• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

VIP, blutarmut

I

Inselmaus

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo bin ganz neu hier und brauch dringend hilfe,meine Katze ist 8 jahre alt hat von ein aufn anderen tag nichts mehr gefresssen,war beim doc hat alles mögliche untersucht auch denn verdacht auf VIP,hat viele
viele spritzen bekommen Blut test und Röngenbilder wurden gemacht,der Bauch wurde immer dicker. Sie hat aber ganz klare augen bricht nicht und sie ist fast normal im verhalten,frist halt nicht,haben sie mit spritze ins maul gefüttert ,hat blutarmut,doc wollte sie einschläfern.. Das ganze fing am 27.07 an,sie lebt immer noch ,frist auch wieder ist aber mager ohne ende,sie geht raus und ist eigendlch munter,nur wie soll es jetzt weiter gehen?? Wie bekommt sie wiedcer was auf die rippen? Was ist mit der blutarmut ?? Würde ja denn doc noch mal fragen hab aber grade ne Rechnung von über 400,00 euro bekommen,bin über jede Hilfe sehr dankbar
 
09.09.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: VIP, blutarmut . Dort wird jeder fündig!
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Meinst Du, Dein TA würde für eine telefonische Nachfrage abkassieren? Teste das doch mal an. Er kennt das Tier, den bisherigen Verlauf und die Blutwerte etc. Da kann er doch mal am Telefon (kostenfrei) beraten, wie Du füttern solltest, ob er dazu rät, den Appetit zu stimulieren, und ob es 'was rezeptfrei in der Apotheke gibt, oder einfach zur Abholung bei ihm etc etc. ..Meine TÄ würde das machen.

Bei meinem FIP Kätzchen (leider schnell verstorben) habe ich mit einer Art "Astronauten"futter für geschwächte Katzen versucht, ein paar Zusatzkalorien in sie rein zu bekommen (siehe Link), sowie mit Hill's Prescription A/D oder Nutri-Cal - alles Sachen zum Päppeln.

Sowas zum Beispiel

http://www.wysong.net/products/pdg-dog-cat-supplement.php

Weiss nicht, ob es so etwas auch in Deutschland gibt. Aber müsste es eigentlich.

Ich glaube mit Vitamin B kann man den Appetit stimulieren, da würde ich aber den TA fragen.

Geholfen hat es bei uns nichts. Immerhin wusste ich, dass sie ihren täglichen Mindestbedarf an wichtigen Nährstoffen gedeckt hatte.
Ihr Zustand blieb eine gewisse Zeit lang konstant, dann ging es rasend schnell bergab.

Ich hoffe, bei Deiner Katze wendet sich alles zum Guten.
 
I

Inselmaus

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo allso diese Päpel Passte hat sie bekommen 3tuben !!! Die mag sie nicht mehr ,sie frisst jetzt fast 300g Nasssfutter,mal ein bischen Käse hünschen,und heute hat sie Rinderhack bekommen,bin mir nur nicht sicher ob das reicht!!?? Wenn sie so weiter macht,würde ich anfang Oktober noch mal zum Doc ,Röngten und noch mal ein Bluttest machen lassen!!?? Wir wissen ja gar nicht ob sie tatsächlich FIP hat,würde eine Katze das so lange schaffen mit FIP ???
DAnke für die antworten ,es tut einfach gut mit anderen Leuten darüber zu sprechen:p
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Die Menge klingt nicht schlecht, finde ich. Jedenfalls nicht nach Appetitlosigkeit, 300g!
Sie sollte fressen dürfen soviel sie will und kann. Wenn sie mehr möchte, her damit!
Unser Kätzchen war so appetitlos, dass sie zu fressen bekam, was immer sie wollte, egal was. Leider wollte sie nichts anderes als eine ganz bestimmte Sorte Trockenfutter freiwillig fressen und die hat sie bekommen. Es ging nur noch darum, ihr eine schöne Zeit zu machen.

Als 8-jährige Katze FIP zu bekommen ist relativ untypisch, es sei denn sie hat eine Immunschwäche. Meistens erwischt es kleine Kitten, deren Immunsystem noch zu schwach ist, oder alte Tiere mit geschwächten Abwehrkräften.
Insofern hoffe ich, dass sich noch herausstellt, dass es bei Deiner Katze etwas anderes ist.

FIP prägt sich nicht bei jeder Katze exakt gleich aus. Die Augen unseres Kätzchen waren auch makellos bis zum Schluss, gebrochen hat sie auch nicht, dafür war eine ganze Reihe anderer Symptome sehr stark: Extrem miese Blutwerte, Fieber, Anämie, Veränderung der Organe, irgendwann dann der Wasserbauch, sie konnte am Ende Urin nicht mehr kontrollieren usw.
Der Verlauf ist auch nicht absolut geradlinig. Wenn es trockenes FIP ist, liegt die Lebenserwartung bei etwa einem halben Jahr. Ist es die nasse Form, sehr viel kürzer. Meinem Kätzchen wurden 4 Wochen maximal in Aussicht gestellt. Nach zweieinhalb Wochen schon war der Kampf vorbei.

Was haben denn die Röntgenbilder gezeigt? Waren Organe verändert? Hat sie Fieber?
Wie gesagt, ich finde 300g nicht dramatisch wenig. Wenn sie weiterhin frisst, kein Fieber hat und sogar "munter" ist, wie Du schreibst, würde ich erstmal weiter beobachten, ob sie sich berappelt bzw in andere Richtungen "ermitteln".

Es gibt noch eine andere bakteriell ausgelöste Infektion, die ähnliche Symptome hervorrufen kann, v.a. Anämie. Mit fällt der Name gerade nicht ein. - Hat sie Antibiotika bekommen? Haben die angeschlagen? Was ist mit anderen Bauchfellentzündungskrankheiten? Wurde auch in diese Richtung schon gedacht? Ich hoffe, der TA denkt in alle Richtungen, was es sein könnte, wenn es nicht FIP ist.
 
I

Inselmaus

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo ,ja sie hat alles was es an Antibiotika gibt bekommen ohne besserung,doc wollte sie darauf einschläfern,da wollte ich es aber noch nicht ,nicht beim doc sondern zu hause zwei tage später hatten wir dann ausgemacht.Ein tag davor wollte mein Vater das dann nicht,er meinte sie sei noch so nunter,also sind nach 2tagen wieder zum doc sie bekamm noch ein anderes mitel,denn tag drauf ging mein doc in Urlaub. Drei tage später meite mein Vater dan doch einschläfern...also rief ich bei einen anderen doc an der kamm ins haus lass sich alles duch was sie alles bekommen hatte und meinte mit dem antibiotika was sie bekommen hat (die menge und heufigkeit) hätte es eigenlich gut werden müßen.Katze wurde noch mal untersucht bei uns zuhause ,da sagte der doc ,also wenn das meine Katze wäre ich würde sie so nicht einschläfern,dazu sei sie zu munter !!! Sie bekamm dann Cortison ? Und siehe da am nächsten tag fing sie an zu fressen,sie war sehr schwach kamm keine treppe hoch,und hat ein paar mal das klo verfehlt,sie hatte kein duchfall oder so,jetzt geht sie wieder raus springt am kratzbaum hoch und treppen sind auch kein Problem,sie bekommt ein mal am tag noch eine tablette ,weiss jetzt leider nicht wie die heisen.Sie hatte an anfang ja auch so einen dicken Bauch bekommen der ist jetzt verschwunden...Ich trau den Frieden nur nicht hab angst das da doch noch was kommt...
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Cortison ist ein Entzündungshemmer. Es kann die Entzündung runterdrücken, aber nicht heilen.

Meine hat Prednisolon bekommen (auch ein Cortison), nachdem die Antibiotika nicht anschlugen. Zusätzlich bekam sie Schmerzmittel. Wir befanden zu dem Zeitpunkt auch noch, dass ihr eigener Lebenswille noch viel zu groß war, und sie Freude hatte an so vielen Dingen.

Es war eine palliative Behandlung, nicht therapeutisch. Es sollte ihre Lebensqualität noch etwas erhalten und verbessern. Mehr war nicht drin. Leider.

Was sind denn das für Tabletten? Schmerzmittel?

Also, dass der Bauch zurück geht macht mich stutzig! Normal wäre bei FIP, dass sich Wasseransammlungen ausbreiten, irgendwann auf den Brustbereich gehen und sogar in die Lunge eindringen. Die Gefahr in diesem Stadium wäre, dass sie erstickt. Bevor es soweit kommt, sollte man ernsthaft über Erlösen nachdenken, ersticken ist schrecklich qualvoll. - Aber dass der Bauch zurück geht, habe ich so noch nicht gehört .

Hat sie Schwierigkeiten beim Atmen? Atmet sie häufiger, als normal?
 
I

Inselmaus

Beiträge
5
Reaktionen
0
Das ist es ja der Bauch ist weg und die Katze beseht nur noch aus Knochen,keine muskeln,ich finde nicht das sie mehr atmet als sonst.Der Doc meinte die Tabletten sind für alles gut auch wegen der Blutarmut und das ich sie nicht einfach absetzen soll und das sie sie über einen längeren zeitraum haben muß.Bin grad nicht zu hause aber morgen schreib ich wie sie heissen,ach ja D A N K E !!!!:lol::lol:
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Ich drück Euch die Daumen!
 

Schlagworte

katzenkrankheiten vip

,

Meine Katze hat Anämie

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen