Kitten und Auto fahren, geht das gut?

Shelly

Shelly

Beiträge
177
Reaktionen
0
Hallo, da es noch nich so weit ist, würde ich trptzdem schon
gern wissen ab wann man mit den Kitten mit dem auto weg fahren könnte? da ich we meist bei meinen eltern bin und meine mietz bis jetz immer mit kam... geht das auch mit kitten?
 
19.05.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kitten und Auto fahren, geht das gut? . Dort wird jeder fündig!
hellkitten

hellkitten

Beiträge
354
Reaktionen
0
huhu,

ich denke mal wenn du das von klein auf machst, gewöhnen sie sich dran. eigentlich soll man katzen ja nicht ständig hin und her schleppen, aber wenn sie es nicht anders kennen ist das ja eigentlich schon ne praktische sache.
kommt halt auch immer drauf an, wie stressfrei man das hin kriegt...

hell
 
J

Jessieg

Beiträge
208
Reaktionen
0
Also ne Freundin von mir nimmt ihren Kater seit er klein ist jeden Sommen, jedes WE mit auf den Campingplatz nach DK. Der freut sich immer total wenns dann endlich losgeht. Also ich denke wenn man sie von klein auf dran gewöhnt dann macht es ihnen nachher nichts mehr aus. Oder sie freuen sich sogar :)

LG Jessie
 
Shelly

Shelly

Beiträge
177
Reaktionen
0
Mit meiner kleinen hab ich es damals als ich sie bekommen habe auch gleich von anfang an gemacht, jetzt schläft sie die ganze fahrt oder schuat rum... der wievielten woche könnte ich die kleinen denn mit nehmen? ohje nächste woche ist geburtstermin, bin schon aufgeregt und weiß garnich was ich noch alles besorgen muss! :roll:
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
166
Hallo Shelly,

natürlich kann man Katzen als Jungtiere am besten ans Reisen gewöhnen, aber wenn das regelmäßig sein soll würde ich damit warten bis sie 12 Wochen alt sind.
Auf keinen sollte man Kitten ohne zwingende Notwendigkeit vor der Grundimmunisierung in fremde Umgebung bringen, da reicht schon ein fremdes Keimchen und sie könnten krank werden.

Viele Grüße
Russian
 
Shelly

Shelly

Beiträge
177
Reaktionen
0
Achso das wollte ich nur wissen, dann müssen die eben zuhaus bleiben, weil ich sie erst mit 12 wochen abgeben wollte... was sicher schwer wird :? aber danke für die info :D
 
S

Shandra

Beiträge
700
Reaktionen
0
Hallo alle mit einander !

Ich Habe die erfahrung gemacht das Katzen das Auto fahren lieben :D Mann sieht es an der Katze meiner Mutter und auch an meiner kleinen Maus.
Nach dem zweiten mal lag sie auf der Rückbank und schlumerte vor sich hin oder Entdeckte die Welt auf der Hutablage.

Allerdings sollte man das rum Quarken Ignorieren, da se das sonst meist weiter machen und das wird nervig.

Ein schönes Ziel für ne Autofahrt ist ein Laden in den Tiere mit rein können (Futterhaus, Fressnapf, etc )und dort viele schöne Sachen entdecken können (Aquarien, Mäusbecken, Kaninchenkäfige,etc ) Und natürlich Spielzeug und Leckerchen :wink:
Klar werden jetzt eineige den Kopfschütteln, aber ich kann aus mehrfach eigener Erfahrung sagen das Katzen auch gern Einkaufen und ihr spielzeug selber aussuchen (Dann spielen se meist auch mit)

Aber man sollte eine Katze die mit im Auto fährt auch ans Katzengeschir gewönnen, geht wenn man das von anfang an auch ab und zu in der Wohnung anlegt ohne probleme.
Auch sollte man über legen worin die Katze tranzportiert wird.
Ich bin da fan von den "Hundetragetaschen" da Katzen diese auch als schutzpunkt nutzen in fremder Umgebung, sie aber trotzdem jeder zeit raus können (nartürlich nur dann wenn es erlaubt wird) und nicht ihre sicht großartig eingeschrenkt wird, wie im Vergleich zu Katzenkörben.

Alles liebe Shandra
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Man darf ins Futterhaus tatsächlich die Katze am Geschirr mitnehmen, und die darf dann das Spielzeug probespielen? :shock:

Na das ist ja ganz toll, da kann sich diese oder die, die es am Ende dann wirklich bekommt ja die "tollsten" Krankheiten über den Speichel einfangen...
 
lisbonlioness

lisbonlioness

Beiträge
3.597
Reaktionen
1
Whow, ja, das klingt echt nach ner Gefahr! Vor allem, weil die Leinenkatze vermutlich Erreger in sich trägt (tragen könnte), die ne Wohnungskatze nicht kennt.
Huppsili, daran hätte ich jetzt gar nicht gedacht! :shock:

LG,
Steffi
 
C

cikobi

Beiträge
3.101
Reaktionen
0
Ich bin jetzt ein bißchen hin-undhergerissen. Mit Hunden machen das doch auch viele so, dass sie ein Spielzeug "probespielen" lassen...

Wenn eine Katze Freigänger ist, kommt sie auch mit tausenden von Erregern in Berührung. Und eine Katze, die regelmässig mit der Leine draussen ist, kommt auch mit Erregern in Kontakt.

Wir haben ja nicht zuletzt auch welche an der Schuhsohle oder an der Kleidung, wenn wir vorher eine andere Katze besucht haben. Was ja vorkommt. Und ich desinfiziere mich danach nicht komplett.

Deswegen finde ich das Probespielen jetzt nicht so schlimm... :roll:
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Hunde haben auch nicht sooo viele Krankheiten, gegen die sie nicht geimpft sind bzw. geimpft werden können.
Es gibt ja auch keine "Wohnungshunde", also sollten alle gleich geimpft sein...
Ich glaube hunde haben keine immer tödlich verlaufenden ansteckenden Krankheiten oder?
Vor FIV kann sich sowieso niemand schützen, ausser durch Kontaktvermeidung zu ungetesteten Katzen, gegen Leukose impft kein Wohnungskatzenhalter und Katzenschnupfen kann auch bei geimpften Tieren ausbrechen...
Wenn 2 Freigänger jetzt weder die schlimmsten Feinde noch die besten Freunde sind, werden sie wohl weder Speichel noch Blut austauschen... Beim Fellball, den eine Viertelstunde vorne die Leukosekranke "Minka" im Maul hatte, wäre mir dann doch nicht so ganz wohl...

Hunde kommen sowieso beim spazieren gehen und frei rennen ständig mit fremden Artgenossen in Berührung... Wohnungskatzen nicht, deshalb sind sie gegen vieles nicht geschützt...
Zu Bedenken ist ja auch, das viele Wohnungskatzenhalter auch noch meinen ihre Katze GAR NICHT impfen zu müssen...
 
S

Shandra

Beiträge
700
Reaktionen
0
Also das sind argument die in meine Augen hinfellig sind, da auch die Wohnungskatzen mit den meisten eregern in berührung kommen da der Mensch nun so allerlei Keime mit in die wohnung schleppt , und somit übertragungs quelle nummer eins ist:


Wenn man das vermeiden will muß man die katze in nen sterilen Raum sperren.

Zu dem wenn Katzenbesitzer an der Impfung sparen kann man meist davon aus gehn das sich die Kleinen irgend was einfangen.

Und warum sollen nur hunde das recht haben???
 
Shelly

Shelly

Beiträge
177
Reaktionen
0
Irgendwie ignorieren jetzt die meisten hier worum es eigentlich geht.... Ab wann kann ich die kleinen denn nun mit dem auto zu mir holen? :roll:
 
Aiur

Aiur

Beiträge
7.824
Reaktionen
4
Leukose und FIV kann der Besitzer nachgewiesenermaßen nicht mit nach Hause bringen, mit einem frisch besabberten Spielball aber vielleicht schon...

Akasha hat im Alter von 12 Wochen eine 1,5 stündige Autofahrt bei vollem Bewusstsein ohne Probleme überstanden- im abgabefähigen Alter sind sie auch bereit, autozufahren... Ob sie es auch mögen, das ist eine andere Sache...
 
Shelly

Shelly

Beiträge
177
Reaktionen
0
Ich würde die kleinen ja gerne früher zu mir holen, jetzt sind sie ja noch bei meiner omi und die fahrt dauert ca eine stunde :roll:
 
S

Shandra

Beiträge
700
Reaktionen
0
Die Kätzchen sollten schon erst mit 12 Wochen von der Mama weg und das hat nix mit dem Auto fahren zu tun :(


Ich weiß nicht, ich kann von den Katzen die ich kenne die mit Einkaufen gehen mit sicherheit sagen das sie geimpft sind.
Also sollte da kein Risiko mehr sein,oder??
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
166
Hallo,

Katzen und Hunde mit ins Geschäft zu nehmen, wo sie an Dingen herumschnüffeln und spielen können, die andere Katzenbesitzer später kaufen ist leichtsinnig und gefährlich, ich würde ein Geschäft wo das geduldet wird nicht mehr betreten.
Habt Ihr mal darüber nachgedacht warum es bei Katzenaustellungen Tierarztkontrollen gibt, obwohl die Tiere noch nicht einmal miteinander Kontakt haben?
Dieses spielende Tier braucht noch nicht mal ernsthafte Krankheiten haben, es genügt allein ein Pilz, damit der spätere Käufer des Spielzeug zuhause die Hölle hat bis er den Pilz wieder los wird.


Viele Grüße
Russian
 
Martina =^..^=

Martina =^..^=

Ehrenmitglied
Beiträge
526
Reaktionen
1
Hui,

nächstes Mal lass ich die ganzen Plastikvorhänge und Gardinen daheim wenn wir auf die Ausstellung fahren ....

Es wird so ein Aufwand auf Katzenausstellungen betrieben, wo die Katzen komplett durchgeimpft sind und supergebadet und gepflegt hingehen.

Da desinfiziert man sich fast bis zum Astmaanfall die Käfige, streichelt keine anderen Katzen, bzw, nur nachdem man sich die Hände desinfiziert hat.... und trotzdem kommt es vor, dass man sich Durchfall oder Erbrechen von einer Ausstellung "mitbringt"...

Ich will auch keine angeschnüffelt und besabberten Mäuse und Bälle kaufen *buäh*!!


Zum Thema Autofahren... eine Zuchtkollegin hatte einen Teil der Kitten in der Tierarztpraxis entbunden. Eines war schon daheim raus, eines steckte mit dem Popo fest, wurde vom Tierarzt herausgewurschtelt und die weiteren zwei flutschten in der Praxis heraus. Meine Bekannte fuhr dann heim, bzw, ihr Mann fuhr und "sie" bekam unterwegs noch zwei Kitten... Die sind dann als minutenalte Auto gefahren.
Ich habe für meine Transportkisten so Überzüge, sowas hat meine Bekannte auch, dann zieht es null im "Karton" und man kann mit den ganz Kleinen herumfahren. Ist natürlich Stress und man sollte sparsam herumgurken.
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
166
Hallo Martina,

bei einer Geburt in der TA Praxis bleibt ja leider kein anderer Weg als die Kitten wieder nach Hause zu bringen.
Aber ansonsten würde ich kein Kitten vor der ersten Impfung aus meinem Haus lassen, weder zur Ausstellung noch zu Besuchen anderswo, wäre mir einfach zu riskant, den bei solchen Winzlingen reicht schon der kleinste fremde Keim und man hat Probleme.

Viele Grüße
Russian
 
Martina =^..^=

Martina =^..^=

Ehrenmitglied
Beiträge
526
Reaktionen
1
Hallo Russian,

ich habe es so verstanden, dass sie die Kitten heim holen möchte?

Eine Tour heim schon, aber nicht das nächste Wochenende zurück zu den Eltern, wenn das die Frage war??

Ich würde auch nie herumfahren mit so Zwergen, als ein Kitten von meinen ein verklebtes Auge hatte, sind wir ohne Katze zum Tierarzt und haben es "beschrieben" was los ist.
 

Schlagworte

kitten autofahrt

,

autofahren mit katzen

,

katzen auto regelmäßig

,
kitten autofahren
, zwei kitten mit autofahren , katzenkitten Durchfall durch Autofahren, wie weit können kitten fahren?, ist auto fahren für katzen gut, ist autofahren für katzen gut, kitten beim auto, kann man mit kleinen kitten autofahren, katze autofahren, katze regelmäßig auto fahren, Wohnungskatze autofahren, kitten wie weit autofahren

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen