Umzug mit Freigängern..

M

Mariella

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hilfe und Hallo erstmal!

Da ich gleich mit meinem grossen Problem komme, stelle ich mich nicht seperat vor.. hoffe, das geht in Ordnung.. ;o)

Ich habe 2 Katzen und einen Kater. Der Kater ist der Sohn von meiner einen Katze. Meine Katzen sind 2 Jahre alt, der Kater knapp ein Jahr. Alle Katzen sind von klein auf Freigänger,
wobei der Kater gern im Haus u vorallem bei mir bleibt.

Jetzt muss ich aus beruflichen Gründen nach Hamburg ziehen und meine Wohnung dort lässt keine Möglichkeit, damit meine Muschis rausgehen können. Gehe ich richtig in der Annahme, dass es für die Katzen leichter wäre, sich an ein neues Frauchen zu gewöhnen, als wenn sie bei mir bleiben u zu Wohnungskatzen werden müssten!?

Es liegt mir sehr schwer im Magen, dass ich mich von meinen Katzen trennen müsste. Wäre es vielleicht möglich, den Kater nach der Kastration direkt in die Wohnung mitzunehmen?! Oder wäre das Egoistisch von mir, weil ich dann zumindest noch eine Katze hätte?

Meine Katzen sind ein Geschwisterpärchen, die sich zu Anfang sehr gut verstanden haben. Eine Katze musste kastriert werden, die andere hat Kinder bekommen. Seit dem fauchen sie sich nur noch an. Besonders die "Mutti" ist gern allein.

Was tut man in einer solchen Situation?! Ich bin völlig planlos, wie Ihr vielleicht merkt u wäre für Ideen oder Lösungsvorschläge mehr als dankbar!!!!

Vielen Dank schon mal.. ;o)
 
25.04.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Umzug mit Freigängern.. . Dort wird jeder fündig!
Trollhexe

Trollhexe

Beiträge
1.367
Reaktionen
0
Hallo,

1. Mal sollten bei Katzen kastriert sein - dann hört das Gefauche denke ich auch auf. Da gibt es nämlich meist Probs zwischen potenten Katzen und Kastraten.

Wenn es 100% Freigänger sind - dann wird es haarig werden und wohl auch nicht möglich, sie an die reine Wohnung zu gewöhnen. Vielleicht wäre es okay mit einem grossen Balkon/Terrasse - das könnte sicherlich genügen.

Ich würde abwarten und dann sieht man weiter. Von vorneherein sagen das klappt nicht - kann man nie wissen. Kommt ja auch auf die Katzen und die Whg etc. an.
 
M

Mariella

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo.. das mit der Kastration kann natürlich gut sein.. Leider habe ich es finanziell noch nicht geschafft, die zweite auch operieren zu lassen - aber daran könnte es tatsächlich liegen!! Komisch, der Gedanke war zwar da, aber mehr unterbewusst.. peinlich.. :(

Die unkastrierte ist auch die, die die Wände hochgeht, wenn sie keinen Weg nach draussen findet.. das könnte sich ja nach der Kastration vielleicht ändern..?! *Hoffnung hab*
 
Trollhexe

Trollhexe

Beiträge
1.367
Reaktionen
0
Hallo,

ja das könnte sich durchaus ändern. Kastration würde ich dringend raten- ist auch für die Katze viel besser. Wenn sie nicht kastriert ist, kann es zu Dauerrolligkeit führen und zu Gebärmuttererkrankungen :?
 
M

Mariella

Beiträge
3
Reaktionen
0
Ja.. das habe ich gemerkt.. die Kastration der ersten Katze war auch leider nicht ganz freiwillig.. die Gebärmutter hatte sich entzündet und sie wurde Notoperiert u Kastriert.. Da dieses leider noch teurer war, konnte ich mir die zweite Kastration nicht mehr leisten, ABER immerhin habe ich so den wohl liebsten u süssesten Kater bekommen, den man sich wünschen kann.. ;o)
 

Schlagworte

umzug mit freigänger

,

umzug mit katze freigänger

,

katzen umzug freigänger

,
katze umzug freigänger
, katze umzug freigänger kastriert, katze umzug freigänger forum, wie bereite ich freigänger katzen auf einen umzug vor

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen