"Kleines" Kätzchen zu 7jährigem Kater?

G

Guest

Gast
Hi Leute!

Folgendes Problem....wir haben einen fast 7jährigen Kater, der früher ein sehr aggressiver Kater gegen andere Katzen war. Seit seinem tragischen Unfall im September ist er ein einziges Lämmchen. Da ich letzten Sommer beim TA gearbeitet habe und vor kurzem
dabei war als sich eine Freundin von mir einen Kater von dieser TA geholt hat...ja überlege ich ob ich von ihr nicht noch eine Katze nehmen soll. Sie hat jetzt noch 2 Katzen sitzen (vorher 3 mit dem Kater von meiner Freundin) (6 Monate und 1 Jahr) und die sitzen schon 1 Monat bei ihr ein, will niemand eine "so alte" Katzen will.
Jetzt bin ich schwer am überlegen, ob ich mir nicht eine hole.
Die Frage ist jetzt, würde das rein theoretisch gut gehen? Weil ja mein Kater früher ein "Raufer" war.
Und sollte ich zu diesem Kater (kastriert) eher eine kastrierte Kätzin oder einen Kater geben?

Jetzt nur rein theoretisch, meine Mutter ist dagegen, aber sie tun mir einfach so leid....
 
21.06.2003
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: "Kleines" Kätzchen zu 7jährigem Kater? . Dort wird jeder fündig!
Denise

Denise

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo Steffi,

also wenn ich Dich richtig verstanden habe geht es um zwei Katzen die eine ist 6 Monate und die andere 1 Jahr ?

Wir haben insgesamt 4 Katzen davon 2 Kater ( 11 und 13 Jahre alt )

Vor ca. 6 Jahren haben wir 2 kleine Katzen zu unseren damals 5 und 7 Jahre alten Katern dazu geholt. Anfangs wollten die beiden Kater nichts von den "neuen" wissen. Es gab gefauche und man ging sich aus dem Weg. Jedoch haben wir nie festgestellt, dass einer der Kater die kleinen Mietzen angegriffen oder gebissen hat. Nach ca. 1 Woche wurden die kleinen voll von den anderen akzeptiert.

Eine von den jüngeren Mietzen ist vor 3 Jahren gestorben.
Nun hat es sich im letzten Jahr wieder so ergeben, dass wir erneut
eine kleine ca. 4 Monate alte Mietze aufgenommen haben.

Mittlerweile sind unsere Kater wie ich oben bereits erwähnt habe, 11 und 13 Jahre alt. Und es gab wieder keinerlei Probleme mit der Neuen.

Ganz im Gegenteil als einer unserer Kater die Mietz das erste mal gesehen hat, hat er sie sofort auf dem Kopf lecken wollen.
Das bedeutet ja schon, dass er sie sofort akzeptiert hat.

Mit dieser Erzählung wollte ich Dir nun eigentlich sagen, dass es denke ich in der Regel keine Probleme mit "Neuzugängen" geben muß.
Die alten Kater, denke ich, entwicklen sogar zum Teil eine Art Beschützerinstinkt.

Wobei es natürlich auch sein kann, dass wenn der Kater von natur aus schlecht mit anderen Katzen auskommt und sein Leben lang allein gewohnt hat, es auch anders sein kann. Es kann gut möglich sein, dass er die neue Katze am Anfang nicht akzeptieren will.

Ich kann wie gesagt nur aus unseren Erfahrungen sprechen und sagen, dass nach gewisser Eingewöhnungszeit alle friedlich miteinander leben.
Sogar der Kater unserer Nachbarn, der gelegentlich zum Fressen erscheint, wird gedultet.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen. Vielleicht versuchst Du´s einfach mal. Denn die armen kleinen Mietzen würden sich über ein neues Zuhause sicherlich freuen.

Viele Grüße

Denise
 
G

Guest

Gast
Nee, hab mich wohl ein wenig kompliziert ausgedückt, die Katze oder bzw. Kater die/den ich haben möchte ist 12 Monate alt. Mein Kater selbst ist 7 Jahre alt und war früher (vor seinem Unfall) sehr aggressiv gegen andere Katzen.

Jetzt meine Frage: Soll ich mich traun eine Katze dazu zu geben und wann eher eine Kätzin oder einen Kater?
 
Denise

Denise

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallo nochmal,

naja, wie ich oben bereits geschrieben habe, gab es bei uns nie Probleme.
Sogar der alte Nachbarskater kommt gelegentlich vorbei und in unser Haus gekuckt.

Also, wenn Du´s versuchen willst, würde ich´s eher mit der Katzendame versuchen. Beim Kater könnte es ja schon zu Machtkämpfen kommen.

Aber es ist natürlich auch nicht schön, wenn die Sache schief geht. Was machst Du dann mit der neuen Katzen,- kannst sie ja nicht einfach wieder zurückbringen.

Sorry, dass ich Dir auch keinen richtigen Rat geben kann, wie gesagt man kann´s nur versuchen aber ich denke das die beiden sich schon aneinander gewöhnen würden.

Laß mal hören wie Du dich entschieden hast.

Viele Grüße und einen schönen Abend.

Denise
 
G

Guest

Gast
Wir haben lange überlegt, uns aber dann doch dagegen entschieden, weil ich sie nicht zurückbringen möchte, wenn es net klappt..... :( :(
 
Chrischan

Chrischan

Beiträge
174
Reaktionen
0
Stefanie,

wie groß ist denn Eure Wohnung/Haus? Ist der Kater Freigänger?

Wir haben uns vor einem guten Monat den Henry zu unseren zwei Mädels geholt. Er ist nun ca. 12 Wochen alt, die Maxi stolze 14 und Jacky schon 11 (Jahre).

Maxi ist unkompliziert - schon nach wenigen Tagen lagen beide gemeinsam im Bett. Jacky hat ein paar Tage gebraucht, bis sie seine Anwesenheit im gleichen Raum (Wohn-/Eßzimmer mit 50qm) ertragen konnte.

Jetzt pofen alle drei im Bett, futtern zu dritt am gleichen Platz. Auch meine größte Sorge war, ihn zurückzubringen müssen, wenn es nicht klappt. Wichtig ist vorallem: Freigang für den "Reviereigner" und seine Streicheleinheiten nicht vernachlässigen.

Mittlerweile schnüffeln die Ferkel Henry&Maxi sich gegenseitig am Hintern, ohne daß gefaucht wird.

Gruss,
Chris
 

Schlagworte

kater und kleines kätzchen

,

junges kätzchen attackiert kater an

,

kastrierter kater junges kätzchen

,
kater will kleinen neuzugang nicht akzeptieren
, kleines kätzchen zum kater sitzen, aggresiver kater auch gegen junges

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen