Hilfe! Durchfall in fremden Gärten ...

Julias Katze

Julias Katze

Beiträge
242
Reaktionen
2
Diese Thema könnte bei mehreren Themen stehen - bitte ggf. umsortieren.

Liebe Leute,
letzten Samstag hab ich mitbekommen wie eine Nachbarsfamilie versucht hat irgendwas extrem stark stinkendes von Gegenständen im Garten zu entfernen ... Ich wusste sofort, was es ist. Gerade eben habe ich mir nochmal die Gewissheit geholt:
Max hat sehr wohl Durchfall - er zieht es allerdings seit 4 Tagen vor, diesen radioaktiv anmutenden gelben Brei nicht zuhause abzusondern :-o

Das ist sehr furchtbar - denn das Zeug ist wirklich übel, evtl. infektiös und die Nachbarn haben ein kleines Kind!! Das geht nicht. Die Familie ist sehr nett, aber bei Kindern hört der Spaß auf.

Meine Maßnahmen lauten bisher:

Diese Katzenklappe muss jetzt endlich eingesetzt werden - notfalls im 24h-Verfahren. Gegebenfalls wird es so sein, dass Mona raus darf, Max nicht.

Ich werde den Garten - soweit ich darf - sichern. Allerdings wird Mona aber probieren zu türmen -> große Verletzungsgefahren in der Hecke!

Am Donnerstag wird Max eingefangen zur Blutabnahme - irgendwann MUSS es doch mal jemand rausfinden, was das ist ... :cry:

Ich habe hier noch am Samstag neue WCs aufgestellt und verschiedene Streus, alles penibelst sauber. Nein, Kacki wird draußen gemacht. Zum Pullern kommt er reingerast, aber groß ist für draußen.

Ich habe hier Rindenmulch verteilt wie es in dem anderen Garten ausliegt. Vllt. mag er das ja. Er macht dort aber auch auf die Terrasse, verziert sie sogar großflächig mit einzelnenTupfern. Warum tut er das?

Hab eine Außentoilette bestellt, kommt in 4 Tagen. Natürlich werde ich ihn immer überschwenglichst loben, wenn er hier sein Häufchen macht. Wenn.

Er kriegt zur Zeit ein Enzym, weil er Stärke in der Nahrung wohl nicht richtig umwandeln kann. Das hat meine neue TA rausgefunden (nachdem 1/2 Jahr mehrere Ärzte nur Mist gebaut haben.)

Ich habe dem Essen bisher nur wenig beigemengt, weil es ihm nicht schmeckt und ich froh war, dass er immer so einen Appetit hat. Jetzt hab ich die volle Menge rein, ich seh wie gern er jetzt "was Leckeres" hätte :sad:

Tut mir leid, dass dieser Beitrag emotional so aufgeladen ist, aber wir kämpfen nun schon so lang gegen diesen Durchfall. Es ging jetzt endlich beiden gut. Ich hab es mit vorauseilendem kreativem Service geschafft ihm trotz Durchfall was anzufuttern und jetzt kommt der Ärger in völlig unerwarteter Form. Für mich unerwartet.

Gute Ratschläge sind jetzt unbezahlbar.
 
Sinatra

Sinatra

Beiträge
296
Reaktionen
1
Oh je... Extrem stinkend, gelb und breiig kling gar nicht gut. Und das kleine Kind muss dringend geschützt werden. Ich würde ihn vorerst nicht raus lassen. Zumindest bis einige infektionen ausgeschlossen werden können. :???:
 
Kasi 17.5

Kasi 17.5

Beiträge
1.559
Reaktionen
7
Hallo,
wurden bei Max denn mal die Bauchspeicheldrüsenwerte überprüft?
Wenn die TA bereits heraus gefunden hat, dass er Enzyme benötigt u. er diese breiartigen,
übelriechenden Durchfälle hat, könnte es sich um eine Exokrine Pankreasinsuffiziens handeln.
In diesem Fall gibt man Enzyme. Da diese für Tiere nicht schmecken u. daher abgelehnt werden,
kann man auch Kreon für Kinder (Apotheke) verwenden. Das sind kleine Kügelchen die über das
Futter gestreut werden u. praktisch geschmacksneutral sind. Ist nach genauer Untersuchung vllt.
einen Versuch wert.
LG
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
6.557
Reaktionen
72
Geht er bei dir zu Hause aufs KaKlo?
Wenn ja, würde mir jetzt grad nur einfallen, ein KaKlo in Nachbars Garten aufzustellen (wenn halt alles nix hilft und Ärmste unbedingt raus will).

Red mal mit deinen Nachbarn drüber ob sie es ok finden und versuchen würden mit dem KaKlo. Sie können es dir ja dann regelmäßig vor die Tür stellen zum sauber machen.
So zeigst du ihnen zumindst auch, dass es dir wirklich nicht egal ist was er auf ihrem Grundstück "treibt".

Zur Krankheitsgeschichte kann ich leider nichts sagen. Drücke aber feste die Daumen, dass da endlich was gefunden wird um dem armen Kerlchen zu helfen.
 
Julias Katze

Julias Katze

Beiträge
242
Reaktionen
2
Hallo,
wurden bei Max denn mal die Bauchspeicheldrüsenwerte überprüft?
Wenn die TA bereits heraus gefunden hat, dass er Enzyme benötigt u. er diese breiartigen,
übelriechenden Durchfälle hat, könnte es sich um eine Exokrine Pankreasinsuffiziens handeln.
In diesem Fall gibt man Enzyme. Da diese für Tiere nicht schmecken u. daher abgelehnt werden,
kann man auch Kreon für Kinder (Apotheke) verwenden. Das sind kleine Kügelchen die über das
Futter gestreut werden u. praktisch geschmacksneutral sind. Ist nach genauer Untersuchung vllt.
einen Versuch wert.
LG

Hallo, lieben Dank für die schnellen Antworten mitten in der Nacht!

Kasi 17.5. Genau! Wir vermuten etwas an der Bauchspeicheldrüse und diese Pankreasinsuffizienz. Was ich jetzt hier grad da hab ist das, von der TA: von astorin, Almazyme h.a. für die Katze. Das kriegt er aktuell.
Bevor diese BEstellung da war, hab ich für Menschen von Bayer, Enzym Lefax forte PAnkreatin KApseln gekauft. Da sind so kleine Kügelchen drin. Bisher hab ich sie ihm nicht gegeben.

Morgen früh werde ich sofort Kreon für Kinder kaufen. Meine TA hat gesagt, weil Carnivoren so einen kurzen Magen/Darm haben, muss man es 2 h vorher ins Futter rühren.
Leider ist so ein Essen auch nach ziemlich genau 2 Stunden abgestanden, was es nicht grade leckerer für ihn macht. So werde ich dann aber mit dem Kreon auch verfahren.

Ist vielleicht Voll-Barf eine Lösung ...?

Gute Nacht erstmal und Dankeschön.
 

Schlagworte

content

,

gelber kot vom fremder tier in vorgarten

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen