Kater darf zum ersten mal längere Zeit raus.

  • Autor des Themas Felix6.4
  • Erstellungsdatum
Felix6.4

Felix6.4

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

Ich hab da mal ein paar Fragen an Euch, unser kleiner Kater Felix darf bald alleine raus! :???: Und ich mach
mir jetzt halt Gedanken ob ich da irgendwas vorbereiten muss oder so?!

Ich hab zum Beispiel gelesen das es besser wäre ihn bei Regen und hungrig raus zu lassen das er bald wieder kommt... Ich weis aber echt nicht ob das so gut ist und deshalb frag ich Euch ob ihr mit eventuell noch ein paar Tricks und Tipps geben könnt!?

Danke schon mal im Voraus!! :smile:

Eure Susi
 
16.07.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater darf zum ersten mal längere Zeit raus. . Dort wird jeder fündig!
S

Shawnee

Beiträge
31
Reaktionen
0
Hey du,

von diesen Tricks hab ich auch viele gehört.
Ist es sein aller erster Ausgang?
Kennst du deinen Kater? Ist er schon im Haus schreckhaft,anhänglich oder eher der mutige Typ?

Wenn er das aller erste mal raus soll, würde ich dir raten auf jedenfall mit ihm raus zu gehen.
Ist er schreckhaft oder scheuer, gibst du ihm Sicherheit; Ist er anhänglich kannst du ihn vielleicht sogar ein bisschen führen wenn er auf rufen und hinhocken folgt (z.B. von der Strasse weg); Ist er mutig, dann bewahre ihm vor Gefahren für die er noch zu klein ist.

Gechipt/geimpft ist er? Kastriert und eventuell ans Halsband gewöhnt?
 
Felix6.4

Felix6.4

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo Shawnee,

gechipt ist er noch nicht, aber geimpft. Halsband hat er schon seit ein paar Wochen dran und ist daran gewöhnt. Im Garten waren wir schon öfters mit einer langen Leine. Er scheint eher der "mutige" Typ zu sein. Daher auch meine Sorge, dass er vor lauter Neugierde davon sprinten könnte.

Schöner Gruß
Susi
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.982
Reaktionen
80
Das mit dem Regen habe ich noch nicht gehört aber klingt logisch hungrig würde ich ihn auf jedenfall raus lassen denn das habe ich auch gemacht und hat super geklappt da ich einen ganz mutigen hatte der nämlich sofort verschwunden ist (soviel dazu mit ihm raus gehen) zum glück trieb ihn sein Hunger 3 Stunden später wieder heim.
Mit ihm rausgehen würde ich trotzdem er kennt das ja nun schon mit leine und nun eben das selbe spiel ohne leine. Du wirst bald merken das es sich einpendelt und du nichtmehr mit raus gehen musst.

Geimpft ist er das ist schonmal ganz wichtig und Chippen solltest du unbedingt noch in der nächsten Zeit nachholen im falle eines Falles kann er so gleich zu dir zugeortet werden und du bekommst ihm bald wieder. Ansonsten draußen üben das er auf seinen Namen hört und beim Rufen kommt. Das ist ganz wichtig. Am besten Leckerli geben wenn er auf Ruf gekommen ist als Belohnung und er es mit was positievem verbindet. Das eben so lange üben bis es gut klappt.
Ansonsten in der nächsten Zeit wenn er nach hause kommt immer gleich Fressen geben dann verbindet er sein Zuhause/das nahhause kommen auch mit was gutem vorallem weil du ihn Anfangs ja nur Hungrig raus lässt;-)
 
Felix6.4

Felix6.4

Beiträge
25
Reaktionen
0
Danke für Deine Beratung. Wir werden das in den nächsten Tagen (wenn die Ferien beginnen) einmal ausprobieren. Ende Juli steht der nächste Tierarzt-Termin an, dann wird eventl. auch noch gechipt! Am Halsband hätte er zumindet schon mal die Handy-Nr. dabei :razz: !!! Falls man ihn abholen muß.

schnurrende Grüße von Felix

Susi
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.982
Reaktionen
80
Wie alt ist er denn eigendlich? Ist er schon kastriert?
 
Felix6.4

Felix6.4

Beiträge
25
Reaktionen
0
Er ist erst 13 Wochen :) Kastriert ist er in dem fall noch nicht erst mit 6 bis 8 Monaten meines Wissens.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.982
Reaktionen
80
Hatte ich mir vorhin schon gedacht. Wenn du deinem Kater was gutes tun willst lass ihn drin bis du ihn mit einem halben Jahr kastrieren lässt. Die Kitten sind bis dahin alle noch sehr agil, verschpielt und unbedarf. Er wird dir im wahrsten Sinne des Wortes schneller unter die Räder kommen wie du gucken kannst.
Außerdem wird er mit der Zeit sein Revier enorm erweitern und weil er immer mehr zum Mann wird. Das heißt er wird automatisch zum Streuner und das wird er auch beibehalten wenn du ihn danach kastrieren lässte da er diese Revier ja schon abgesteckt hat. Es kann dann sein das er mit unter Tage lang nicht nach hause kommt den die das Revier muss täglich kontroliert werden und je größer des do mehr Zeit nimmt es in Anspruch.

Außerdem kann es durchaus mal vorkommen das ein Kater schon mit 5 Monaten geschlechtzreif wird. Ist zwar selten aber kommt vor falls das passiert und du bemerkst es nicht rechtzeitig (logisch da er ja kaum zuhause selten zuhause sein wird) hast du den schlammasel und er wird aggresiev gegenüber andere Katzen und deckt wohlmöglich noch eine genauso unkastrierte Katze.

Ich hoffe du verstehst was ich meine, das beste währe du wartest noch bis zu seiner kastra ab und wenn behälst das ab und an mal rausgehen mit der Leine bei. Ich nehme außerdem an das er bei dir allein Wohnt. Katzen sind allerdings sehr soziale Wesen aber der Irrglaube der Einzelgänger hält sich traurigerweise. Katzen brauchen Gesellschaft, oder möchtest du auf einer Einsamen Insel liebevoll von Elefanten gepflegt werden die sich zwar rund um die uhr um dich kümmern und lieb zu dir sind, dir den Hof machen du alles hast aber nicht mit ihnen reden kannst. Nicht mit Ihnen Karten spielen oder einen Fernsehe abend machen kannst? Verstehst du was ich meine? Gerade für Kitten ist das gemeinschaftliche Rumtoben so wichtig.
Les dir mal den Link hier durch ;-)
https://www.katzen-forum.de/ueberle...lschen-mythos-katzen-seien-einzelgaenger.html
 
Andrea64

Andrea64

Ehren-Mitglied
Beiträge
11.290
Reaktionen
418
Hi, ich zitiere mich hier mal aus einem anderen Thread, mit fast gleicher Fragestellung:


Herumtragen, ja - so habe ich es auch immer gemacht. Dann habe ich kleine, kontrollerte Ausflüge gestaltet. Kurz raus, dann reinglockt und lecker, lecker Futter geben. Viele kleine Ausflüge und häuiges Heimlocken. Das möglichst lange hinziehen, damit sie ich daran gewöhnen, gerne Heim zu kommen. Hab ihn auch auf eine kleine Hundepfeife konditioniert. Wenn er die hört, kommt er angesaust wie ein roter Blitz - dann gibt's Superleckelie - Frischfleisch!
Dann kommt irgendwann der Zeitpunkt, wo alles riskiert wird - wenn er in den nächsten und übernächsten Garten geht und möglicherweise Stunden verschwindet.
Aber, Denk daran: du hast noch in Baby! Ich würde noch warten mit dem wirklichen Rauslassen. Vielleicht können dir noch Andere mit jüngeren Katzen Ratschläge zum richtigen Zeitpunkt geben. Das konditionieren aufs Lieblingsleckerlie kannst du aber jetzt schon beginnen. Ich hab mich z.B. Auch im Haus versteckt, mit der Hundepfeife gepfiffen und mich suchen lassen - die haben richtig Spass daran!
Schlechtes Wetter hab ich übrigens auch für die ersten Ausflüge gewählt - nicht, dass das bei den vielen Abenteuern, die da locken interessiert hätte...
 
walks-with-cats

walks-with-cats

Beiträge
3.628
Reaktionen
40
Hallo und willkommen.
Hungrig rauslassen hat bei meinen geklappt. Kamen sie rein, gab es Futter.
Ich hatte allerdings vorher "geübt": Rufen / Klappern, Kommen, Leckerchen. Rufen / Klappern, Kommen, Leckerchen. Als meine als Jungtiere erstmals draußen waren, übten wir weiter. Rufen / Klappern, Kommen, Leckerchen.
Vom ersten Freigang an achtete ich darauf, dass die Tierchen nur stundenweise draußen sein durften und zur Fütterungszeit mit den bekannten Geräuschen zurück gerufen wurden. Klappt seit Jahren. Sie sind überzeugte Teilzeitfreigänger.
Bei Regen sind meine zwei eindeutig schneller drin als bei Sonnenschein. Regen finden sie doof. Bei richtig starkem Regen verlassen sie kaum die Terrasse und kommen nach ein paar Minuten freiwillig wieder herein. Tür zu, Ausgang beendet, kein Protest, sondern Räkeln auf warmen Unterlagen. (Klappt aber nicht mit jeder Katze.)

Ich persönlich würde ein dreizehn Wochen altes Tierchen nicht draußen herumlaufen lassen. In dem Alter sind sie noch sehr verspielt, zu verspielt, um Gefahren zu erkennen. Beim ersten Freigang waren meine geimpft, gechipt, kastriert und gut 9 Monate alt.

Im Interesse deines Katers, bleibe bei der Leinenversion, führe ihn langsam an die Außenwelt und warte mit dem ungesicherten Freigang bis zum nächsten Frühjahr. Dann hat dein Kater die entsprechende Reife. (Herbst und Winter sind wegen des Wetters nicht ungefährlich. Wird das neugierige Tier dann irgendwo in einer Nachbargarage, einem Gartenhaus eingesperrt, ...)
 
Felix6.4

Felix6.4

Beiträge
25
Reaktionen
0
Erst mal an alle vielen, vielen Dank!
Ihr hab mir oder besser gesagt uns (Felix) sehr geholfen ich war echt geschockt was ich alles nicht gewusst hab. :shock: Oder besser gesagt ich hätte vieles falsch gemacht und ihn einer riesen Gefahr ausgesetzt:!:

DANKE

Grüße
Susi und Felix
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Hatte ich mir vorhin schon gedacht. Wenn du deinem Kater was gutes tun willst lass ihn drin bis du ihn mit einem halben Jahr kastrieren lässt. Die Kitten sind bis dahin alle noch sehr agil, verschpielt und unbedarf. Er wird dir im wahrsten Sinne des Wortes schneller unter die Räder kommen wie du gucken kannst.
Außerdem wird er mit der Zeit sein Revier enorm erweitern und weil er immer mehr zum Mann wird. Das heißt er wird automatisch zum Streuner und das wird er auch beibehalten wenn du ihn danach kastrieren lässte da er diese Revier ja schon abgesteckt hat. Es kann dann sein das er mit unter Tage lang nicht nach hause kommt den die das Revier muss täglich kontroliert werden und je größer des do mehr Zeit nimmt es in Anspruch.

Außerdem kann es durchaus mal vorkommen das ein Kater schon mit 5 Monaten geschlechtzreif wird. Ist zwar selten aber kommt vor falls das passiert und du bemerkst es nicht rechtzeitig (logisch da er ja kaum zuhause selten zuhause sein wird) hast du den schlammasel und er wird aggresiev gegenüber andere Katzen und deckt wohlmöglich noch eine genauso unkastrierte Katze.

Ich hoffe du verstehst was ich meine, das beste währe du wartest noch bis zu seiner kastra ab und wenn behälst das ab und an mal rausgehen mit der Leine bei. Ich nehme außerdem an das er bei dir allein Wohnt. Katzen sind allerdings sehr soziale Wesen aber der Irrglaube der Einzelgänger hält sich traurigerweise. Katzen brauchen Gesellschaft, oder möchtest du auf einer Einsamen Insel liebevoll von Elefanten gepflegt werden die sich zwar rund um die uhr um dich kümmern und lieb zu dir sind, dir den Hof machen du alles hast aber nicht mit ihnen reden kannst. Nicht mit Ihnen Karten spielen oder einen Fernsehe abend machen kannst? Verstehst du was ich meine? Gerade für Kitten ist das gemeinschaftliche Rumtoben so wichtig.
Les dir mal den Link hier durch ;-)
https://www.katzen-forum.de/ueberle...lschen-mythos-katzen-seien-einzelgaenger.html
Da bin ich absolut bei Sunburst - da solltest du wirklich drüber nachdenken ob du ihn wirklich jetzt schon raus lassen willst.
Bei meinem ersten Kater war das so... der war oft tagelang verschwunden.
 
Felix6.4

Felix6.4

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hallo ich bins noch mal nur ein halbes Jahr später!
Heute ist der kastra Termin wir haben ihn heute Morgen zum Tierarzt gebracht und dürfen ihn heute Abend um 19Uhr wieder abholen! Kastriert und gechipt!

Wo mit wir wieder bei dem Thema alleine rausgehen sind!
Er hört auf seinen Name einwandfrei und mit der Futter dose klappern ist auch alles trainiert!
Unsere Tierärztin sagt er darf 3 Tage nach der Kastration raus!

Hab mir mal nochmal alles durch gelesen und bin guter Dinge!

Nochmals vielen Dank für Eure Unterstützung!
:smile:
 
Felix6.4

Felix6.4

Beiträge
25
Reaktionen
0
Ja eigentlich schon...
Nur das Problem ist jetzt das er noch kein Unterfell har da er ja die ganze Zeit im Haus war!
Wenn's jetzt heute nicht regnet kann man's versuchen mit rauslassen! Oder was würdest Du machen?

LG Susi :)
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.982
Reaktionen
80
Das mit dem Unterfell stimmt aber das hatte meine damals auch nicht und ich hab mir Grundlos sorgen gemacht;-)
Lass ihn am besten bei Regen raus das perfekte Wetter das springt er nämlich nicht gleich ewig weit weg ;-)
 
Felix6.4

Felix6.4

Beiträge
25
Reaktionen
0
Hab gerade noch mal geschaut sie bringen Regen! Er hat jetzt bloß heute Morgen schon ein bischen gefressen ist das schlimm? Weil normal ja hungrig raus lassen...
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.982
Reaktionen
80
Wenn er nicht mit Fressen vollgestopft ist (also Papsatt) tut schon allein der Regen sein restliches ;-)

Normalerweise kannst du Katzen auch Hungrig und bei schönem Wetter das erste mal rauslassen sie gehen normalerweise beim erste mal nicht weit. Wenn doch dann kommen sie trotzdem irgendwann zurück. Dem Kater schadet das in keinster Weise es ist völlig egal. Aber du wirst vor Sorge umkommen :mrgreen:

Lass ihn nachher ruhig raus wenn es regnet oder einfach nur so ungemüdlich ist, es wird sicher spanend für euch beide. Du musst danach unbedingt erzählen :-D
 
Felix6.4

Felix6.4

Beiträge
25
Reaktionen
0
Ich werde berichten! :D
Jetzt gibts Frühstück für die Dosenöffner und dann geht's raus! :roll:

Das war wohl nix!
Wir sind in Garten hab ihn laufen lassen und was passiert?

Er geht die Treppe hoch zu Tür rein und legt sich in mein Bett!! :razz:
 
DjangosMAMA

DjangosMAMA

Beiträge
2.310
Reaktionen
17
Halsband würd ich aber abmachen das kann ganz böse enden.
 

Schlagworte

kater trotz regen raus?

,

wann kann kleiner kater raus

,

wann soll katze das ersre mal alleine raus

,
kommt der kater beim erstenmal rausgehen auch wieder nach hause ?
, kater erstes mal raus, katze erstes ma raus wenn es regnet?

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen