hilfe bei katze aus dem tierheim

A

annalena

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben :)
Ich mein freund und unsere tochter (4) wollten uns gestern im tierheim gerne baby katzen anschauen,aber als wir dort waren und diese ganzen verspielten süßen kätzchen gesehen haben dachten wir uns wieso nicht auch
ein ausgesetzes kätzchen:)wir haben uns dann ziemlich schnell für eine 2 jährige verschmuste katze entschieden...als wir gestern nach hause kamen hat sie sich erst mal hinter der waschmaschine versteckt aber mit dem locken mit leckerchen haben wir sie stets herauslocken können und streicheln können sie hat dann so laut geschnurrt wie eine Bass-box^^ .seid heute aber kommt sie nicht mehr unterm bett hervor sie lässt sich kaum streicheln und kaum locken...könnt ihr mir helfen denn ich habe angst enwas falsch zu machen.sie scheint aber das leben gewöhnt zu sein unter menschen sie zuckt bei kaum einem geräusch und wirkt auch sonst sehr vertraut. ich bin für jeden tipp dankbar :)
 
15.08.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: hilfe bei katze aus dem tierheim . Dort wird jeder fündig!
anni1987

anni1987

Beiträge
2.610
Reaktionen
38
Mach dir keine Sorgen, es ist normal, das sie sich erstmal versteckt.
Am besten lasst ihr sie in Ruhe und geht ganz normal euren Altag nach.

Später könnte ihr es dann mal mit Leckerchen werfen versuchen und wenn sie kommt, mal aus der Hand fressen lassen.
Wichtig ist, das sie von ganz alleine kommt.

Du kannst auch noch versuchen dich in ihre Nähe zu setzen und ihr etwas vor zulesen, damit sie sich an deine bzw. eure Stimmen gewöhnt.

Stell ihr Futter, Wasser und das Klo in den Raum, wo sie sich aufhält, damit sie erstmal keine langen Wege hat.
Später, wenn sie sich raus traut kannst du Klo und fressen langsam an den eigentlich Ort stellen.
 
Zendaya

Zendaya

Beiträge
965
Reaktionen
5
ganz leise und freundlich aus der Ferne mit ihr reden. Beiläufig, während Du Deinen Alltag nachgehst.Und sie einfach sie zurückhaltend umsorgen:

Vors Versteck (bzw unters Bett) einen Napf und frisches Wasser, so dass sie keinen Mangel hat.
Und ihr ein Lager bereiten: eine Schnuffeldecke unters Bett und in ihre anderen Verstecke legen.

Nichts fordern, nichts fragen - nur geben und da sein.

Warte geduldig, wenn es sein muss, wochenlang.

Eines Tages. Zuerst kommt sie nachts wenn Du schläfst- Dann wenn Du wo ruhig sitzt. Dann wenn Du mit ihr redest. Dann ist sie plötzlich wie selbstverständlich neben Dir. Dann kommt sie wenn Du sie rufst...

...und ist endlich angekommen in Deiner Geduld und Fürsorge. :a098:
 
maunZ

maunZ

Beiträge
661
Reaktionen
1
nicht ständig versuchen sie zu locken. einfach in ruhe lassen, bis sie von selbst rauskommt.
 
Kasi 17.5

Kasi 17.5

Beiträge
1.559
Reaktionen
7
Wenn sie bei euch alleine lebt, braucht sie kätzische Gesellschaft.
Bitte, denkt über eine zweite Katze nach.
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
50.835
Reaktionen
5.052
Ich mein freund und unsere tochter (4) wollten uns gestern im tierheim gerne baby katzen anschauen,aber als wir dort waren und diese ganzen verspielten süßen kätzchen gesehen haben dachten wir uns wieso nicht auch ein ausgesetzes kätzchen:)wir haben uns dann ziemlich schnell für eine 2 jährige verschmuste katze entschieden...
Erstmal ein ganz dickes Lob dafür!:smile: Toll, dass Ihr Euch für ein "älteres" Exemplar entschieden habt!:)
Das hat man wirklich nicht oft, wenn zur gleichen Zeit auch noch Kitten zur Auswahl stehen.

Wie die anderen schon geschrieben haben: lasst die Mieze in Ruhe und ihr eigenes Tempo bestimmen. Irgendwann traut sie sich schon raus und erkundet ihr neues Zuhause.
Zendayas Beitrag unterschreibe ich so!

Wurde Euch die Katze denn als ausgesprochene "Einzelkatze" vermittelt? (sowas soll es ja tatsächlich vereinzelt geben) Falls nicht, wäre die Überlegung zu einer Zweitkatze nicht verkehrt;-)

Soll sie Freigang bekommen oder nur in der Wohnung leben? Das wäre auch noch ein wichtiger Aspekt, hinsichtlich der Entscheidung wegen zweiter Katze.
 
A

annalena

Beiträge
2
Reaktionen
0
Wow vielen dank erst mal für die vielen antworten :) also bis heute nacht ist sie nur zum klo gegangen und hat nachts ihren fressnapf leer gefuttert.heute nach nur 2 nächten wachen wir von geklimper und gekicher auf.Meine tochter spielte seelenruhig mit Baghira(hat einen namen bekommen:))und das schon seid ner guten stunde :) aber trotzdem ist sie lieber noch unterm bett also dort hält sie sich zu 80% auf aber sonst sehen wir sie schon sehr oft :) naja und ne zweite katze ist ne überlegung wert nur haben wir auch nur 70qm und ins kinderzimmer soll sie schon nicht da wird das mit dem platz doch schwierig zumal sie keine möglichkeit hat raus zu kommen . aber vielen dank schon mal für die tollen worte;);):)
 
anni1987

anni1987

Beiträge
2.610
Reaktionen
38
Wow vielen dank erst mal für die vielen antworten :) also bis heute nacht ist sie nur zum klo gegangen und hat nachts ihren fressnapf leer gefuttert.heute nach nur 2 nächten wachen wir von geklimper und gekicher auf.Meine tochter spielte seelenruhig mit Baghira(hat einen namen bekommen:))und das schon seid ner guten stunde :) aber trotzdem ist sie lieber noch unterm bett also dort hält sie sich zu 80% auf aber sonst sehen wir sie schon sehr oft :) naja und ne zweite katze ist ne überlegung wert nur haben wir auch nur 70qm und ins kinderzimmer soll sie schon nicht da wird das mit dem platz doch schwierig zumal sie keine möglichkeit hat raus zu kommen . aber vielen dank schon mal für die tollen worte;);):)
Na das klingt doch schon gut :smile:
Überlget es euch nochmal gut mit der 2. Mietze, aber lasst euch nicht zu viel Zeit, denn je älter sie werden, desto schwieriger wird eine Vergesellschaftung.
70 m² dürfte kein Problem sein. Du kannst den Katzen mehr "Raum" bieten, indem du in die Höhe baust.
Da gibt es schöne Catwalks.
Ich zeig dir mal ein kleines Beispiel (2 Wandbetten bei mir im Wohnzimmer):



Es gibt da natürlich noch 1000 andere Möglichkeiten :smile:
Wenn du bei google "Catwalk Katzen" eingibst, findest du noch viel mehr Bilder.
 
Zuletzt bearbeitet:
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
50.835
Reaktionen
5.052
naja und ne zweite katze ist ne überlegung wert nur haben wir auch nur 70qm und ins kinderzimmer soll sie schon nicht da wird das mit dem platz doch schwierig zumal sie keine möglichkeit hat raus zu kommen .
Also soll sie eine Wohnungskatze "werden"?

Aber gerade bei Wohnungshaltung ist ein kätzischer Katzenkumpel ein absolutes MUSS. Es sei denn, es handelt sich um die oben angesprochene sehr selten anzutreffende "Einzelkatze";-)

Was ich mir allerdings bei so einem Junghüpfer von 2 Jahren absolut nicht vorstellen kann. Die Maus würde sich garantiert über kätzische Gesellschaft sehr freuen. Und wo eine Katze Platz hat, passen auch 2;-)

Habt Ihr einen Balkon, den Ihr einnetzen könnt? Katzen mögen ja Frischluftplätzchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zendaya

Zendaya

Beiträge
965
Reaktionen
5
70 qm werden demnächst hier mit wenigstens FÜNF katzen besiedelt!
Die Wohnwelt ist nach oben offen...:idea:
 
Zendaya

Zendaya

Beiträge
965
Reaktionen
5
auf so engem Raum halte ich es allenfalls mit mir aus. ;-)
Die TE ist zu 2,5t. Also Pärchen mit Kleinkind.

Menno, ausserdem nehmen katzen immer alles in Beschlag...sowieso. :mrgreen:
 

Schlagworte

catwalk katzen

,

katzen catwalks

,

Catwalk für Katzen

,
tierheim leipzig einzelkatzen
, tierheim katze nur unterm bett, wohnzimmer für katzen, katzen catwalk

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen