7 Monate alte Katze pinkelt immer hin

L

Lilly_Peach

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo, liebes Forum :-D

Ich hab einer großes Problem. Meine 7 Monate alte Katze macht bei jeder Gelegenheit in das Bett meines Bruders ( 5 Jahre) und auch noch in das Hundekörbchen von unserem kleinen Pekinesen, mit dem sie aber immer rum tobt. Wir haben Lilly vor 3 Monaten zusammen mit Peach
einer 1 Jahre alten Katze geholt. Lilly brauchte lange um aus ihrer Ecke rauszukommen und ist jetzt noch sehr ängstlich was sich aber bessert. Wir haben beide von einer Dame die Katzenwaisen aufnimmt, jedoch sind dort so viele Katzen, dass sie in Käfigen gehalten werden !!:?::? Kein schöner Anblick. Peach ist stubenrein und Lilly eigentlich auch. Wieso macht sie ständig, jeden Tag, ins Hundekörbchen und in das Bett ? Mein Bruder war anfangs sehr begeistert von den Katzen, aber dann als er leiser werden musste, weil die Katzen ängstlich sind, hat er angefangen sie durch die Wohnung zu Jagen und zu ärgern. Könnte das der Grund sein ? Bin echt verzweifelt, meine Mutter ist kurz davor sie wegzugeben. :cry: Mein Bruder schläft, aber nicht in seinem Bett wo sie reinpullert. Wieso macht sie bei jeder Gelegenheit hin ?
Achso, wir haben 1 Katzenklo, das täglich 3x sauber gemacht wird.

Danke schon mal
 
12.02.2014
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 7 Monate alte Katze pinkelt immer hin . Dort wird jeder fündig!
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
46.449
Reaktionen
6.344
Hallo und Willkommen!:)

Der Urin sollte erstmal untersucht werden. Vielleicht hat sie eine Blasenentzündung oder Ähnliches.
Katzen die Schmerzen beim Pinkeln haben, suchen sich gerne andere (meistens weiche) Orte, weil sie den Schmerz mit dem Katzenklo verbinden.

Und unbedingt sollte die Katze NICHT durch die Wohnung gejagt werden.:-(
Das macht ihre Angst nur noch schlimmer.

LG
Melanie
 
L

Lilly_Peach

Beiträge
2
Reaktionen
0
Danke für die Antwort. :p Hätte sie schmerzen beim Pinkeln, würde ich das doch sehen oder nicht ? Wenn ich das Katzenklo mache, kommt sie manchmal dazu um nochmal schnell draufzugehen. Auch sonst geht sie auf Toilette, außer wenn die Zimmertür ausversehen aufgelassen wird.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
46.449
Reaktionen
6.344
Gerne!:)

Nein, manche Katzen zeigen gar keine Schmerzen.
Und grundsätzlich sollte immer ausgeschlossen werden, dass die Katze krank ist, erst DANN kann man weiter "forschen".

Also lass bitte den Urin (nicht nur die Katze) untersuchen.
 
S

Shaheena

Beiträge
1.535
Reaktionen
11
Ich schließe mich Yodetta an, dass Ihr erstmal gesundheitlich überprüfen solltet, ob alles in Ordnung ist.

So oder so, sollte Dein kleiner Bruder das Herumjagen unbedingt sein lassen, und stattdessen eine positive Beziehung zu ihnen aufbauen.
Ich vermute, er reagiert jetzt so, weil er sich ausgeschlossen fühlt. Er darf dies nicht ,er darf das nicht, und lässt dann seinen Frust an den Kitten aus.
Ernennt ihn doch lieber zum offiziellen Katzenzähmer der Familie. Gebt ihm eine Tüte Leckerchen, die er an die Kitten verfüttern kann, zeigt ihm wie er sie mit ihren Spielzeugen herauslocken und mit ihnen spielen kann usw. Wie er ihr Vertrauen gewinnen kann. Das dürfte ihn stolz machen.

Es wäre jedenfalls schön, wenn er sich für ihr Wohlergehen mitverantwortlich fühlt und versteht, dass er eine große Rolle dabei spielt (im positiven Sinne.) Vielleicht versteht er sich dann wieder eher als ihr Beschützer und nicht als lästiger Konkurrent, der von Euch "bestraft" wird (ruhig sein) und von den Kitten auch noch (bepinkeltes Bett).
 
Vila

Vila

Beiträge
300
Reaktionen
4
Das dein Bruder sie jagt wird die Situation weniger verbessern,sie scheint Vllt eine Abneigung gegen ihn zu entwickeln und ihm deswegen in sein Bett zu pinkeln,welches nach ihm riecht. Man muss auch nicht leise sein wegen Katzen ,er ist erst 5 und ihm das zu verbieten ist auch falsch mal lauter rumzutollen. Natürlich sind Katzen empfindlicher im hören als wir,jedoch machen die auch gerne mal Radau und wenns ihn zu Laut ist,ziehen sie sich zurück. Ich bin seit dem dritten Lebensjahr mit 2 Katern aufgewachsen und wenn ich mit ihnen spielen wollte oder zu ruppig wurde haben meine Eltern mir erklärt,dass man so nicht mit einem Tier umgeht und ich mich nicht wundern soll wenn sie böse auf mich werden. Ich hab ganz schnell einschätzen könn wann ich übertreibe,Kinder haben da wohl ein gutes Gespür ,man muss sich nur zeit nehmen und es erklären. Ist dein Bruder gut zu ihnen und spielt sinnvoll mit ihnen ,Ball oder katzenangel, dann verbessert sich auch die Bindung. Dazu muss man sagen,das auch nicht alle Katzen kinderverträglich sind. Mein jetziger Kater haut jedem einen runter mit seinen Krallen der ihm zu nahe kommt und zeigt keine Gnade. Sollte ich mal Kinder haben werde ich sie immer im Auge haben müssen und casimir wird auch ihnen irgendwann mal zeigen das er absolut kein svhmusekater ist :/
 
S

Starfairy

Beiträge
845
Reaktionen
19
Ihr solltet auch unbedingt mehr Toiletten aufstellen. Und zwar nicht alle in einem Raum. Aber nur 1 Toilette ist auf jeden Fall zu wenig, viele Katzen trennen gerne großes und kleines Geschäft.
Evtl. auch mal anderes Streu testen, in die neuen Klos eine ganz andere Streu reinmachen. Sehr beliebt bei Katzen sind feine, sandige Streus.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen