Starker Juckreiz - Verdacht auf Futtermittelallergie

  • Autor des Themas MarinaundNase
  • Erstellungsdatum
M

MarinaundNase

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallöchen, ich bin seit heute neu in eurem Forum :) Auch ich habe eine "Sorgenkatze" und vielleicht habt ihr ja Anregungen oder Tipps, wie ich ihm helfen kann?

Also, mein Kater "Nasenmann" leidet seit ca. 2 Wochen unter einem extremen Juckreiz, der sich besonders im Gesicht und vereinzelt am Körper mit größeren kahlen bzw. bisweilen offenen Stellen darstellt. Letzten Montag bin ich auf der Suche nach einem Spezialisten in der Tierklinik in Hannover gewesen, da es dort eine Tierdermatologin
gibt, die sich wohl auch auf dem Gebiet der Allergologie gut auskennen soll.

Am Nasenmann wurden Untersuchungen nach Milben bzw. nach Pilzen vorgenommen. Das Ergebnis der letztgenannten Untersuchung steht noch aus, Milben hat er aber zumindest schon mal nicht. Insoweit wird davon ausgegangen, dass er eine Futtermittelallergie hat. Darauf würden wohl auch seine vereinzelt auftretenden kahlen Stellen hinweisen. Ein Allergietest konnte nicht gemacht werden, da der Kater seit ca. 1 Woche Cortison bekommt, seit gestern 3 Tabletten täglich.
Insgesamt hat sich sein Zustand etwas gebessert, er ist ruhiger, aber leider kratzt er sich noch immer zu viel bzw. auch immer an den Stellen, die ohnehin schon so schlimm aussehen. Eine Halskrause liegt schon parat und ich befürchte, um die wird er nicht Drumherum kommen.

Zur Futterumstellung wurde uns auch geraten und siehe da: wir bekamen Royal Canin - Hyper allergic mit auf den Weg. Jetzt habe ich schon soviel Negatives von dieser Marke gehört, dass ich gerne von Euch gewusst hätte, ob ihr Tipps habt, welches Futter (am Besten wohl auch ein Nassfutter - bislang hatte er immer nur Trockenfutter) von seinen Inhaltsstoffen geeigneter wäre, auch wenn ich noch nicht weiß, auf welche Mittel er überhaupt allergisch reagiert??

Weiterhin muss ich noch mitteilen, dass bei ihm vor 3 Wochen bei einer Untersuchung heraus gekommen ist, dass er am FIV-Virus erkrankt ist.

Für eure Hilfe bedanke ich mich schon jetzt sehr herzlich, auch im Namen meines Fellwesens!

Marina
 
09.11.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Starker Juckreiz - Verdacht auf Futtermittelallergie . Dort wird jeder fündig!
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Wenn der Verdacht auf Allergie besteht, könntest Du den TA fragen, ob nicht ein Antihistamin ratsam wäre, damit der Juckreiz erstmal wegfällt. Sollte das Antihistamin helfen, wäre das auch ein weiterer Indikator, dass tatsächlich eine allergische Reaktion vorliegt.
 
M

MarinaundNase

Beiträge
3
Reaktionen
0
Ja, das kann ich machen.. allerdings weiß ich noch nicht, was ich in Punkto Futter machen soll. Da das Royal Canin so einen schlechten Ruf hat bzgl. der Inhaltsstoffe, würde ich ihm lieber ein anderes "hyperallergenes" Futter geben.. Problem ist aber wahrscheinlich, dass man nicht weiß, worauf er so reagiert.
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Geh doch mal in die Suchefunktion und such nach "Auschlußdiät". Es gibt einige Threads zum Thema
 
K

Katzekratz

Gast
Hallo,
ich nehme an, es wurde eine Pilzkultur angelegt, das Du schreibst, Ergebnis steht noch aus-diese dauert dann ca. 10-14 Tage:!:
Wurde in Hinblick auf Pilz zuvor denn mit der Woodschen Lampe geguckt-unter diese Lampe würden Haare grün floureszieren, wenn nicht, ist auch das kein Ausschluss für einen Pilz, da nicht jeder Pilz flouresziert.

Kahle Stellen bei Futtermittelallergie:?: Bin ich etwas überfragt:!:

Da er nun ja FIV positiv ist, darfst Du nicht außer Acht lassen, das sein Immunsystem auch nicht richtig arbeitet, somit hätten Pilzinfektionen auch leichtes Spiel-eben so durch Medikamente, wie auch Cortison, da Cortison das Immunsystem runter fährt.

Die Anzüchtung von Pilzen in der Petrischale, sollte dann hoffentlich ein sicheres Ergebnis bringen-hoffe ich, ist nur leider etwas Zeitraubend:!:

LG
 
M

MarinaundNase

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallöchen,
ja es wurde eine Pilzkultur angelegt, wobei die TA aber eher davon ausgeht, dass er keinen Pilzbefall hat, sondern eher eine Futterunverträglichkeit vermutet. Ich werde sie morgen mal anrufen und ihr mitteilen, dass es ihm zwar schon etwas besser geht, er sich aber noch zuviel kratzt. Hatte jetzt auch bei Omnomnom probeweise zwei Dosen Futter bestellt - weil das Futter wenig Zusätze hat. Da er ja bisher fast nur Trockenfutter gefressen hat, hoffe ich mal, dass er das Nassfutter fressen wird bzw. ist meine Idee auch die, es zunächst mit dem RC zu mixen.
 
M

micki2013

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hello!

Ich kenne das von meinem Kater - ein Findling mit 1,8kg vor 3 Monaten - mir zugelaufen, mich ausgesucht ;-)

Mittlerweile hat er 5kg - gechipt und geimpft.

Ich hatte das gleiche Problem wie du - er hat sich ständig gekratzt, keine Milben, handgroß große Stelle am Bauch wo er komplett nackt war! Die gleiche Diagnose, das gleiche Futter - Royal.

Hab mich auch sehr viel schlau im Internet gemacht - da er dieses Futter nicht angerührt hat :-( - ich war verzweifelt.

Ich habe eine "Ausschlussdiät" jetzt 6 Wochen gemacht - mit dem futter: Animonda Integra Protect Sensitive (gibt's wahlweise: Känguruh oder Pferd) - Google mal auf nach - kein Zucker, keine Zusatzstoffe, kein Getreide und eben Pferd oder Känguruh hat er ja sicher noch nie gegessen. Er verschlingt diese Sackerl (bestelle es immer übers Internet - da komme ich mit den Prozentaktionen auf 0,83€/Sackerl 85g).Ich habe Pferd genommen, und NUR das gefüttert - kein Trockenfutter, Milch, Gutis o.ä. (ich gebe immer ein bißchen Wasser hinzu oder schwämme das Sackerl mit Wasser aus und leere es darüber - er schleckt zuerst immer alles weg ;-), aber nur, weil er kein Wasser trinkt).

Nach 3 Wochen war nicht wirklich eine Besserung, jetzt nach 6 Wochen kratzt er sich soooo wenig, die Haare wachsen am Baucherl auch nach - also ich bleibe bei diesem Futter, ICH habe mit Micki Erfolg auf breiten Bahnen!! Er ist so gierig darauf, ich brauche 5-6 Sackerl am Tag.

Vielleicht hilft es auch deiner Mietzi!! Royal habe ich meiner Tante geschenkt, die Streunerkatzen betreut - bevor ich es wegschmeise, hat es wenigsten einen Sinn!

Bin gespannt, berichte bitte weiter!

glg
Silvia (Österreich)
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Hallo!

Was bekommt er jetzt zum Fressen?

Bei Unverträglichkeiten kann es zu den von dir beschriebenen Symptomen kommen. Aber auch bei zu einseitiger Ernährung oder wenn zu viel von einem Inhaltsstoff im Körper ist.

Wenn eine Unverträglichkeiten festgestellt wird, dann würde ich dir zu einer Ausschlussdiät raten und die Umstellung auf BARF. Durch die Ausschlussdiät kannst du feststellen, welche Rohfleischsorten er vertägt. Bei BARF kontrollierst du ganz alleine was in die Katze kommt. Es dauert bis man sich da eingelesen hat, aber es ist die gesundeste Ernährung für die Katze und viele berichten von absoluter Verträglichkeit bei Allergien im Gegensatz zu Nafu.

Hier mehr Infos dazu:
https://www.katzen-forum.de/ernaehrung-futtermittelallergien/39546-funktioniert-ausschlussdiaet.html
 

Schlagworte

futterumstellung bei futtermittelallergie Katze

,

Juckreiz Fiv positiv

,

starker juckreiz Kopf katze

,
kater kratzt sich nach futterumstellung
, Katze Juckreiz Kopf, Royal Canin Hyper Allergen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen