Erst Ausstellung - mein Bericht

S

Susa34

Beiträge
179
Reaktionen
0
Wie ja einige wissen , war ich gestern mit meiner Paula auf unserer ersten Ausstellung. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich bei allen bedanken, die mir hier mit soviel Ratschlägen weiter geholfen haben!!
Ich war ja bereits am Freitag in der Halle, und habe beim Aufstellen der Käfige geholfen. So konnte ich dann auch gleich meinen Käfig einrichten. Zuerst gab es aber etwas Aufregung. Ich hatte schon vor Wochen einen Doppelkäfig bestellt, da ich nicht wusste wie mein Paulchen auf so einen kleinen Einzelkäfig reagiert. Nun ja, als ich endlich meinen Käfig gefunden hatte, musste ich feststellen, dass es nur ein Einzelner war. Na supi! Ich gleich rumgepinst beim Vorstand. Freundlicherweise konnte der Oberkappo vom Verein es noch so drehen, dass ich doch noch einen Doppelkäfig bekam. Leider hieß das für mich, dass ich nicht bei meinen Vereinskollegen sitzen konnte. Nun ja einen Haken musste die Sache ja haben.
Am Abend hab ich mir überlegt, dass ich Paula noch etwas wasche. Jo also Katzi ab in die Badewanne. Ne nicht was ihr denkt…. Hab sie nur mit einem klatschnassen Waschlappen am Rücken abgerubbelt. Da hat sie immer so eine strähnige Stellen. Danach im Handtuch eingewickelt. Sie war sehr brav, machte ihr gar nichts aus. Das Fell war super weich nach dem Trocknen.

Samstagmorgen 6 Uhr aufstehen. Paula unter der Bettdecke rausgezerrt. Uih die war noch genauso verschlafen wie
ich *doppelgähn* Katze mit in´s Bad genommen. Es könnte ja sein, dass sie sich unter unserem Bett versteckt. Ich will ja nicht meine komplette Familie beim Katze suchen wecken. Kurz nach 8 Uhr war ich dann in Mannheim. Bepackt wie ein Packesel geht´s ab zur Halle in den Luisenpark. Einlaßkontrolle. Na klasse, das ist doch mein Tierazt. Das war ja schon mal was Positives. Und der Tisch vom Arzt stand genau vor meinem Käfig. Als ich Paula in den Käfig hocken konnte, hatte diese bis 9 Uhr immer mächtig was zu gucken. Ich auch! Ich hab mir dann noch schnell bei einem Händler so eine Folie gekauft für vorne an den Käfig. Interessant was manche Leute so alles anschleppen. Dann wurde der Tierarzttisch weggeräumt und die Richter nahmen ihren Platz ein. Auch genau da wo ich saß. Gerade mal 3-4 Meter entfernt. Ich denk noch, wie super. Wenn ich schon hier alleine hocke, dann kann ich wenigsten beim Richten zugucken. Sehr interessant !!!! Ich hatte nur eine Katze gesehen, da kam schon ein Stuart zu mir. „Ich habe ihren Käfig nicht gleich gefunden, sie sollen sofort zum Richter kommen.“ *Kreisch* Jetzt schon?? Ah ich wollt Paula doch noch mal bürsten…. Ok, Katzi raus aus dem Käfig, schnell die Butzen aus den Augenwinkel gewischt und los. Äähh wie war das noch mal? Ich sollte doch Paula schön gestreckt tragen? Kam ich gar nicht dazu, nach 3 m laufen stand ich vor dem Tisch. Eine Richterin aus der Schweiz. Grüazi miteinand.
Paula ist super brav. Schnuppert interessiert den ganzen Tisch ab, will mit den Tüchern zum Desinfizieren spielen.
Zuerst macht sie die Rassebestimmung ( Paula hat doch keine Papiere ). OK sie ist eine Thai. Aber das war ja klar. Dann fragt sie ihren Helfer ob sie die Katze nominieren darf?? Durfte sie. Danach hat sie diesen Bericht ausgefüllt. Die Richterin meinte dann, sie wäre für ihre Farbe ( seal point ) etwas zu dunkel. Ansonsten nur positiv. Ich hab fast nix kapiert. Nur freundlich genickt. Am Schluss meint sie noch, meine Katze würde optisch hervorragend zu mir passen. Hä?? Wie der Herr , so sei Gscherr… So fertisch, wieder ab in den Käfig. Ich so schlau wie vorher. Am Abend würde ich dann sehen , was in der Urkunde steht.
So dann versuchte ich den Tag irgendwie rum zu kriegen. Paula war wirklich sehr lieb, hat nicht gemeckert. Dreimal hab ich sie aus dem Käfig geholt, sie wollte aber immer gleich wieder rein. War ab und an bei meinem Vereinkollegen. Hab wundervolle blaue BKH Babys bewundert. Was mich sehr freute, dass eine bestimmte Züchterin aus Wiesbaden da war, mit der ich seit Monaten in Emailkontakt stehe. Ich wusste sie bringt ihre Kitten mit. Was ich nicht wusste, sie hatte auch ihren Deckkater dabei. *schwärm* Lange Rede kurzer Sinn. Ich hab nun die Zusage von ihr, dass ich meine Paula zum Decken zur ihr bringen kann. Da war ich super happy. Das ist schließlich nicht selbstverständlich. *doppelfreu* Als am Nachmittag meine Familie kam, durften diese dann auch den Kater zusammen mit seinen Babys bewundern. Der Kater hat sich wirklich rührend um die Kleine gekümmert.
Am Abend war es dann endlich soweit. Die Urkunden wurden verteilt. Ich schreib euch hier mal alles auf was drauf steht. Für mich hört es sich positiv an. Aber ich weiß ja nicht ob es bei manchen Bemerkungen, nur eine freundliche Umschreibung für was nicht so Tolles ist. Wenn hier jemand besser Bescheid weiß, dann bitte klärt mich auf.

Richterbericht:
Kopf: Süßes Gesicht, gutes Profil, gutes Kinn
Augen: Schöne Farbe und Form
Fell: Sehr schöne durchgefärbte Points! Körperfarbe etwas dunkel aber das ist unvermeidlich
Körper: Sehr elegant und hochbeinig
Schwanz: Excellente Form und Länge
Kondition: Super !
Bemerkung: Sehr süße, hübsche, liebe, junge Dame!

Untendrunter steht in einem Feld: Bewertung / Titel. Dort trug sie CAC ein. Ich denke also, Paula hat einen CAC Punkt erhalten. Richtig ??


Meine Tochter hat mir dann noch beim Zusammenpacken geholfen und gegen18.30 Uhr waren wir wieder zuhause.
Also alles in allem, war es wirklich nicht so dramatisch. Wenn ich ehrlich bin, war mir mittags ziemlich langweilig. Die Stunden wollten einfach nicht rum gehen.

 
08.05.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Erst Ausstellung - mein Bericht . Dort wird jeder fündig!
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
167
Hallo Sylvia,

meine Glückwunsch zum ersten Punkt und auch zum guten Ablauf der Ausstellung.
Am wichtigsten ist, daß Paula sich dort auch wohlgefühlt hat, nicht jede Katze meistert ihre erste Ausstellung gelassen und ohne Angst.
Der Richterbericht klingt sehr gut, und die dunkle Fellfarbe einer Seal Point hat man recht oft, ihre Ausstellungskarrieren sind nie lang, sie dunkeln immer nach, oder Du mußt sie in Temperaturen halten, die man hier nicht ermöglichen kann.
Mit anderen Rassen hat man dafür andere Probleme, langes Fell z.B. ist während der Sommermonate nicht in Ausstellunskondition.
Du hast recht, wenn man nicht Bekannte zum plaudern findet ist eine Ausstellung ab Mittag etwas langweilig, aber dennoch ist man abends recht geschlaucht (wovon nur?) und nur die Katzen sind munter, wenn man Zuhause ist. :lol:


Viele Grüße
Russian
 

Schlagworte

Stuart Katzenausstellung

,

Stuart Katzenausstellung

,

erstausstellung katze in der schweiz

,
Katzenausstellung Folie
, doppelkäfig einricht, was ist Stuart auf Katzenausstellung, katze zugelaufen, was macht ein steward bei einer ausstellung, du zuerst ausstellung, käfig für katzenausstellung mit folie

Ähnliche Themen