Hyperaktiver Kater - was soll ich tun?

V

vandega

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

alles fing damit an, dass sich mein Kater ständig kratzte, solange bis es geblutet hat.
Natürlich war ich dann beim TA und es wurde wirklich alles Mögliche untersucht. Danach hat er einen Trichter bekommen, der solange dran war, bis sein ganzer Kopf inkl. Hals wieder abgeheilt war. Doch
nach kurzer Zeit fängt es wieder an. Meine TA meinte daher, dass es psychisch bedingt sein könnte.
Nun bin ich auf die Idee gekommen, dass er dies aus Langerweile tut. Er will wirklich immer spielen, wirft man einen Ball wenn er schläft, ist er sofort wach und rennt hinter her. So oder so springt er viel durch die Gegend und neckt unseren anderen Kater immer so lange bis er aufsteht und mit ihm spielt.
Die beiden spielen zwar sehr viel miteinander, aber anscheinend ist das dem kleinen nicht genug. Ich hab diverse Spielzeuge die ich täglich wechsel, viele verschiedene Fummelbretter (auch die mit den Sachen zum hochheben), mehrere Kratzmöglichkeiten und so weiter. An sich würde es mich ja nicht stören, dass er rumrennt und allem hinterherjagt usw usw, allerdings ist das mit dem Kratzen wirklich ein Leiden. Immer wenn er etwas zu tun hat, hört dies übrigens auf.

Habt Ihr irgendwelche Tipps oder Erfahrungen?

LG
 
12.12.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hyperaktiver Kater - was soll ich tun? . Dort wird jeder fündig!
Leviria

Leviria

Beiträge
1.374
Reaktionen
6
Also mir fältl spontan ein:

Pilzbefall, Bakterien oder andere parasiten
Allergie gegen zum beispiel Stoffe im Futter
Flohspeichelallergie

Wurde schon ein Pilzabstrich gemacht und auf irgendwelche Parasiten untersucht?
Ist er definitiv Flohfrei?
habt ihr mal an eine Futtermittelallergie gedacht?

Probiert doch mal ihm zum Beispiel komplett getreidefrei zu ernähren (damit fällt aber auch nahezu jedes trofu weg). Das ist der häufigste Allergieauslöser.

Es gibt auch sortenreines nafu, wie Hermanns Pferdefleisch. besorgt euch doch mal welches und gebt ihm mind. 3 Wochen NUR dieses sortenreine Nafu, keine Leckerlies, keine Extras, nichts! nur dies.
Geht es zurück wisst ihr das es am Futter liegt und dann könnt ihr ganz langsam eine weitere Sorte hinzufügen, diese wieder eine weile geben, kommt keine Reaktion die nächste ect.

Dazu gibt es hier einen Beitrag in dem eine Ausschlussdiät genau erklärt ist. Wenn ich es gefunden habe, verlink ich es.
 
V

vandega

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hey,

also auf Cortison (Spritze und Tabletten) reagiert er nicht, daher kann laut Tierarzt eine Allergie ausgeschlossen werden. Wir füttern ausschließlich getreide - und zuckerfreies Futter. Als Leckerlie gibt es gefriergetrocknetes Fleisch. Ebenso spricht laut TA auch dagegen, dass er das im Babyalter schonmal hatte und sich dort noch gar keine Allergien ausgeprägt haben. Damals hat er aufgehört, als wir umgezogen sind und er rausdurfte. Nach paar Monaten fing dies allerdings wieder an.

Es wurde ein Geschabsel genommen, auf Parasiten und Ohrmilben untersucht. Flöhe sind auch ausgeschlossen. Es wurde eine Pilzkultur angelegt, alles negativ. Ich weiß nicht ob das schon alles war, aber bei den ganzen TA Besuchen die ich hinter mir habe, könnte ich schon etwas vergessen haben.

LG
 
Sinem Ugur

Sinem Ugur

Beiträge
113
Reaktionen
1
Sag mal habt ihm mal die Krallen geschnitten und hat es aufgehört ? Wenn ja kann es sein das seine Krallen schnell wachsen und zu groß sind und er sie nicht richtig einziehen kann.
 

Schlagworte

hyperaktiver kater was tun

,

hyperaktive katze trichter

,

hyperaktiver kater

,
Hyperaktive katze
, Kater ist hyperaktiv

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen