Katze-Mutter ist nach der Geburt sehr aufgeregt

  • Autor des Themas Madhatter
  • Erstellungsdatum
Madhatter

Madhatter

Beiträge
2.315
Reaktionen
89
Hallo,

heute nach hat unsere Mondkuh Luna 5 kleine Mini-Lunas bekommen.

Sie lag bis heute abend auch ganz brav bei den kleinen im Schrank. Jetzt kommt sie immer mal wieder raus: frisst, jagt fliegen, will schmusen oder miaut uns an.

Ist das so weit normal?

Wenn sie raus kommt, gehen wir nach ein paar Minuten mit ihr zurück zum Schrank - da schnurrt sie dann und legt sich auch wieder zu den Kleinen - oder auch mal vor den Schrank...

Ihre Pupillen sind geweitet - ich vermute mal die gute Luna ist sehr gestresst.
Können wir ihr irgendwie helfen?
Was ist bei Mutter-Katzen normal?

Leider konnten wir uns nicht sonderlich gut auf die Kleinen vorbereiten. Da der erste TA meinte die Katze sei kastriert und der zweite vor einer Woche erst meinte das Luna nicht schwanger ist.
Jetzt stehen wir halt etwas ratlos rum :c
Ich hoffe ihr könnte helfen - in der Zwischenzeit wühl ich mich mal hier durch die Treads.
Freue mich auf Antworten.
 
04.07.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze-Mutter ist nach der Geburt sehr aufgeregt . Dort wird jeder fündig!
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Eine Frage, da die Geburt erst heute nacht war, bist Du ganz sicher, dass die Katze leer ist, oder könnte da noch ein Baby kommen?, bitte zur Not den TA ins Haus um das zu prüfen.

Bei neugeborenen Kitten liegt die Mutter in den ersten Tagen gut 20 Stunden täglich bei den Babys damit diese ständig trinken können, und das muss sie auch.

Wenn sie aber jetzt schon Ausflüge macht, könnte es sein das ihr der Wurfplatz zu weit von Euch entfernt ist, und sie eben auch mit den Babys mitten in der Familie sein möchte.

Ich würde einmal versuchen ob sie einen anderen Platz in dem Raum akzeptiert, in dem Ihr Euch am meisten aufhaltet, kannst ihr evtl. einen Bananenkarton kuschelig weich auspolstern als Nestchen.

Es könnt aber auch sein, dass der Schrank ihr einfach zu warm ist, auch dann wäre ein Karton vielleicht die bessere Wahl
 
Zuletzt bearbeitet:
Madhatter

Madhatter

Beiträge
2.315
Reaktionen
89
Ob alle draußen sind können wir nicht sagen - wissen ja nicht wie viele drin waren bzw. sein sollte?
Aber ihr Bauch ist wieder ganz flach und sie schnurrt fleissig und scheint keine Schmerzen zu haben. Ich hoffe sie ist erhlich zu uns und spielt und nichts vor.
Vorhin hat sie etwa 5 Minuten auf meinen Schoß gelegen und da habe ich auch nichts mehr Strampeln gemerkt.
Die Geburt ging eigentlich auch sehr schnell. Innerhalb von 30 Minuten waren 5 Katzen da und dann war putzen und säugen angesagt. Hat auch während der Geburt ordentlich geschnurrt und nur kurz Miat sobald wieder eine kleines Ding rausgekullert kam.

Die Kinder kamen um 5 uhr frühs bis 19 uhr war sie ohne Unterbrechung bei ihnen.
Nachdem wir sie um 22 uhr das letzt mal zum Schrank gebracht haben ist sie bis jetzt auch drin geblieben - ich hoffe das bleibt die Nacht auch so.

Den Wurfplatz hat sie selber ausgesucht... wir haben verschieden Kartons und Kisten für sie aufgestellt - aber am ende nimmt sie den mit Zeitungspapier belegte Schrank....
Ich weiß nicht ob wir die Minis einfach umtransportieren können? Den Karton den wir gebastelt haben fand sie nie sonderlich interesant und die Kiste ist etwas zu flach.

Da es eine Fund-Katze ist, können wir auch nicht sagen ob es ihr erster Wurf ist oder nicht.
Laut TA ist sie wohl zwischen 2 - 3 Jahre vielleicht jünger.
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.055
Reaktionen
399
Ob alle draußen sind können wir nicht sagen - wissen ja nicht wie viele drin waren bzw. sein sollte?
Aber ihr Bauch ist wieder ganz flach und sie schnurrt fleissig und scheint keine Schmerzen zu haben. Ich hoffe sie ist erhlich zu uns und spielt und nichts vor.
... es geht hier nicht um Hoffen!!

Da du offensichtlich keine Ahnung hast (was jetzt nicht als Vorwurf - sondern als Feststellung gemeint ist), solltest du dir den Rat von Russian zu Herzen nehmen. Mit Gucken kann man das nicht feststellen - da muss man fühlen und wissen, was man dabei tut!!

Es geht auch nicht darum, ob die Katze "euch was vorspielt" - Katzen zeigen nur in den seltensten Fällen Schmerzen - und wenn, dann ist es meist zu spät.

Wenn du merkst, dass da was nicht stimmt - dann brennt der Baum. Dann könnte es zu spät sein!! Es kann doch wohl nicht so schwierig sein, den TA zu bitten für einen Hausbesuch zu kommen, um die Katze abzutasten.


Vorhin hat sie etwa 5 Minuten auf meinen Schoß gelegen und da habe ich auch nichts mehr Strampeln gemerkt.
Tote Babys strampeln für gewöhnlich auch nicht!

Die Geburt ging eigentlich auch sehr schnell. Innerhalb von 30 Minuten waren 5 Katzen da
An der Stelle habe ich den Verdacht, dass was mit deiner Uhr nicht stimmt.

Hat auch während der Geburt ordentlich geschnurrt
... dir ist schon klar, dass die Katzen damit STress abbauen und die Schmerzen erträglich machen?? Schnurren hat hier mal überhaupt nichts mit Wohlbefinden zu tun.

Den Wurfplatz hat sie selber ausgesucht... wir haben verschieden Kartons und Kisten für sie aufgestellt - aber am ende nimmt sie den mit Zeitungspapier belegte Schrank....
So etwas sollte man auch besser planen. Und der Schrank kann jetzt nicht die Dauerlösung sein. Du brauchst eine Kiste - am besten eine, die man oben schließen kann mit einem Einstieg für die Mutter. Aber wenn die Zwerge mobil werden dürfen sie noch nicht in der ganzen Bude rumrobben.

Ich weiß nicht ob wir die Minis einfach umtransportieren können? Den Karton den wir gebastelt haben fand sie nie sonderlich interesant und die Kiste ist etwas zu flach.
Vorsichtig probieren - den Karton (ca. 50 x 70) mindestens 40 - 50 cm hoch und mit einem Einstieg, der auch 20, besser 30cm hoch ist, damit sie nicht zu früh rauskommen - erst einmal in die Nähe des Schranks stellen und dann sehen.

Google mal nach Wurfkisten - dann hast du eventuell eine Vorstellung, was du da bauen solltest.
Grüße,
Nic
 
Madhatter

Madhatter

Beiträge
2.315
Reaktionen
89
... es geht hier nicht um Hoffen!!
Da du offensichtlich keine Ahnung hast (was jetzt nicht als Vorwurf - sondern als Feststellung gemeint ist), solltest du dir den Rat von Russian zu Herzen nehmen. Mit Gucken kann man das nicht feststellen - da muss man fühlen und wissen, was man dabei tut!!
Ich hab auch wirklich keine Ahnung :oops:
Wir konnten uns ja auch nicht wirklich drauf vorbereiten. Wenn zwei Ärzte unabhängig von einander sagen, dass die Katze nicht schwanger ist, glaubt man das ja auch irgendwie. -.-

Wenn du merkst, dass da was nicht stimmt - dann brennt der Baum. Dann könnte es zu spät sein!! Es kann doch wohl nicht so schwierig sein, den TA zu bitten für einen Hausbesuch zu kommen, um die Katze abzutasten.
Inzwischen ist Luna aber wieder fit und benimmt sich wie eine vorbildliche Mutter.
Sie verlässt für maximal 2 bis 4 Stunde ihre Kleinen - ansonsten kümmert sie sich ganz fürsorglich um sie. :3
Sie ist auch nicht mehr nervös und ihre Augen sind auch nicht mehr so geweitet wie am ersten Tag.

An der Stelle habe ich den Verdacht, dass was mit deiner Uhr nicht stimmt.
Okay, ich bin erst dazu gekommen als die Erste schon da war und die Zweite gerade kam. Wie viel Zeit zwischen 1 und 2 liegt kann ich daher nicht sagen. Aber danach ging alles ganz fix.
Ich war auch sehr überrascht und wollte es gar nicht glauben.... dauert ja bekanntlich doch länger.

... dir ist schon klar, dass die Katzen damit STress abbauen und die Schmerzen erträglich machen?? Schnurren hat hier mal überhaupt nichts mit Wohlbefinden zu tun.
Nein, das wusste ich nicht.
Woher weiß man dann, ob es der Katze gut geht oder nicht? o_O

So etwas sollte man auch besser planen. Und der Schrank kann jetzt nicht die Dauerlösung sein. Du brauchst eine Kiste - am besten eine, die man oben schließen kann mit einem Einstieg für die Mutter. Aber wenn die Zwerge mobil werden dürfen sie noch nicht in der ganzen Bude rumrobben.
Naja, das mit den Planen ging ja nicht so gut ;)
Aber so schnell kommen die Kleinen nicht aus dem Schrank. Der Schrank hat zwei Türen, sie liegen hinter ger geschlossenen Tür, da wo die Tür offen ist liegen ein stabel Bücher - über den kommen sie so schnell nicht rüber.
Aber ich werde mich dennoch mal über Wurfkisten informieren.
Weil spätestens wen wir die Schranktür aufmachen sind die kleinen ja dann Weg.
Danke ganz dolle für die Tipps! <3
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.055
Reaktionen
399
I
Inzwischen ist Luna aber wieder fit und benimmt sich wie eine vorbildliche Mutter.
Sie verlässt für maximal 2 bis 4 Stunde ihre Kleinen - ansonsten kümmert sie sich ganz fürsorglich um sie.
Das ist nicht normal!

Zwei Stunden wäre schon mehr als ungewöhnlich viel - vier geht gar nicht!!


Woher weiß man dann, ob es der Katze gut geht oder nicht? o_O
Das hat in erste Linie etwas mit Erfahrung zu tun. Deshalb sollte man eben nicht "einfach mal so" Katzen vermehren und hoffen, dass alles gut geht, weil die Natur das schon macht ... (jetzt nicht falsch versthen - ich habe schon kapiert, dass du nichts für die Trächtigkeit kannst - ist aber auch für alle anderen Leser!! ).

Denk bitte daran, dass die Babys jeden Tag um die gleiche Uhrzeit gewogen werden müssen. Sie sollten kontinuierlich (ca. 10 - 15g) am Tag zunehmen.

Grüße,
Nic
 
Madhatter

Madhatter

Beiträge
2.315
Reaktionen
89
Mh, ich hatte gelesen das die Mutterkatze etwa 20 Stunden am Tag bei ihren Kleinen sein sollte?
Ist das so nicht korrekt? :eek:
Wie lange sollte sie bei den Kleinen Würmchen sein?

Gewogen werden die kleinen Regelmäßig.
Am ersten auf den zweiten Tag hat eine von ihnen 2 gramm abgenommen, der Rest um die 10 - 12 gramm zu.
Aber seid dem nehmen alle ordentlich zu.
Wir haben auch einen Gierschlund dabei, der immer um die 15 - 17 gramm zunimmt.
Aber heute ist erst der 4. Tag - mal schauen wie sich das ganze noch entwickelt.

Aber einen Tipp für ganz doofe brauchen wir noch.
Wir sind zu blöd das Geschlecht zu bestimmen :oops:
Selbst mit Hilfe des Internets bekommen wir es nicht hin. :e055:
 
Westpark-Nic

Westpark-Nic

Beiträge
2.055
Reaktionen
399
Mh, ich hatte gelesen das die Mutterkatze etwa 20 Stunden am Tag bei ihren Kleinen sein sollte?
Ist das so nicht korrekt? :eek:
Wie lange sollte sie bei den Kleinen Würmchen sein?
ok - bei dir las sich das so, als würde sie die Wurfkiste für 2-4 Stunden am Stück verlassen. Normalerweise verlassen die Mütter die Kiste in den ersten Tagen maximal um auf´s Klo zu gehen - oder zum fressen (wobei ich auch oft das Futter in die Wurfkiste stelle). Ansonsten sind sie quasi nonstop bei den Zwergen.

Am ersten auf den zweiten Tag hat eine von ihnen 2 gramm abgenommen, der Rest um die 10 - 12 gramm zu.
Aber seid dem nehmen alle ordentlich zu.
Das ist ok - wobei man das Gewicht zwar einmal täglich dokumentieren sollte, aber zwischendurch darf man auch so noch mal wiegen, bzw. die Zwerge kontrollieren. Wenn was schief läuft kann der 24-Stunden Kontrollabstand zu groß sein.

Aber einen Tipp für ganz doofe brauchen wir noch.
Wir sind zu blöd das Geschlecht zu bestimmen :oops:
Tja - das ist auch nicht ganz einfach - und hat auch mal nix mit Doof zu tun (ok - sag ich jetzt mal so, weil ich das nämlich auch nicht drauf habe ;-) ...
Vor allem ist es jetzt etwas schwierig - es geht am besten direkt nach der Geburt und dann wieder etwas später - 4 Tage ist da schon mal etwas blöd.

Du könntest versuchen, entsprechende Fotos zu machen.
Hilfreich beim Gucken ist es, auf die Abstände zu achten, zwischen den Genitalöffnungen. Und auf die Form also : oder ; ....
Aber wie gesagt - bei mir hat der TA auch mehr als einmal das ganze korrigieren müssen :mrgreen:.
 

Schlagworte

katze schnurrt nach geburt

,

katze verlässt kitten nach der Geburt

,

wann putzt sich eine katze nach der Geburt

,
aufgeregtes schnurren nach geburt
, katzen nach Geburt fliegen, katzenmutter nach der geburt, Katze schnurrt ganz schnell nach Geburt , katze ist nach geburt so nervös, schnelles schnurren nach geburt, woher weiß ich ob keine nachgeburt in der katze verblieben ist, katze aufgedregt schwanger, kätzin will nach geburt raus, katze ist sehr aufgeregt, katze verlässt ständig neugeborene

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen