Schneeweißer Coon Kater als Neuzugang

S

Sunnycoons

Beiträge
57
Reaktionen
0
Hey zusammen,
Ich bin etwas unsicher was unseren Familienzugang betrifft! Wir haben zwei Maine Coon Kater 1-jährig in Black, wollen in 4 Wochen gerne einen weißen Kater (untersucht und mit Papieren) dazu nehmen. Nun gibt es so viele Widersprüche was die Weißzucht angeht... Sind die weißen
anfällig für Krankheiten? Wer hat Erfahrungen und kann mir berichten?
Die zweite Frage stellt sich, ob der Kleine eine Chance hat, sich gegen unsere beiden Pumas durchzusetzen .. Er scheint sehr aktiv und selbstbewusst, unser großer ist ein sanfter Riese, aber dominant und wenn's mal abgeht, dann sind es 9 kg kraft! Der Bruder ist zwar sein Zwilling, aber er ist viel kleiner mit 5 kg und dazu eher schüchtern, manchmal ängstlich!
Die Tierärztin und die Züchterin haben keine Bedenken, ich möchte mich trotzdem gerne eure Meinung einholen!
Ich stell die beiden gleich noch vor, die sind ein tolles Team - auch mit uns - und der kleine weiße wäre mein Traum. Wir haben ein Haus und einen überdachten Auslauf von ca 20 qm...
Über eure Kommentare freue ich mich!

Petra mit Perseus und Odysseus ??
 
12.10.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schneeweißer Coon Kater als Neuzugang . Dort wird jeder fündig!
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Hello!

Oh wie deren hätte ich auch einen weißen Riesen :mrgreen:
Haben auch einen Schwarzen daheim.
Ob sie anfälliger sind weiß ich leider nicht. Nur das oft taub sind, aber das kann man ja testen.

Wenn er aufgeweckt ist und selbstbewusst ist, dann wird er sich schon durchsetzen können.
Garantie hat man zwar nie, aber wenn ihr euch den passenden Charakter aussucht stehen die Chancen gut das es klappt.

Mach dir mal keine Sorgen wegen der 9 kg. Bei uns rocken hier auch 10 kg durch die Bude und selbst unser Leichtgewicht Kiara kann sich mit 3 kg wehren;-)
 
S

Schattenkatze

Beiträge
2.769
Reaktionen
8
Heißt "Untersucht" das ein Audiometrietest gemacht wurde?
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Hallo,

ich sehe da keine Probleme, sicher hat man nie eine Garantie, aber selbstbewusst und temperamentvoll sind gute Vorraussetungen. Wegen dem alter würde ich mir auch keine sorgen machen, der kleine bleibt nicht lange klein ;-) was das Gewicht betrifft. Deine beiden großen sind ja auch noch Jungspunde, also würde ich sagen: Freu dich auf deinen Neuzugang und genieße die Zeit wenn er da ist.

Einen Hörtest sollte er wirklich haben als weißer, Audiometrietest um genau zu sein :-D

lg Juli
 
DjangosMAMA

DjangosMAMA

Beiträge
2.310
Reaktionen
17
Also mein weißer Coon ist nicht anfälliger wie die anderen. Er hört auch. Ist nicht öfter krank, nix...
 
S

Sunnycoons

Beiträge
57
Reaktionen
0
Ja, den Test bekommt er noch,

er rennt aber heute schon wie ein geölter Blitz, wenn er gerufen wird. Sehen kann er auch prima! Ihr macht mir Mut! Und durchbeißen wird er sich schon, er lebt heute schon mit vielen erwachsenen Katzen zusammen. Ich hoffe aber auch, dass sich unser Junior nicht zurückgesetzt fühlt, denn irgendwie werden wir uns schon mehr ums Baby kümmern müssen..

Man liest so viel über Qualzucht... Seine Mama ist auch weiß, beide sind gesund und haben Freude, ich verstehe diese Diskussionen und Ablehnungen einfach nicht.
Ja, in gewisser weise sind wir noch Anfänger, außer den beiden hatte ich vor 20 Jahren mal 2 Hauskatzen. Habe aber schon gemerkt, dass das was anderes war... Irgendwie sind die Coonies ein bisl anspruchsvoller ;-) oder besser verwöhnt?

Danke euch! Wenn er da ist, stelle ich ihn euch vor!

Sunny
 
Florence

Florence

Beiträge
540
Reaktionen
11
Man liest so viel über Qualzucht... Seine Mama ist auch weiß, beide sind gesund und haben Freude, ich verstehe diese Diskussionen und Ablehnungen einfach nicht.
Die Weißzucht ist nicht umsonst in vielen Bundesländern laut Tierschutzgesetz verboten und gehört nur in absolut erfahrene Hände.

Viel zu viele weisse Katzen sind stocktaub. Und das ist Qual für die Tiere.

Freu dich, dass der kleine Krümel hört, aber werte die Problematik bitte nicht ab.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Die Weißzucht ist nicht umsonst in vielen Bundesländern laut Tierschutzgesetz verboten und gehört nur in absolut erfahrene Hände.

Viel zu viele weisse Katzen sind stocktaub. Und das ist Qual für die Tiere.

Freu dich, dass der kleine Krümel hört, aber werte die Problematik bitte nicht ab.
Du redest von weiß x weiß. Rot x weiß oder schwarz x weiß ist nicht verboten!

Wenn man sich daran hält und den Audiometrietest durchführt (bei den Eltern wie Kitten, sehe ich da keine Qualzucht.)

Die weißen sind nicht kränker als die farbigen, das kann ich auch nicht bestätigen, ich habe zwar keine weiße ´Coonie, aber kenne Züchter die es auch gezüchtet haben, bzw weiße Coonies in der Zucht haben.

lg Juli

EDIT: übrigens hat eine Freundin von mir einen Kater aus dem Tierheim, völlig taub und er ist schwarz.
 
Zuletzt bearbeitet:
saurier

saurier

Beiträge
27.755
Reaktionen
1.440
Bist du dir sichen? Ich meine auch, dass z.B. in Hessen die Zucht mit weißen Tieren (auch nur als ein Partner der Eltern) verboten sei.
Aber wenn die Zucht seriös ist, wird sicher alles im Vorfeld geckeckt sein und die Züchter ggf. sogar mit dem Vet.-amt zusammen arbeiten, so kenne ich das aus dem Bekanntenkreis.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Bist du dir sichen? Ich meine auch, dass z.B. in Hessen die Zucht mit weißen Tieren (auch nur als ein Partner der Eltern) verboten sei.
Aber wenn die Zucht seriös ist, wird sicher alles im Vorfeld geckeckt sein und die Züchter ggf. sogar mit dem Vet.-amt zusammen arbeiten, so kenne ich das aus dem Bekanntenkreis.
Ziemlich sicher. Ansonsten frage ich mich, warum in Solms (müsste zu Hessen gehören, wenn ich nicht völlig daneben liege?) bei einer Züchterin auch weiße in der Zucht sind ;-)

weiß x weiß ist, dachte ich, dagegen Deutschlandweit verboten.

Ich hätte, laut meinem Verein auch weiß züchten dürfen (bzw darf es) nur eben weiß x weiß nicht.

lg Juli
 
saurier

saurier

Beiträge
27.755
Reaktionen
1.440
Hm, nur, weil man es MACHT, heißt es ja nicht, dass es erlaubt oder sinnvoll ist... ;-). Ich habe in Erinnerung, dass es in Hessen generell verboten ist, mit weißen Tieren (deren weiße Fellfarbe auf das W-Gen zurückgeht) zu züchten und dass solche weißen potenten Tiere auf Ausstellungen sogar nicht zugelassen werden.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Hm, nur, weil man es MACHT, heißt es ja nicht, dass es erlaubt oder sinnvoll ist... ;-). Ich habe in Erinnerung, dass es in Hessen generell verboten ist, mit weißen Tieren (deren weiße Fellfarbe auf das W-Gen zurückgeht) zu züchten und dass solche weißen potenten Tiere auf Ausstellungen sogar nicht zugelassen werden.
hmm, aber selbst wenn du Recht hast, ich fände es schade wenn die Weißzucht generell verboten würde, einfach aus dem Grund das es auch viele gesunde weiße gibt und ich finde sie wunderschön. Für mich hat das nichts mit Qualzucht zu tun.

Ich kann den Wunsch danach auch verstehen, und zwar völlig. Ich habe einige weiße auf Shows gesehen (ok, ich war nicht in Hessen als Besucher) und die waren beeindruckend und waren auch nicht taub. White mit odd eye oder blauen Augen ist einfach ein Traum.

lg Juli
 
A

Acorna

Beiträge
18
Reaktionen
1
hmm, aber selbst wenn du Recht hast, ich fände es schade wenn die Weißzucht generell verboten würde, einfach aus dem Grund das es auch viele gesunde weiße gibt und ich finde sie wunderschön. Für mich hat das nichts mit Qualzucht zu tun.

Ich kann den Wunsch danach auch verstehen, und zwar völlig. Ich habe einige weiße auf Shows gesehen (ok, ich war nicht in Hessen als Besucher) und die waren beeindruckend und waren auch nicht taub. White mit odd eye oder blauen Augen ist einfach ein Traum.

lg Juli
Ich habe ja vor knapp 2 Monate aus dem TH einen weißen kater geholt. Mittlerweile würde ich sagen, da ist bestimmt Perser (viel Unterwolle verfilzt sehr schnell :( aber auch irgendwie waldkatze oä drin). Er ist wirklich schneeweiß mit ganz extrem hellblauen Augen. Er ist nicht taub (jedenfalls hört er besser als ich). Und wirklich wunderschön.

Da er ein Fundkater ist, weiß ich nichts über seine Herkunft. Aber obwohl ich ihn wunderschön finde, bin ich trotzdem der Meinung, dass man nicht Tiere mit so einem hohen Krankheitsrisiko züchten sollte (ich weiß schon nicht warum eine Katze ein Fell haben muss, was sie nicht selber pflegen kann)

Es gibt ja noch ein paar mehr Krankheitsrisiken und ich hoffe einfach, dass er echt von allem verschont wird, er ist nämlich jetzt schon ein wirkliches Familienmitglied (er ist auch noch total lieb und verschmust)

Hier noch ein Bild:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
SimbaUndNala

SimbaUndNala

Beiträge
2.175
Reaktionen
3
hm also ich finde es auch nciht schön, dass es katzenrassen gibt, die sich selber eben, wie du sagst, nciht mehr pflegen können, doch was genau meinst du mit hohem krankheitsrisiko?
 
A

Acorna

Beiträge
18
Reaktionen
1
Naja Perser haben auch noch ein hohes Risiko auf Nierenerkrankungen und auch auf einen bestimmten Herzfehler. Bis jetzt hat unser Kater keine Anzeichen, er ist aber noch recht jung und Nierensteine etc können da halt noch kommen. Wir versuchen jetzt zumindest vernünftiges Futter zu geben, mehr kann man nicht machen. Und taub können weiße Katzen halt auch sein. D.H. er hatte auf jeden Fall ein Risiko auf drei Krankheiten. Ach ja, er hat die typischen tränenden Augen, da sind aber zumindest die Fellverfärbungen bei uns viel besser geworden, denn Augen läßt er sich ganz gut saubermachen (im gegensatz zu manchen Fellbereichen, wo er sich nicht oder fast nicht kämmen lässt)

Ach ja und typsiche Perser haben ja oft noch Atemprobleme, die hat er nicht.

Ich finde das reicht.
 
SimbaUndNala

SimbaUndNala

Beiträge
2.175
Reaktionen
3
Naja Perser haben auch noch ein hohes Risiko auf Nierenerkrankungen und auch auf einen bestimmten Herzfehler. Bis jetzt hat unser Kater keine Anzeichen, er ist aber noch recht jung und Nierensteine etc können da halt noch kommen. Wir versuchen jetzt zumindest vernünftiges Futter zu geben, mehr kann man nicht machen. Und taub können weiße Katzen halt auch sein. D.H. er hatte auf jeden Fall ein Risiko auf drei Krankheiten. Ach ja, er hat die typischen tränenden Augen, da sind aber zumindest die Fellverfärbungen bei uns viel besser geworden, denn Augen läßt er sich ganz gut saubermachen (im gegensatz zu manchen Fellbereichen, wo er sich nicht oder fast nicht kämmen lässt)

Ach ja und typsiche Perser haben ja oft noch Atemprobleme, die hat er nicht.

Ich finde das reicht.

hast recht, perser sind nicht gerade die tierfreundlichste rasse..
oft mit der platten nase die atemprobleme und sowas..

nunja, es gibt ja leider immer rassen, die eig. nicht mehr gezüchter oder besser wieder zurückgezüchtet werden sollten..

die englische bulldogge ist da ja auch ein super beispiel.. denn die coninental bulldog, die ja ein "vorgänger" ist, ist viel gesünder.. schade.. manche menschen finden halt das aussehen wichtigerer als ein gesundes tier..
 
saurier

saurier

Beiträge
27.755
Reaktionen
1.440
Das muss jetzt aber im Thread der TE nicht wieder diskutiert werden :wink:.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Das muss jetzt aber im Thread der TE nicht wieder diskutiert werden :wink:.
Sehe ich auch so. aber abgesehen davon finde ich es nicht fair den Züchtern das züchten absprechen zu wollen, und die Schwarzzüchter verpaaren munter weiter, sodass dann die langhaarigen Mixe im TH sitzen und die Rasse reininterpretiert wird.

Perser und Nierenerkrankung, ich denke hier redet man von PKD, die betrifft nicht nur die Perser, auch Herzfehler (ich schätze hier geht es um HCM) betrifft wirklich alle Katzen, auch Hauskatzen.

Fellpflege, ich denke, dieses Jahr geben mir viele Recht, das es extremer mit den Knoten ist, als sonst. Selbst mein TA sagte, das es dieses Jahr viel mehr Arbeit mit rasieren gab, als sonst. Auch bei Hunden.


@Acorna: du weist nicht was in deinem Liebling steckt, also bitte vergleiche ihn nicht mit Perser oder Waldkatze. Danke.

lg Juli
 
S

Sunnycoons

Beiträge
57
Reaktionen
0
Ich wollte nichts abwerten, ich dachte dieses Forum sei zum Austausch da.
Unter anderem um ganz offen Fragen zu stellen ohne gleich in die Ecke gestellt zu werden.
Mein Züchter hat eine Genehmigung für die Weisszucht. Nun sind wir leider nicht mehr bei meinem Thema, aber ihr könnt gerne noch über Gesetze fachsimpeln.
Sunny und die beiden Griechen
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen