ich bin Katzenneuling

U

unabella

Gast
Hallo zusammen,

danke für die Aufnahme im forum.

Wir haben seit einer Woche eine Katze mit dem
Namen Benni. Unser Kater ist 8 Monate alt und war vorher im Tierheim.
Er fühlt sich auch bereits sehr wohl in unserer Familie (Familie mit zwei Kindern mit 12 und 15 Jahren)

Ich habe ganz ganz viele Fragen an euch und hoffe hier viele Gesprächspartner zu finden.

Liebe Grüße

unabella:lol::p
 
05.01.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: ich bin Katzenneuling . Dort wird jeder fündig!
B

black pack

Beiträge
1.493
Reaktionen
5
hallo unabella,
herzlich willkommen im forum!

ich bin auch noch recht neu hier (bei uns sind vor rund 7 wochen 2 katzen im alter von 7 monaten eingezogen) und ich hab hier schon 'ne ganze menge lernen können :)

also immer her mit deinen fragen!
 
sunshine 12

sunshine 12

Beiträge
2.943
Reaktionen
27
Herzlich Willkommen im Forum :razz:

Schön, das du Benni ein Zuhause gegeben hast.
Und bei Fragen, immer her damit, wir helfen gerne.
Ach ja und Bilder von dem kleinem Mann wären toll, wir sind hier alle fotosüchtig.

Viel Spass hier.

LG
 
Mausezahni

Mausezahni

Beiträge
1.180
Reaktionen
2
Hallo und herzlich willkommen:mrgreen:

sehr gerne Bilder:mrgreen:
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
6.663
Reaktionen
93
Willkommen hier im Forum.

Dann mal her mit deinen vielen Fragen. :-D Ansprechpartner gibt es hier zu genüge.
 
Kayra

Kayra

Beiträge
869
Reaktionen
12
Willkommen! 8)

Wir nehmen auch germe Fotos, hast du gehört? :lol:;-)
 
U

unabella

Gast
hallo unabella,
herzlich willkommen im forum!

ich bin auch noch recht neu hier (bei uns sind vor rund 7 wochen 2 katzen im alter von 7 monaten eingezogen) und ich hab hier schon 'ne ganze menge lernen können :)

also immer her mit deinen fragen!
....so da sind die ersten Fotos

Willkommen! 8)

Wir nehmen auch germe Fotos, hast du gehört? :lol:;-)
hab drei Bilder hochgeladen

Hallo,

da ich ja sehr viele Fragen hab, fang ich gleich mal an:

wir haben Benni seit einer Woche. Seit er ein paar Wochen alt war, kam er ins Tierheim. Dort haben wir ihn im Alter von 8 Monaten abgeholt.

Da Benni ein Freigänger ist, wollen wir ihm dies natürlich nach seiner Eingewöhnungszeit gerne ermöglichen. Bis dahin sollte der Kater aber doch mindestens 4 Wochen im Haus gehalten werden.

Er hat sich bereits schnell an uns gewöhnt, reagiert natürlich auf manche Geräusche noch mit ein wenig Angst, kommt aber dann schnell wieder aus dem Versteck.

Er liebt es mit uns zu spielen, aber genauso schläft er gerne.

Was macht ihr mit euren Katzen in der Nacht? Bevor wir schlafen gehen, geht er wie ein "Säbelzahntiger" auf und ab.

In der Nacht ist er wie ein Baby und miaut oft. Könnt ihr mir ein paar Vorschläge geben, wie es euch in der Eingewöhnungszeit in der Nacht ergeht?

Übrigens Fotos gibt es bereits auf meinem Profil

Liebe Grüße

unabella
 
B

black pack

Beiträge
1.493
Reaktionen
5
Bis dahin sollte der Kater aber doch mindestens 4 Wochen im Haus gehalten werden.
kommt drauf an - erstmal sollte der kleine lernen wo er hingehört und natürlich vertrauen zu euch gefasst haben. wie lang das dauert ist von katze zu katze unterschiedlich. ich denke 4 wochen sind das absolute minimum.
kastriert sollte er natürlich auf jeden fall vorher sein, sämtliche impfungen sollte er natürlich auch haben und tätowiert und gechipped wär auch gut.
ausserdem würde ich aufgrund meiner aktuellen erfahrungen auch 'ne vorsorge gegen zecken und flöhe empfehlen - beides haben unsere jetzt quasi gleich beim ersten freigang mitgebracht. ist halt ein sehr milder winter.

Was macht ihr mit euren Katzen in der Nacht? Bevor wir schlafen gehen, geht er wie ein "Säbelzahntiger" auf und ab.
wir haben zwei - die können sich also bestens miteinander beschäftigen und tun das auch ausgiebig.
sofern sie denn zuhause sind. in letzter zeit häuft sich das leider dass sie über nacht wegbleiben - wird zeit dass wir 'ne katzenklappe kriegen, mir ist nicht wohl bei der vorstellung dass sie vor der tür sitzen und nicht reinkönnen wenn sie wollen.

In der Nacht ist er wie ein Baby und miaut oft. Könnt ihr mir ein paar Vorschläge geben, wie es euch in der Eingewöhnungszeit in der Nacht ergeht?
du wirst mit sehr hoher wahrscheinlichkeit gleich von den meisten hier hören dass er vermutlich einen kumpel braucht - euer katerle ist wahrscheinlich einsam und ihm ist langweilig...
ins schlafzimmer darf er nicht wenn ich's richtig rausgelesen hab?
 
F

Fileo

Beiträge
4.559
Reaktionen
12
Hallo unabella,

herzlich Willkommen hier im Forum! :)

Ich kann mich black pack gleich anschließen. Nur zwei Ergänzungen hätte ich noch.

Die Chipnummer solltet ihr auf euren Namen noch bei z. B. Tasso anmelden. Denn der Chip alleine, ohne hinterlegte Adresse, nützt ja sonst nicht viel.

Und für die Nacht würde ich Benni ein kleines Licht anmachen. Denn Katzen sehen zwar besser im "Dunkeln", aber wenn es stockdunkel ist, dann sehen auch sie nix. ;-)
Das hilft ihm sich auch nachts zurecht zu finden und vielleicht ist das schon die Lösung. :)
 
U

unabella

Gast
er ist kastriert, geimpft, gechipt und natürlich entwurmt. Registriert haben wir ihn im Haustierregister und bei Tasso.:lol:

Wir schlafen alle bei offenem Fenster und da haben wir Angst, dass er sich verletzt.:neutral:

Ein kleines Licht haben wir sowieso immer in der Nacht an, das dient ja auch unserer Orientierung.:mrgreen:

Sein Kratzbaum interessiert ihn auch gar nicht.

Gegen Tollwut lass ich ihn noch impfen. Gibt es denn gegen Flöhe eine Impfung? Oder gegen Zecken? Ich dachte da eher an ein Halsband.
 
Labiae

Labiae

Beiträge
2.703
Reaktionen
43
Bloß kein Halsband!
Hier im Forum werden dir viele furchtbare Bilder zeigen können, was passieren kann wenn sich ein Kätzchen damit irgendwo verhakt.
Ich kann dir leider nicht so ein Bild hochladen, da ich keins habe, weil ich die Bilder so grausig fand, dass ich sie nicht gespeichert habe.
Ganz böse verletzen können sich die Kleinteile damit :-/
 
F

Fileo

Beiträge
4.559
Reaktionen
12
Gegen Flöhe gibt es SpotOn`s die man aus kleinem Ampullen in den Nacken gibt. In den Nacken deshalb, da es ein Nervengift ist und möglichst nicht oral aufgenommen werden soll. Über die Haut gelangt es in den Organismus der Katze und über ihr Blut dann in den Floh, welcher daran stirbt.
In der Regel hält das dann vier Wochen vor. Dann muss man neu "spotten".
Ein SpotOn, welches auch zuverlässig gegen Zecken hilft habe ich leider auch noch nicht gefunden.

Entwurmen muss man auch nicht regelmäßig, sondern nur bei Befall. Eine Wurmkur hat keine Depotwirkung und wirkt also nur gegen den vorhanden Wurm. Schützt aber nicht vor Neubefall in der Zukunft, so wie das ein Flohmittel für ca. vier Wochen gegen Flöhe tut. Der Rat der meißten Tierärzte, dies alle viertel Jahr (auf Verdacht) zu machen ist also völliger Unsinn.

Ein Halsband sollte man Katzen nicht umlegen. Sie springen, klettern und kriechen durch Sträucher und Bäume. Schnell passiert es, dass sich das Halsband verhakt und die Katze sich im schlimmsten Fall stranguliert. Die "Sicherheitsverschlüsse" halten nämlich selten was sie versprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

black pack

Beiträge
1.493
Reaktionen
5
Gegen Tollwut lass ich ihn noch impfen. Gibt es denn gegen Flöhe eine Impfung? Oder gegen Zecken? Ich dachte da eher an ein Halsband.
tollwut-impfung ist wichtig - egal ob du in einem tollwutgeährdeten gebiet wohnst oder nicht. da geht's letztendlich um versicherungsrechtliche geschichten, wenn deine katze jemand beisst und du nicht nachweisen kannst dass sie gegen tollwut geimpft ist, wird's sehr unschön für die katze.
irgendwo hab ich was gelesen von wegen "impfung" gegen flöhe und zecken, aber das war vermutlich einfach falsch. ich muss mich da auch erst noch richtig informieren.
notfalls eben frontline oder modernere tröpfchen die die bösen tierlein abhalten - das ist aber harte chemie, ganz sicher nichts für angeschlagene oder gesundheitlich sensible katzen. auf jeden fall muss das gut überlegt sein

halsband bitte nicht!
daran kann sich die katze aufhängen bzw. übel verletzen.
google mal "katzenhalsband gefahr" und schau dir die ersten paar bilder an - wenn du gute nerven hast.

ich bin übrigens ein verfechter vom tätowieren: da sieht jemand, bei dem deine katze vor der türe sitzt gleich dass sie jemand gehört (gleiches gilt auch für die straßenarbeiter). privatleute haben halt normalerweise kein chiplesegerät zuhause, und fremde katze einsacken und zum tierarzt schleppen tun die wenigsten (sollen sie eigentlich auch nur im notfall).
 
U

unabella

Gast
ich hab noch nicht rausgefunden, wie ich die Bilder hier posten kann :cry:
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
6.663
Reaktionen
93
....so da sind die ersten Fotos

.....

hab drei Bilder hochgeladen

Übrigens Fotos gibt es bereits auf meinem Profil

Liebe Grüße

unabella
:roll: Ich bekomme dich hier nur noch als Gast angezeigt.
Sobald ich auf "Antworten" gehe, sehe ich wieder deinen Namen.
Aber entsprechend sehe ich keine Fotos von dir und kann auch kein Profilbild sehen.
Was ist da los? :roll:
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen