wir haben ein Katzenbaby

S

strubel

Beiträge
14
Reaktionen
0
am 4.1.2014 kam es um 17 Uhr 55 zur Welt.
Nur eins aber
supersüss.
Nun wollten wir wissen,ob wir der Mutter was besonderes zu fressen oder trinken geben sollen
was meint ihr?
Unser Kindchen bleibt bei uns wird nicht vermittelt
was es ist wissen wir nicht
kann man dass jetzt schon erkennen?
 
06.01.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: wir haben ein Katzenbaby . Dort wird jeder fündig!
saurier

saurier

Beiträge
28.015
Reaktionen
1.775
am 4.1.2014 kam es um 17 Uhr 55 zur Welt.
Nur eins aber supersüss.
Nun wollten wir wissen,ob wir der Mutter was besonderes zu fressen oder trinken geben sollen
was meint ihr?
Unser Kindchen bleibt bei uns wird nicht vermittelt
was es ist wissen wir nicht
kann man dass jetzt schon erkennen?
Darf ich fragen, wie es zu der Trächtigkeit kam? Habt ihr kurzfristig eine trächtige Katze aufgenommen?
 
IndianasParadise

IndianasParadise

Gesperrt
Beiträge
4.927
Reaktionen
35
Hallo strubel,

hab Dir ja bereits PN geschrieben.

Bitte beantworte meine Fragen und beherzige das, was ich Dir schon schrieb.


Du solltest Deine Katze jetzt keiner Futterumstellung unterziehen, aber es kommt ihr sicherlich zugute, wenn Du täglich zweimal von der Gimpet-Aufzuchtmilch (im Zoofachhandel erhältlich) zu trinken gibst.
Das Kleine darf nicht auskühlen, solange die Mama unterwegs ist.
Bitte lasse die Mama nicht mehr raus - zumindest für die kommenden wichtigen Wochen der Aufzucht nicht.

Und gib ihr unbedingt soviel Futter, wie sie nur will - sie braucht jetzt ganz viel Energie für die Milchproduktion.

Kam die Nachgeburt vollständig raus?
Hat sie sie gefressen?
Wie lang ist der Nabel vom Baby und trocknet er bereits ein oder ist da was feucht oder gar blutig!?

Bitte das Baby täglich zur gleichen Zeit wiegen, gerne auch zweimal täglich (morgens und abends) immer zur gleichen Zeit.


Finde es sehr schön, daß Du das Kleinchen behalten möchtest. Wenn es einige Tage älter ist, kannst Du mal ein Foto vom Hinterteil zeigen, dann können wir Dir sagen, ob es Weibchen oder Männchen ist.
Momentan ist das noch völlig irrelevant. Wichtig ist, daß es gut trinkt und täglich zunimmt. Daß die Mama sich kümmert. Und daß beide wohlauf und gesund sind.


Alles Liebe und Gute für Euch!
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
167
Nun wollten wir wissen,ob wir der Mutter was besonderes zu fressen oder trinken geben sollen
was meint ihr?
Due Mutter braucht jetzt hochwertiges Protein, also gutes Futter, am besten Nassfutter weil es die Milchbildung unterstützt.
Darf aber auch gern Milcheiweiss z.B. Sahnequark oder Joghurt bekommen und natüßrlich auch Aufzuchtsmilch, wenn die für das Babys nicht gebraucht wird

Unser Kindchen bleibt bei uns wird nicht vermittelt
was es ist wissen wir nicht
kann man dass jetzt schon erkennen?
wenn man ein Auge dafür hat schon, aber so wichtig ist das im Moment nicht, wichtiger ist, dass es gut zunimmt.
Was wiegt das Kleine denn?, ich hoffe Du führst ein Gewichtsprotokoll, das braucht es dringend um zu erkennen ob es sich gut entwickelt
 
Zuletzt bearbeitet:
S

strubel

Beiträge
14
Reaktionen
0
danke für alle Antworten.
Ich hatte immer schon Katzen und vor etwa 11 Jahren eine Freigängerkatze die dann 6 Junge bekam, 2 kamen tot zur Welt.Damals machte ich mir nicht so grosse Sorgen.

Heute hab ich 2 Katzen,eine Kätzin die bis Ende Oktober 2013 nicht rollig wurde,einen Kater der noch nicht kastriert wurde.Warum kann ich jetzt gar nicht mehr so genau sagen.
Man mag es glauben oder nicht, wir hatten am 3.oder 4.11.2013 es war auf alle Fälle ein Dienstag einen Termin zum kastrieren.Nur wurde die Dame genau an dem Wochenende davor rollig und so kam es dazu.

Es sind beide reine Wohnungskatzen,kerngesund und putzmunter.
Die Geburt war anstrengend aber nicht besorgniserregend,wir haben bei ihr gesessen und sie unterstützt, das Kleine kam mit den Beinen zuerst auf die Welt und atmete zunächst nicht.
Erst als die Mutter es ableckte begann es zu atmen.
Es geht dem Kleinen perfekt Waage muss ich morgen besorgen.
Es trinkt,Mutter ist die ganze Nacht bei dem Kleinen,tagsüber läuft sie schon öfter mal draussen rum.
Ich bin eben überbesorgt.
Übrigens haben wir das Bett neu gemacht nach der geburt und haben dabei die nachgeburt gesehen die die Mutter anscheinend übersehen hatte und sie ihr gleich hingelegt, sie hat sie komplett gefressen.
Nabel sieht sehr gut aus vom Kleinen,es hängt noch ein kleines Fitzelchen(ähnlich wie bei einem echten Baby)dran.
Ich bin halt überbesorgt, weil ich das Kleine über alles liebe.
Vater des kleinen Wesens sitzt manchmal in der Nähe betrachtet es und ist wenig interessiert.

Eine Frage hätte ich noch:Nehmt ihr die kleinen Babies schon mal raus oder lasst ihr sie ganz in Ruhe.
Die Mutterkatze ist sehr auf uns fixiert und würde viel zulassen(auch rausnehmen des Kleinen)
wenn es mal schreit dann kommt sie gleich.Sie setzt sich aber manchmal drauf,müssen wir da eingreifen?

Vielen Dank für alle Tipps.
Und es war unser fehler aber ich bereue es nicht.
Weil wir haben bei uns auf dem Dorf die erfahrung gemacht, dass man schlecht eine zutrauliche,gesunde Jungkatze bekommt
als wir eine 2.für unseren Kater suchten,wurde uns vom Tierschutzverein und vom Tierarzt abgeraten eine ausgewachsene zu nehmen.
 
S

strubel

Beiträge
14
Reaktionen
0
Foto kommt wenn meine Tochter welche auf den PC lädt.
Ich kann dass ja nicht.
Wann sollte man eigentlich die Mutter kastrieren lassen?
Wenn das Kleine nicht mehr bei ihr trinkt?Selber frisst?

Kann man davon ausgehen dass es ein Mädchen ist:
Pfoten teilweise weiss,um die Nase auch,ansonsten grau mit rot
 
Fundkatze

Fundkatze

Beiträge
5.462
Reaktionen
157
Auch wenn hier bereits das Kind schon in den Brunnen gefallen ist und die Katze leider schon werfen musste, ist es wohl trotzdem sinnvoll, das Eigentliche noch mal zu thematisieren.

Der Katze und ihrem Kleinen wünsch ich alles Gute.


Hallo Du!
Herzlich Willkommen bei uns im Forum und wir freuen uns, dass du uns das Vertrauen entgegenbringst dir bei deinem Problem zu helfen.

In Deutschland, aber auch weltweit, ist das Katzenelend enorm groß. Viele Katzen sterben durch die Folgen von Inzucht oder Krankheit oder fristen ihr Leben als Streuner auf den Straßen oder im Tierheim. Dein Handeln trägt dazu bei, die Zahl all dieser Katzen zu erhöhen und damit auch das Elend weiter voran zu treiben, statt es einzudämmen.

Es geht nicht darum, dass wir dir böse Absicht unterstellen wollen. Aber es gibt einen großen Unterschied dazwischen, dass man für sein Tier das Beste will und auch tatsächlich das Beste tut.
Die Folgen von Vermehrung sind für die Katzen verheerend - angefangen von körperlichen bis hin zu seelischen Krankheiten.

Daher ist dieses Forum FÜR den Tierschutz und GEGEN Vermehrung !


Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht sind komplexe Themen, die viel Wissen erfordern. DU selbst bist es, die im Zweifelsfall eingreifen muss, mit dem Tier zum Tierarzt muss und auch die Kosten tragen muss. Ein Kaiserschnitt bei einer Katze ist extrem teuer, die Zufütterung der Kitten zeitaufwändig und die Trauer um die eigene Katze, die die Geburt vielleicht nicht überlebt, überwältigend.

Nun konkret noch ein paar Dinge, die wir uns von Dir wünschen:
Wir helfen Dir so gut wir können, aber wir können keinen Tierarzt ersetzen.
Bitte geh bei Anzeichen von Anormalität deiner Katze sofort zum Tierarzt. Ferndiagnosen sind nicht möglich, wir sind keine Tierärzte und können auch diese Verantwortung nicht übernehmen.
Bitte vergiss nicht, dass dieses Forum dir freiwillig hilft.
Die Menschen hier haben alle noch ein Leben außerhalb des Forums und nicht immer die Möglichkeit dir zeitnah zu helfen. Es gibt hier die Möglichkeit der Suchfunktion - nutze sie. Viele Infos finden sich bereits im Forum innerhalb der Diskussionen oder speziell in unserer Ratgeberrubrik.
Das Wichtigste allerdings, was wir uns von dir wünschen, ist die Bereitschaft zu lernen. Nimm dir die Ratschläge zu Herzen, mach das Beste aus der Situation und übernehme die Verantwortung für dein Handeln.
Lieben Gruß
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Im Februar hattest Du geschrieben, der Kater sei kastriert.
Selbst, wenn man auf dem Dorf wohnt, gibt es im Zeitalter des Internets, des Telefons und maschinenbetriebener Fahrzeuge (Autos) durchaus andere Möglichkeiten, Kitten zu finden, die ein Zuhause suchen.
 
S

Samwise

Gast
Ist ein Einzelkitten nicht eher ungewöhnlich?
Ist die Mama nach der Geburt von einem TA angeschaut worden?
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
167
Wann sollte man eigentlich die Mutter kastrieren lassen?
Wenn das Kleine nicht mehr bei ihr trinkt?Selber frisst?

Kann man davon ausgehen dass es ein Mädchen ist:
Pfoten teilweise weiss,um die Nase auch,ansonsten grau mit rot
die Mutter kannst Du spätestens kastrieren lassen wenn die Kleine beginnen feste Nahrung zu fressen. Aber sie sollte jetzt keinen Freigang haben, zum einem weil das Babys sie braucht, ihr also nicht passieren darf, zum anderen weil sie evtl. 3 Wochen nach der Geburt bereits wieder rollen kann.

Wenn das Baby zweifarbig ist und mit Rot dabei, wird es ein Mädchen sein, zweifarbige Kater sind sehr selten
 
S

strubel

Beiträge
14
Reaktionen
0
Der Mutter geht es perfekt.
Ungewöhnlich war, dass sie sogar während der Geburt schnurrte.
Einzelkitten kommen vor, eine Bekannte die katzen gezüchtet hat,erzählte mir dass es schon mal vorkommt dass sie nur eins bekommen
 
Fundkatze

Fundkatze

Beiträge
5.462
Reaktionen
157
Nein, das ist nicht ungewöhnlich - Katzen schnurren auch, wenn sie Schmerzen haben. :cry:
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
167
Der Mutter geht es perfekt.
Ungewöhnlich war, dass sie sogar während der Geburt schnurrte.
das ist nicht ungewöhnlich, Katzen schnurren auch wenn sie Schmerzen haben, um sich selbst zu beruhigen
Einzelkitten kommen vor, eine Bekannte die katzen gezüchtet hat,erzählte mir dass es schon mal vorkommt dass sie nur eins bekommen
Ja, aber es ist deutlich schwieriger ein Einzelkitten gut sozialisiert aufzuziehen, da fehlen die Geschwisterchen von denen es lernen könnte
 
Jubo

Jubo

Beiträge
1.124
Reaktionen
43
Katzen schnurren auch, wenn sie Schmerzen haben und/oder um sich selbst zu beruhigen.

Gruß
Jubo
 
IndianasParadise

IndianasParadise

Gesperrt
Beiträge
4.927
Reaktionen
35
Ich würde Dir empfehlen, den Kater sofort kastrieren zu lassen.

Dann die Mama auf keinen Fall rauslassen und ungefähr ab der 8. Lebenswoche des Baby's kastrieren lassen.

Da Du Wohnungskatzen hast, sollte das kein Problem sein. Es darf halt keineswegs die Mama entwischen. Das wäre sehr schlimm.


Was kriegen Deine Miezen zu futtern? Könnte man da eventuell noch etwas besser machen?
Deine Mamakatze benötigt jetzt sehr hochwertiges Futter mit einem sehr guten Ca:p-Gehalt.
Da wäre hochwertiges, rein fleischhaltiges Futter sehr empfehlenswert sowie auch z. B. das RealNature von Freßnapf, vor allem das RealNature Kitten. Dort ist nämlich der Ca:p-Wert optimal.
Auch sollte Deine Mamakatze ein bis zweimal täglich eine angerührte Aufzuchtmilch für Kitten erhalten. Das belastet den Magen-Darm-Trakt wenig, bringt aber viel Energie in die Katze - die sie jetzt unbedingt benötigt!

Könntest Du bitte auch meine anderen Fragen beantworten? Das wäre schön. :-D
 
S

strubel

Beiträge
14
Reaktionen
0
bisher frisst sie Purina Indoor
aber ich besorg morgen das von dir gesagte Futter und die Aufzuchtmilch

der Kater ist bereits kastriert und er lässt beide in Ruhe

es geht den beiden wirklich hervorragend
sie liegen schon eine Weile gemächlich liegend und kuschelnd in ihrem Nest
 
IndianasParadise

IndianasParadise

Gesperrt
Beiträge
4.927
Reaktionen
35
Sehr schön, dann ist ja erstmal alles gut :-D

Der Kater darf ruhig an der Aufzucht teilhaben, das kommt auch später dem Baby zugute, wenn es zwei Spielgenossen hat und nicht nur die Mama nervt.
Du mußt halt drauf achten, daß er keine Aggressionen zeigt und lieb mit den beiden umgeht.

Wenn die Mama ihre Ruhe haben will und faucht, dann sperre ihn einfach mal für ein paar Stunden aus dem Zimmer aus. Kümmere Dich dann liebevoll um ihn mit schmusen und spielen, dann wird das schon.

Auch Deine Tochter sollte im Zimmer, solange das Nestchen dort ist, keine laute Musik anmachen, nicht dauernd Mutter & Kind stören und im allgemeinen vielleicht lieber im Wohnzimmer spielen.

Bin mir aber sicher, daß Du das mit gutem Gespür auch hinkriegst :-D
 
saurier

saurier

Beiträge
28.015
Reaktionen
1.775
Das ist ausgesprochen blöd gelaufen, schade, dass ihr nicht noch intensiver im Forum gelesen habt, denn dann wäre euch aufgefallen, wie häufig so etwas dummerweise ganz überraschend doch vorkommt - immer just kurz vor der Kasta.
Aber gut, so kommt es eben mitunter, kann man ja jetzt nicht mehr rückgängig machen, auch wenn durch deinen Nachsatz schon der Verdacht aufkommt, dass man das Ganze zumindest billigend in Kauf gemommen hat :cry:. Aber mir ist ein Rätsel, wie ein jetzt acht Jahre alter Kastrat decken kann. Oder ist das nicht der Vater des Wurfes?

Was ich besonders schade finde, ist, dass ihr nicht VIEL früher nachgefragt und euch schlau gemacht habt, das muss ich euch leider vorwerfen, die Trächtigkeit bestand ja nun schon eine Weile.

Bitte, bitte, lest euch jetzt GANZ schnell ein, damit wenigstens jetzt alles gut geht. Wann ist der Kater denn kastriert worden? Wie du ja schon gelesen hast, kann es sein, dass die Katze auch nicht lange nach der Geburt wieder rollig werden kann und da der Kater, da er ja schon potent war, eine gewisse Zeit nach der Kastra noch 'kann', solltet ihr das SEHR genau im Blick haben!

Alles Gute für die kleine Katzenfamilie.
 

Schlagworte

katzenbaby umkippen

,

katzenbaby wild