Der "Verschiedene Fragen"-Thread

  • Autor des Themas Gast23790
  • Erstellungsdatum
abvz

abvz

Patin
Beiträge
4.571
Reaktionen
265
Da drück ich auch Daumen.

Mach mir mal wieder Sorgen. Oskar hatte sich ja vor längerem den Hintern geputzt bis alles entzündet war. Diesmal scheint es eher sein bestes Stück zu sein. Hat jemand ne Idee? Kann sich da was entzünden? Urinproben die er in der gesamten Wohnung hinterlässt sind zumindest riesig und auch sonst unauffällig.
Ich nehme an Du erwischtst ihn nicht beim pieseln? Falls möglich würde ich mal eine Urinprobe angeben. Normal ist viel Putzen des Pilleman ein "Anzeichen". Zum TA schleppen würde ich ihn selbst jetzt aber erstmal nicht so lang es ihm sonst gut geht.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
30.848
Reaktionen
627
Anzeichen für? Blasenentzündung? Wobei wir die seit vielen Jahren nicht mehr nachweisen konnten. Aber klar ist keine Garantie. Wobei wie gesagt die Urinmengen dagegen sprechen. ERwischen tu ich ihn öfter. Aber von der Wand aufsaugen wird schwierig (kleine miese Ratte, die). Oskar geht es nie gut, das machts ja so schwierig.
 
J

Julia01

Beiträge
2.518
Reaktionen
143
Ic wollt gleich nochmal runter gucken ob ich die 3 sehe. Sollte ich besser Nass- oder Trockenfutter mitnehmen? Nassfutter könnt ja einfrieren :( oder besser gar nicht stehen lassen? Würd jetzt ungern ne halbe Stunde da draußen neben rumstehen ob die mama kommt, ist echt ungemütlich draußen :(
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
17.075
Reaktionen
1.059
Also wenn du vorhast es stehen zu lassen würde ich es mit Trockenfutter versuchen.
 
J

Julia01

Beiträge
2.518
Reaktionen
143
Ich hab jetzt nen Napf TroFu hingestellt. Gesehen hab ich sie leider nicht :(

Was mach ich denn jetzt? Meint ihr die kommen nochmal wieder?
Ergänzung ()

Um das Nassfutter kümmern sich grade Fini und Fipsi
 
rina2102

rina2102

Beiträge
2.280
Reaktionen
80
Wahrscheinlich wirst du beobachtet und die mami kommt erst raus wrnn die luft rein ist. Schön das du nicht weg schaust sondern versuchst zu helfen❤
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
9.712
Reaktionen
426
Ic wollt gleich nochmal runter gucken ob ich die 3 sehe. Sollte ich besser Nass- oder Trockenfutter mitnehmen? Nassfutter könnt ja einfrieren :( oder besser gar nicht stehen lassen? Würd jetzt ungern ne halbe Stunde da draußen neben rumstehen ob die mama kommt, ist echt ungemütlich draußen :(
Wenn du da stehen bleibst werden sie auch nicht kommen. Stelle das Futter geschützt hin. Wenn es friert verfüttere ich auch Trockenfutter. Aber es ist tausendmal besser als Müll zu fressen. Warum sollte es ein Problem sein das Futter stehen zu lassen. Solange du da keine Müllhalde hinterlässt.....

lg
Verena
 
Emil

Emil

Beiträge
26.830
Reaktionen
450
Habe mal eine Frage außerhalb von Katzen ;) Hat jemand von Euch Erfahrung mit der regelmäßigen Einnahme von Blutverdünnern ? Göga soll ja ab heute eine Tablette einnehmen, da bei dem erfolgten Dauer-EKG bei ihm Vorhofflimmern festgestellt wurde. Da er leidenschaftlicher Biertrinker ist ( aber absolut keinen anderen Alkohol trinkt ) macht er mich jetzt hier etwas verrückt, da er meint in Zukunft komplett auf sein Feierabendbierchen verzichten zu müssen. Im Net stehen dazu so viele unterschiedliche Aussagen, das man nicht durchblickt. Kenne zwar einige Leute, die regelmäßig Blutverdünner einnehmen müssen ( mein Vater , meine Schwägerin z.B. ) , aber die trinken auch mal (in Maßen natürlich )ein Glas Wein, Bier oder mal ein Schnäpschen. Ich denke, solange man nicht übertreibt kann doch eigentlich nichts passieren ? ( werde aber heute auch nochmal unseren Hausarzt befragen )
Da ich weder überhaupt einen Tropfen Alkohol trinke noch zum Glück auch außer 1/4 Tablette Betablocker nichts einnehmen muss wäre es für mich persönlich egal, aber Göga würde nicht so gerne auf sein geliebtes Getränk komplett verzichten, möchte aber natürlich auch kein Risiko eingehen.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
31.772
Reaktionen
938
Mal von dem Blutverdünner abgesehen, ist Alkohol, egal in welcher Form, ja Gift für den Körper und gerade bei Herzkreislauf.- und Gefäßerkrankungen eher kontraproduktiv.
Garantiert wäre es gut, wenn Dein Mann nicht jeden Tag Bier trinken würde.
 
Emil

Emil

Beiträge
26.830
Reaktionen
450
Ich habe gerade mit unserem Arzt telefoniert. Er sagt, gerade Bier wäre der Auslöser für ein Vorhofflimmern. Also am besten komplett lassen. Da Göga nach Ende des Weihnachtsschlemmens sowieso geplant hat abzunehmen und dann logischerweise auch kein Bier zu trinken ist es jetzt eigentlich der beste Zeitpunkt damit anzufangen. In der Woche trinkt er auch eher selten oder gar nicht sein Bierchen, aber am Wochenende genießt er es schon ganz gerne, wenn er gemütlich am PC sitzt oder im Bastelkeller arbeitet. Wobei mir aufgefallen ist, dass gerade an freien Tagen die Herzrhythmusstörungen häufiger aufgetreten sind als in der Woche und dann meistens in der Nacht .
( war auch am Dauer-EKG zu erkennen ) Seit Freitag misst er regelmäßig 3-mal täglich und bisher war nur ein einziges Mal eine Störung zu erkennen. Blutdruck und Puls ebenfalls im noch normalen Bereich.
Die Frau unseres Arztes hat ebenfalls dieses Vorhofflimmern und rührt aus diesem Grund seit Jahren keinen Tropfen Alkohol mehr an ( nicht einmal 1 Glas Wein oder Sekt ) Und sie hat immer gesund gelebt, nie geraucht und Sport getrieben. Wobei ich denke, mal ein Bierchen am Abend wird nicht gleich schädlich sein. Alles was darüber hinaus geht aber schon.


P.S. Problem gelöst :LOL: Um nicht völlig auf den geliebten Geschmack verzichten zu müssen steigt Göga ab heute auf alkoholfreies Bier um ( was er ohne Probleme auch trinken darf ) Ich habe extra nochmal unseren Arzt angerufen. Da Göga weder Cola, Brause noch Säfte trinkt bleibt ansonsten für ihn dann noch Wasser und Tee. Und alkoholfreies Bier hat zudem nur die Hälfte an Kalorien wie das normale. Dürfte also auch hoffentlich bei der Gewichtsreduzierung helfen (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
MamaDosi

MamaDosi

Beiträge
4.161
Reaktionen
336
Ich hab Mal wieder eine Frage... Zylkene sind ja ein Nahrungsergänzungsmittel wenn ich das Recht verstanden hab. Gibt's da dann Nebenwirkungen?
Bert und Leyla bekommen das ja momentan beide. Bei Leyla hab ich das Gefühl dass es nix bringt (außerdem findet sie es bäh - sowohl in Katzenmilch als auch im Schleck-Snack)
Bei Bert merke ich schon Veränderungen, bin mir aber nicht sicher was ich davon halten soll... Er ist im allgemeinen "gechillter" hat aber zwischen drin immer Mal wieder heftige Ausraster und überdreht dann extrem (Beine angreifen oder wenn er Leyla erwischt Leyla verprügeln - aber nicht immer) allerdings ist er auch viel Fauler. Er geht obwohl er nachts drin bleiben muss Tags Recht wenig raus, kommt nach kurzer Zeit zurück und schreit und schreit. Außerdem liegt er immer im Treppenhaus auf den Fliesen. (Obwohl er zittert zum Teil) Fiebermessen lässt er mich aber nicht (nicht Mal zu zweit!)... Kann das von den Zylkenen kommen oder ist das eher ein allgemeiner Gemütszustand/krank?
 
Patentante

Patentante

Beiträge
30.848
Reaktionen
627
Klingt für mich eher nach TA.
Es gibt vereinzelt Berichte dass Tiere phlegmatsch werden vom Zylkene. Das Zeug ist ein Milchbestandteil, der im Optimalfall das Tier an den Zustand "erinnert" als es von der Mama gesäugt wurde. Deswegen scheint es bei Tieren, die diese positive Erfahrung nie machen durften auch weniger zu helfen scheint. Aber ernsthafte Nebenwirkungen von einem Tropfen konzetrierter Milch? Halte ich persönlich für unwahrscheinlich.
Beim Feliway kann es tatsächlich zu schlimmen Nebenwirkungen kommen. Das ist aber auch ein Pheromon.
 
MamaDosi

MamaDosi

Beiträge
4.161
Reaktionen
336
Klingt für mich eher nach TA.
Es gibt vereinzelt Berichte dass Tiere phlegmatsch werden vom Zylkene. Das Zeug ist ein Milchbestandteil, der im Optimalfall das Tier an den Zustand "erinnert" als es von der Mama gesäugt wurde. Deswegen scheint es bei Tieren, die diese positive Erfahrung nie machen durften auch weniger zu helfen scheint. Aber ernsthafte Nebenwirkungen von einem Tropfen konzetrierter Milch? Halte ich persönlich für unwahrscheinlich.
Beim Feliway kann es tatsächlich zu schlimmen Nebenwirkungen kommen. Das ist aber auch ein Pheromon.
Feliway haben wir auch drin... Er ist halt echt seltsam drauf... Im Moment ist er noch draußen. Was mich gerade eher beruhigt/auf eine ruhige Nacht hoffen lässt. Wenn er bei meiner Schwester so abgeht wie dieses Wochenende, schmeißt sie nach 2 Tagen hin.... spätestens.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
30.848
Reaktionen
627
Dann würde ich das Feliway mal rausziehen. Ich konnte es damals auch nicht glauben, aber Sinah ist echt zum Tier geworden sobald ich das reingesteckt hab. Wenn ich den rausgezogen hab war sie wieder normal aggro. Wieder reingesteckt: sie rastet völlig aus...
 
MamaDosi

MamaDosi

Beiträge
4.161
Reaktionen
336
Dann würde ich das Feliway mal rausziehen. Ich konnte es damals auch nicht glauben, aber Sinah ist echt zum Tier geworden sobald ich das reingesteckt hab. Wenn ich den rausgezogen hab war sie wieder normal aggro. Wieder reingesteckt: sie rastet völlig aus...
Gut Bert ist ja vorher auch ausgerastet, und kann auch ganz entspannt. Heute morgen lag er bei Leyla im Raum unterm Bett bei der Leckerlirunde. Ich dachte wir bekommen ihn da nicht mehr raus -.- hat sich gekugelt und gechillt und Leyla saß davor so nach dem Motto "was macht der da unter MEINEM Bett?? Dann gab's Leckerli, dann ist Bert in Leylas Klo gehüpft, hat ihr Pipi zugescharrt, sein eigenes dazu gemacht und hat den Raum verlassen... Ich dachte ich bin irgendwie falsch abgebogen und im falschen Haus gelandet...
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
17.075
Reaktionen
1.059
:g035:
Solche Momente geben einem dann doch wieder Hoffnung.

Ansonsten möchte ich mich Patentante anschließen. Die Nebenwirkungen können eigentlich nicht von Zylkene kommen.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
17.075
Reaktionen
1.059
Das kenne ich.
Ich denke aber auf jeden Fall das ihr das hinbekommen werdet.
Wenn die zwei sich hassen würden gäbe es diese friedlichen Momente nicht.
 
MamaDosi

MamaDosi

Beiträge
4.161
Reaktionen
336
Das kenne ich.
Ich denke aber auf jeden Fall das ihr das hinbekommen werdet.
Wenn die zwei sich hassen würden gäbe es diese friedlichen Momente nicht.
Ich hoffe es... Meine Nerven liegen teilweise echt blank. Das schwierigste ist wenn er dann so ausrastet ihn wieder zu erwischen, weil zuerst ist es so friedlich und eine Sekunde später ohne Ankündigung tickt er aus. Göga sagte neulich "wenn er so weiter macht gehen wir da nur noch mit Leine rein, um ihn zu kassieren!" Das war an dem Tag wo er sagte "Bert! Sei jetzt still. Oder wir geben DICH ab!" Oder ähnlich war der Wortlaut...
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen