fauchen nach Schur! Hilfe!

  • Autor des Themas BiMa
  • Erstellungsdatum
B

BiMa

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich habe mich eben hier angemeldet. Wegen folgendem Problem:

Heute war ich mit meinen beiden Birmchen, ein Mädel und ein Junge, beide kastriert, 5 Jahre alt, beim scheren.
In den letzten Jahren habe ich immer eine Tierfriseurin nach hause bestellen können. Alles lief recht Problemlos.

Dieses mal waren
wir zum 1. Mal im Salon (Hundesalon, aber Katzen scheren sie da auch).
Es lief gut, die Mäuse haben schön still gehalten, nette Hunde im Salon, geplaudert.....

Danach nach hause. SO und nun zum Problem:

Seit wir wieder zu hause sind, faucht die Kätzin den Kater jedesmal wenn er ihr zu nahe kommt an. Schon den ganzen Tag. Das habe ich wirklich bei den beiden noch NIE erlebt. Sie sind eigentlich ein Herz und eine Seele.
Ich dachte erst es liegt daran das er wahrscheinlich fremd riecht. Aber sie sitzt auch zwischendurch einfach in ein paar Meter Entfernung zu ihm und schaut ihn richtig , hmm, ja biestig an, geht zu ihm und faucht wieder.

Bitte nicht auslachen. Aber ich hab direkt Panik das das so bleibt. Warum ist das so?
Kennt das Jemand? Und was kann ich tun?

Bin für alle Antworten/Tips/Erfahrungen dankbar!

Gruß BiMa
 
25.07.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: fauchen nach Schur! Hilfe! . Dort wird jeder fündig!
Zendaya

Zendaya

Beiträge
965
Reaktionen
5
naja, beunruhugend fände ich, wenn das Männchen das nackige Weibchen wegfauchen würde. - Aber dass sich ein Mädel im Minirock verteidigt... :mrgreen:

Jetzt mal ernsthaft:
ich glaube, die sind einfach vom Erlebten etwas verstört. Ich würde mal abwarten, glaube kaum, dass das so bleibt.
 
B

BiMa

Beiträge
12
Reaktionen
0
naja, beunruhugend fände ich, wenn das Männchen das nackige Weibchen wegfauchen würde. - Aber dass sich ein Mädel im Minirock verteidigt... :mrgreen:

:mrgreen:Na du bist gut!:mrgreen:
Danke, da hatte ich jetzt wenigsten was zu lachen.
Im Moment schlafen beide (im selben Zimmer). Wenn schon nicht so wie sonst im selben Körbchen.
Auf das mit der Verstörung hoffe ich auch. Dann sollte es sich ja recht bald legen. Kanns nicht auch mit am Geruch liegen?
Es ist nur so unglaublich schockierend für mich. Das gabs so noch nie, echt.

Du meinst also abwarten und ruhig bleiben? Okay!

Danke nochmal!
 
Zendaya

Zendaya

Beiträge
965
Reaktionen
5
ja, manchmal wollen Tiere nach einer stressigen Zeit ihre Ruhe.

Und man sagt ja, dass Jungs häufig Mädels provozieren und ihr Verhalten schon ein gewisses Stresslevel in sich birgt. (Und da meine ich jetzt ernsthaft Katzen mit. ;-))

Deshalb rät man ja immer zu gleichgeschlechtlichen Katzenkombis.
Aber Geruch kann selbstverständlich auch (zusätzlich) eine Rolle spielen. - da hast du sicherlich einen guten Instinkt.

Melde dich bitte hier, wenn es auch noch in zwei Tagen so ist...hier sind viele Leute unerwegs, die Dir mit ihrem ausgezeichneten Erfahrungsschatz beistehen können. Dann weisst du sicherlich auch noch mehr Momente zu berichten, an denen wir Stressoren festmachen könnten und dich besser beraten, was zu tun ist.

Natürlich freue ich mich über eine Rückmeldung, wenn alles wieder OK ist! :razz:
 
B

BiMa

Beiträge
12
Reaktionen
0
Sooo,

es scheint fast alles wieder gut zu sein.
:)
Gestern hat sie nicht mehr gefaucht. hat ja auch eine Nacht über alles geschlafen , der Kater hat "ausgelüfetet"
In der Nacht Freitag auf Samstag haben sie das erste mal wieder zusammen gespielt. Nur putzen darf er sie noch nicht. Sie schnuppert an ihm(am Gesicht), schnuppert weiter an ihm runter... schniefft ein bissl und schüttelt sich und weicht zurück.
Ich bin mir also sicher das es zum großen Teil an Hundegeruch lag.
Mir ist noch eingefallen, im Salon waren sooo nette Hundis, meine Mäuse haben noch nie Hunde aus der Nähe gesehen und gerochen. Und als der Kater so schön brav auf den Schertisch saß und die Friseurin ihren Job machte hab ich mal ne Pause von festhalten gemacht und einen der Hund gründlich gekrault. Tja und anschließend fass ich dumme Nuss wieder meinen Kater an und massier ihn mit Hundeduft ein.
Das war das 1. Problem.
Das 2. war sicher der ganze Stress: Autofahren doof, Hunde doof, fremde Frau mit lauter Schermaschine doof, wieder Auto fahren doof.
Da kriegt man ja auch schlechte Laune. Und wer kriegt was aufs Maul? Klar, der sowieso schon unterwürfige Kater. Wer sonst?
Ich habe dann die Tage auch mal in eines meiner schlauen Bücher geschaut (die ich wohl mal wieder öfter zur Hand nehmen sollte) und denke nun das es sowas wie eine "Umgerichtete Aggression" war.
Das braucht noch ein paar Tage denke ich und es ist wieder gut mit den beiden.

Das schäfste ist ja, wenn mich ne Bekannte angerufen hätte und mir von so einem Problem erzählt, hätte ich genau gewusst was ich ihr rate, was los ist, usw.....
Aber wenn es um die eigenen Mäusekatzis geht, herrscht bei mir sofort Panik und totale Ratlosigkeit.

Danke nochmal an euch hier!:)
 
Zendaya

Zendaya

Beiträge
965
Reaktionen
5
lustige Geschichte mit schönem Ausgang :lol:
Voll cool, die Kätzin, kann man sich was bei abschauen!

->Danke dass Du Dich nochmal gemeldet hast.
 
Maddin83

Maddin83

Beiträge
822
Reaktionen
18
Manchmal ist auch nur eine kleine Veränderung in unseren Augen eine sehr große Veränderung in den Augen der Katzen. Überleg die mal was da alles auf deine Mietzen eingewirkt hat: Fremde Leute die direkt an ihrem Körper hantieren, fremde Tiere in nächster Nähe, fremde Gerüche überall, der fremde Weg mit allem fremden Eindrücken bis zum Salon und wieder zurück.
Das ist eine ganze Menge in sher kurzer Zeit. Das muss erstmal verdaut werden.
 

Schlagworte

katze nach schur verstört

Ähnliche Themen