tabletten geben

  • Autor des Themas dascaro
  • Erstellungsdatum
D

dascaro

Beiträge
123
Reaktionen
0
hallo, unsere katzen kriegen nun antibiotika. der
trick die tablette in einem stück leberwurst zu verstecken, klappt nur bei der einen katze.
was kennt ihr noch für tricks?
 
25.07.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: tabletten geben . Dort wird jeder fündig!
Zendaya

Zendaya

Beiträge
965
Reaktionen
5
wenn die Tablette auch zerpulvert gegeben werden darf (Tierarzt fragen!), in einer Spritze aufziehen. (5ml-Spritze in 2-3 ml Wasser)
 
Schneewitte

Schneewitte

Beiträge
511
Reaktionen
4
Ich hab dann immer (ausnahmsweise) diese weichen Katzensticks genommen, die es überall gibt. Da kann man die ganz gut drin "verstecken" und mein Carter hat sie immer geliebt, es war die einzige Möglichkeit, ihm so Medis zu verabreichen...
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
Die weichen Katzensticks verwende ich auch. Das klappt ganz gut.

Ansonsten, wenn es ans füttern geht, nur einen einzigen Brocken Nassfutter in den Napf tun. Und darin die Tablette.
So geht die Tablette nicht verloren, und die Mietz frisst erst mal den einen Brocken wenn sie wirklich hunger hat.
Frisst sie ihn nicht, Katze nochmal weiter hungern lassen und zehn Minuten später den Brocken nochmals vorsetzen. Evtl. einen zweiten Brocken dazu tun, damit sie ggf. anfängt auf den Geschmack zu kommen.
 
saurier

saurier

Beiträge
28.263
Reaktionen
2.063
Mund auf - Tablette rein - Mund zu ... so funktioniert das bei uns :mrgreen:.
 
gwend0line

gwend0line

Beiträge
5.241
Reaktionen
221
Ich weiß nicht, was ihr alle habt, Charly liebt Antibiotika. :mrgreen:
 
LivHb

LivHb

Beiträge
358
Reaktionen
4
Mir hat eine Züchterin einen super Tipp bei wehrhaften Katzen gegeben, denen man was ins Mäulchen spritzen muss. Natürlich sollte man erst alles andere probieren, bevor man etwas mit Zwang tut, aber wenn es gar nicht anders geht:
Katze einfach an den Kratzbaum hängen! Dann muss sie sich festhalten und kann nicht die Pfoten zum kratzen nutzen. Ich finde das wesentlich humaner als die anderen Tipps, die ich so gelesen habe mit "in Handtuch einwicken" oder "Pullover-Ärmel drüber ziehen"
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
:shock: An den Kratzbaum hängen?
Hast du das schon versucht und kannst aus eigener Erfahrung sprechen ob das klappt?

Ich denke, meine moppelige Bonny würde sich da schon mal gar nicht festhalten können und wie ein nasser Sack auf den Boden plumpsen.
Lucky würde den Rest des Kratzbaums wahrscheinlich einfach nur zügig nach oben sausen und mich angrinsen, ehe die Tablette im Maul wäre.
 
Zendaya

Zendaya

Beiträge
965
Reaktionen
5
wir verteilen hier regelmässig Spritzen mit Ulmenrinde, Bürsten das Fell und putzen die Zähne. Lobende sanfte Gewalt gepaart mit der Regelmässigkeit einer darauffolgenden aussergewöhnlich leckeren Belohnung bekommen noch jeden stolzen und ehrwürdigen Oberschenkelzerkratzerkater in einen Zustand der Duldung - und wenn die Prozedur selbst noch so entwürdigend beim ersten mal war. Ein paar Monate später ist es halb so schlimme Routine bei der mitgeholfen wird.
 
D

dascaro

Beiträge
123
Reaktionen
0
ach es ist schrecklich, keiner der tipps hat wirklich geholfen. es ist jedes mal ein kampf und der macht uns und den katzen keinen spaß. wir müssen die tabletten noch 7mal geben. wir haben die ja auch erst eine woche und ich hab angst, dass sie danach das vertrauen zu uns verloren haben und nicht mehr kommen.

wenn sie wieder gesund sind, werde ich den letzten vorschlag wohl umsetzen und sie an spritzen in das maul gewöhnen.

aber momentan gehts den katzen und mir gar nicht gut mit der situation. so ein mist.
 
Zendaya

Zendaya

Beiträge
965
Reaktionen
5
du, es ist am Anfang schrecklich.
AAber:
Dass es Dir leid tut, und Du es trotzdem tust, weil es sein muss- das spüren Katzen durchaus.

Einfach faszinierend, wie sie sich wohl merken, dass bestimmte, zwar erstmal unschöne Dinge die du tust, daher rühren, dass du ihnen nur so helfen kannst. Unsere hier lassen inzwischen sogar den Tierarzt fast klaglos über sich ergehen...stilles Trauen. (Natürlich immer unter Einsatz der Persönlichkeitsgrundzüge...*lach*...)
 
Seidenschnabel

Seidenschnabel

Beiträge
782
Reaktionen
28
...wir mussten auch gerade über knapp 8 Wochen täglich mehrfach Tabletten geben. Leberwurst hat nur die ersten Tage geklappt. Mit der Spritze ging es auch nur ein paar Tage, dann hat sie nach der Spritze gekotzt :shock:

Als nächstes haben wir es wie Lady of Camster gemacht: In einen großen Brocken Futter. Das klappte immer nur, wenn sie den Brocken auch zeitnah gegessen hat, sonst schmeckter der wohl widerlich oder man konnte die Tablette riechen.

Zum Schluss - und das wurde hier noch nicht genannt - haben wir jeweils zwei Körnchen Trockenfutter, das wir ansonsten nur selten und nur als Leckerli geben, genommen, und mit Butter die Tablette dazwischen geklebt. Bei größeren Tabletten haben wir die Tablette geteilt und mehrere solcher Doppeldecker geklebt.
Also Bastelstunde für die Katz! Manchmal fielen die Teile dann wieder auseinander, aber erstaunlicherweise hat unsere Katze in ihrer Gier dann zweimal die Tabletten trotzdem mitgefressen.

Vielleicht klappt das ja bei Euch auch!

Bei uns ist es jetzt zum Glück vorbei mit den Tabletten!

LG
Seidenschnabel

P.S. Jetzt gällt mir gerade noch was zur Leberwurst ein: Wir hatten einmal versehentlich Leberwurst gekauft, die offenbar Zwiebeln enthielt. Die wurde verabscheut! Also drauf achten, dass die Leberwurst ohne Zwiebelgeschmack ist. Vielleicht klappt es dann doch damit!
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
7.019
Reaktionen
255
Ich kenne das nur all zu gut, da ich auch mal ne Katze hatte in die ich, egal wie ich es versuchte, die Medis nicht reinbrachte.

Wie groß sind die Tabletten denn? Zerkleinere sie, wenn das möglich ist, auf die Hälfte oder Vierteln.
Wenn es Kapseln sind, ist es natürlich was andres.

Hast du schon versucht es spielerisch in sie rein zu bringen?
Wirf mal ein oder zwei Leckerlies durch die Wohnung als Jagdobjekt. Ins dritte Leckerlie packst du die Tablette (oder halt einen Teil davon).
Andre Mietzen sollten zu dem Zeitpunkt natürlich anwesend sein, da sonst die Tablette im falschen Hals landet.

Wenn sie keine Lust auf spielen hat, dann gib ihr einfach ein oder zwei kleine Stückchen von der Kaustange, damit sie schon mal nen Vorgeschmak hat und gierig auf mehr wird.
Das dritte Teil, mit der Tablette, machst du einfach etwas größer, damit sie nicht sofort merkt, dass dort was "ekeliges" drin versteckt ist.

Wenn sie Butter mag, kannst du es auch mal damit versuchen.
Medi in ein Stückchen Butter rein.
 
Frigida

Frigida

Beiträge
31.016
Reaktionen
505
Was hast du denn für Antibiotika? Und weswegen?

Meine mussten Metronidazol nehmen. Ich bekam einen Streifen Arilin, das ist ein Medikament für Menschen. Die Dragees musste ich auch noch teilen (super Idee, Dragees teilen!) und ein Drittel ist dabei zerbröselt (ein Glück!).
Das Problem bei Metronidazol ist, dass es sehr bitter ist (und sehr viele heftige Nebenwirkungen hat). Da hilft auch das Verstecken im Leckerchen meist nicht, da die Feuchtigkeit aus dem Futter das Ganze auch noch anlöst und das Futter auch bitter wird.
Meine Nachbarin und ich haben es hier gemeinsam gemacht. Einer hat die Pfötchen der Katze festgehalten und der andere Mäulchen geöffnet, mit Tablettenspritze rein, Tablette rausdrücken, Mäulchen zu und Hals bis zum Schlucken streicheln. Hinterher schnell ein Leckerchen, um den Geschmack loszuwerden.
Milka hat uns trotzdem ausgetrickst. Sie wurde immer geschickter darin, die Tablette wieder loszuwerden.
Und ich wette, die 2 Tablettenhälften, die ich später gefunden habe, hat sie wieder ausgespuckt.
Nachdem was ich nun weiß, würde ich nur noch Antibiotika geben, wenn es sich wirklich nicht umgehen lässt.
 
Andrea64

Andrea64

Ehren-Mitglied
Beiträge
11.290
Reaktionen
418
Ach ja, kenne ich auch.
Bei Clooney musste ich viele Tabletten verfüttern. Was war er doch geschickt darin, die Leckerlies entgegenzunehmen, genüsslich zu kämpfen und einzig und alleine die kleine, Rosa Tablette wieder auszuspucken. Wie eine ekelige Gräte. Meist haben die weichen Vitaminsticks geholfen, das geschickt zu verpacken. Später auch ein Stück rohes Fleisch, in welche ich eine kleine Tasche geschnitten habe.
Bleib einfach erfinderisch und wechsle ständig zwischen den Methoden.
 
K

Katzekratz

Gast
Palim, palim
Einige meiner Katzis lieben diese Liquid Snacks oder Katzenpudding-natürlich kann man auch Joghurt oder Quark nehmen-je nachdem was katzi mag-Tabl. klein brechen und untermixen-sehen sie dann nicht mal mehr die Tabl. und schlecken es liebend gern auf !

Joghurt hat dann sogar noch den Vorteil, die Darmflora bei AB Gabe zu schützen oder stärken-wenn es probiotischer ist !

LG
 

Schlagworte

katze tablette geben

,

katze tablette geben tricks

,

katzen tabletten geben

,
wehrhafte katze soll zum tierarzt
, katze bittere tablette regelmäßig geben, wehrhaften katzen tabletten geben, katzen antibiotika geben, wie antibiotikum katze verabreichen, tabletten gegen lust für katzen, Tabletten gegen Katzen Lust, nicilan für Katzen, machen katzensticks rollig, tricks um eine schmelztablette wieder auszuspucken, tabletten geben

Ähnliche Themen