• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Durchfall und Blut im Stuhl

  • Autor des Themas Pini und Balou
  • Erstellungsdatum
Pini und Balou

Pini und Balou

Beiträge
579
Reaktionen
0
Gestern Abend hab ich bei meinem ca. 5 Monate alten Katerchen wohlbemerkt nicht mal im Klo sondern auf dem Badvorleger ein Durchfall-Häufchen mit etwas Blut entdeckt.

Heute früh dann das Gleiche nochmal. Wieder
auf dem Ableger.

Mein Kleiner bekommt der Abwechslung halber immer mal anderes Futter, und er frisst auch alles bisher.
Seit Freitag haben wir Animonda Carny zuhause... Deshalb vermute ich ein wenig, dass es mit diesem Futter zusammenhängt, erscheint mir jedoch trotzdem etwas unegwöhnlich, denn von Futter-Unverträglichkeit gleich Blut im Stuhl...?

Habe schon viel gelesen, dass einige Katzen mit Animonda nicht so zurecht kommen...
Aber gleich Blut im Stuhl erscheint mir ungewöhnlich oder?

Er verhält sich ansonsten völlig normal, wie immer, springt und rennt ausgelassen rum, frisst, trinkt, spielt und schläft normal...

Ich werde heute nach der Arbeit gleich zum TA machen...
 
10.02.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Durchfall und Blut im Stuhl . Dort wird jeder fündig!
Pini und Balou

Pini und Balou

Beiträge
579
Reaktionen
0
Hallo..? Keine Meinungen?
 
WhiskysMensch

WhiskysMensch

Beiträge
12.857
Reaktionen
24
Hm, also Durchfall von Futter hatten wir hier auch schon. Willi verträgt das Bozita nicht. Aber gleich Blut dabei, da würde ich auf jeden Fall den TA draufgucken lassen. Wenn es frisches Blut ist, kommt das aus dem Dickdarm, resp. vom Anus. Sieht man was am Katzenpöppes? Was sagt der Doc?
 
Pini und Balou

Pini und Balou

Beiträge
579
Reaktionen
0
Am Po hatte ich regelmäßig nachgeschaut, da war nichts zu sehen.

Der Arzt hat ihm Antibiotika gespritzt und ihm ein viertel Tablettchen gegeben, was ich zuhause weitergeben sollte, falls er nochmal Durchfall haben sollte. Ich komm nicht mehr auf den Namen. Irgendwas bekanntes mit B für den Magen, da er vermutete dass es an dem Futter liegt oder an irgendwelchen gemampften Ppflanzen vllt...
Naja und dann sollte ich gleich am nächsten Tag wiederkommen wenns nicht besser wird um zu röntgen. Dafür hatte er Kontrastmittel bekommen.
War aber nichts mehr. Hab das Animonda erstmal auch abgesetzt. Zwei Tage später sollte ich nochmal zur Kontrolle hin, da hat er nochmal ein Spritzchen bekommen.
Wenn ich mit Animonda wieder anfange, soll ichs langsam zu anderem Futter beimischen.
Das wäre echt ärgerlich, hab 24 400g Dosen davon bestellt, weil der kleine immer alles gefressen hat und es nie Probleme gab, deshalb dachte ich ich brauch keine Probedose zum Probieren, sondern hab gleich soviel bestellt... Da füttert man schon mal besseres Futter, und dann das...

Werd ab Samstag (ab da ist mein TA wieder da, falls wieder was ist) wieder Animonda versuchen zu füttern und schauen, ob es wiederkommt. Ich hoffe wirklich nicht!
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Wenn der Durchfall anhält oder wiederkommt, dann würde ich bevor man da an Kontraströntgen denkt oder ähnliches auffährt, erstmal eine Kotprobe (3-4 Tage) sammeln und die auf alles untersuchen lassen was es so gibt, dass sind zum Teil Extra-Tests und müssen angeordnet werden, weil die bei einem normalen Kotprofil nicht dabei sind, also sämtliche Arten von Parasiten (Würmer, Kokzidien, Giardien usw.), Ecoli, Helicobacter und eine Bakteriologie machen lassen und gerade bei Kitten bitte auch auf Tritrichomonas foetus testen lassen.

Blut bei Durchfall muss nicht durch Erkrankung kommen, da kann auch einfach nur ein Äderchen mal geplatzt sein, aber man muss es natürlich beobachten und im Auge behalten. Wenn der Durchfall gleich beim Futterwechsel gekommen ist und wieder aufgehört hat, wenn du das alte wieder fütterst, dann war es evtl. wirklich nur eine Reaktion auf das Futter, also nicht zuviel wechseln und langsam ausprobieren, was er verträgt und was nicht.

Ich hatte hier einen Kater, der hatte zwar keinen Durchfall und hat auch immer brav nur ins Katzenklo gemacht, aber es waren bis er 10-12 Monate alt war, meist eher Häufchen statt Würstchen, manche sind einfach etwas empfindlicher von der Verdauung, dass verwächst sich schon noch hat meine TÄ immer gesagt und sie hatte recht. Inzwischen macht Felix nur noch richtig feste Würstchen. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Pini und Balou

Pini und Balou

Beiträge
579
Reaktionen
0
Kann auch Zufall sein, mit dem Animonda Carny.
Freitag am frühen Abend hat er das erste mal davon bekommen, erst Sonntag Abend hatte er den ersten blutigen Durchfall... Ist schwer zu sagen...

Ich werde Animonda ab dem Wochenende wieder fütten/beimischen zum anderen Futter und abwarten...
Wenns gar nicht wird, muss mans eben verkaufen.
Aber mich wundert trotzdem, dass es gleich Blut ist... Durchfall okay, aber Blut vom Futter??
Ist das dann nur eine normale Reaktion wegen Gewöhnung und soll ich ihn weiter dran gewöhnen oder das Futter wirklich nicht mehr geben..?
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Manche kann man gut daran gewöhnen, andere vertragen es einfach nicht, muss man austesten. Anfangs halt nur etwas neues Futter unter das vertraute mischen oder einfach nur eine ganz kleine Menge von dem neuen geben.

War das Blut richtig rot oder eher dunkel? Wie gesagt, kann wirklich ganz harmlos sein, solange nicht regelmässig Blut im Stuhl ist.
 
Pini und Balou

Pini und Balou

Beiträge
579
Reaktionen
0
Ok...

Nein, war auch nur zweimal.
Ich würd ja Fotos reinsetzen, aber das übersteigt glaub ich die Grenzen :D
Das Blut war, naja, eher dunkel... Ja!
 
Gerry_Hexana

Gerry_Hexana

Beiträge
581
Reaktionen
1
Das mit dem Blut hatte meine Katze auch mal. Nach AB-Gaben und TA-Wechsel hab ich dann auch irg.wann ein Kotprofil machen lassen.
Ob das Blut hell oder dunkel ist erkennt man so schlecht ;-) mir wurde damals geraten ein weißes Papiertuch/Taschentuch o.ä. zu nehmen und dann zu gucken :roll: so erkennt man es besser.
 
Pini und Balou

Pini und Balou

Beiträge
579
Reaktionen
0
Und von hell oder dunkel lässt sich nun auf was schließen?
 
Lony

Lony

Beiträge
2.923
Reaktionen
10
Wann wurde denn Deine Katze das letzte mal entwurmt? Durchfall mit Blut kann auch durch einen Wurmbefall kommen. Mir ging es auch schon so das ich voller Panik zum TA rannte .Am Ende gab es ein Wurmmittel und alles war wieder gut.
 
Gerry_Hexana

Gerry_Hexana

Beiträge
581
Reaktionen
1
Ich glaub helles Blut ist nicht ganz so tragisch.
Mir wurde das mal geschrieben: "Nur dunkel ist besorgniserregend, denn das bedeutet, dass das Blut schon älter ist und nicht erst durch Schleimablösung im Darm entstanden."
Ich bin auch gleich zum TA gerannt und es gab Wurmmittel und AB. Würde ich auf gut Glück nie wieder einfach geben ohne zu wissen was los ist.
Kotprofil wurde gemacht und einige Dinge waren positiv. Keine Ahnung ob sich durch das AB und die Wurmkur erst recht was eingeschlichen hat.
Nun ist der Kot noch immer nicht ganz ok und wir machen Darmaufbau. Blut war aber ewig nicht mehr zu sehen.
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Dunkles Blut bedeutet geronnes Blut und ist schon älter, also nicht erst beim Kotabsetzen durch Schleimhäute oder durch ein geplatztes Äderchen dazugekommen, sondern schon vorher im Magen oder Darm dazugekommen, daher ist es besser wenn es helles Blut ist.

Aber grundsätzlich Blut im Kot kann schon mal vorkommen, solange es nicht regelmässig ist, meist völlig harmlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pini und Balou

Pini und Balou

Beiträge
579
Reaktionen
0
Verstehe...

Wann wurde denn Deine Katze das letzte mal entwurmt? Durchfall mit Blut kann auch durch einen Wurmbefall kommen. Mir ging es auch schon so das ich voller Panik zum TA rannte .Am Ende gab es ein Wurmmittel und alles war wieder gut.
Mein Katerchen habe ich zuletzt am 23.12.2013 entwurmt, also wäre ca. er am 23.3.2014 wieder dran...
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Sind deine Katzen in dem Alter schon Freigänger?

Wohnungskatzen muss man nicht alle paar Monate entwurmen. Meine wurden seit über 2 Jahren nicht mehr entwurmt. Ich lasse 1-2 mal im Jahr eine Kotprobe auf Würmer untersuchen und da die bisher immer negativ waren, wurde auch nicht mehr entwurmt. Es ist zwar nicht ausgeschlossen, dass auch Wohnungskatzen Würmer bekommen können, aber doch relativ selten und unnötig bekommen meine keine Wurmkur, Wurmkuren sind schließlich Gift und keine Leckerlis, sonst würden die Würmer davon auch nicht sterben.

Wenn du aber trotzdem eine Wurmkur geben willst, dann reicht für Wohnungskatzen 1-2 mal im Jahr vollkommen aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pini und Balou

Pini und Balou

Beiträge
579
Reaktionen
0
Nein, Balou ist kein Freigänger.
Hm, hatte das so gehört, dass es sinnvoll ist das alle 3 Monate zu machen...
Glaube auch der TA hatte es so gesagt... Bin aber jetzt etwas verwirrt...
 
Gerry_Hexana

Gerry_Hexana

Beiträge
581
Reaktionen
1
Viele Tierärzte raten zur regelmäßigen Entwurmung.
Ich bin jetzt beim 3. Tierarzt und er sagt zum Glück, dass das Quatsch ist. Nur wenn wirklich Würmer vorliegen soll auch entwurmt werden.
Nicht immer ist alles richtig was die Tierärzte sagen und machen :? die Erfahrung musste ich leider auch schon machen.
 
Pini und Balou

Pini und Balou

Beiträge
579
Reaktionen
0
Ja gut, aber wer hat denn nun letztendlich wirklich Recht? ;)

Wenn die Katze bereits von Würmen befallen ist, ist es wohl auch etwas zu spät. Das ist ja der Sinn an so einer Wurmkur, dass man dem vorbeugt. Oder reden wir von zwei verschiedenen Dingen?
 
Gerry_Hexana

Gerry_Hexana

Beiträge
581
Reaktionen
1
Eine Katze soll eine Wurmkur nur dann bekommen, wenn hoher Verdacht auf Wurmfbefall besteht oder Würmer nachgewiesen wurden. Jede Wurmkur ist starkes Gift für den Darm. Der natürliche Schutz gegen Würmer wird damit jedes Mal ein wenig geringer. Damit ist nur der Industrie geholfen, den Miezen schadet es aber gewaltig.
Sammel lieber 1x im Jahr den Kot und lass ihn auf Würmer untersuchen und dann kannst du gezielt vorgehen.
Ich werde es jetzt auch so machen, die eine Wurmkur gab es bevor ich an den "richtigen" Tierarzt gestoßen bin und hat scheinbar nur noch mehr geschadet.
Das ist meine Meinung, hier wirst du aber vllt. auch unterschiedliche Meinungen dazu finden.
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Ja gut, aber wer hat denn nun letztendlich wirklich Recht? ;)

Wenn die Katze bereits von Würmen befallen ist, ist es wohl auch etwas zu spät. Das ist ja der Sinn an so einer Wurmkur, dass man dem vorbeugt. Oder reden wir von zwei verschiedenen Dingen?
Wurmkuren wirken nicht vorbeugend, nur gegen den gerade vorhandenen Befall, theoretisch kann sich eine Katze schon wenige Tage nach einer Wurmkur wieder erneut mit Würmern infizieren.
 

Schlagworte

katze frisches blut im stuhl

,

katzen blut im stuhl durchfall

,

katze durchfall blut

,
katze hat blut im stuhl
, blut nach durchfall katze, katze hellrotes blut im stuhl, katze durchfall blut im stuhl, blut im stuhl bei katzen, blut im stuhl bei katzenkot, katze durchfall hausmittel, Katze hat durchfall mit blut , katze durchfall und blut, katze entwurmen durchfall mit blut, hellrotes blut im stuhl katzenbaby, katze durchfall von animonda

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen