Hilfe!Erster Freigang!Katze wird von anderer nur noch verprügelt!

A

anna2704

Beiträge
16
Reaktionen
0
Halli Hallo,

ich habe mich vorhin hier angemeldet, weil ich immoment nicht mehr so wirklich weiter weiß mit meinen 2 Süßen.

Mein Freund und ich haben 2 süße Katzenmädels.
Beide leben noch nicht all zu lange bei uns, Lotta seit Anfang Mai und Coco seit Mitte Mai, da wir Lotta umbeding eine Spielgefährtin dazu holen wollten.
Der Anfang war holprig, wie so oft bei einer Zusammenführung. Hab auch schon ein paar mitgemacht.
Dennoch wurde es von Woche zu Woche besser und sie haben letzendlich auch schon miteinander gespielt und zusammen geschlafen, auch wenn Coco immer noch die ängstliche ist.

Beide dürfen mittlerweile auf unseren Balkon, wir wohnen allerdings im Erdgeschoss, deswegen geben wir ihnen auch seit kurzer Zeit die Möglichkeit zum Freigänger zu werden.

Gestern war es dann auch soweit, dass Coco
sich für die Umgebung interessiert hat und immer mal wieder streunen gegangen ist.
Erst war sie nur eine halbe Stunde weg, dann wurde daraus eine Stunde und dann ein paar Stunden.

Jetzt kommt aber das Problem, desto länger sie weg blieb, desto komischer wurde das Zusammentreffen von Lotta und Coco, als sie wieder kam.
Lotta blieb nämlich hier, entweder sie traut sich nicht, sich vom Haus weg zu bewegen oder sie will es einfach nicht, ich weiß es nicht.
Als Coco immer nur kurz weg war, ist Lotta ihr immer nur hinterher gerannt und wollte schnuppern, doch als Coco über Stunden weg blieb, wollte Lotta sie schon garnicht mehr bei uns auf den Balkon lassen und ist wie eine Irre hinter ihr her gerannt und ist auf sie los und sie haben sich so gezofft wie noch nie.
Coco hat sich dann unter das Sofa versteckt und ist auch die halbe Nacht dort nicht raus gekommen. Lotta aber immer wieder hin und hat sie provoziert und man hörte die ganze Nacht nur noch ein Geknurre, gefauche und das sie unter dem Sofa auf einander los sind.
Anschließend hat sie sich unters Bett verkrochen, wo sie vorhin dann endlich mal wieder hervor kam.
Doch dies wurde ihr von Lotta auch nicht gestattet, denn sie ist wieder auf sie drauf und diesmal war die Auseinandersetzung noch heftiger.
Coco hat sich sogar in meinen Augen unterwürfig hingelegt um ihr zu zeigen, ich mach doch garnichts, doch als Lotta immer weiter draufprügelte hat sie sich gewehrt.
So doll, dass Lotta danach ein paar Kratzer abbekommen hatte und blutete, gott sei dank nicht doll.
Nun sitzt Coco unter einem Küchenschrank und hat auch dort hingepinkelt, wahrscheinlich vor Angst und weil Lotta sie ja auch nie in Ruhe lässt, wenn sie irgendwo hervor kommt.
Lotta liegt fast nur noch auf der Lauer und sitzt ständig in der Tür zur Küche oder direkt in der Küche.
Habe sie nun mit in das Wohnzimmer genommen und dort die Tür zugemacht, damit Coco im Rest der Wohnung mal ihre Ruhe hat, doch sie ist so eingeschüchtert, dass sie garnicht mehr raus kommt.

Kann es wohl sein, dass Lotta Coco jetzt nicht mehr akzeptieren mag, weil sie mit anderen Gerüchen wieder kommt und sie erneut die Rangordnung klären müssen?

Vielleicht kann mir ja einer helfen und weiß Tipps wie ich mit den beiden jetzt umgehen kann.

Ein ganz großes Danke schonmal!!!
 
07.07.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hilfe!Erster Freigang!Katze wird von anderer nur noch verprügelt! . Dort wird jeder fündig!
Raikou

Raikou

Beiträge
11.191
Reaktionen
53
Schwieriges Thema... Ich habe nun auch zwei Freigänger, wobei die eine sehr unsicher ist. Wie ist Lotta so drauf? Ist sie in ihrer Umgebung sehr sicher oder trotz der Rauferei eher unsicher? Ich würde mit Feliway arbeiten. Ich habe damit gute Erfahrungen gesammelt.
 
A

anna2704

Beiträge
16
Reaktionen
0
Danke erstmal für die schnelle Antwort!
Lotta ist sehr sicher hier in der Wohnung und auf dem Balkon, doch weiter weg geht sie ja nicht, sondern hat das ja gestern alleine Coco überlassen und danach war ja das Chaos.
Lotta ist auch eher die, die zutraulicher, verspielter und verschmuster ist und Coco ist die unsichere und ängstliche Katze, deswegen versteckt sie sich nun auch nur noch, aus Angst vor Lotta...so scheint es zumindestens.

Ja, dass mit Feliway habe ich heute auch schon angedacht, dass ich das morgen direkt kaufen gehe und es ausprobiere, weil der Zustand immoment, der ist kaum zu ertragen, denn Coco kommt selbst zum Fressen oder trinken, geschweige denn um auf das Klo zu gehen, nicht raus.
 
T

Theresia

Gast
Sind die Katzen kastriert und geimpft? Wie alt sind die Beiden?
 
A

anna2704

Beiträge
16
Reaktionen
0
Ja beide kastriert und geimpft und beide im Alter von 3 Jahren.
 
Raikou

Raikou

Beiträge
11.191
Reaktionen
53
Hmmm, ich habe auch immer gedacht, dass mein Haudegen die sicherere Katze wäre, aber dem war nicht so. Gerade sie ist unser, was alles Neue angeht. Freigang hat sie auch erst nicht gemocht. Meine Kleine geht da deutlich unkomplizierter mit um, ist allerdings auch vom Wesen nicht ängstlich, wird aber von der Großen häufiger gehauen. Schlimm war es, als die Kleine zum TA musste, da wurde ihr auch nachgestellt. Ich habe bei der Großen auch unterstützend mit Zylkenen gearbeitet, da gibt es die verschiedensten. Den Tipp bekam ich bei Problemen. Vielleicht ist sie wirklich unsicher, weil sie die Gerüche, die Coco mitbringt, nicht einordnen kann.

@Theresia: Ich wüsste jetzt nicht, was IMPFEN mit dieser Situation zu tun hat. Mit oder ohne Impfung würde sich die Situation nicht ändern, dadurch haben Katzen kein anderes Stresspotential *findet*... die Frage nach der Kastration halte ich für berechtigt und zielführend.
 
T

Theresia

Gast
Hmmm, ich habe auch immer gedacht, dass mein Haudegen die sicherere Katze wäre, aber dem war nicht so. Gerade sie ist unser, was alles Neue angeht. Freigang hat sie auch erst nicht gemocht. Meine Kleine geht da deutlich unkomplizierter mit um, ist allerdings auch vom Wesen nicht ängstlich, wird aber von der Großen häufiger gehauen. Schlimm war es, als die Kleine zum TA musste, da wurde ihr auch nachgestellt. Ich habe bei der Großen auch unterstützend mit Zylkenen gearbeitet, da gibt es die verschiedensten. Den Tipp bekam ich bei Problemen. Vielleicht ist sie wirklich unsicher, weil sie die Gerüche, die Coco mitbringt, nicht einordnen kann.

@Theresia: Ich wüsste jetzt nicht, was IMPFEN mit dieser Situation zu tun hat. Mit oder ohne Impfung würde sich die Situation nicht ändern, dadurch haben Katzen kein anderes Stresspotential *findet*... die Frage nach der Kastration halte ich für berechtigt und zielführend.
Ich stelle eben beide Fragen, weil eine Impfung für Freigänger Tiere wichtig ist.

@Anna2704 waren beide Tiere vorher auch Freigänger?
 
A

anna2704

Beiträge
16
Reaktionen
0
@Raikou...Ja das kann natürlich auch sein, dass es für Lotta eine komische und unsichere Situation ist, da Coco mit neuen Gerüchen reinkommt und sie sich deshalb so verhält. Kann das ehrlich gesagt sehr schlecht einschätzen.
Jetzt immoment lebt sie auch wie gewohnt ihr Katzenleben, frisst, schläft, sonnt sich draußen auf dem Balkon und interessiert sich nicht für Coco, die unter dem Bett sitzt, was heute morgen z.B. noch ganz anders war, da hat sie Coco ja regelrecht gestalkt.
Dennoch kommt Coco partout nicht raus.

@Theresia...Also bei Lotta wurde mir schon von der Vorbesitzerin erzählt, dass sie dort auch nicht weiter wie nur der Balkon weg wollte. Die Vorbesitzer hatten nämlich noch einen Kater, der aber allerdings wohl nur draußen lebte und Lotta auch dazu animieren wollte weiter als der Balkon streunen zu gehen, machte sie aber wohl nicht.
Bei Coco weiß ich es leider nicht genau, da wir die Vorbesitzer nicht kennen. Sie wurde nämlich dorthin zurück gegeben, wo die Vorbesitzer sie her hatten.
Dort wurde sie aber für ein paar Tage in einer Werkstatt gehalten, weil die anderen Katzen sie nicht akzeptiert haben und wollte auch umbedingt raus und auch hier stand sie jeden Tag vor der Balkontür oder Eingangstür und wir mussten am Anfang immer aufpassen, dass sie nicht raushuschte.
 
Raikou

Raikou

Beiträge
11.191
Reaktionen
53
Ich denke Feliway ist erstmal ein Anfang, damit sich die Situation bisschen entspannt. Klar, Coco hat schlechte Erfahrung gesammelt und hat nun Angst. Wer weiß, was in den kleinen Köpfchen vorgeht. Fordert Coco den Freigang denn ein? Sonst hätte ich gesagt, zäune erstmal den Balkon ein, damit sie nicht so lange weg kann?
 
A

anna2704

Beiträge
16
Reaktionen
0
Wäre eine Idee mit dem einzäunen, aber leider würden wir dann Probleme mit unserem Vermieter bekommen, denn er findet es nicht ansehnlich, sowas an seinem Haus zu haben und ich weiß auch nicht, ob Coco damit klar käme, wo sie jetzt den Freigang für sich endeckt hat.
 
Raikou

Raikou

Beiträge
11.191
Reaktionen
53
Also dann bleibt Feliway. Vielleicht hat ja noch jemand eine gute Idee, weil er ähnliche Erfahrungen gesammelt hat. *Mut mach*
 
A

anna2704

Beiträge
16
Reaktionen
0
Ja, aber trotdem schonmal ein großes Dankeschön ;-)
Werde das aufjedenfall morgen direkt kaufen.
Habe nur bedenken wegen morgen, denn die beiden Süßen sind morgen ein paar Stunden alleine, da mein Freund und ich beide eigentlich arbeiten sind, ich hoffe, dass Lotta und Coco sich in der Zeit nicht noch schlimmer die Köpfe einhauen.
 
Raikou

Raikou

Beiträge
11.191
Reaktionen
53
Ja, aber trotdem schonmal ein großes Dankeschön ;-)
Werde das aufjedenfall morgen direkt kaufen.
Habe nur bedenken wegen morgen, denn die beiden Süßen sind morgen ein paar Stunden alleine, da mein Freund und ich beide eigentlich arbeiten sind, ich hoffe, dass Lotta und Coco sich in der Zeit nicht noch schlimmer die Köpfe einhauen.
Hmm, wenn die Zeit verstrichen ist, wird Lotta vielleicht auch wieder ruhiger, Coco hat ja dann ihren "normalen" Geruch wieder an sich. ;-)
 
A

anna2704

Beiträge
16
Reaktionen
0
Leider ist uns unsere Coco doch nochmal nach draußen entwischt.
Seit gestern Abend war sie nun auf pirsch und gerade kam sie wieder, weil sie wohl hunger hatte.
Hatte gestern Abend extra schon fresse und trinken nach draußen gestellt und heute morgen dann die Balkontür zu gemacht.
Als ich das gemacht hatte, hat es auch keine 5 Min gedauert bis Coco dann kam.
Habe mich dann nach draußen geschlichen um zu schaun, ob mit Coco alles in Ordnung ist, war auch soweit alles gut, doch als sie dann Lotta durch die Scheibe sah, konnte ich garnicht so schnell gucken, da war sie auch schon wieder weg :cry:

Ich habe eine leise Vermutung, dass es bei der Vorbesitzerin von Lotta genauso ablief, denn diese hatte mir erzählt, dass sie auch einen Kater haben, der aber nur draußen lebte und nicht weiter ging, wie auf den Balkon.
Vielleicht war es auch dort schon so, dass sie den Kater einfach dann nicht mehr akzeptiert hat und das gleiche Verhalten jetzt hier wieder passiert und die Vorbesitzerin die Katze deswegen abgeben wollte, denn sie wollte die Katze so schnell es ging los werden.
Lotta ist sowieso tierisch anhänglich und menschenbezogen, wurde meines Wissens auch als sie klein war mit der Flasche aufgezogen.

Habe die Balkontür jetzt zu gelassen, dadurch ist Lotta aber natürlich jetzt auch unausstehlich, sie miaut, meckert, läuft im Kreis und ständig um die Balkontür herum und versucht sie aufzumachen.
Ich habe nur Angst, wenn ich sie aufmache, dann wird Lotta wieder eh nur auf dem Balkon sitzen und darauf warten, dass Coco dort vorbei läuft um sie dann wieder zu attackieren und das Coco dann garnicht mehr wieder kommt.

Also die Situation ist echt nicht mehr schön und zerrt ganz schön an den Nerven und Coco tut mir tierisch Leid, denn sie ist auch so eine tolle und liebe und wir haben uns richtig gefreut, dass sie so langsam hier aufblüht und ihre scheue und ängstliche Seite ablegt :cry:
 
Raikou

Raikou

Beiträge
11.191
Reaktionen
53
Was für ein Mist... Magst Du nicht mal mit Deinen TA reden, was für Möglichkeiten Du vielleicht hast? Ich denke da an Zylkene, die ja bei allem möglichen helfen oder an Bachblüten... letztlich für Beide, halt nur unterschiedliche Sorten. :-(
 
A

anna2704

Beiträge
16
Reaktionen
0
Ja, das wäre vielleicht eine Möglichkeit, dass ich dort gleich mal anrufe.
Dankeschön!
 
A

anna2704

Beiträge
16
Reaktionen
0
Mach ich!
Kann nur leider erst heute Nachmittag die Tierärztin sprechen, aber danach melde ich mich dann nochmal.
 
Raikou

Raikou

Beiträge
11.191
Reaktionen
53
Mach ich!
Kann nur leider erst heute Nachmittag die Tierärztin sprechen, aber danach melde ich mich dann nochmal.
Kein Problem. Ich drücke die Daumen, dass sie eine Lösung hat. Im Notfall gezielt ansprechen, manche TA arbeiten nicht so gerne damit. ;-) Wenn Du bischen Zeit hast, kannst ja mal googeln nach Zylkene und Bachblüten, was es da alles so gibt. Ich persönlich finde Zylkene besser, passt irgendwie besser zu meiner Katze. *das auch zum Stressabbau geben muss*
 

Schlagworte

katzenpsychologin

,

wie leben freigänger katzen in fremder Um gebung?

,

katze erster freigang

,
katzen erster freigang

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen