Zweite Babykatze zu bestehender Katze?

  • Autor des Themas meltschki
  • Erstellungsdatum
meltschki

meltschki

Beiträge
62
Reaktionen
0
Hallo,

hätte mal eine wichtige Frage.

ich spiele schon lange mit dem Gedanken mir eine zweite Katze zu nehmen! Ich habe eine Wohnungskatze (2 Jahre) die in der Wohnung und auf dem Balkon bei mir lebt!

Zurzeit studiere ich noch und habe viel Zeit, aber bald bin ich fertig und brauche natürlich auch eine Arbeit. Und relativ viel Reisen tue ich auch, und da tut mir meine Katze halt immer Leid. (meine Mutter kommt
zwar zweimal täglich vorbei, aber das ist halt auch nicht das wahre für meine kleine).

Deshalb denke ich es ist besser mir einen Spielgefährten für meine Katze zu nehmen.

Nun meine Frage: denkt ihr es ist besser einen Kater oder eine Katze zu nehmen? ich habe gelesen, dass es beser ist das gegenteilige GEschlecht (also in meinem Fall einen KATER) zu nehmen, wäre besser und sie würden sich besser verstehen, vora llem wenn die erste katze schon etwas älter ist.

wisst ihr da etwas genaueres, bzw. habt ihr schon erfahrungen damit gemacht, eine zweite katze zu einer älteren dazu zu nehmen?
also die zweite müsste naütrlich auf jeden fall ein baby sein, das hab ich auch schon oft gehört, und das mache ich natürlich auch, nur habe ich jetzt keine Ahnung welches geschlecht...

also meine kleine ist schon eine kleine zicke und prinzessen, keine ahnung wie sie überhaupt reagieren wird, oder ob ihr das geschlecht eh egal ist etc.

udn denkt ihr es ist überhaupt gescheit sich eine zweite zu nehmen, oder wird die erste katze dann nur eifersüchtig und ist nur verletzt und sauer auf mich, da sie nicht mehr die einzige prinzessin ist und freundet sich nie mit der neuen katze/kater an???

eine bekannte hätte jtzt nämlich gerade süsse kleine kätzchen zu vergeben...

VIELEN DANK SCHONMAL FÜR EURE TIPPS!!!
 
09.07.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Zweite Babykatze zu bestehender Katze? . Dort wird jeder fündig!
Modde

Modde

Beiträge
501
Reaktionen
4
Hallo meltschki,

also als Grundlage sagt man immer, dass sie das gleiche Geschlecht haben sollen. Also Katze zu Katze und Kater zu Kater. Das hat auch viel mit dem unterschiedlichen Spielverhalten zu tun. Beide Tiere sollten kastriert sein und sie sollten im selben Alter sein. Ich würde kein Kitten zu einer ausgewachsenen Katze dazu holen. Wenn dann 2 Kitten zu einer ausgewachsenen, da die Kitten viel mehr spielen wollen.
Aber in deinem Fall solltest du eine Mietz im selber Alter+Geschlecht zu dir nehmen. Das wäre für deine Katze wirklich sehr schön. Katzen sind sowieso keine Einzelgänger und gerade in Wohnungshaltung ist eine zweite Katze das beste was man machen kann.
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Auf jeden Fall eine sehr sehr gut sozialisierte Katze im etwa gleichen Alter mit ähnlichem Charakter...
Außerdem würde ich auch eher eine langsame Zusammenführung machen..
 
meltschki

meltschki

Beiträge
62
Reaktionen
0
hallo,

danke für eure antworten!

also bei meiner ist es so, sie ist noch keine 2 jahre und ist vom körperbau her seeeh rklein und sehr zierlich, fast wie ein kleines kätzchen noch, aber sie wächst auch nicht mehr!
und vom charakter her eine sehr liebe, aber sehr verspielte, also ich glaube vom charakter her würde sie auf jeden fall zu einem kitten passen, sie is auch nicht bösartig oder ähnliches, sondern tollt und jagt den ganzen tag durch wohnung und balkon und apportiert alles mögliche haha
deshalb glaube ich das sie sich mit einem kitten auch am besten verstehen würde, da sie auch gerne der chef sein möchte und bei einer etwas älteren, die hat ja schon einen charakter und wenn ihr der nicht passt, dann ist es viel blöder zsm zu leben. so kann die kleine ja ähnlich wie meine werden oder? indem sie ihr gleiches spielverhalten annimmt oder ihr bei allem zusieht?!
 
Rovena

Rovena

Beiträge
2.288
Reaktionen
69
Hol bitte kein Kitten, sondern wenn 2. Oder eine fast gleichalte zu Deiner 2jährigen. Auch wenn sie sehr verspielt und alles ist, ein Kitten ist da nochmal was ganz anderes.
Hier lebt eine 3jährige, die ebenfalls sehr aktiv und verspielt ist, trotzdem ist sie froh, dass meine Zwergis sich gegenseitig haben und sie nicht immer gefordert wird ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Ganz ehrlich: Ich hab hier auch drei verspielte Katzen/Kater im Alter von 1-2 Jahren. Das ist mit Kitten nicht zu vergleichen..

Außerdem hat deine Katze ja zwei Jahre lang alleine bei dir gelebt, oder? Sie brauch eine Katze, die ein wirklich sehr gut ausgeprägtes Sozialverhalten hat (also immer in einer Gruppe gelebt hat). Der Charakter eines Kittens bzw das Spielverhalten wirst du nicht beeinflussen können. Mein Geschwisterpaar ist von Anfang an bei mir und haben im Laufe der Zeit zwei sehr unterschiedliche Charaktere und Spielverhalten entwickelt..
 

Schlagworte

kater oder kätzin zu bestehnder kätzin

,

babykatze dazu nehmen

,

bestes alter für zweite katze

,
spielverhalten von zwei wohnungskatzen
, kann man einen kater zu einer katze holen wenn sie schon lang alleine gelebt hat ?, katze lang allein gelebt zweite katze, ausgewachsener kater und babykatze, babykatze zu ausgewachsener kater, zweite Katze zu bestehender Katze, neue katze zu bestehender katze, großes katzenklo für 2 katzen language:de

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen