Kranker Senior leidet in neuer Wohnung

M

MC_CK

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
erstmal ein Lob an die Katzen-Forum community. Ich habe hier in den letzten Tagen etwas gestöbert und habe tolle Anregungen gefunden.

Nun zu meinem Problem, vielleicht hat der ein oder Andere ja auch einen guten Tipp für mich.

Ich habe einen 15 Jahre alten Kater "Peter" weil er schwarz ist wie die Nacht :)

Er ist als Freigänger im Haus meiner Mutter zusammen mit seinem Bruder Purzel aufgewachsen und die beiden hatten eine tolle Zeit. Vor 3 Jahren
ist allerdings Purzel verstorben was Peter natürlich ordentlich zusetzte. Plötzlich hatte er keinen Partner mehr für seine Aktivitäten. Er wurde zwar ruhiger und ging nicht mehr so oft raus aber hat sich mit der neuen Situation langsam arrangiert.

Leider ist er altersbedingt dann im letzten Jahr krank geworden. Durchblutungsstörungen. Immer wieder ist er wie halbseitig gelähmt und schleppt sich nur noch über den Boden. Diese Anfälle gehen nach ein bis zwei Tagen wieder weg aber kommen trotz blutverdünnenden Medikamenten regelmässig wieder. In dieser Zeit ist er auch unsauber und frisst sehr wenig, kommt keine Treppe mehr hoch etc.

Nun hat meine Mutter einen neuen Job und kann bzw. möchte sich nicht mehr um den kranken und pflegebedürftigen Peter kümmern und ich musste ihn schweren Herzens zu mir in meine OG Stadtwohung nehmen. Er tut mir richtig leid im Moment. Neues ungewohntes Zuhause, keinen Freigang mehr, andere Bezugspersonen und dazu bin ich auch beruflich eingebunden, dass er eben tasüber ca 9-10 Stunden ganz allein ist. Der Umzug ist jetzt 10 Tage her und Peter sitzt eigentlich zu 90% nur in einer Ecke in der Wohnung. Ab und zu ging er zwar schon auf Entdeckertour durch die neue Wohnung, aber richtig Freude kann ich bei ihm nicht sehen im Moment.

Es ist sehr schwer für mich ihm gerade nicht die Aufmerksamkeit und die Umgebung geben zu können die er für ein erfülltes Seniorenleben meines Erachtens braucht. Was meint ihr soll ich tun?

Danke für Eure Antworten.
 
06.02.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kranker Senior leidet in neuer Wohnung . Dort wird jeder fündig!
K

Katzekratz

Gast
Hallo,
ich bin da leider in Katzenseniorenfragen vllt auch nicht die geeignetste, aber es wäre schöner gewesen, wenn er nach dem Verlust des Partners einen neuen bekommen hätte.
Nun ist die Situation ja leider so und vllt wäre ein geeignetes älteres Tier sinnvoll, da Du ja auch lange aus dem Haus beruflich bist.
Schau und frag doch mal im ansässigen TH oder Tierschutz nach einem evtl. geeigneten Partner für Peter, die Tierheime sind dankbar, wenn sich jemand für Senioren interessiert und andersrum die Seniorenkatzen auch.
Würde eine nicht zu alte Katze nehmen, so kann Peter sich an dem Partner gut orientieren und bekommt wieder mehr Lebensfreude.
Vllt. ein Tier um die 10 Jahre, das auch Katzengesellschaft kannte und kennt die sind auch schon etwas ruhiger, so das Peter auch nicht überfordert ist.
Und natürlich sollte die Chemie stimmen, ist sicher nicht so einfach wie bei Jungtieren und die Gewöhnungszeit kann länger sein, aber es kann genau so auf Anhieb sehr gut gehen.

Erkundige Dich einfach nach einem geeigneten Partner, TH u. TS Mitarbeiter sind da oft bei älteren Tieren sehr bemüht;-)

LG
 
gucci-gina

gucci-gina

Beiträge
724
Reaktionen
3
Hallo,

ohje, das ist echt nicht einfach..
Aber wie Katzekratz schon vorgeschlagen hat, würde ich mich nach einem Gesellen für Peter umschauen.
Hast du evtl. einen Balkon den du Katzensicher machen kannst? So könnte er frische Luft schnappen.

Was du ansonsten machen kannst dass er etwas "Natur" hat, zum einen ein Fenster absichern (mit Gitter/Netz) so kann er nach draussen sehen und merkt den Wind/Luft, ohne raus zu fallen.
Evtl auch einen kleinen "Katzengarten" für Ihn einrichten.. in dem Katzengras etc. wächst, da kann er dran schnuppern, sich evtl auch reinlegen..
Schwer zu beschreiben, hab das mal hier im Forum gesehen, da hatte es eine auf den Balkon gestellt. die besagte Bepflanzung war in so einer Muschel http://88.198.78.166/medias/sys_master/media/spielzeug/sandkasten-muschel_paradiso-toys.jpg
muss ja nicht unbedingt so eine form haben^^
Es ist auch klar dass dies den Freigang nicht ersetzt, aber vll bringt es ein bisschen was,
obwohl ich denke das ein Katerfreund ihm am meisten gut tun wird.
 
sunburst

sunburst

Beiträge
5.991
Reaktionen
83
Mir viel da auf Anhieb zwei Kitten ein. Dann käme Leben in die Bude er wäre nicht allein würde aber nicht belästigt und könnte zu gucken. Solche Jungspunde könnten ihm neu Lebensfreude geben.

In wie weit du dazu bereit bis und auch kannst weis ich natürlich nicht aber Katzenkumpel wäre hier wohl auf jedenfall die beste Lösung. Entweder wie die anderen meinten einen älteren Kater oder vielleicht doch zwei Kitten die neues Leben reinbringen ;-)
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Beiträge
1.737
Reaktionen
5
nein auf keine Fall Kitten!!!
Ich glaube das wird ein erstes Problem, den es sind ja mehrer Faktoren die ihm zusatzen.
1. neues zu Hause,
2. neue Bezugsperson,
3. kein Freigang,

Hast du wenigstens einen Balkon, den du Katzensicher machen könntest. Es ist schwer soviele Dinge zu verkraften, wie sehen das imer bei den alten Tiere die bei uns in der Katzenstation abgeben werden.Es kan Wochen oder Monaten dauern bis sie wieder vertrauen aufbauen und sich wohlfühlen.Gibt ihn Zeit nutze die Zeit die ihr zusammen seit, rede mit ihm auch wenn er nicht kommt, bleibe ruhig und ausgeglichen. Auf keinen Fall würde ich jetzt eine zweite Katze / Katerdazu holen, das könnte man vielleicht dann in Erwähgung ziehen, wenn er sich wirklich bei dir zu Hause fühlt und sich eingelebt hat.Baue vertrauen zu ihm auf, zeigen ihm das du ihn lieb hast , er spürt das.Sei einfach für ihn da wenn du zu Hause bist, versuche mit ihn zu spielen, vielelicht Leserpointer oder eien schönen Wedel.
Halt usn auf den laufenden.
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Ich schliese mich Sahneschnitte an: Bitte keine Kitten, das bringt viel zu viel Unruhe rein. Einen gemächlichen, sozialen rüstigen lieben zweiten Senior halte ich für eine sehr gute Idee.
 

Ähnliche Themen