Eine Spielgefährtin/en für unsere Luna

J

Jamylin

Gast
Hallo Katzenfreunde!
Unsere Luna eine Maine Coon ist jetzt 9 Monate alt und wohnt bei uns zur Zeit noch in Einzelhaltung.
Wir waren uns anfangs nicht sicher ob wir uns 2 Katzen holen sollen, aber nachdem ich hier jetzt doch nochmal etwas häufiger im Forum unterwegs war, habe ich doch nochmal darüber nachgedacht.
Nun hatten wir vor kurzem 2 kleine Katzenzwerge zu Besuch und ich hatte zuerst den Eindruck, dass Luna das überhaupt nicht passt.
Sie hat gefaucht und geknurrt und sich sehr viel zurückgezogen auch hat sie
sich kaum noch "getraut" zu fressen oder zu trinken sobald eine Katze in der Nähe war.
Doch so am 4ten Tag hat sie dann schonmal angefangen mit einer der kleinen zu spielen und hat nur noch die andere Katze angefaucht.
Aber dann wurden die Katzis auch schon wieder abgeholt, denn es war sozusagen nur eine Urlaubsbetreuung.
Nun hab ich das Gefühl, dass Luna die kleine mit der sie gespielt hat schon irgendwie vermisst.
Dass sie gerne wieder jemanden hätte mit dem sie spielen kann.
Nun ist aber die Frage nach welcher Katze soll ich suchen?
Nach einem Kater? Einer Katze?
Ich habe hier gelesen, dass Kater lieber raufen anstatt mit der Angel zu spielen.
Aber Luna rauft auch sehr gerne. Entweder mit ihrem roten Puschel oder auch gerne mit uns..
Was aber unseren Händen nicht so gut tut.. :(
Vielleicht täte Luna ein Kater besser als eine Katze?
Wie alt sollte der/die sein?
Luna ist doch noch ziemlich verspielt und so ein kleines Kitten ist nun mal was feines.
Allerdings ist sie ja mit 9 Monaten auch noch nicht wirklich alt.
Achso und wenn es ein Kater wird muss er kastriert sein, denn unsere Luna ist noch nicht kastriert.
Welche Katzenrassen passen noch gut zu Luna?
Nur Maine Coons oder passen da auch andere, wie zb die Norweger?
Und wie wäre das eigentlich wenn ich eine Katze vom selben Züchter nehmen würde?
Wären das dann nicht irgendwie auch Geschwister wenn es die selben Elterntiere sind?

So viele viele Fragen und ich hoffe auf viele Antworten ;)

Ganz liebe Grüße

Das waren die drei dann zusammen :


Und hier nochmal ein Foto von unserer Luna:

 
Zuletzt bearbeitet:
10.11.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Eine Spielgefährtin/en für unsere Luna . Dort wird jeder fündig!
Jelly87

Jelly87

Beiträge
2.379
Reaktionen
7
Huhu;-)
Schön das du deiner Katze einen Spielkamerad holen möchtest!
Also ich würde da auch zu einer Katze raten..Das Kater anders spielen als Katzen heißt ja nicht das katzen nicht spielen:mrgreen: Nur halt anders..Das kann man meist eher beurteilen wenn man schonmal einen richtigen kater hat spielen sehen;-) Ich hab hier 4 Katzen und 2 Kater rumrennen zur Zeit und da sieht man wirklich enorme Unterschiede..Meine Katzen spielen bis auf meine fast 14 jährige "Oma" alle enorm viel..Sie lieben es mit der Angel zu spielen, mit der Undercover Mousse..mit allem eigentlich^^ Meine Kater auch..Wenn es allersings darum geht untereinander zu spielen sind sie sehr verschieden..meine Katzen jagen sich gerne, rennen hintereinander her, balgen auch mal gekugelt über den Boden, aber generell viel "sanfter"..Mein Pflegekater Maui z.b. springt gleich auf alles drauf was 4 Beine hat:mrgreen: Er springt von hinten auf die Rücken, beißt in den Nacken, dann kugeln sich Maui und die andere auf dem Boden, dabei kratzen sie sich in die Bäuche, beißen sich 8 wenn auch leicht) in die Köpfe und Ohren.....:shock:;-)Wenn er dies mit meinem anderen Kater macht haben die 2 Spaß ohne Ende..wenn er das mit einer Katze macht wird schnell gequiekt, die Katze rennt weg und das Spiel hat ein jähes Ende:razz:
Also würd ich wirklich zu einer Katze raten, die gut sozialisiert ist ( nicht vorher auch allein gelebt hat). Vom Alter her würd ich eine suchen die zwischen 6 Monate und 1,5 Jahre alt ist. Vielleicht gibt es bei dir in der Nähe ja einen Tierschutzverein wo man dich gut beraten kann? Ich hab mit einem Tierschutzverein sehr gute Erfahrungen gemacht..Die Pflegestellen des Vereins können meist sehr gut über ihre Tiere Auskunft was den Charakter usw angeht;-)
 
Labiae

Labiae

Beiträge
2.703
Reaktionen
43
Puh, das ist wirklich viel :-D

Also zuerst mal: einen Spielgefährten für deine Luna anzuschaffen ist eine gute Entscheidung!
Dann zum Thema Kater/Katze. Wie du schon gesagt hast, wird meistens geraten, gleichgeschlechtliche Katzen zu halten. Ich hingegen habe einen Kater und eine Katze und das funktioniert super. Es kommt halt auf den Charakter an. Du kennst deine Luna wahrscheinlich am besten, wenn du meinst sie würde lieber raufen als fangen spielen mit ihrem Spielgefährten, dann sieh dich ruhig nach einem Kater um; Hauptsache, der Charakter passt. Wenn du dir allerdings unsicher bist, bleibe lieber bei Katze/Katze!
Was das Alter angeht: am besten wäre ein etwa gleichaltriger Spielgefährte.
Zum Thema Kastra: Wenn deine Miezi mit 9 Monaten noch nicht kastriert ist, solltet ihr das baldmöglichst nachholen. Rollig sein, vor allem wenn die Katzen dann nicht gedeckt werden, ist eine absolute Qual für Katzen, sie haben Schmerzen dabei. Außerdem werden, wenn man die Katze nicht decken lässt, die Abstände zwischen den Rolligkeiten immer kürzer, was zu einer Dauerrolligkeit führen kann, und das ist absolut nicht schön für die Katze. Mythen wie, man soll zur ersten Rolligkeit warten und die Katze am besten einmal decken lassen, sind mittelalterlich und falsch, man quält die Katz nur unnötig.
Unter diesen Umständen ist es aber auf jeden Fall richtig, nach einem bereits kastrierten Kater ausschau zu halten.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jamylin

Gast
Hallo ihr 2!
Danke für eure Antworten.
Also erst einmal muss ich zugeben, dass ich es für etwas schwierig empfinde Luna´s Charakter einzuschätzen.
Sie ist eben eine Maine Coon. Sie ist gerne in meiner Nähe, folgt mir von Zimmer zu Zimmer.
Am liebsten ins Bad. :D
Sie will nicht gerne auf den Arm genommen werden, dafür liebend gerne gebürstet.
Wie gesagt sie kratzt und beißt gerne wenn man versucht sie zu streicheln was ich eben als dieses raufen empfinde.
Sie legt sich schon mal zu uns auf die Couch aber eben doch lieber auf Abstand damit man ja nicht auf die Idee kommt sie zu streicheln.
Abends flitzt sie manchmal wie verrückt durch die Wohnung und nimmt schon im Schlafzimmer Anlauf um auf den Kratzbaum zu klettern.
Sie liebt leckerchen, schläft gerne in ihrem Körbchen meißtens wenn wir auch irgendwas ruhiges tun.. zb. am Pc sitzen.
Und neuerdings fängt sie nachts wenn wir schon im Bett sind an zu maunzen und zu gurren deswegen denke ich, dass sie gerne jemanden hätte der dann bei ihr ist.
Mit der kleinen Mieze von letzter Woche hat sie angefangen an der Treppe zu spielen quasi fangen oder so.
Aber sie kannten sich noch nicht gut genug um richtig loszulegen.
Deswegen ist es mir einfach schwer zu beurteilen wie Luna mit anderen Katzen spielen und umgehen wird.
Wir werden Luna noch kastrieren lassen bevor es zu einer Dauerrolligkeit kommt aber bisher hat sie noch keine Anzeichen einer Rolligkeit gezeigt.
Und keine Sorge ich weiß wie sich Katzen Verhalten wenn sie Rollig sind. ;-)

Warum ratet ihr uns von einem Kitten ab?
Und dann nochmal diese Fragen:
Welche Katzenrassen passen noch gut zu Luna?
Nur Maine Coons oder passen da auch andere, wie zb die Norweger?
Und wie wäre das eigentlich wenn ich eine Katze vom selben Züchter nehmen würde?
Wären das dann nicht irgendwie auch Geschwister wenn es die selben Elterntiere sind?

Danke im Vorraus!
Liebe Grüße
 
Jelly87

Jelly87

Beiträge
2.379
Reaktionen
7
Hallo ihr 2!
Danke für eure Antworten.
Also erst einmal muss ich zugeben, dass ich es für etwas schwierig empfinde Luna´s Charakter einzuschätzen.
Sie ist eben eine Maine Coon. Sie ist gerne in meiner Nähe, folgt mir von Zimmer zu Zimmer.
Am liebsten ins Bad. :D
Sie will nicht gerne auf den Arm genommen werden, dafür liebend gerne gebürstet.
Wie gesagt sie kratzt und beißt gerne wenn man versucht sie zu streicheln was ich eben als dieses raufen empfinde.
Sie legt sich schon mal zu uns auf die Couch aber eben doch lieber auf Abstand damit man ja nicht auf die Idee kommt sie zu streicheln.
Abends flitzt sie manchmal wie verrückt durch die Wohnung und nimmt schon im Schlafzimmer Anlauf um auf den Kratzbaum zu klettern.
Sie liebt leckerchen, schläft gerne in ihrem Körbchen meißtens wenn wir auch irgendwas ruhiges tun.. zb. am Pc sitzen.
Und neuerdings fängt sie nachts wenn wir schon im Bett sind an zu maunzen und zu gurren deswegen denke ich, dass sie gerne jemanden hätte der dann bei ihr ist.
Mit der kleinen Mieze von letzter Woche hat sie angefangen an der Treppe zu spielen quasi fangen oder so.
Aber sie kannten sich noch nicht gut genug um richtig loszulegen.
Deswegen ist es mir einfach schwer zu beurteilen wie Luna mit anderen Katzen spielen und umgehen wird.
Wir werden Luna noch kastrieren lassen bevor es zu einer Dauerrolligkeit kommt aber bisher hat sie noch keine Anzeichen einer Rolligkeit gezeigt.
Und keine Sorge ich weiß wie sich Katzen Verhalten wenn sie Rollig sind. ;-)

Warum ratet ihr uns von einem Kitten ab?
Und dann nochmal diese Fragen:
Welche Katzenrassen passen noch gut zu Luna?
Nur Maine Coons oder passen da auch andere, wie zb die Norweger?
Und wie wäre das eigentlich wenn ich eine Katze vom selben Züchter nehmen würde?
Wären das dann nicht irgendwie auch Geschwister wenn es die selben Elterntiere sind?

Danke im Vorraus!
Liebe Grüße
Deine Luna ist zwar noch recht jung, aber z.b. ein 12 Wochen altes Kitten würde vermutlich permanent um deine Luna rumhibbeln und spielen wollen..2 Kitten wären dann eher Ok;-) Die beschäftigen sich selbst^^
Also ich sag mal so..wäre deine Katze nicht so lange allein gewesen wäre sicher ein Kitten auch noch ok..Aber wenn du ihr da jetzt ein kleines hibbeliges Bündel vor die Nase stellst kann es passieren das sie sich nicht freut, sondern es ihr schnell einfach zu viel wird..sie ihre Ruhe vermisst etc..Meine beiden Pflegekitten sind jetzt ca 7 Monate alt..Sie sehen auch noch aus wie kleine süße Kitten, sind aber schon vieel ruhiger mittlerweile. Da ist die Chance einfach höher das es von Anfang an besser passt wenn du eine gut sozialisierte eeetwas ältere katze dazu holst..
Zu der Frage mit der rasse kann ich dir leider nichts sagen. Meine Katzen sind alle normale EHK, hab mich da nie mit befasst was zu den einzelnen Rassen passt;-)
Klar wären es Geschwister wenn du eine Katze mit den selben Eltern holst, allerdings kennen sie sich ja nicht und würden sich daher nicht besser oder schlechter verstehen;-)
Mit der Kastra das hab ich vorhin ganz vergessen zu schreiben...Bei manchen Katzen kriegt man die Rollogkeit gar nicht so mit..Trotzdem kann da allerhand passieren..Wieso magst du sie denn nicht kastrieren lassen? Meine Katzen wurden mit 5 Monaten, bzw ca 16 Wochen kastriert, mussten alle nie eine Rolligkeit überstehen und sind quietschvergnügte, große Katzen;-) Wenn sie noch jung kastriert werden stecken sie das auch viel besser weg als wenn sie schon älter sind;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jamylin

Gast
Hallo Jelly87!
Ich habe nie gesagt, dass ich Luna nicht kastrieren lassen möchte, im Gegenteil natürlich wollen wir sie bald möglichst kastrieren lassen. Fertig aus.

Wenn wir zwei Kitten holen würden und die sich selbst beschäftigen würden, wäre ich ja aber mit Luna theoretisch wieder am Anfang und müsste dann noch eine Vierte Katze holen mit der sich Luna beschäftigen kann. Ist also auch ziemlicher Unsinn.

Luna ist doch erst 5-6 Monate bei uns. Vorher hat sie auch mit vielen anderen Katzen zusammen gelebt.
Machen die paar Monate schon so viel aus?

Liebe Grüße
 
Leviria

Leviria

Beiträge
1.374
Reaktionen
6
Wenn du zwei junge Kätzchen holst, dann kann Luna immer frei entscheiden ob sie mitmacht oder nicht - sie wird da nicht prinzipiell ausgeschlossen.

Ob die 5-6 Monate was ausmachen kann ich nicht sagen, unser damals einjähriger Kater musste das Kätzchen was wir heimbrachten shclicht und ergreifend irgendwann akzeptieren (ging auch ziemlich schnell, am vierten Tag putze er unseren Neuankömmling shcon - das muss aber nicht immer so ausgehen)
 
Jelly87

Jelly87

Beiträge
2.379
Reaktionen
7
Hallo Jelly87!
Ich habe nie gesagt, dass ich Luna nicht kastrieren lassen möchte, im Gegenteil natürlich wollen wir sie bald möglichst kastrieren lassen. Fertig aus.

Wenn wir zwei Kitten holen würden und die sich selbst beschäftigen würden, wäre ich ja aber mit Luna theoretisch wieder am Anfang und müsste dann noch eine Vierte Katze holen mit der sich Luna beschäftigen kann. Ist also auch ziemlicher Unsinn.

Luna ist doch erst 5-6 Monate bei uns. Vorher hat sie auch mit vielen anderen Katzen zusammen gelebt.
Machen die paar Monate schon so viel aus?

Liebe Grüße
Nee, also sagen wir du holst dir morgen 2 kleine 12 wochenalte Kitten. Sie sind dann also ca 6 Monate jünger als deine Luna..In der ersten , wilden Kittenzeit können die beiden kleinen immer zusammenspielen wenn sie wollen und deine Luna kann mitmachen, wenn es ihr " grad passt".Wenn sie nicht möchte wird sie, meistens zumindest, in Ruhe gelassen weil die beiden sich auch toll zusammen austoben können.In den ruhigen Momenten können sie alle zusammen kuscheln wenn sie mögen etc.Sobald die Kleinen dann ca 7-8 Monate alt sind werden sie ja wirklich schon etwas ruhiger..Dann passt das alles wieder...Ob eine Katze nun 1 Jahr alt ist oder 1,5..da merkt man ja keinen nennenswerten Unterschied und es gleicht sich wieder an.
Über eine 4 Katze solltest du nachdenken wenn Luna z.b. schon 8 Jahre alt wäre und du dir dazu dann 2 Kitten holen würdest..Das würd sich ja nie angleichen..Selbst wenn die Kitten dann 2 Jahre alt sind, wäre die imaginäre Luna schon 10..
Die paar Monate machen da schon wirklich viel aus, es ist ja für ein Katzenleben eine entscheidene Zeit.
Ich meiiine es wäre ca vergleichbar wie: Ein Neugeborenes kommt zur Welt, lebt dann sagen wir bis zum 6. Monat in seiner Famile..Dann landet er, wieso auch immer in einem Wald und wächst da auf bis er 14 ist..Da kann er sich weder an seine ersten 6 Monate erinnern, geschweige denn könnte er noch mit ihnen sprechen, siuch verständlich machen etc..Hört sich zwar übertrieben an, geb ich zu,;-) aber so in eeetwa wird es sein.

Sehr positiv finde ich das deine Luna so schnell mit den Urlaubskatzen gespielt hat, das zeigt das sie es möchte und noch nicht alles verlernt hat:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Paule

Paule

Beiträge
4.354
Reaktionen
117
Ich würde eine ähnlich geartete rasse dazu nehmen, Norweger sollen vom Charakter her ja ähnlich sein. weiblich und ab 16 Wochen alt. dann sollte das funktionieren da Luna ja noch nicht so lange alleine ist und sich bei den urlaubskitten ja auch recht schnell damit angefreundet hat.
 
J

Jamylin

Gast
Hallo ihr Lieben!
Habe Luna heute vom Tierarzt abgeholt nach ihrer Kastra.
Solangsam wird sie wieder fit aber seit sie wach ist und wieder rumlaufen kann
benimmt sie sich immernoch so als wäre sie rollig.
Ist das normal?
Wann hört sie dann auf sich so zu benehmen?
Sie gurrt die ganze Zeit und legt sich so halb auf den Boden.
Kann es auch sein, dass die Kastration nicht geklappt hat?
Unser Tierarzt hatte heute leider zu deswegen musste ich zu einem anderen fahren.
Da werde ich auch nie wieder hinfahren. Kamen mir nicht sehr toll rüber die Menschen dort.
Hoffe jemand kann mir schnell weiter helfen.
Liebe Grüße
Rahel
 
Jelly87

Jelly87

Beiträge
2.379
Reaktionen
7
Huhu, also ich kann mir vorstellen das sie solange rollig ist bis die Hormone aus dem Körper rausgespült sind...
Meine Katzen wurden alle vor der 1. Rolligkeit kastriert, daher kann ich dir nun nicht sicher antworten.
Wichtig ist das du die Naht gut kontrollierst. Bei Kastras während der Rolligkeit ist die Chance von Nachblutungen höher, da während der Rolligkeit da alles sehr gut durchblutet ist.
 
J

Jamylin

Gast
Hallo!
Okay, demnach könnte es also ganz normal sein.
Schade, ich hab extra geschaut dass ich so schnell wie möglich einen Termin kriege.
Naja hoffen, dass es bald vorbei ist.:a065:

Aber ich muss ja mal sagen, dass ich von einem Tierarzt noch nie so enttäuscht war.
Die ganze Praxis war schon Chaos pur.
Wir kamen erstmal hinein da war im Flur eine Art Wartezimmer aber dort mussten wir nicht warten weil es war 8 Uhr morgens und somit noch keiner da außer uns.
Durch eine offene Tür kamst du dann zur Rezeption/Behandlungszimmer!
Dann wurde mir gesagt ich könnte die Katze einfach auf den Tisch stellen und dann wurden gleich die Daten aufgenommen. Niemand hat sich Luna angeschaut uns gescheit begrüßt noch sonst irgendwas.
Dann sollten wir auch gleich wieder gehen. Um 15 Uhr könne sie abgeholt werden.
Dann kam ich um 15 Uhr bin an die Rezeption und hab gesagt ich möchte meine Katze Luna abholen. An der Rezeption saßen 3 Leute und im "Behandlungszimmer" ein Arzt und 2 Assistentinnen.
Dann ist eine Assistentin mit mir in ein kleines Räumchen in der Luna in ihrer Transportbox auf dem Boden stand und bestimmt 5 oder 6 Katzen in so kleinen Käfigen lagen. Und es hat auch ganz schön gemüffelt dadrin.:???: Quasi dieses Aufwachzimmer. Furchtbar, Luna geschnappt und gleich wieder raus.
Dann standen 2 Leute vor mir an der Rezeption also hab ich mich mit Luna auf einen Stuhl gesetzt und erstmal bestimmt 15 Minuten gewartet und während dessen zugesehen wie einem riesigen Hund das Bein rasiert wurde und er eine Spritze darein bekommen hat. :n035:
Dann kam endlich mal jemand zu mir von den 6 Personen im Raum und hat mich gefragt ob alles okay sei.
Da hab ich gesagt, dass ich darauf warte, dass mir jemand erklärt wie die OP gelaufen ist und worauf ich nun achten muss etc.
War das bisher eigentlich immer gewöhnt, dass dann der Arzt mal mit einem Persönlich spricht wenn man ihm schon seine Katze für den halben Tag anvertraut. -.-
Naja daraufhin durfte ich dann auch mal an die Rezeption und bezahlen.

Einmal und nie wieder.
 
Jelly87

Jelly87

Beiträge
2.379
Reaktionen
7
Oh je..das hört sich echt blöd an:-|
Als ich damals meinen Kater Ziege kastrieren lassen habe war es auch ganz furchtbar:-|
Umso mehr drück ich dir nun die Daumen das sie sich gut erholt und bald fit für eine eventuelle neue Kumpeline ist;-)
 
J

Jamylin

Gast
Ja ich denke schon.
Aber ein bisschen ruhe muss ich ihr nun schon noch gönnen.
Eins nach dem anderen.
Habe hier in Österreich nur 90 Euro für die Kastra bezahlt.
Bei meiner Lilly früher in Deutschland waren es um die 120 wenn ich mich recht erinnere.
Kann das sein?

Wir fahren übrigens am Sonntag zu einer Maine Coon Cattery in der Nähe.
Einfach mal anschauen und etwas über Maine Coons quatschen.
Momentan haben sie keine Kitten mehr da aber sie hat uns trotzdem eingeladen.
Bin mal gespannt wie es dort ist.
Liebe Grüße
 
Jelly87

Jelly87

Beiträge
2.379
Reaktionen
7
Das ist hier wohl recht unterschiedlich..ich würd mal sagen ein Kater wird hier in DE zwischen 40-80€ kastriert, eine Katze zwischen 60-130€ ca?
ich hab für meinen kater damals 230€ bezahlt weil es eine heftige OP war mit beiden Hoden im Bauchraum, für meine Katze hab ich ca 120€ bezahlt. Die Pflegis dürften bei ca 100€ die Katze und so 60€ beim kater gelegen haben..Meine anderen beiden Mädels kamen schon kastriert hier anspaziert^^
 
J

Jamylin

Gast
Oha das variiert ja ganz schön.
Aber egal. Hauptsache es ist jetzt gemacht. ;-)
Hoffe einfach, dass Luna ihre Rolligkeit bald überstanden hat.
Liebe Grüße
 

Schlagworte

nuwe und luna katzen

Ähnliche Themen