• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Dauer der Narkose?

_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.221
Reaktionen
1.126
Hi ihr,

mich würde mal interessieren wie
lange die Narkose und und die müdigkeit bei euren Miezen gedauert hat. Nach der Kastration zb
 
19.12.2013
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Dauer der Narkose? . Dort wird jeder fündig!
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Stulle: richtige Narkose an sich nur eine Stunde. Danach sehr müde bis zum nächsten Nachmittag.
Bacon: Narkose an sich eine Stunde, abends wieder fitt
Mira: Narkose eine Stunde. Nach 1,5 Stunden wieder fitt.
Cora und Kasper: um 8 abgegeben, um 11 waren sie fitt
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.221
Reaktionen
1.126
Mimi wurde heute morgen um halb zehn kastriert und bewegt sich jetzt immer noch nicht, mal drei Schritte vor mit knurren, maunzen und umfallen und dann wieder hinlegen und schlafen. Ansprechen ist ihr egal, streicheln genießt Sie etwas... tut mir grad voll leid die kleine maus

Hört sich ja ganz gut an bei dir :)
 
golomkies

golomkies

Beiträge
100
Reaktionen
0
Unser Bolek wurde am Dienstag kastriert. Hat ungefähr eine Stunde gedauert und danach war er topfit, als wäre nie etwas gewesen. Haben die Narkose auch mit Gas machen lassen, da er ja ein Herzproblem hat.

Wie die Katze die Narkose wegsteckt kommt auf die Katze an. Eine Intravenöse Narkose dauert halt länger, da das Mittel ja durch den ganzen Blutkreislauf geht. Bei Gas gehts ja nur in die Lunge und vor allem nicht so strak aufs Herz
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.221
Reaktionen
1.126
Beim Kater ging das auch schnell, der war gleich wieder fit.

Jetzt hat Sie grad drei brösel Trofu gefuttert und versucht auf die Couch zu kommen
 
M

myra

Gesperrt
Beiträge
41
Reaktionen
1
Nach Kastration waren alle eigentlich schnell wieder auf den Beinen. Nach Zahnsteinsanierungen hatten einige schon deutlich mehr Probleme.

Auf das sie sich gut und schnell erholt!

VG Myra
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.221
Reaktionen
1.126
Danke, das hoff ich auch... Sie ist grad ein Haufen Elend :-( weiß nicht wie Sie liegen soll, will laufen, fällt ständig um, hab schon alles im Wohnzimmer dass Sie sich nicht weit bewegen muss und ich werd heute wohl auch auf der Couch schlafen...
 
B

black pack

Beiträge
1.493
Reaktionen
5
mich würde mal interessieren wie lange die Narkose und und die müdigkeit bei euren Miezen gedauert hat. Nach der Kastration zb
hab's bisher nur einmal direkt mitgemacht, diesen montag. bei 'nem 8 monate alten (sehr zierlichen) mädel, wann genau operiert wurde weiss ich nicht (es hiess morgens gleich als erstes, um 8:30 hab ich sie gebracht), wach war sie laut tierarzt um 12:00, abholen durfte ich sie um 14:00 uhr, sollte sie dann aber erstmal noch in der box lassen bis sie richtig ausgepennt hat damit sie sich nicht aus versehen was tut. gegen 17:30 uhr war sie wieder fit genug in der box rumzukratzen und als ich sie dann rausliess war sie zwar ein bisschen wackelig und das eine auge hat wohl noch nicht so wirklich wieder funktioniert, aber sie hat gleich was gefressen und getrunken und sich dann - nach kurzem rundgang durchs hauptrevier - in ruhigere gefilde zurückgezogen und dort bis spät nachts gepennt. dann war sie aber im grossen ganzen wieder fit. naja, es wurde noch nicht 100%ig getobt sondern eher etwas verhaltener und das katerle hat einstecken müssen bis er gerafft hat dass er nicht gar so grob sein soll.

was war's denn bei dir? katze oder kater? wie alt?
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
164
Morgen werden die Narkosenachwirkungen bestimmt vorrüber sein. *tröst*
Katzen merken das ihnen die Körperkontrolle fehlt, das macht sie unsicher und manchmal auch etwas unleidlich.
Lass sie heute besser nicht mit den anderen zusammen, wenn Du mehrere Katzen hast und achte darauf, das sie nirgendwo hoch kommt, wo sie evtl. runterfallen könnte.
Das Du bei ihr bleibst ist richtig, mache ich auch immer, wenn jemand narkotisiert wurde
 
Anjalie

Anjalie

Beiträge
733
Reaktionen
10
Mein TA macht eine Narkose mit Aufwachspritze. Habe meine Katze um 8.00 Uhr abgeliefert und gewartet bis sie eingeschlafen war, dann habe ich sie um 11.00 Uhr wieder abgeholt und sie war topfit. Hat aber erst um 13.00 Uhr das erste Wasser bekommen, Fressen wesentlich später. Hat sich so verhalten, als wäre sie nie beim TA gewesen. Die anderen Katzen haben nur einmal gefaucht, dann war alles ok.
 
M

myra

Gesperrt
Beiträge
41
Reaktionen
1
Danke, das hoff ich auch... Sie ist grad ein Haufen Elend :-( weiß nicht wie Sie liegen soll, will laufen, fällt ständig um, hab schon alles im Wohnzimmer dass Sie sich nicht weit bewegen muss und ich werd heute wohl auch auf der Couch schlafen...
Oh ich kenn das. Übelst und man leidet selber richtig mit. Solange sie nicht kotzt, keine Dehydration zeigt (Nackentest: Griff in das Fell im Nacken, etwas hochstellen, und es bleibt stehen bzw. geht nicht innnerhalb kürzester Zeit zurück), gönn ihr die Ruhe und bleibe bei ihr. Katzen haben eine viel komplizierte Kastration als Kater und auch langwieriger. Typisch, obwohl ich keinen Apfel geklaut habe :p.

Bleib ruhig, fütter kein Trockenfutter, ist generell schlecht und entzieht dem Körper noch mehr Flüssigkeit. Es wird!

Alles Gute
Myra
 
B

black pack

Beiträge
1.493
Reaktionen
5
Bleib ruhig, fütter kein Trockenfutter, ist generell schlecht und entzieht dem Körper noch mehr Flüssigkeit.
ich hab extra schonkost gemacht fürs mädel - hühnchenschenkel gekocht.
brühe getrennt serviert, wird normalerweise immer gerne genommen, in dem fall hat's allerdings das katerle weggesüffelt, so schnell konnte ich garnicht gucken, hat nur gefehlt dass er noch lauthals gerülpst hätte.
das mädel hat beim fleisch kräftig zugelangt, wollte aber keine hühnerbrühe, hat dafür aber zügig und für katzenverhältnisse viel wasser genommen.
 
Makase

Makase

Beiträge
814
Reaktionen
5
Bei unserer Mietzi hat es auch länger gedauert, bis sie wieder fit war.
Morgens war die Kastration und abends fing sie erst wieder an, umher zu schleichen. Sie hatte Schmerzen, das hat man direkt gemerkt.

Getrunken hat sie sehr viel. Gegessen nichts.

Ich habe die Nacht mit ihr im Wohnzimmer verbracht und ihr alles verbaut, wo sie hätte springen können. Am nächsten Morgen war sie wesentlich fitter, aber ganz gut ging es ihr erst wieder nach drei Tagen.

Sie hatte aber auch einen relativ großen Schnitt.

Wir wünschen gute Besserung.
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.938
Reaktionen
491
Meine kleine Maus hatte damals mit der Narkose und der Kastra auch gut zu tun. Sie wusste auch nicht, wie sie liegen oder sitzen sollte. Sie hat fast die ganze Nacht in einer Art Hocksitz zugebracht. Bloss nicht mit dem Bauch irgendwo gegen kommen. Der nächste Tag war auch noch schlimm, aber dann war alles wieder gut.
Nachdem was ich hier so alles gelesen habe, denke ich, dass die Tierärztin nicht so doll war und die Narkose wohl etwas zu gut gemeint.

Wenn ich das mit der OP des Beinbruchs meines Katerleins vergleiche... der wurde nachmittags operiert, mit einer Gasnarkose und war schon bald wieder megamunter. Hat im Transportkorb so randaliert, dass ich mir schon Sorgen gemacht habe, dass er sich dabei wieder etwas tut.
 
Makase

Makase

Beiträge
814
Reaktionen
5
Genau so wie du schreibst, war es bei Mietzi auch. Es fällt mir gerade wieder ein. Diese Sitzhocke!!!!
Eine Qual, ins Klöchen zu,kommen. Und sie war so müde und hätte gerne geschlafen.
 
B

black pack

Beiträge
1.493
Reaktionen
5
ich hab mir seit montag eigentlich am meisten sorgen gemacht dass sie den verband zu früh abkriegt. sie hat natürlich dran geleckt wie 'ne wilde, hat aber trotzdem ganz gut gehalten. erst seit gestern hängt die hälfte davon weg.
sie lässt uns natürlich jetzt auch nicht richtig gucken - das mädel ist halt ein extrem scheuer wildling und wir können schon froh sein dass wir's in den 4 wochen überhaupt geschafft haben sie schon anfassen zu dürfen, wir werden sie jetzt ganz sicher nicht aus purer neugier belästigen. zumal sie sich aktuell auch gerne noch zurückzieht in die höhle oben und eben nicht ständig bei uns im wohnzimmer abhängt.

freigang ist bei dem feuchtkalten wetter dann halt leider auch noch nicht drin, erst recht nicht mit so 'nem halblebigen verband, der dann ja nass werden würde.

jetzt wie ich von ihr red kommt sie grad mal wieder zu uns für die abend-spielrunde. sehr schön :)))
 
M

myra

Gesperrt
Beiträge
41
Reaktionen
1
Genau so wie du schreibst, war es bei Mietzi auch. Es fällt mir gerade wieder ein. Diese Sitzhocke!!!!
Eine Qual, ins Klöchen zu,kommen. Und sie war so müde und hätte gerne geschlafen.
Habt ihr denn kein Schmerzmittel mitbekommen, bzw. wurde ihr keins gespritzt? Metacam ist immer sehr umstritten, das weiß ich, aber noch keine Katze ist bei mir daran gestorben. Und es hat den Vorteil, das es nicht nur schmerzlindernd ist, sondern auch entzündungshemmend.

Edit: Metacam darf nicht nüchtern gegeben werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Makase

Makase

Beiträge
814
Reaktionen
5
Sie hatte in der Praxis ein Schmerzmittel bekommen. Für zu Hause hatten wir jedoch keines mehr.
 

Schlagworte

katze bewegt sich nach der kastration immernoch nicht

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen