Almo Nature - Supplementierung nötig?

B

Blue Hazel

Gast
Hallo ihr Lieben!

Ich bin ganz neu im Forum und habe auch direkt eine Frage zur Ernährung:
Meine beiden (Perser 3 Jahre und Maine Coon 6 Monate) bekommen derzeit Trofu Taste of the Wild; das haben sie jederzeit zur Verfügung und Nafu bekommen sie 3x täglich. Hauptsächlich Almo Nature. Außerdem gelegentlich frisches Fleisch, Fisch und alles, was sie sich bei ihren Steifzügen (beides leidenschaftliche Freigänger und Mäusejäger) dazufangen. Ich weiß, dass es hier nicht viele Trofu-Fans gibt, aber Taste of the Wild hat mich wirklich überzeugt, da mein Perser seither
ein samtweiches Fell und vor allem keinerlei Probleme mehr mit Filzknötchen hat:-D! Zudem hat es einen hohen Proteinanteil und ist zucker- und getreidefrei. Hinzu kommt, dass Shakespeare, der Perser, ein sehr mäkeliger Fresser ist und auf keinen Fall mehr abnehmen soll. Ich bin froh, um jedes Gramm, das er frisst! Deswegen auch Almo Nature Nafu, da dies eine der wenigen Sorten ist, die er gerne nimmt. Damit hat er auch endlich etwas zugelegt. Grau oder Granatapet findet er ganz furchtbar :roll: und hungert lieber tagelang als das Futter anzurühren. Was er auch noch gerne mag, ist Gimpet Shiny Cat. Aber das ist ja auch wieder nur Ergänzung. Also das gleiche Problem. Der Kleine frisst so ziemlich alles und nimmt auch Grau etc. an. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Genügt das Trofu um Almo Nature Nafu 'auszugleichen' oder sollte ich sicherheitshalber supplementieren? Darauf, dass sie einen eventuellen Mangel mit selbstgefangenen Mäusen kompensieren, möchte ich mich nicht verlassen. ;-) Allerdings habe ich mit Supplementierung noch gar keine Erfahrung. Zur Zeit bekommen sie noch ein paar Wochen Bierhefeflocken, die ich kurmäßig gebe, aber das war's dann auch schon.
Schon mal vielen Dank für eure Antworten!
PS: Bitte nicht am Freigang stören. Ich wohne sehr ländlich, in einer super katzenfreundlichen Umgebung und beide sind draußen sehr scheu. Sie meiden sowohl Autos als auch Menschen und würden sich niemals von Fremden anlocken oder streicheln lassen. Außerdem hat der Kleine schon eine Maine Coon Freundin gefunden, die ihn täglich zum Spielen und Entdecken 'abholt' - ein Herz und eine Seele :). Und natürlich sind beide kastriert, gechippt, tätowiert etc.
 
19.11.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Almo Nature - Supplementierung nötig? . Dort wird jeder fündig!
J

Juni

Beiträge
165
Reaktionen
0
Hey! Willkommen hier im Forum!!!
Also zu dem Thema Ernährung findest du hier sehr,sehr viel.
Erstmal zum Trockenfutter:dein Trofu ist sehr hochwertig,jedoch wirst du hier wenig Fans von Trofu finden,ausser als Leckerlie.Taste of the Wild ist ein Vollfuttermittel,da musst du nichts supplementieren.Almo Nature ist ein Ergänzungsfuttermittel.Dies müsstest du supplementieren.Ich füttere das auch und "supplementiere "es abwechselnd mit anderen Nassfuttersorten,nämlich Animonda Carny und GranataPet :mrgreen:
Trofu braucht die Katze nicht.Es entzieht zu viel Wasser.
Zu deiner Fütterungsmenge...naja...meiner bekommt morgens und abends Nassfutter...Die Menge bei dir erscheint mir enorm.3x find ich viel.Außer bei Kitten.Die dürfen essen soviel sie wollen.Futter sollte auch nicht stehen bleiben.

Aber vielleicht gibt besser noch jemand anderes seinen Senf dazu.

Liebste Grüße Juni:-D
 
B

Blue Hazel

Gast
Hey,
lieben Dank für die schnelle Antwort :-D.
Das hört sich jetzt vielleicht viel an, aber Shakespeare frisst über den Tag verteilt nicht viel mehr als 100g Nassfutter und eben Trofu so viel er mag. Er wiegt gerade mal 3 kg und soll auch laut Tierarzt nicht viel weniger wiegen. Deswegen bin ich auch immer glücklich, wenn er kommt und mit großen Augen ankündigt, dass es jetzt wieder Zeit fürs Dosenöffnen ist :lol:. Der Kleine bekommt mit seinen 6 Monaten so viel, wie er möchte. Er hat jetzt ca. 3,4 kg und eine sehr drahtig, muskulöse Figur. Der frisst alles direkt ins Wachstum :mrgreen:
Mit anderen Nafu-Marken zu "supplementieren" wie du, hatte ich eigentlich auch vor. Nur frisst Shakespeare keine anderen Marken :-?. Außer Whiskas, Miamor und diesen ganzen Quark:roll:. Deswegen habe ich eben überlegt, ob das Trofu den Nährstoffbedarf deckt oder ich Almo supplementieren sollte.

Liebe Grüße!
 
J

Juni

Beiträge
165
Reaktionen
0
also eigentlich müsste es ja den Nährstoffbedarf decken...was sagt denn der Hersteller?Oder gibt es eine Zusammensetzung von Taste of the Wild?
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
174
Deswegen habe ich eben überlegt, ob das Trofu den Nährstoffbedarf deckt oder ich Almo supplementieren sollte.
so zumindest wurde Almo Nature angeboten als es auf den Markt kam, das Nafu it kein Alleinfutter, zusammen mit deren Trofu aber, sollte Supplementieren nicht nötig sein.
Das würde dann auch zutreffen, wenn Du ein anderes, hochwertiges Trofu gibst.

PS: Bitte nicht am Freigang stören. Ich wohne sehr ländlich, in einer super katzenfreundlichen Umgebung und beide sind draußen sehr scheu.
Ein wenig Bedenken hätte ich, aber nur weil Perser draussen allein nicht überlebensfähig wären, da sie ihr Fell nicht mehr selbst ausreichend pflegen können und bis zur Bewegungslosigkeit verfilzen würden.
Ich hoffe aber Deine Beiden finden immer sicher nach Hause
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Nein, es deckt den Bedarf nicht.

Ergänzungsfutter, dazu zahlt auch unsupplementiertes Rohlfleisch, sollte insgesamt nicht mehr als 20% der Gesamtfuttermenge ausmachen.

Das ist bei dir nicht der Fall. Du bist mit 100 gr/Tag deutlich darüber.

Gerade mit der Katze im Wachstum ist das äußerst riskant.
Ist er wirklich ein Coon? Mein Pflegi ist eine normale Hauskatze, weiblich und ebenfalls ein halbes Jahr alt. Sie knackt gerade die 4 kg Marke.
 
zamaxi

zamaxi

Beiträge
858
Reaktionen
12
Ich habe von almo nature so Beutelchen (Daily menu), die Fütterungsempfehlung ist eine Kombination aus diesem Futter und TF (almo nature holistic). Scheinbar geht man hier davon aus dass die Kombination aus diesem NF mit dem entsprechenden TF den Nährstoffbedarf deckt.
 
B

Blue Hazel

Gast
so zumindest wurde Almo Nature angeboten als es auf den Markt kam, das Nafu it kein Alleinfutter, zusammen mit deren Trofu aber, sollte Supplementieren nicht nötig sein.
Das würde dann auch zutreffen, wenn Du ein anderes, hochwertiges Trofu gibst.


Ein wenig Bedenken hätte ich, aber nur weil Perser draussen allein nicht überlebensfähig wären, da sie ihr Fell nicht mehr selbst ausreichend pflegen können und bis zur Bewegungslosigkeit verfilzen würden.
Ich hoffe aber Deine Beiden finden immer sicher nach Hause
Ja das stimmt leider :cry: Ich hab ihn aus dem Tierheim und anfangs bestand er quasi nur aus Filz. Aber jetzt ist alles super, wir bürsten fleißig jeden Tag. Und er ist nie längere Zeit weg; beschränkt sich auf die direkte Umgebung. Es würde also in kürzester Zeit auffallen, dass er fehlt. Soweit wird es hoffentlich nie kommen. Die Risiken sind mir durchaus bewusst.
Nein, es deckt den Bedarf nicht.

Ergänzungsfutter, dazu zahlt auch unsupplementiertes Rohlfleisch, sollte insgesamt nicht mehr als 20% der Gesamtfuttermenge ausmachen.

Das ist bei dir nicht der Fall. Du bist mit 100 gr/Tag deutlich darüber.

Gerade mit der Katze im Wachstum ist das äußerst riskant.
Ist er wirklich ein Coon? Mein Pflegi ist eine normale Hauskatze, weiblich und ebenfalls ein halbes Jahr alt. Sie knackt gerade die 4 kg Marke. Heute 19:51
Also doch besser supplementieren, oder? Aber besteht dann nicht die Gefahr, dass ein Zuviel an bestimmten Nährstoffen auch nicht gesund ist? Der Kleine frisst auch andere Sorten, also Alleinfuttermittel. Und ja, er ist tatsächlich ein echter Connie. Die 3,4 hatte vor ca. 4 Wochen als er für die Kastra gewogen wurde. Mittlerweile ist er schon wieder gewachsen :)
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Na, wie willst du denn unbekanntes Fleisch in unbekannter Rohmasse supplementieren?

Wie viel macht denn bei beiden jetzt der Anteil an ergänzungsfutter aus? Also so Sachen wie almo, shinycat, Fleisch?
 
B

Blue Hazel

Gast
Also bei dem Großen 2/3 würde ich sagen. Der Kleine bekommt Almo sehr selten und hauptsächlich Alleinfutter. Wenn ich natürlich generell supplementieren würde, könnte er Almo einfach mitfuttern. Ich weiß eben nur nicht, wie ich am besten ergänze und ob das evt. nicht ins Negative umschlägt.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Richtig supplementieren ist bei sowas schwer bis unmöglich.

Ich barfe nun schon ne ganze Weile, aber Futter aus der Dose wird bei mir maximal mit Taurin supplementiert. An mehr wage ich mich nicht ran.

2/3 sind einfach zu viel.
 
Siva

Siva

Beiträge
2.038
Reaktionen
3
Also bei dem Großen 2/3 würde ich sagen. Der Kleine bekommt Almo sehr selten und hauptsächlich Alleinfutter. Wenn ich natürlich generell supplementieren würde, könnte er Almo einfach mitfuttern. Ich weiß eben nur nicht, wie ich am besten ergänze und ob das evt. nicht ins Negative umschlägt.
Ich habe hier auch so ein Feinschmecker-Mäulchen :roll:
Almo Nature wird in null komma nix vertilgt.... jedes andere NF wird stehen gelassen.
Meine Große ist da zum Glück nicht so, aber eben die Kleine :-|

Hast du schon mal Porta 21 getestet?
Glaub das Holistic ist ein Alleinfuttermittel.
Ich hatte ein Probedöschen da und es kam gut an.
 
B

Blue Hazel

Gast
Nein, bis jetzt noch nicht. Aber danke für den Tipp, ich werde es mal testen!
Ja, das ist furchtbar nervig. :roll:
 
Siva

Siva

Beiträge
2.038
Reaktionen
3
Nein, bis jetzt noch nicht. Aber danke für den Tipp, ich werde es mal testen!
Ja, das ist furchtbar nervig. :roll:
Es ist von der Konsistenz wie das Almo
Nur hatte ich es erst 1x getestet.... ob es dann "wieder" gefuttert wird, weiß ich nicht, aber eine andere Alternative hab ich bisher nicht gefunden.

TF futtert meine Kleine am liebsten neben Almo :roll:
Um dem Problem des zuwenig trinken vorzubeugen, weiche ich das TF (hochwertig und ohne Getriede!) in Wasser ein. Hätte nicht gedacht dass es gefuttert wird :mrgreen:
 
B

Blue Hazel

Gast
Ja, das ist dann gleich das nächste Problem. Was dem Herrn einmal schmeckt, taugt beim nächsten Mal vielleicht schon nicht mehr. Ich weiß, man soll eigentlich keinen Zirkus um das Futter machen, aber man steht trotzdem immer den Atem anhaltend daneben und drückt sich selbst die Daumen, dass seine Hoheit sich zum Fressen herablässt. :roll:
Sie trinken ganz gut. Am liebsten aus der Regenwasser "Outdoor Schüssel" :mrgreen:
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Wie siehts denn allgemein mit barfen aus, wenn sie eh rohes mögen? Oder von mir aus erst mal Kochbarf, wenn der Große so schwierig ist. Damit hast du dann auf gesunde Art und Weise tolles Fell ;-)
 
B

Blue Hazel

Gast
Hey,

ja daran hab ich auch schon gedacht. Allerdings habe ich dieses Jahr nicht mehr die Zeit mich wirklich ordentlich einzulesen. Aber ich hab es im Auge. Mittlerweile habe ich rausgefunden, dass Bozita ziemlich gut ankommt. Immerhin :)
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Meinst du das?

ImageUploadedByTapatalk1385662057.727282.jpg

Ist in meinen Augen kein Alleinfutter.
 

Schlagworte

frisst nue almo nature

,

katze ergänzungsfutter supplementieren almo nature

,

Almo Nature wie supplementieren

,
Ergänzungsfutter Katzen suplementieren

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen