kind hat katzenhaarallgergie-märchen o. wahr?

SimbaUndNala

SimbaUndNala

2.175
3
huhu!

mir fällt es gerade extrem auf, dass abgaben von katzen oft über das argument:" mein kind hat plötzlich ne allergie bekommen" abgegeben werden.

was meint ihr, ist es
nur ein märchen, oder passiert dies wirklich so oft, dass die kinder allergisch reagieren?

wir haben jetzt 2 mietzen und diese werden definitiv noch leben, wenn wir unser erstes kind dann i wann bekommen. ich dachte ja immer, sowas härtet ab, aber ist es nun wirklich so?

ich weiß ja nur, dass katzen sich sehr verändern können in einer schwangerschaft vom frauchen. nein, nein ich will nicht gleich schwanger werden ;-) , aber ich möchte mich eben noch informieren!

also eure meinung?!:lol:
 
02.10.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
F

Frau-kuchen

191
1
Fakt ist, das eine Allergie jeden treffen kann. Auch jemanden, der vorher noch nie auf irgendetwas allergisch reagiert hat.
Ob nun tatsächlich bei diesen Anzeigen die Kinder allergisch sind, weiß man nicht, es wird aber wohl auch öfter mal als Grund vorgeschoben. Gibt halt auch schwarze Schafe.
 
F

fuzzy

Gast
Ich habe nach dem Tod meines Moglis, allergisch auf Katzen reagiert.

Genau so, wie ich nach der Geburt meines Sohnes plötzlich starken Heuschnupfen hatte.

Meine beste Freundin ist Tierärztin. Sie kann seit der Geburt ihres dritten Kindes nicht mehr in ihrem geliebten Beruf arbeiten, da sie eine ganz starke Allergie hat.

Ich selbst reagiere heute auf meine Mini, auf Roger reagiere ich nicht.
 
F

fipps

48
1
Hallo ihr lieben,

also ich war Schwanger, Janek ist jetzt 2 Jahre alt, und bei mir wurde regelmässig eine Untersuchung durchgeführt, da ich gleich gesagt hatte das ich 3 Katzen habe, da wird praktisch untersucht ob das Ungeborene Kind allergisch reagiert.

Dem war nicht so, zum Glück, aber denke Allergie kann leider jeden treffen, ob man will oder nicht.

Und leider gibt es auch schwarze schafe, die ihre Kinder, als mittel zum Zweck nennen, um die Haustiere abzuschaffen:-(

Hoffe das ich noch viele solcher schönen fotos knipsen kann, Allergiefrei:-o
 

Anhänge

Y

YuT

Gast
Hallo ihr lieben,

also ich war Schwanger, Janek ist jetzt 2 Jahre alt, und bei mir wurde regelmässig eine Untersuchung durchgeführt, da ich gleich gesagt hatte das ich 3 Katzen habe, da wird praktisch untersucht ob das Ungeborene Kind allergisch reagiert.

:shock:..von so einer Untersuchung hab ich ja noch gar nichts gehört, und meine FÄ wusste in meiner SS auch das wir Katzen haben..hab neulich mit unserer Kinderärztin gesprochen, ab wann man bei Kids nen Allergietest machen kann--die sagte frühestens ab 2 Jahren und man müsse dafür Blut vom Kind abnehmen um dann damit die Tests durch zu führen...(will Dir jetzt aber echt nix böses gell, habe nur noch nie davon gehört)

Zum Thema an sich kann ich nur sagen, dass der Sohn meines Mannes aus erster Ehe auch urplötzlich allergisch auf unsere Katzen reagiert hat, er hat aber auch eine Hausstauballergie neu entwickelt....also kann stimmen-muss es aber nicht..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Stulle

Stulle

49.476
249
Unser Zwockel wird im Dezember 2 und meine Ärztin wusste auch, dass wir Katzen haben. Es wurde lediglich der Test auf Toxoplasmose gemacht, sonst nix. Und das, wo ich selbst Allergiker bin und auf 2 der 5 Katzen hier reagiere.

Bei dem Kleinen gab es bisher aber keinen Anlass dafür zu testen. Er war bis auf einen Magen Darm Infekt und einen langen Schnupfen bisher komplett gesund.
 
Y

YuT

Gast
Unser Zwockel wird im Dezember 2 und meine Ärztin wusste auch, dass wir Katzen haben. Es wurde lediglich der Test auf Toxoplasmose gemacht, sonst nix. Und das, wo ich selbst Allergiker bin und auf 2 der 5 Katzen hier reagiere.

Bei dem Kleinen gab es bisher aber keinen Anlass dafür zu testen. Er war bis auf einen Magen Darm Infekt und einen langen Schnupfen bisher komplett gesund.

*genauso war es bei uns auch..nur Test auf Toxo und das GöGa die KaKlos während der SS säubern sollte/musste/könnte..

Und ich denk, dass Kids die von ganz klein an mit Tieren aufwachsen können sowieso das bessere Immunsystem haben*..
 
Stulle

Stulle

49.476
249
Das denke ich auch.

Allerdings bin ich auch mit Tieren groß geworden, war täglich im Stall und sah aus wie Schwein. Dennoch habe ich viele Allergien entwickelt -.-
 
D

dascaro

123
0
also ich kann nicht aus eigener erfahrung sprechen, aber wir haben auch zwei kater aus dem tierheim wegen des abgabegrundes. als wir dann beim tierarzt waren und ihr das erzählten, meinte sie nur, dass es eigentlich sehr unwahrscheinlich ist und nur in den wenigsten fällen auftritt.
 
F

fipps

48
1
:shock:..von so einer Untersuchung hab ich ja noch gar nichts gehört, und meine FÄ wusste in meiner SS auch das wir Katzen haben..hab neulich mit unserer Kinderärztin gesprochen, ab wann man bei Kids nen Allergietest machen kann--die sagte frühestens ab 2 Jahren und man müsse dafür Blut vom Kind abnehmen um dann damit die Tests durch zu führen...(will Dir jetzt aber echt nix böses gell, habe nur noch nie davon gehört)

Zum Thema an sich kann ich nur sagen, dass der Sohn meines Mannes aus erster Ehe auch urplötzlich allergisch auf unsere Katzen reagiert hat, er hat aber auch eine Hausstauballergie neu entwickelt....also kann stimmen-muss es aber nicht..
So hat mir die Frauenärztin das damals erklärt, kann aber auch sein das sie mich getestet haben und ich das missvertsanden habe, und dachte sie würden das Kind meinen:oops:

Aber danke für deine Antwort, jetzt weiß ich das man ab 2 Jahren ein Allergietest durchführen kann.
 
Siva

Siva

2.038
2
Oh Allergien.... Davon kann ich ein Lied singen :oops:

Neben jede menge Lebensmitteunverträglichkeiten habe ich leider auch eine Katzenhaarallergie :roll:
Ich bin nur froh dass es Katzen gibt, die weniger Allergene haben!!! Bei anderen Katzen reagiere ich meist recht schnell :cry:
Genauso schlimm finde ich allerdings meine Stauballergie.... In Kombination mit Katzen.... gaaaanz schlecht! :oops:

Das es eine Ausrede ist, dass viele ihre Katzen deswegen abgeben... mhhh... könnte sein.
Aber Fakt ist halt auch, dass immer mehr Menschen (und natürlich auch schon Kinder) an Allergien leiden. Zum einen denke ich spielen die Umwelt- und/oder auch Lebensbedingungen (z.B. Ernährung)... oder eben auch Veranlagung :-?
 
E

Erbse

Gast
Hier gibt's zum Glück, außer Laktose-Intoleranz, keine Allergien. Als ich schwanger war, wurde auch der Taxo Test gemacht. Als meine erste Tochter dann da war, hat die Kinderärztin gefragt, ob ich Tiere habe. Ja, 2 Katzen und Wüstenrennmäuse. Doc: " Prima. Und wenn die Kleine mal paar Katzenhaare verschluckt, macht nix, kommen wieder raus. Und wenn sie mal das Futter probiert...haben wir doch alle mal gemach."
Ich denke, bei nem Teil ist die Allergie nur vorgeschoben. Ein paar haben vielleicht wirklich eine.
 
SimbaUndNala

SimbaUndNala

2.175
3
und was würdet ihr machen, wenn euer kind daran leidet?
 
Stulle

Stulle

49.476
249
Alles versuchen, bevor ich meine Katzen abgeben muss
 
Siva

Siva

2.038
2
Doc: " Prima. Und wenn die Kleine mal paar Katzenhaare verschluckt, macht nix, kommen wieder raus. Und wenn sie mal das Futter probiert...haben wir doch alle mal gemach."
Ich denke, bei nem Teil ist die Allergie nur vorgeschoben. Ein paar haben vielleicht wirklich eine.
WOW!!! Da scheinst du aber eine sehr aufgeschlossene Ärztin!!! :oops:
Die FA einer Bekanntin meinte: "Alles, nur keine Katze!" Denn laut Ärztin, setzen sich die Katzenhaare auf der Lunge ab, was dann weiter zu schweren Erkrankungen führen kann.... :shock:

Ganz ehrlich... ich habe nie davor eine derartige Aussage gehört!
Das End vom Lied: Meine Bekannte kommt nicht mehr zu mir, da es ja gefährlich für das Kind ist! :roll:
(Dabei will ich jetzt nicht erwähnen, wie der Feinstaub in Großstädte die Gesundheit "belasten" kann) :mrgreen:

und was würdet ihr machen, wenn euer kind daran leidet?
Man kann sich ja auch an "seine" Katze gewöhnen. Also eine Desensibilisierung was die eigene Katze betrifft. :)
 
E

Erbse

Gast
WOW!!! Da scheinst du aber eine sehr aufgeschlossene Ärztin!!! :oops:
Die FA einer Bekanntin meinte: "Alles, nur keine Katze!" Denn laut Ärztin, setzen sich die Katzenhaare auf der Lunge ab, was dann weiter zu schweren Erkrankungen führen kann.... :shock:

Ganz ehrlich... ich habe nie davor eine derartige Aussage gehört!
Das End vom Lied: Meine Bekannte kommt nicht mehr zu mir, da es ja gefährlich für das Kind ist! :roll:
(Dabei will ich jetzt nicht erwähnen, wie der Feinstaub in Großstädte die Gesundheit "belasten" kann) :mrgreen:



Man kann sich ja auch an "seine" Katze gewöhnen. Also eine Desensibilisierung was die eigene Katze betrifft. :)
Meine Oma hat als erstes gesagt, als ich schwanger war: "Dann müssen aber die Katzen weg. Wenn das Kind die Haare verschluckt, bilden die im Magen einen Klumpen". Ja ne is klar. Die Ärztin war eh dafür, dass Kinder mit Tieren Kontakt haben und dass sie auch draußen im Dreck spielen. Hatten meine Kids alles.

Hätte eine meiner Töchter eine Allergie gegen eines unserer Tiere entwickelt (hatten später auch Ratten und einen Hund), hätte ich es auch erst mal alles versucht, die Allergie, bzw die Symptome, einzudämmen. Abgabe eines der Tiere wäre die allerletzte Option gewesen. Und wenn Abgabe, dann nur an jemanden, wo ich ganz sicher sein kann, das Tier hat es gut. Also an fremde Leute würde und wird niemals eines meiner Tiere gehen
 
Florence

Florence

540
11
Ich reagiere seit Anfang des Jahres auf meine Katzen allergisch und lasse gerade eine Hyposensibilisierung durchführen.

Ist langwierig, nervig ( z. Zt. 1x / Woche zum Doc zum Spritzen) aber er sagte klipp und klar und wiederholt das auch immer:

Zu fast 100% kann eine Katzenallergie geheilt werden. Es sei ihm unverständlich, warum die meisten seiner Kollegen immer noch das Gegenteil behaupten. Er sei bis jetzt immer erfolgreich gewesen.

Seine erste Aussage auf meinen Satz: ich reagiere auf meine Katzen, war:

Keine Angst, sie dürfen sie behalten, das bekommen wir hin....
 
SimbaUndNala

SimbaUndNala

2.175
3
man kann die katze selbst desensiblisieren? :shock:

und mit dem kind macht man das wie? das ind des. ? ist doch auch nicht schön, oder?
 
Siva

Siva

2.038
2
Ich reagiere seit Anfang des Jahres auf meine Katzen allergisch und lasse gerade eine Hyposensibilisierung durchführen.

Ist langwierig, nervig ( z. Zt. 1x / Woche zum Doc zum Spritzen) aber er sagte klipp und klar und wiederholt das auch immer:

Zu fast 100% kann eine Katzenallergie geheilt werden. Es sei ihm unverständlich, warum die meisten seiner Kollegen immer noch das Gegenteil behaupten. Er sei bis jetzt immer erfolgreich gewesen.

Seine erste Aussage auf meinen Satz: ich reagiere auf meine Katzen, war:

Keine Angst, sie dürfen sie behalten, das bekommen wir hin....
Mein Nachbar hat schon mehrmals eine Desensibilisierung gemacht und es ist nur minimal besser geworden!
Auf normale Katzen reagiert er immer noch gleich!
Da meine Nachbarn allerdings eine Neva-Mietze haben (weniger Allergene) kommt er mit ihr ganz gut klar :mrgreen: Er und die restliche Family ist happy mit der Lösung :mrgreen:


@ Erbse
Das deine Ärztin diese Einstellung hat, ist toll! Wäre schön wenn noch weitere diese Einstellung vertreten würden :roll:

man kann die katze selbst desensiblisieren? :shock:

und mit dem kind macht man das wie? das ind des. ? ist doch auch nicht schön, oder?
Ähm... bezieht sich das auf meine Aussage? :oops:
Also ich meinte man kann SICH SELBST desensibilisieren, indem man sich dem "aussetzt"
Sprich: Immer wieder Kontakt mit der Katze, aber dennoch vorsichtig (also wenn Katze gestreichelt wurde, sich nicht gleich übers Gesicht wischen, etc)
Ich habe schon viele Erfahrungsberichte gelesen, wo sich die Allergiker an "ihre" Katze "gewöhnt" haben und so (was die eigene Mietze betrifft) sich quasi selbst desensibilisiert haben.
Das ist ja auch meine Hoffnung, dass es bei mir irgendwann besser wird :oops:
Ich merke halt auch immer gleich, wenn die anderen 3 Katzen hier rumstiefeln :mrgreen: oder das Schwesterchen meiner Maus wieder mal da ist.... Bzw. wenn sie rum toben, meldet sich meine Stauballergie zu Wort :roll: und das obwohl ich ja eh putze wie doof (und momentan umso mehr, wegen Giardien und ecolli :roll:)
 

Schlagworte

mein sohn hat plötzlich eine katzenallergi

,

mein Sohn hat katzenallergie darf er dann Freunde besuchen wo Katzen sind

,

wie erklär ich meinem kind das wir die katze abgeben müssen wegen allergie

,
was tun wenn nachbar katze hat und mein.kind allergisch ist
, plötzliche katzenhaarallergie beim kind, katzenhaare verschluckt allergie durchfall

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen