Füttere ich richtig?

  • Autor des Themas Knittes
  • Erstellungsdatum
K

Knittes

Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo!
Ich habe zwei meiner drei Findlingsbabies behalten. Diese sind nun im Juni ein Jahr geworden.
Ich füttere von Anfang an( nach der Katzenbabymilch) hills vet-essential-feline- kitten-bzw
später young adult
So wie mir gesagt wurde, sei da alles drin, was die Katze braucht.
Auf Dauer ist mir das aber echt zu umständlich mit dem bestellen.
Und ein Schnäppchen ist es ja auch nicht
Meine Kater sind figurtechnisch super, und ich habe das Futter den ganzen Tag stehen.
Allerdings sind die beiden auch viel draußen und können nicht immer rein, wie sie wollen.
Um den Geschmack öfter zu verändern mische ich immer mal bissel Billigfutter unter
Welche billigere und umständlichere Möglichkeit habe ich?
 
19.07.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Füttere ich richtig? . Dort wird jeder fündig!
Tragetasche

Tragetasche

Beiträge
17.026
Reaktionen
209
Hi,

Schonmal was von barf gelesen?
 
K

Knittes

Beiträge
19
Reaktionen
0
Im Moment dürfen die gar kein menschenessen
Sollen nicht betteln und tun es auch nicht, bzw können da nichts mit anfangen
Ich hatte bislang immer deutsche riesen, nun hatte man mir letztes Jahr 3x 3wochenalte Kater gebracht....nun muss ich umlernen

Hab mich mal wegen barf schlaugelesen, würde mich aber freuen, wenn es gute fertignahrung gibt, die vertretbar ist

...am liebsten auch eine Sorte die ohne inet besorgt werden kann?!?
 
princess_peach

princess_peach

Beiträge
32
Reaktionen
1
Gibt es bei dir in der nähe ein Zoofachgeschäft ? Die haben oft Grau oder Macs. Als alternative gibt es beim Fressnapf Real Narure und Select Gold. Das Hills Trockenfutter würde ich auf keinen Fall mehr geben! Trockenfutter ist leider sehr schlecht für Katzen, die Vorfahren unsere Mietzis sind Wüstenbewohner und haben ihr Flüssigkeitsbedarf zum größten Teil über ihre Nahrung aufgenommen. Trockenfutter enthält nur ca 10% Feuchtigkeit und die natürliche Beute (Mäuse usw.) ca 70 %. Da Katzen instinktiv zu trinkfaul sind, gibt es leider sehr viel Krankheiten die dadurch begünstigt werden z.B. Blasensteine. Noch dazu enthält dieses Produkt zu wenig Fleisch und zu viel Getreide was für ein Beutefresser eine sehr schlechte Kombi ist.
Hoffe ich konnte dir helfen. :)
 
K

Knittes

Beiträge
19
Reaktionen
0
Danke für die Antwort!
Versuche mich schon so schlau zu lesen. ( jetzt verstehe ich das mit der Wüste ?)
Aber fühle mich wieder genauso unwissend wie beim " kaninchenanfang"

Warum erzählen einem die tä dann so einen Quatsch?
Ich kaufe das Zeug da schon lange nicht mehr. Am Geld verdienen kann es dann nicht mehr liegen
 
princess_peach

princess_peach

Beiträge
32
Reaktionen
1
Das mit den Tierärtzen ist so eine Sache..... Leider wird beim Studium wohl das Thema Ernährung nur kurz angeschnitten und so müssen sie sich privat weiterbilden. Die Weiterbildung folgt meistens über die Tierfutterindustrie, die spezielle Seminare für Tierärtzte anbietet. Noch dazu werden Tierärzte von den Firmen gesponsert und erhalten Provision. Es gibt natürlich auch Tierärtzte die sich an richtiger Stelle informieren und Barf und Nafu empfehlen. Ich würde bei den meisten Tierarten kein Trofu füttern auch meine Ninchen fühlen sich ohne Trofu sichtlich wohl.:mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Knittes

Beiträge
19
Reaktionen
0
Meine Kaninchen bekamen nur Heu und frifu( und getrocknetes wie Petersilie !
Das hab ich nun alles raus ;)
Aber das mit den Katzen muss noch optimiert werden .
 

Schlagworte

welche katzenbabxmilch

Ähnliche Themen