• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Asthma

_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.667
Reaktionen
1.590
Hallo,

kennt sich hier jemand mit Asthma bei Katzen aus? Mein Katzer fängt ab und an mal an zu keuchen
und röcheln. Er hat vom TA mal zum testen ein homöopathisches Mittel bekommen aber ich habe nicht das Gefühl dass es besser wird. Ich werd deswegen auch den TA wechseln, vielleicht kennt der andere sich damit besser aus. Aber ich wollte hier mal ein paar erfahrungen hören oder evtl auch Hausmittel die man einsetzen könnte?

Danke schonmal
 
29.06.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Asthma . Dort wird jeder fündig!
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Hey meine Katze hat auch Asthma, um dies zu diagnostieren gehören einige Untersuchungen dazu.Les dir mal den Link durch, dort stehen viele Infos drin. Er wenn du alle Untersuchungen gemacht hast, kann man von Asthma sprechen.

https://www.katzen-forum.de/erkrankungen-herz-atemwegen/40656-informationen-felinem-asthma.html

Mein Kater hat immer recht schnell gehechelt und Hustenanfälle bekommen. Nach allen Untersuchungen kann man nun von Asthma sprechen, er hat nun 3 Cortisondepotspritzen bekommen und wir inhalieren täglich mit dem Aerocat Inhaliergerät.

Würde dir auch empfehlen den TA zu wechseln;-)
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.667
Reaktionen
1.590
Hi,

danke für die Antwort. Ja das mit dem Cortison hab ich auch schon gelesen nur kann das auch zu Diabetes führen. http://www.cuxkatzen.de/html/asthma.html. Den Link lese ich mir gleich mal durch.
Das mit dem Inhalator klappt bei deiner Katze ohne Probleme?

Deine zwei Miezen schauen ja genau so aus wie meine. Ist ja witzig :-D
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Hi,

danke für die Antwort. Ja das mit dem Cortison hab ich auch schon gelesen nur kann das auch zu Diabetes führen. http://www.cuxkatzen.de/html/asthma.html. Den Link lese ich mir gleich mal durch.
Das mit dem Inhalator klappt bei deiner Katze ohne Probleme?

Deine zwei Miezen schauen ja genau so aus wie meine. Ist ja witzig :-D
Cortison ist leider ein Muss bei Asthma, aber wenn das inhalieren klappt, geht das Cortison ja direkt in die Atemwege, sofern erträglicher als direkt ins Blut.Die Spritzen hat er nur zum überbrücken bekommen, bis wir das inhalieren eingeübt haben.

Wir mussten ca 6 Wochen schritt für schritt üben bis der Kleine Tiger das inhalieren akzeptiert hat, toll findet er es immer noch nicht, aber es geht besser und besser.

Wenn du das abklären lässt per Auschlussdiagnostik ( wass ich dir auf alle Fälle raten würde) kommen kosten so um die 500 Euro auf dich zu ... soviel hab zumindest ich gezahlt.

Bronhcioskopie, Ultraschall, Röntgen etc, es kommt einiges zusammen:-? Aber es geht ihm seither besser.

Wie oft röchelt hannibal denn?

Hast du Fotos im Album? Muss ich gleich mal schauen gehen:)
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.667
Reaktionen
1.590
Ob sich der Terror das mit dem Inhalator gefallen lassen würde da bin ich ja noch skeptisch. Also angefangen hat das vor vielleicht drei Monaten draußen bei´m Toben im Garten. Aber das war recht selten, vielleicht alle drei Wochen mal. Jetzt waren bei´m Impfen und ich hab den TA geben dass er sich mal seine Lunge anhört und er meinte, dass man leichte geräusche hört die aber nicht bedenklich wären. Er hat mir ein Homöphatisches mittel gegeben in ner Spritze, da soll ich Ihm Täglich etwas in´s Maul geben und seit dem röchelt er öfters als vorher. Ich muss nächste Woche eh nochmal hin da klär ich das mal.

Ja hab Fotos drin :smile:
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Ob sich der Terror das mit dem Inhalator gefallen lassen würde da bin ich ja noch skeptisch. Also angefangen hat das vor vielleicht drei Monaten draußen bei´m Toben im Garten. Aber das war recht selten, vielleicht alle drei Wochen mal. Jetzt waren bei´m Impfen und ich hab den TA geben dass er sich mal seine Lunge anhört und er meinte, dass man leichte geräusche hört die aber nicht bedenklich wären. Er hat mir ein Homöphatisches mittel gegeben in ner Spritze, da soll ich Ihm Täglich etwas in´s Maul geben und seit dem röchelt er öfters als vorher. Ich muss nächste Woche eh nochmal hin da klär ich das mal.

Ja hab Fotos drin :smile:
Glaub mir, ich war auch vorm verzweifeln, der ist schon davon gerannt wenn ich mit dem Teil angekommen bin. Aber mit viiiieeeel Geduld und Leckerli wirds schon werden.

Also ich find auch leichte Lungengeräusche schon bedenklich:???: Vor allem , wenn ich das recht gelesen hab, sind die 2 erst im Mai geboren oder?

Pinsel hatte seine Anfälle auch nur alle paar Wochen, gehechelt hat er immer beim toben. felines Asthma wird auch bei den meisten Katzen unter 1 Jahr diagnostiziert.

Hier mal mein Asthmathread, vielleicht hilfts dir ja. Ansonsten kann ich dir raten, dich mit HanseatenCats in Verbindung zu setzen, sie hat da ein grosses Wissen und konnte mir viele Gute Tips geben.

https://www.katzen-forum.de/erkrank...kein-ende-verdacht-asthma-herzerkrankung.html

Ja klär das so schnell wie möglich ab, umso schneller ist hannibal geholfen.

Sehr süss deine 2, auch wenn sie aufm Kopf stehen:mrgreen:
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.667
Reaktionen
1.590
Ich lass Ihn das nochmal abhören. Im Mai 2012 sind sie auf die Welt gekommen, ca.

Das glaub dass die Miez da keine große Freude dran hatte. Aber toll dass es jetzt relativ gut klappt. Mit Essen ist meiner extrem bestechlich und schmusen kann er auf einmal wenns was leckeres gibt :-D

Danke für die tollen Tipps. Ich werd mich da morgen ran setzen und alles durchforschen.

Mal schauen was der TA nächste Woche meint. Mich wunderts nur dass es mit dem Mittel schlimmer geworden ist.

Ach stimmt ich hab ja nur die Fledermausbilder drin, ich pack mal neuere rein.
Deine zwei sind auch süß
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Ich lass Ihn das nochmal abhören. Im Mai 2012 sind sie auf die Welt gekommen, ca.

Das glaub dass die Miez da keine große Freude dran hatte. Aber toll dass es jetzt relativ gut klappt. Mit Essen ist meiner extrem bestechlich und schmusen kann er auf einmal wenns was leckeres gibt :-D

Danke für die tollen Tipps. Ich werd mich da morgen ran setzen und alles durchforschen.

Mal schauen was der TA nächste Woche meint. Mich wunderts nur dass es mit dem Mittel schlimmer geworden ist.

Ach stimmt ich hab ja nur die Fledermausbilder drin, ich pack mal neuere rein.
Deine zwei sind auch süß
Ah ok, hab ich mich verguckt, dachte MAI 2013, da wärn se ja noch arg jung gewesen.

Ja les dir mal alles in Ruhe durch, es sind viele gute Infos. Wenn er weiter röchelt würd ich drauf bestehen, dass er weitere Untersuchungen macht. Beim Pinsel hat man rein durchs abhören gar nichts gehört.

Was genau hat er denn bekommen, ich glaub bei homöopathischen Mitteln wird es erst mal schlimmer, bevor eine Besserung eintritt. Weiss aber nicht ob man das auf alles pauschalisieren kann.

Danke, ja meine 2 sind auch so 2 spezis, die gerne zum TA gehen:-?

Ok, wenn de magst, würd ich mich freuen wenn du weiterberichtest wenn es was neues gibt :-D
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.667
Reaktionen
1.590
Ja das stimmt, aber wir haben sie auch ganz jung bekommen, geschätzt waren sie ca 4 - 5 wochen, er war am Anfang schon recht klein und hat kaum Muttermilch abbgekommen, etc... aber dafür haben se sich richtig gut gemacht.

Wie das Mittel heißt kann ich dir leider nicht sagen. Ich geb´s ihm jetzt mal noch fertig, sind noch zwei drei Tage drin.

Sie hasst jeden TA, da gibt´s Angriffsversuche, Fell sträuben, Fauchen ... ist jedes mal wieder ein Erlebnis, Ihm ist´s egal er schaut sich alles an und rennt in der Gegend rum.

Ich lass wieder was hören wenn ich nächste Woche mehr weiß.

Dann wünsch ich euch mal nen schönen Abend.

Gruß
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Ja das stimmt, aber wir haben sie auch ganz jung bekommen, geschätzt waren sie ca 4 - 5 wochen, er war am Anfang schon recht klein und hat kaum Muttermilch abbgekommen, etc... aber dafür haben se sich richtig gut gemacht.

Wie das Mittel heißt kann ich dir leider nicht sagen. Ich geb´s ihm jetzt mal noch fertig, sind noch zwei drei Tage drin.

Sie hasst jeden TA, da gibt´s Angriffsversuche, Fell sträuben, Fauchen ... ist jedes mal wieder ein Erlebnis, Ihm ist´s egal er schaut sich alles an und rennt in der Gegend rum.

Ich lass wieder was hören wenn ich nächste Woche mehr weiß.

Dann wünsch ich euch mal nen schönen Abend.

Gruß
Ha, das gibts echt Ähnlichkeiten, Pinsel hab ich mit 6 Wochen verlassen auf nem Bauernhof gefunden.

Und ja, ich hab da auch so nen TAHasser, ich muss ihn nur zum Blutabnehmen in Kurznarkose legen, schöner Mist.

Ok, wir euch auch ;-)
 
HanseatenCats

HanseatenCats

Beiträge
362
Reaktionen
3
Melde mich kurz, daß ich hier mitlese :)
ludjo hat ja schon gut geantwortet und die Links angegeben.
Ja, melde Dich bitte, wenn die Untersuchungsergebnisse vorliegen. Wir helfen Dir dann, so gut es geht.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.667
Reaktionen
1.590
Hallo Zusammen,

erstmal find ich´s total süß dass man sich hier so hilft und sich auch erkundigt. Freut mich.

So, jetzt war ich bei zwei Tierärzten und beide haben abgehört und keiner von beiden hat irgendwelche Lungengeräusche gehört und er hat auch jetzt sehr lange nicht mehr "gehustet". Hmmm ich muss Ihnen das ja wohl glauben.

Wollte ja eh den TA wechseln, aber der ist jetzt einfach in Rente gegangen und weg gezogen und war nicht mehr erreichbar.

Konnte nicht früher zum TA da Hannibal irgendwo eingesperrt war und nicht heim kam (grausame zwei Tage) und vorher hat´s Arbeitszeitmäßig leider nicht geklappt.

Jetzt hoff ich mal dass ich mich auf die Aussagen von den zwei verlassen kann, ich werde das auf jeden Fall beobachten ob er mal wieder keucht und evtl mal noch zu nem dritten TA schauen.

Was haltet Ihr davon? Würdet Ihr das glauben?

LG
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Puh Schwierig... Ich würd weiter beobachten und wenn er doch wieder hustet und schwer atmet auf ne *richtige* Untersuchung bestehen. Nur vom abhören lässt sich meiner Meinung nach keine Diagnose stellen.

Aber ist ja schon mal gut dass er seither nicht mehr gehustet hat. Ist ja schon mal ein gutes Zeichen:)

Vielleicht noch jemand nen anderen Vorschlag/Meinung?
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.667
Reaktionen
1.590
Sobald er wieder anfängt muss auf jeden Fall was passieren, aber ich bin um alles froh wenn ich Ihn nicht mit lästigen TAbesuchen quälen muss.
Und er röchelt auch abends nicht mehr bei´m einschlafen.
Die Tierärztin meinte auch dass es evtl an Pollen liegen könnte, haben auch manche Katzen am Anfang wenn´s blüht aber das legt sich dann oft recht schnell.

Naja ich hoffe das bleibt so wie´s jetzt ist :)
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Dann drück ich mal die Daumen und hoff das es sich erledigt hat.;-)
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.667
Reaktionen
1.590
Wollte mal wieder einen Zwischenbericht abgeben, seit dem letzten Text hat mein Hannibal kein einzigstes mal wieder gekeucht was ich so mitbekomme, vielleicht ist es wirklich eine leichte Pollenallergie, was es nicht alles gibt :?: aber ich bin heilfroh darum...
Wie geht´s euren Miezen?
 
ludjo

ludjo

Beiträge
9.917
Reaktionen
47
Na das ist doch prima:p

Pinsel hatte in den letzen Wochen wieder 2 Hustenanfälle.. Versuch 2 mal täglich zu inhalieren, was aber gerade zeimlich schwierig ist. Anfangs hat er es sich super gefallen lassen, zur Zeit meicht er ein riesen Theater und versucht immer in das Mundstück zu beissen. :roll:
 

Schlagworte

meine katze hat asthma hausmittel

,

katze asthma hausmittel

,

inhalator für katzen

,
was macht man wenn eine katze leichten asmah hat
, meine katze hat asthma zusatzlihe tipps