Susi frisst nichts mehr

kruemel232

kruemel232

Beiträge
55
Reaktionen
0
zwischenzeitlich hat sich eine ganz Menge getan bei uns. Schwiegermutter ist nach vielen hin und her doch wieder weg gezogen und hat Susi nun endgültig bei mir gelassen (vor ca 6 Wochen)
Anfangs hat alles gut funktioniert. Ein guter Katzenfutter-Esser war sie nie gewesen. Aber sie hat Trockenfutter gegessen und ihr ging es auch so ganz gut.
Seit ca 2 Wochen hat sie ab und an mal so "Phasen" da kann sie ihren Kopf nicht mehr heben und schaut nur nach unten
und fing an immer weniger zu fressen.
Bis sie mir gar nichts mehr abgenommen hat. Hab sämtliche Futtersorten ob Nass oder Trocken ausprobiert. Aber sie hat nur dran gerochen und ging dann weiter ihres Weges.
Wollte immer zum Tierarzt gehen. aber wenn eer denn mal offen hat, dann hat sie diese "phase" nicht. Samstag war es wieder so, von ein auf den anderen Moment lies sie ihr Köpfchen hängen.
Bin dann zum tierarzt der zum Glück Samstags offen hat. Er hatte verdacht auf Leber oder Nierenversagen weil sie so lange nichts mehr gegessen hat. Sie hatten dann Blut abgenommen und auch vorort untersucht. Die Befürchtungen des TA bewahrheiteten sich zum glück nicht. Sie hat aber erheblichen Kalium-Mangel. Susi hat dann eine Infusion bekommen. Nun soll sie aber essen. TA meinte egal was sie ist, nur sie MUSS essen. Die haben mir dann auch verschiedenes futter von Royal Canin mitgegeben. In Flüssig, Fest, Trocken als Brei zum anrühren. Habe dann noch Hähnchenbrustfilet gekauft und gekocht.
Davon hat sie dann endlich ein bisschen gegessen. Sie ist ja auch wurst wenn mal eine runterfällig sehr gerne. Das hat sie vermutlich nur bei Schwiegermutter bekommen. (Darum war sie auch so dick 7,5kg)
Leider verweigert sie nun seit gestern mittag wieder das essen. nicht mal wurst wollte sie mehr. Habt ihr einen Tip wie man sie noch zum essen bringen kann?

PS heut nachmittag muss ich wieder zum TA wegen einer erneuten infusion, damit der Kaliummangel ausgeglichen wird.
 
25.11.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Susi frisst nichts mehr . Dort wird jeder fündig!
T

Taskali

Beiträge
4.939
Reaktionen
526
Also ich finde die Diagnose des TA etwas dürftig - einfach so ohne Grund wird sie das Futter wohl nicht verweigern, da müßte mehr hinter stecken. Was wurde denn alles im Blut untersucht?

Bitte besorg dir Reconvales tonicum - das ist eine Aufbaunahrung - die ist sehr gut verträglich, schmekt anscheinend sehr lecker und ist Apettitanregend und da brauchts nur wenig Menge am Tag von, um eine Katze zumindest stabil zu halten. Das würde ich ihr an den Tagen wo sie nicht frißt geben - wenn sie es nicht allein nimmt, dann mit einer Spritztülle verabreichen. So verhinderst du zumindest, daß sie weiter abbaut.
 
kruemel232

kruemel232

Beiträge
55
Reaktionen
0
Was jetzt genau untersucht wurde kann ich gar nicht mal so wiedergeben, da der Zettel mit der Auswertung zu hause liegt und ich auf arbeit bin. Aber es war eine A4 seite voll ;-) Habe 55 € netto dafür bezahlt.
Oben drüber stand Klinisch-Chemische untersuchung. und er konnte mir auch sagen das sie kein Diabetes hat und die Leber und nierenwertenoch ok sind.

Wie schon gesagt. Katzenfutter hat sie noch nie so gerne gegessen. Daher hat sie wohl 14 jahre lang bei schwiegermutter vom Tisch mitgegessen bis sie dan zum schluss 7,5 kg wog.
Am Samstag war sie bei 4,1 kg. Was laut TA wohl in Ordnung sei. ist eine kleine Katze.
Woher kann ich diese Aufbaunahrung beziehen?
 
kruemel232

kruemel232

Beiträge
55
Reaktionen
0
Ich habe es jetzt im i-net bestellt. ich hoffe es hilft und Susi frisst wieder etwas mehr.
Wenn ich mal was finde was sie isst, dann ist das nächsten Tag schon wieder geschichte und wird nicht mehr angerührt.
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Hello!

Wurden ihre Zähne/Zahnfleisch/Rachen schon mal untersucht.
Eine Gewichtsabnahme von 7,5kg auf 4,1 kg ist viel - in welchem Zeitraum war das?

Ist eine Magen/Darm Geschichte ausgeschlossen worden? Sie hat ja erbrochen... wurde ihr etwas gegen Übelkeit gegeben oder AB?

Trinkt sie? Wenn nicht, besteht die Gefahr das sie dehydriert. Weißt du wie der Nackenfaltentest geht, um das zu überprüfen?
 
kruemel232

kruemel232

Beiträge
55
Reaktionen
0
Zähne wurden nicht kontrolliert. Aber dadurch das ich ihr jeden Tag Kapseln geben muss mit Kalium drin muss ich jeden Tag in ihr Mäulchen schauen. Sieht alles schon rosig aus. Trinken tut sie viel. Habe jeden Tag drei bis viel knödel im Katzenklo. Aber rein zur info, wie geht dieser Nackenfaltetest?

das Gewicht hat sie innerhalb von 3-4 monaten abgebaut. das meiste aber seit den letzten 4 Wochen
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Naja, wenn sie Zahnweh hat, siehst du das nicht unbedingt. Es gibt zB eine Erkrankung die sich FORL nennt, da sieht man das nur mit Röntgen. Ich würde den TA ins Maul schauen lassen!
Wurden ihr schon mal Schmerzmittel gegeben?
Wenn sie nach Gabe von Schmerzmittel besser frisst, hat sie Schmerzen.

Der Test geht so:
Du nimmst das Fell der Katze inkl. Haut am Rücken (entlang der Wirbelsäule) und ziehst es leicht nach oben. Kurz so halten und dann los lassen. Die Haut muss sich sofort wieder straffen. Bleibt eine Hautfallte oder dauert es länger, ist die Katze dehydriert.

Wegen der Gewichtsabnahme:
Das kommt mir schon echt viel vor ?. Was hat der TA dazu gesagt?
 
BellasMama

BellasMama

Beiträge
9.254
Reaktionen
42
Schnappe deine Katze, fahre in ne gute Tierklinik und lasse sie gründlichst durchchecken! Da stimmt etwas ganz gewaltig nicht!
 
kruemel232

kruemel232

Beiträge
55
Reaktionen
0
@kevy: Schmerzmittel hat sie bisher nicht bekommen. Wenn sie wirklich zahnweh bzw schmerzen beim kauen hätte, dann würde sie doch überhaupt nichts essen oder? Sie ist ja schon, allerdings viel zu wenig. ich bekomm nur ein paar bröckchen in ihre rein. Das zerkaut sie dann aber auch gut. Ich habe noch nicht das richtige futter für sie gefunden da sie 14 jahre lang nur vom Tisch mitgegessen hat. Was sie einen Tag frisst ist anderen Tag wieder out.
Den Nackenfaltetest hab ich gemacht. Hat sich alles zügig gestrafft.
Die Gewichtsabnahme ist schon echt viel in so kurzer zeit. Dadurch das sie ja 7,5 kilo gewogen hat und von heute auf morgen ihre bezugsperson und umgebung verloren hat, hat sie auch tagelang nichts gegessen. Dann wieder zurück zur bezugsperson und wieder raus aus der umgebung. Das hat den drastischen Gewichtsverlust verursacht. Der Doc sagt das es echt viel ist für eine Katze und auch nicht gut ist wenn sie sooo schnell abnimmt. zumal sie echt viel übergewichtig war.
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Morgen!

Katzen fressen schon wenn sie Schmerzen haben, nur eben nicht so viel wie normal.
Bei Zahnweh bevorzugen sie sogar oft harte Sachen wie Trockenfutter. Manche Katzen fangen sogar an an Dingen zu nagen.

Ich würde das auf alle Fälle Checken lassen. Ich habe gestern in einem anderen Beitrag so etwas Ähnliches gelesen und da waren es auch die Zähne.
Eine Tierklinik kann noch genauer untersuchen. Ich würde dir raten mal dort eine zweite Meinung einzuholen.
 
kruemel232

kruemel232

Beiträge
55
Reaktionen
0
Habe den TA gerade ne mail geschrieben (da er tel nicht erreichbar ist weil geschlossen ist) ob er sich Susi nicht nochmal anschauen kann wegen zähne und Bauchspeicheldrüse. Mal sehen was er sagt.
Dieses Alfavet ReConvales ist heute bei mir angekommen.vllt hilt das jadamit sie wieder frisst.
 
kruemel232

kruemel232

Beiträge
55
Reaktionen
0
Das Reconvales tonicum hab ich nun am WE ausprobiert. leider nimmt sie es nicht. Habe probiert ihr es mit der Spritze zu geben. Aber das hat leider nicht funktioniert. sie spuckt es wieder aus :-(
 
Kevy

Kevy

Beiträge
5.223
Reaktionen
42
Oje :-(. Hat sich der TA zurück gemeldet???
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
6.881
Reaktionen
203
Es ist ganz wichtig, dass du die Katze gründlich untersuchen lässt.
Experimentieren mit irgendwelchem Futter bringt dem Tier in seinem momentanen Zustand nicht wirklich was.

Lass die Zähne prüfen, lass prüfen ob mit dem Herz alles in Ordnung ist, lass ein Röntgenbild machen, kläre die Schildrüsen- und Bauchspeichelwerte.

Aus eigener Erfahrung (mit drei kranken Katzen) kann ich nur sagen, dass man ihnen viele Schmerzen ersparen kann, und eine Krankheit die tödlich enden könnte, viel schneller erkennen kann, wenn man rechtzeitig handelt und beim TA auf Untersuchungen besteht die nicht erwähnt wurden.

Eine meiner Katzen hat sich von heute auf morgen plötzlich komplett anderst verhalten und auch nichts mehr gefressen.
Zuvor hat sie sich ganz normal verhalten.
Beim TA hat sich dann rausgestellt, dass sie viele kleine Tumore im ganzen Körper hat.
Eine OP hätte sie nicht mehr gerettet, weshalb ich sie erlöst habe, ehe sie qualvoll verhungert.
Ich will dir keine Angst machen, sondern nur darauf hinweisen, dass es Sinn macht die Katze wirklich gründlich zu untersuchen (nicht nur abtasten und Blutbild).

Eine andre Katze von mir hatte wahnsinnige Zahnschmerzen. Sie hat sich nix anmerken lassen.
Ich ging nur wegen eines kleines Knubbels im Halsbereich mit ihr zum TA, weil ich dachte, es könnte was schlimmes sein.
Der Knubbel war harmlos, aber der TA stellte dann die entzündeten Zähne fest.
Nach der Zahn OP war meine Katze wie ausgewechselt. Endlich spielte und schmuste sie wieder.
 
kruemel232

kruemel232

Beiträge
55
Reaktionen
0
vielen Dank für eure hilfe und Ratschläge.
Am Freitag hatte sich der TA noch gemeldet gehabt und gesagt ich solle Samstag nochmal vorbei kommen.
Nur leider hab ich Susi partout nicht einfangen können. Ihr Lieblingsplatz ist unterm Kamin. Unser Kamit steht auf einen hohlen viereckigen Unterbau. Und da drunter ist sie immer. Man kommt nur von hinten ran. Dadurch das der Kamin aber in der Ecke steht kann maximal ne Katze dinhinter klettern. Sie kam einfach nicht vor.
Gestern hat dann der TA nochmal angerufen um den aktuellen Gesundheitsstand von Susi zu erfahren. Ich habe ihm dann gesagt das sie immernoch nicht so richtig frisst. Vllt 5-6 Bröckchen Trockenfutter. Sie nimmt auch keine Wurst, Wiener oder fleisch mehr. Ich hab ihn dann gefragt ob es vllt an die Zähne liegt, eine Entzündung oder so. Da meinte er das das jetzt erstmal nicht im Vordergrund stünde, wir müssen jetzt auf die Leber und nierenwerte achten das diese sich nicht verschlechtern wegen dem Nitrathaushalt (so in der art hat er das gesagt, bzw so hab ich es verstanden) Ich soll heute nochmal in die Praxis kommen.
Welche untersuchungen wären noch wichtig?
Bauchspeicheldrüse
Zähne
Schilddrüse (wird das mit dem normalen Bluttest mitgemacht?)
 
Minke

Minke

Beiträge
2.212
Reaktionen
11
Hallo kruemel232,

es ist schrecklich, wenn Katzen nicht fressen wollen. Ich würde dir empfehlen einen anderen Tierarzt zu suchen. Gibt es den keinen anderen in deiner Nähe? Bei meiner Tierärztin gehört es zur Standartuntersuchug die Zähne zu kontrollieren, das Herz abzuhören, die Augen anzusehen und den Körper abzutasten.
Dein Tierarzt mag schon Recht haben, wenn er meint es müssten die Leber- und Nierenwerte beobachtet werden, aber wenn im Zeitraum von einer Woche keine Veränderung des Zustandes zum Positiven stattfindet, finde ich das schon bedenklich. Vielleicht sind es wirklich die Zähne und wenn er diese nicht untersuchen will, aus welchen Gründen auch immer, dann musst du einen anderen Arzt suchen, um dem armen Tier zu helfen.
 
kruemel232

kruemel232

Beiträge
55
Reaktionen
0
doch es gibt noch einen anderen im Nachbarort. Bei dem bin ich eigentlich auch mit meinem Hund und auch susi hat von ihm schon eine Impfung bekommen. Werde heute nochmal zu dem tierarzt hingehen und wenn es nichts bringt, also wenn er nur Blutwerte untersuchen will dann geh ich zu meinen eigentlichen Tierarzt.
Ich bin ja nur zu diesem gegangen weil der zufällig an dem Tag offen hatte als Susi den Kopf nicht mehr heben konnte. Das hat sich jetzt aber dank Kaliumkapseln gelegt.

die ganzen Standartuntersuchungen die du beschreibst wurden bei Susi bisher nicht gemacht
 
Zuletzt bearbeitet:
Minke

Minke

Beiträge
2.212
Reaktionen
11
Na dann viel Erfolg! Hoffentlich lässt sich die Ursache herausfinden, das belastet einen ja doch schon.
Halte uns bitte auf dem Laufenden.
 

Schlagworte

blutbilder alter katzen

,

hund frisst nicht reconvales tonicum

,

muss eine katze fressen obwohl sie infusion erhalten hat

,
nerv eingeklemmt blutwerte stimmen nicht
, katze kann keine harten sachen fressen, alfavet reconvales tonicum hund erfahrungen, katze hat beim fressen schmerzen was ist das brei frißt sie, wie wird ein blutbild gemacht, katze hat tumor an speiseröhre, katze tumor speiseröhre, blutbild katze

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen