Katze kotet vor Aufregung / Stress ?

Jolie_22

Jolie_22

23
0
Hallo ihr Lieben,
ich brauche mal euren Rat:

Meine Katze ist Freigängerin & bei uns in der Nachbarschaft gibt es noch mehr Katzen.
Eine von ihnen hat früher in der Wohnung gelebt, in der jetzt wir wohnen, ihre Besitzerin ist in das Haus gegenüber gezogen.
Jedenfalls kommt der Kater regelmäßig vorbei und guckt was so los ist.. :roll:
Meist findet das abends statt, wenn unsere Katze drin ist.
Da mein Mädel sehr aggressiv gegenüber anderen Katzen ist, rastet sie völlig aus, wenn sie den Kater an unserer Terrassentür entdeckt.
Er sitzt draußen vor, ganz entspannt, verzieht keine
Miene und sie flippt total aus. :shock:
Mit ausflippen meine ich = sie schreit extrem laut, faucht, attackiert die Tür..
Der Kater geht erst dann weg, wenn ich gegen die Scheibe schlage :evil:
Seit neuestem gibt es da ein neues Problem:
Es ist jetzt schon 2x vorgekommen, dass vor der Terrassentür ein Stückchen Kot von unserer Katze lag (also im Wohnzimmer besser gesagt), den sie scheinbar "verliert" wenn sie sich so aufregt.
Bisher war es immer nur eine kleine Wurst :roll:
Aber das ist doch nicht normal oder?
Wir haben sie jetzt seit Feburar, seit Juni geht sie raus und früher hat sie nie vor Aufregung oder Stress ins Wohnzimmer gemacht wenn der Kater auf der Terrasse hockte.
Ich würde ihn ja auch gern verscheuchen indem ich ihn nass mache oder so, hat auch schon 2x funktioniert aber er kommt immer wieder.
Er sitzt ganz provokant vor der Tür nach dem Motto: "Du bist da drin, ich bin hier draußen".
Tagsüber, wenn sie rausgeht und er irgendwo sitzt kommt sie meist rein und legt sich in die Terrassentür, wenn er aber näher kommt, geht sie rein - hat sie Angst?
Ich muss dazu sagen, er ist ein ganz schöner Brocken, ziemlich fett gefüttert, ich würde ihn auf 8-9kg schätzen.. (unsere wiegt 4kg :shock:).

Naja, jedenfalls wollte ich fragen ob ihr Tipps oder Ideen habt was ich tun kann, damit sie nicht mehr in die Wohnung macht?
Und könnt ihr mir vielleicht auch erklären, wieso sie das nun so plötzlich macht und früher nie ?!
Liegt es an der Stresssituation oder kann es andere Gründe haben?

Ps: Ansonsten ist sie sehr reinlich und hat noch nie irgendwo hin gemacht.

Danke für die Antworten :)
Annika
 
06.11.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
F

Frau-kuchen

191
1
Für mich hört sich das an, als ob sie in der Situation gehörigen Stress hat. Wie ist das denn, wenn ihr in der Situation die Terassentür aufmacht? Stürzt sie sich dann regelrecht auf den Kater? Obwohl, dann würde er ja wahrscheinlich nicht immer wieder zurückkommen (???)

Zur Stressvermeidung würde ich persönlich die Terassentür abends zuhängen, dann sieht sie ihn nicht mehr.
 
Jolie_22

Jolie_22

23
0
Hallo, danke für die schnelle Antwort :)
Da es bisher nur abends vorgekommen ist und sie abends nicht mehr rausgeht, haben wir die Tür noch nie aufgemacht und es ausprobiert.. will ich eigentlich auch nicht :D
 
walks-with-cats

walks-with-cats

3.619
37
Meine "randalieren" auch, wenn sie draußen eine andere Katze sehen. Ich lasse die Türe zu. Weiß der Geier, was sonst geschieht. Ich habe echt keine Lust nachts nach meinen Katzen zu suchen oder stundenlang zu warten, bis sie wieder auftauchen.

Abgesehen von Stress: Katzen markieren ihr Revier u. U. auch mit Kot. Kann es sein, dass sie "sicherheitshalber" zu diesem Mittel greift?

Unerwünschte Katzentiere vertreibe ich mit Wasser(pistole), Klatschen und Gebrüll. Bei Bedarf auch so, dass meine Katzen nachsetzen können und somit ein Erfolgserlebnis haben. Dem Gegner reicht das dann ein paar Tage.

Meine gut 3 Kilo schwere Kätzin kann übrigens durchaus auch wesentlich größere Katzen davon überzeugen, dass sie sehr gefährlich ist. Sie arbeitet dann fauchend und knurrend (klingt echt wie ein Rottweiler) von einem Tisch oder der Fensterbank aus.
 
Jolie_22

Jolie_22

23
0
kann sein das sie deswegen in die Wohnung macht, um ihr Revier zu makieren..
es ist jedenfalls nicht so toll, wenn ständig kleine Würste im Wohnzimmer liegen..:roll:
Ich denke, ich werde mir einen Milchglasaufkleber anschaffen und hoffe, dass sie dann auch nicht mehr so durchdreht -_-
 
Jolie_22

Jolie_22

23
0
Seitdem sie jetzt vor Stress ein Würstchen gelegt hat, schmollt meine Katze o_O
Sie guckt uns nicht mehr an, lässt sich nicht streicheln, dreht den Kopf weg wenn ich sie kraulen will :roll:
Ich hab gestern Abend in einer Ecke eine Pfütze entdeckt, kann das auch ein Zeichen zur Reviermakierung sein, so wie das koten wenn der Kater vor der Tür sitzt?
Sprich, dass sie dann rumrennt, eben ihr Würstchen vor Aufregung verliert und dann auch direkt in die Ecke pinkelt um zu sagen: HIER WOHNE ICH ! ??

Habt ihr eine Idee wieso sie jetzt schmollt?
Ich war die letzten Tage nicht lange weg oder hab mich weniger um sie gekümmert..
Sie verhält sich erst seit vorgestern so, seitdem der Vorfall mit dem Kater war.. :roll: ?
 
Leviria

Leviria

1.374
6
War es denn eine richtige Pfütze?
Vielleicht hat sie sich was eingefangen und schmollt nicht, sondern zieht sich zurück , weil ihr es eben nicht gut geht.
 
Jolie_22

Jolie_22

23
0
Ja, es war ne richtige Pfütze..
Kann auch sein, wobei sie auch normal frisst und sich auch zum spielen animieren lässt.
Aber streicheln geht garnicht.. sie ist richtig zickig.. :roll:
 
Lady of Camster

Lady of Camster

6.541
71
Habt ihr sie denn mal lautstark geschimpft als sie in die Wohnung gemacht hat? Vielleicht nicht beabsichtigt, aber aus der Situation heraus halt.
Dann könnte dies ein Grund sein, warum sie vor euch zurückweicht oder eine Pfütze hinterlassen hat.

Sie hat auf jeden Fall Stress. Soviel ist klar. Und es hört sich ganz danach an, als wäre der Kater der Auslöser.
Trotzdem: Klärt mal beim TA ob sie nicht evtl. krank ist oder Schmerzen hat. Stress entsteht nämlich zusätzlich, wenn es einem Tier nicht gut geht.

Lässt sie sich denn ablenken, wenn der Kater vor der Tür sitzt?
Da sie sich momentan ja nicht anfassen lässt, kannst du das durch zwei Methoden probieren. Ganz normal mit Spielangel und co, oder Leckerlies durchs Zimmer werfen denen sie hinter her rennen muss.
Dies hat zwei Aspekte. Ihr zeigt ihr, dass der olle Kater da drausen beim spielen zugucken muss und nicht mitmachen kann (er also keine Gefahr vor der Tür darstellt), und ihr teilt mit, dass sie eure Aufmerksamkeit hat.
 
Jolie_22

Jolie_22

23
0
Huhu, also sie lässt sich garnicht ablenken wenn der Kater da ist..
Eben war er auch wieder da, sie hat zum Glück geschlafen & ihn nicht gesehen, habe ihn schreiend verjagt :twisted:

Ne, als ich die Pfütze entdeckt hab, hab ich nicht geschimpft oder war laut zu ihr bzw. hab im strengen Ton gesprochen..
Eben war sie kurz mit auf dem Sofa, aber wirklich streicheln durften wir sie nicht.
Sie ist sonst auch sehr gesprächig, macht kaum einen Ton heute :roll:
 
Lady of Camster

Lady of Camster

6.541
71
Ich habe mal deine vorherigen Berichte aus den andren Thrad angeschaut.
Ständig wird der Kater drausen erwähnt.

Es deutet also extrem viel drauf hin, dass dein Schatz tatsächlich extrem unter Stress steht.
Stress kann auch zu Krankheiten führen, was evtl. bei deiner Katze zusätzlich nun noch der Fall sein könnte.

Weißt du denn wem der Kater gehört?
Womöglich ist er nicht kastriert und reagiert deshalb so extrem auf deine Katze.
Dann könntest du nämlich mal mit den Besitzern sprechen und ihnen die problematische Lage schildern.

Ob die Folie auf der Scheibe so viel bringt weiß ich nicht, da der Schatten vom Kater ja trotzdem noch zu sehen ist. Aber ein Versuch wäre es alle mal wert.

Wenn du die Zeit hast und es möglich ist, kannst du deine Katze auch mal ne Zeitlang mit nach drausen begleiten. Und wenn der olle Kater dann ankommt, kannst du ihn gleich vertreiben ehe er eurer Terasse zu nahe kommt. Vielleicht bekommt dein Schatz dann wieder etwas mehr Vertrauen zu dir/euch, wenn sie merkt, ihr seid für sie da.
 
walks-with-cats

walks-with-cats

3.619
37
Sorry, den anderen Thread hatte ich nicht gelesen.
Lady of Camster hat da schon Recht. Das hört sich SO wirklich wie Stress an.
Eine tierärztliche Untersuchung wäre sicherheitshalber wirklich anzuraten. Dabei könntest du deinen TA / eine(n) THP auch nach Möglichkeiten fragen, deine Katze z. B. durch Bachblüten oder so zu entspannen.

Einen dominanten Kater, der versuchte, meine Katzen "unterzubuttern" habe ich auf die von Lady of Camster beschriebene Weise vertrieben. Dabei bot ich meinen die Gelegenheit ihn zu verfolgen. Die Aktion stärkte a) das Vertrauen in mich (die schickt den weg) und b) das Selbstvertrauen meiner Katzen (wir können den verjagen).
Unser "Lieblingsfeind" war kastriert, allerdings sehr spät (Fundtier; Streuner, der sich hier mindestens ein Jahr alleine durchschlug) und wurde erst nach der Kastra und wochenlangem Eingesperrtsein im Katzenhaus des Tierschutzes derart unausstehlich.
 

Schlagworte

katze kotet stress

,

katze stress kot

,

katze kotet vor Angst

,
katze kackt vor angst
, katze kackt bei stress, katze kotet vor aufregung, katze kackt bei angst, Warum kackt meine Katze einfach im Wohnzimmer, katze kotet angst, katze kackt vor schreck, katze kotet wenn ich sie streichel, kater kackt vor angst, Stresskoten katze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen