dabei) und hab Flocke bevorzugt behandelt, da sie ja schließlich die "Nr. 1" ist. ;-) Mojo hingegen war von Flockes gebrummel nur mäßig beeindruckt. Er hat immer wieder ihre Nähe gesucht, während er menschlichen Kontakt so weit es ging vermied.

Gestern gab es dann erste Fortschritte. Flocke kuschelte bei mir auf der Couch und schlief ein. Mojo wagte sich zu uns und begann Flockes Ohr zu schlecken, erntete dafür gleich eine Ohrfeige, aber immerhin ließ Flocke es zu, dass er sich, keine 20 cm von ihr entfernt, hinlegte.

Heute Nacht kam Mojo dann zu Flocke und mir ins Bett (Gestern schlief er am Nachttisch). Als ich am Morgen aufwachte lagen beide eng umschlungen in meine Kniekehle gekuschelt und wuschen sich gegenseitig. Beim Aufstehen gabs Nasenstupser.

Ich dachte schon, die Zusammenführung wäre erfolgreich überstanden. Aber: keine zwei Minuten später fing Flocke wieder an, den Kleinen anzuknurren. Allerdings viel leiser als am ersten Tag und nun mit nach vorne gerichteten Ohren. Aufgefallen ist mir auch, dass die viel größere Flocke sofort aufhört zu fressen und beleidigt abzieht, sobald Mojo an ihren Napf geht.(Flocke bekommt immer zuerst, Mojo unmittelbar danach. Natürlich hat er seinen eigenen Napf). Erst wenn er fertig gefressen hat, macht sich Flocke über die Reste beider Schüsseln her.

Bisher war Flocke auch total verspielt, aber seit Mojos Einzug ist sie nicht zum Spielen zu bewegen. Und wenn Mojo spielt, dann nimmt das Gebrumme gleich das doppelte Ausmaß an. Wenn er mit Flocke spielen möchte, bekommt er sowieso gleich ein paar Hiebe ausgeteilt.

Was Mojo betrifft, zieht er sich bei Flockes Warnungen ein paar Schritte zurück, ist aber sonst unbeeindruckt. Er sucht unentwegt Flockes Nähe. Wenn er sie nicht sieht, fängt er sofort zu schreien an. Mir gegenüber ist er im Laufe des Tages merklich aufgetaut. Er kommt immer wieder zum Kuscheln, nimmt aber grundsätzlich Reißaus, wenn ich meine Hände zu schnell bewege.


Tja... Soviel zur Lage der Kittenzusammenführung am Tag drei. Meint ihr, das ganze entwickelt sich normal? Kuscheln und putzen in der Nacht bzw. wenn ich in unmittelbarer Nähe bin, aber gefauche und geknurre am Tag kommt mir etwas seltsam vor. Allerdings habe ehrlich keine Ahnung von Zusammenführungen. Habe sowas noch nie gemacht.

Fällt Euch irgendetwas auf, auf das ich speziell achten sollte? Zu Geheimtipps sag ich auch nicht nein. ;-)

Danke auf jeden Fall schon mal für Eure Antworten und sorry dafür, dass ich mich einfach nicht kurz fassen kann!

glg, Marlies
 

Anhänge

27.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Flocke hat Gesellschaft bekommen! . Dort wird jeder fündig!
Sylle

Sylle

Beiträge
2.799
Reaktionen
190
Herzlich willkommen. Süß die Zwei! Hört sich doch schon prima an. Habe keine Angst, das sind Kitten und das wird schon klappen. Es müssen natürlich die Fronten geklärt werden aber das machen die schon alleine klar. Das mit dem kuscheln und danach kloppen wirst Du vielleicht auch in ein paar Jahren noch haben. Ist bei uns auch so und sie sind schon bald 2 Jahre zusammen. Die haben halt eine andere Art Unstimmigkeiten zu klären und manchmal ists auch einfach Spiel.
 
Cavewoman

Cavewoman

Beiträge
520
Reaktionen
5
Man hat der Mojo ein Glück gehabt, das er deiner Mama über den Weg gestolpert ist!

Solche unsitten im Karton und auch noch verschließen kenne ich auch, aus dem Wurf, aus dem unsere Püppi kam, war das auch so, aber im Hochsommer auf dem Acker (2 Tote Babys und Püppis Bruder ist an der Folge nach 1 1/2 Jahren doch noch gestorben)

Zu deinen Süßen: Die beiden raufen sich zwar noch, aber die Zeichen stehen doch schon ganz gut, vorallem nach so kurzer Zeit. Mojo hat nun das große Glück, von Flocke zu lernen und ein richtig tolles Erwachsenes Katzenleben zu führen. Schön, das du den kleinen genommen hast!
 
L

Laevita

Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für Eure (aufbauenden) Antworten! Und ihr hattet recht! Als ich heute von der Arbeit kam, tobten die beiden so sehr im Spiel vertieft durch die Wohnung, dass sie nicht mal mitbekommen haben, dass ihr Dosi wieder daheim ist, grins.

Kein Gebrumme und Gefauche mehr, ganz im Gegenteil, die beiden machen nun alles gemeinsam. Neues Spielzeug erkunden, Fenstergucken, sogar aufs Kaklo sind die beiden Kobolde gemeinsam. :-DGefressen wird grundsätzlich auch nur mehr aus einem Napf. Wenn der leer ist, widmen sich beide dem nächsten.

Boah... ich freue mich total!

:g035:
 

Anhänge

Sylle

Sylle

Beiträge
2.799
Reaktionen
190
Nah siehste, und schon haste Kuschelmonster :mrgreen:! Bei mir sah das nach 5 Tagen plötzlich so aus:-D. Das war unser erstes Kuschelbild
 

Anhänge

N

Nani81

Beiträge
41
Reaktionen
1
Huhu ,

schön das du hier bist :)

das hört sich doch gut an bei euch :)

Habe auch grade eine Kitten zusammenführung hinter mir , bei und ist es nun 9 Tage her und die drei sind ein Herz und eine Seele . es wird zusammen geschlafen , sich gegenseitig geputzt , gespielt & gerauft :)
 
Makase

Makase

Beiträge
814
Reaktionen
5
Die sind ja ein Herz und eine Seele, total schnuckelig, wie der Kleine sich ankuschelt
 
sammycat

sammycat

Beiträge
6.136
Reaktionen
61
Hallo, schön dass du hergefunden hast, deine Zwei sind ja richtige Schnuckel ♥♥

Die Wolle würde ich wegräumen, da kann schlimmes passieren wenn sie die fressen!
 
L

Laevita

Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich bin froh, dass ich hergefunden habe. ;-) Tolles Forum mit irre netten Leuten.

Keine Sorge, das Wollknäuel (absolutes Lieblingsspielzeug) ist nur im Einsatz, wenn ich die beiden Rabauken beaufsichtige.

Apropos Rabauken... Momentan erkunden die beiden wohl ihre gegenseitigen Grenzen. Da wird gerauft, verstecken und fangen gespielt und dann noch mehr gerauft. Wenn Mojo Flocke mal in Ruhe lässt, fängt garantiert sie an den kleinen anzusticheln. Das geht so lange, bis die beiden völlig fertig und ausgepowert übereinander einschlafen. :lol:
 

Ähnliche Themen