Kater sorgen für schlaflose Nächte

A3in

A3in

Beiträge
46
Reaktionen
0
Hallo,

Meine zwei Kater sind Brüderchen und treiben uns nachts einfach nur in den WAHNSINN :twisted:

Jede Nacht um Punkt 2 uhr benehmen sie sich vollkommen
daneben sie toben rum klettern überall hoch schmeißen sachen runter ... und Morgens um punkt 6 uhr geht das spiel von vorne los :?

Es kann so nicht mehr weitergehen ich bin Schwanger und brauche meinen schlaf ich habe so probleme mit dem einschlafen und wenn ich dann eingeschlafen bin dann wecken sie mich wieder auf :?

Hat hier jemand tipps wie ich dem Treiben ein ende füge ??? ich werde hier noch wahnsinnig ...
 
21.11.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kater sorgen für schlaflose Nächte . Dort wird jeder fündig!
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Hallöchen!

Wie alt sind denn deine Rabauken? Kastriert?

Es gibt da wohl nur eine Möglichkeit wenn deine Kater so viel Energie in der Nacht haben: Tagsüber auspowern :mrgreen:.

Also: spielen - spielen - spielen und nochmals spielen!
Beschäftige sie so richtig. Am besten direkt vor dem Schlafen gehen!

Clickern powert übrigens mächtig aus! Da müssen sie nämlich denken ;-).
Mein Kater ist nach seinem ersten Clickertraining (dauerte 5 Minuten) umgefallen wie eine Eiche und hat 4 Stunden durchgepennt.
 
A3in

A3in

Beiträge
46
Reaktionen
0
Sie sind jetzt beide 15 wochen alt :)


Kastriert werden sie demnächst Morgen wird ein termin vereinbart :)

Das hört sich doch mal super an :-D

Danke für deinen Rat
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Das sind ja noch Babys!

Na dann - die werden dir in den nächsten 2 Jahren ordentlich auf den Putz hauen. Kater kommen nämlich oft ins sogenannte Rüpelalter ;-), gut das sie zu zweit sind, das erspart euch schon mal viel "Ärger". Die können dann nämlich anständig miteinander raufen!

Bei Kitten ist es ganz normal, dass sie zB 2 Stunden voll aufdrehen, 2 Stunden schlafen und dann wieder voll Gas geben.

Das mit der Beschäftigung kannst du versuchen, aber Kitten ticken dann doch etwas anders als zB eine 1 jährige Katze ;-). Die sind einfach nicht zu bremsen und das ist auch normal so!

Eventuell müssen sie sich auch erst an euren Tagesablauf gewöhnen (so lange könnt ihr sie ja noch nicht haben).

Na dann - viel Spaß mit den kleinen Rambos :mrgreen:
 
SimbaUndNala

SimbaUndNala

Beiträge
2.175
Reaktionen
3
Meine beiden sind 5 Monate und auch gut aktiv. Nachts schlafen sie mit uns, frühs schmeißen wir sie raus, wenn wir länger schlafen wollen.

Am besten die Wohnung katzensicher machen und ihnen viele klettermöglichkeiten gebe, damit sie deine Möbel inruhe lassen...

Schlafe nachts mit ohrenstöpsel, dass ist das einzige.. In dem Alter ist das gaaanz normal
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Sind Deine Mäuse denn nachts bei Euch im Schlafzimmer? Vllt reicht es aus, wenn sie dann erstmal nachts aus dem SZ verbannt werden.
 
M

Meusezehnchen

Beiträge
49
Reaktionen
1
Bei unseren beiden Coonie Mädels (16 Wochen) ist das genau so, allerdings um 05:00 Uhr.

Wir haben mitlerweile ALLES was krach macht aus unserem Schlafzimmer verbannt. Sogar der Stuhl der sonst am Tisch steht, kommt ins Nebenzimmer. Papier liegt keines mehr rum, kaputt machen können sie nichts, und an die Kabel gehen sie zum Glück nicht.

Natürlich hört man das gepolltere wenn die beiden sich kabbeln, aber das ist für mich wie Etspannungsmusik geworden, wenn sie das tun, weiß ich wenigstens, dass sie die Möbel ganz lassen.
 
Andrea64

Andrea64

Ehren-Mitglied
Beiträge
11.314
Reaktionen
430
:lol: Ja, ja - die lieben Kleinen :mrgreen:
Sie bringen uns zum Aufräumen, gelle?;-) Wäre ich heute morgen sofort aufgestanden, als der Wecker klingelte, hätte Heinzi nicht nachhelfen müssen indem er etwas herunterschmiss :neutral:
Je doller der Plumps - um so schneller Dosi da :twisted: Leider hat er das nun kapiert. :roll:

Zu deinen Mäusen - tja, ich fürchte das Klickern mit die Kleinen wird schwer. Versuche es ruhig, aber die Konzentrationsfähigkeit wird erst mit der Zeit so richtig wachsen. Wie die Kleinen.
Da mutest du dir ja ganz schön viel auf einmal zu. Wenn dein Baby da ist, wird es auch Nachts seine Rechte einfordern, mit etwas Glück Lassen sich ALLE Kleinen an gemeinsame Zeiten Spiel- und Essenszeiten gewöhnen. Ich wünsche dir Glück und Geduld dafür! ;-)

Füttere die Miezen vor dem Schlafen noch einmal richtig, mit vollem Magen pennt es sich leichter - ist meine Erfahrung mit Heinzi, der bekommt kurz bevor ich ins Bett husche seine Portion Barf. Ich glaube, darauf freut er sich schon den ganzen Tag :mrgreen:
 
OceanSoul

OceanSoul

Beiträge
5.548
Reaktionen
24
Den Fütterungsvorschlag wollte ich auch grad anbringen. Also nochmal ordentlich futtern lassen, bevors ins Bett geht. Ich erinnere mich nur zu gut an die Kitten-Zeit von meinen.. Es war wirklich anstrengend. Auspowern hilft!

Falls es dich etwas beruhigt: Man gewöhnt sich dran, dass Abends gespielt wird. Snickers und Milky (in der Zwischezeit 2,5 und 1,5 Jahre alt) toben ab 23:00 Uhr - man hört es aber über die Jahre hinweg irgendwann nicht mehr :mrgreen:
 
Siva

Siva

Beiträge
2.038
Reaktionen
3
Den Fütterungsvorschlag wollte ich auch grad anbringen. Also nochmal ordentlich futtern lassen, bevors ins Bett geht. Ich erinnere mich nur zu gut an die Kitten-Zeit von meinen.. Es war wirklich anstrengend. Auspowern hilft!

Falls es dich etwas beruhigt: Man gewöhnt sich dran, dass Abends gespielt wird. Snickers und Milky (in der Zwischezeit 2,5 und 1,5 Jahre alt) toben ab 23:00 Uhr - man hört es aber über die Jahre hinweg irgendwann nicht mehr :mrgreen:
Ja zwischen 23.00-1.00 Uhr ist die beste Tobezeit :mrgreen:

Als meine kleine Maus damals eingezogen ist, dachte sie auch, sie müsse mich zwischen 3 und 4Uhr morgens wecken :shock: Es dauerte seine Zeit, bis ich dann irgendwann bis um 5.... 6.... und letztendlich bis 7Uhr schlafen durfte :mrgreen:

Kann auch nur raten:
Füttern vor dem schlafen gehen und vieeeeeeeeeeeel spielen :mrgreen:
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Also meine 3 drehen alle nach dem Fressen auf... Dafür geben sie die ganz Nacht Ruhe. Absolute Stille ?.

Aber am Wochenende stehen sie spätestens um 8 Uhr alle schnurrend, tretelnd und maunzend bei uns im Bett - dann gibt's noch 30 Minuten Gruppenkuscheln und dann muss Futter her ?!