Die "neue" Kneipe

  • Autor des Themas Nicole6402
  • Erstellungsdatum
Miezenvogel

Miezenvogel

3.003
37
Svenja, Danke schön fürs in den Arm nehmen!
Das ist gut, wenn du die Möglichkeit hast, dir selbst etwas zu erarbeiten, worauf du stolz sein kannst. Aber nicht jeder hat die Möglichkeit
dazu. Ich habe meine Chance dazu vertan, als ich mit 17 schwanger wurde. Ich heiratete einen Mann,dem der Alkohol immer wichtiger war als ich. Als er mich nach langen, oft schwierigen Jahren wegen einer Frau verließ, die mit ihm Alkoholexzesse feierte, stand ich mit leeren Händen da. Meine Eltern waren beide tot und ich mußte hart kämpfen, um überleben zu können.
Mit den Kindern meiner Schwester habe ich kaum Kontakt, die vielen Familienmitglieder, mittlerweile auch Urenkel,
sind mir größtenteils fremd. Nur die älteste Tochter hilft ihrer Mutter viel und mit ihr stehe ich in loser
Verbindung.
LG.Gabi🐈🐈
 
Isis Bastet

Isis Bastet

1.650
81
Moin, nun melde ich bitte auch so einen sagenumwobenen Kaffee an. Vielleicht rettet der ja meine Kondition ; wenns nicht gleicht nahtlos in einen Herzkasper übergeht.;)
Der Luggi schläft draußen im Strandkorb..wir müssen noch entscheiden, ob er Freitag nüchtern wieder wegen Labor in die Praxis muss.
Jau, Kafffeee wie gehabt; ist in der Tata gewöhnungsbedürftig, eben ein Heißgetränk für schwache Nerven und starke Männer. Rettet jede Kondition, eine Art Speed für Weichduscher. Leider hats bei mir keinen großen Effekt birnenmäßig mehr. Aber zusammen mit Räucherstäbchen hats einen sozialen Aspekt: es hilft die Alterspyramide abbauen. Bin sowieso der Ansicht, dass ab einem bestimmten Verrottungsgrad der übermäßige Konsum von Alkohol, Zigaretten, überhaupt Psycho-Drugs Pflicht wird.

Luggimäuschen im Strandkorb (in Bayern!) – passt. Psychedelic dreams.
https://i.etsystatic.com/8800859/r/il/cfacab/1314328285/il_1588xN.1314328285_oy0v.jpg

Jute Besserung, aber wird schon!

Garstiges Klosterdasein gibt es in diesem Leben für mich garantiert nicht mehr; gebüßt habe ich schon genug.. Und wie siehts mit deinen Schulinfo- Flashbacks aus? So schlimm?
Ist immer noch Luft nach oben. Und wie Du schon geschrieben hattest, nimm die Wahlfotos als Teil einer allumfassenden Buße an. Wofür büßen? Egal, gibt immer was Lustiges.


Schulinfo sind Elternzusammenrottungen in Schulen oder ähnlichen Zwangsinstitutionen, in denen mit Sicherheit Leute dabei sind, die auf Kosten der anwesenden Schwachsinnigen absolut schwachsinnige Themen bis zum Exzess diskutieren wollen. Aus absolut netten und friedfertigen Eltern werden dann am Ende der Infos mordgierige Monstren.

Aber ist ja kein Wunder bei all den hochbegabten Kiddies unserer Zeit (als Baby mindestens 2sprachig fließend, mit 3 dürften Differenzialgleichungen kein Thema mehr sein, diverse Philosophen hat man sich ehe schon reingezogen, zudem hüpfdohlend auch noch fürs Körperchen fit gemacht…..), die müssen halt auch entsprechend gefordert und gefördert werden, und sowas muss halt ausführlich diskutiert werden.
 
Ilvy

Ilvy

7.024
206
Liebe Gabi,

mich berückt deine Schilderung sehr; es ist einfach nur traurig, was da passiert ist. Du bist eine starke Frau; das spürt man- und ich wünsche dir und denen, die dir am Herzen liegen das Allerbeste . LG Maja
Ergänzung ()

@Isis Bastet . Passt! Alles. Hab meine neue Schachtel Zigaretten neulich übrigens an der Tanke versehentlich weggeworfen; wollte eigentlich die leere Packung entsorgen.
Gelacht hab ich ..
Ich sollte wohl besser Frauenmantel rauchen..?
 
Nelly12

Nelly12

1.862
177
Leider hast Du @Isis Bastet vergessen zu erwähnen, dass diese Kinder es am Piano mit vier Jahren bereits zur Bühnenreife gebracht haben. 😂
Bei uns waren in den letzten Tagen häufig Berichte in den Medien über die Eltern, die ihre Kinder mit den SUV in unser immer noch relativ elitäres Albrecht-Dürer bringen, die Straße so zustellen, dass täglich die Polizei vor Ort ist, keinerlei Einsehen haben sondern die Polizisten wüst beschimpfen. Im SUV-Gedränge sind sogar schon zwei Kinder angefahren worden, aber auch das bringt die Eltern der Hochbegabten nicht zu Einsicht.
 
Emil

Emil

24.447
160
Svenja, Danke schön fürs in den Arm nehmen!
Das ist gut, wenn du die Möglichkeit hast, dir selbst etwas zu erarbeiten, worauf du stolz sein kannst. Aber nicht jeder hat die Möglichkeit dazu. Ich habe meine Chance dazu vertan, als ich mit 17 schwanger wurde. Ich heiratete einen Mann,dem der Alkohol immer wichtiger war als ich. Als er mich nach langen, oft schwierigen Jahren wegen einer Frau verließ, die mit ihm Alkoholexzesse feierte, stand ich mit leeren Händen da. Meine Eltern waren beide tot und ich mußte hart kämpfen, um überleben zu können.
Mit den Kindern meiner Schwester habe ich kaum Kontakt, die vielen Familienmitglieder, mittlerweile auch Urenkel,
sind mir größtenteils fremd. Nur die älteste Tochter hilft ihrer Mutter viel und mit ihr stehe ich in loser
Verbindung.
LG.Gabi🐈🐈
Deine Geschichte von Geburt und Kindheit hat mich gerade sehr an meine Schwägerin aus dem Schwabenländle erinnert. Ihre Mutter war glaube ich gerade 16 Jahre alt, als sie geboren wurde . Auch sie kam zu den Großeltern und wuchs dort zusammen mit ihrer Tante ( die für sie aber die Schwester ist ) auf und hat die Großeltern dann später bis zum Tod gepflegt. ( die letzten Jahre noch mit meinem Bruder zusammen ) Ihre richtige Mutter bekam später noch 5 weitere Kinder. Zu ihr bestand nie Kontakt und zu den jüngeren Geschwistern oder zumindest einer Schwester erst nach dem Tod meines Bruders. ( lag aber an meiner Schwägerin, da sie keinen Kontakt wollte )Irgendwie gab es vor Jahren nach dem Tod der Großeltern dort auch mal eine Erbschaftsgeschichte, in der es um irgendwelche zu vererbenden Grundstücke ( Felder ) ging. Da meine Schwägerin keine Lust auf Streitigkeiten hatte gab sie sich mit einer Abfindung von ich glaube 3000,--DM zufrieden. Was da genau ablief hat sie nie erzählt. Auf jeden Fall war ihre Kindheit und Jugend wohl nicht gerade das, was man sich wünschen würde. Die Großeltern waren Beide sehr lange pflegebedürftig und zwischen Schule, Ausbildung und späterer Arbeit litt sie jahrelang unter der Doppelbelastung.
 
yodetta

yodetta

Moderator
29.002
577
Gott!
Liebe Gabi, Deine Lebensgeschichte bedrückt mich auch sehr.
Natürlich liegt einiges davon sehr weit zurück, aber sich ungeliebt zu fühlen (und dann noch von der Mutter), trägt man ein Leben lang mit sich.

Fühle Dich mal herzlich umarmt.
 
Nelly12

Nelly12

1.862
177
@Miezenvogel
Liebe Gabi,
ich habe gerade gelesen, was Dir widerfahren ist, es ist wirklich sehr, sehr bitter. Wie @yodetta schreibt, trägt man solch schlimme Erfahrung ein Leben lang mit sich und sie prägen auch das Leben.
Wenn ich bedenke, dass meine Mutter und ihre Schwester das Elternhaus ihrem Bruder unentgeltlich überließen und sogar die beiden Schwäger an ihren Wochenenden von Hagen nach Limburg fuhren um, ebenfalls unentgeltlich, beim Umbau des Hauses zu helfen, weiß ich Familienzusammenhalt und mangelnde Geldgier zu schätzen. Und meine Mutter und ihre Schwester waren finanziell nicht auf Rosen gebettet.
Ich hoffe sehr, dass Du jetzt Dein Gleichgewicht im Leben gefunden hast und dass es Dir gutgeht.
Auch von mir eine herzliche Umarmung
Christa
 
Miezenvogel

Miezenvogel

3.003
37
Hallo, ihr Lieben!
Es tut gut, daß ihr so schöne Worte für mich findet! Ich möchte euch echt alle mal herzlich umarmen!❤❤❤❤❤
Ich denke, jeder von uns hat eine Lebensgeschichte mit positiven und negativen Erfahrungen, sowie guten und weniger guten Zeiten.
@yodetta Melli, da hast du so recht, man trägt das sein ganzes Leben mit sich rum. Obwohl es mir sicher nicht an Liebe meiner Großeltern gefehlt hat, war das von Kind an in meinem Kopf, daß mich meine Mama nicht wollte. (Vater unbekannt). Meine Oma und Opa, ich hoffe, ihr wißt, wen ich meine, haben Zeit ihres Lebens sehr darunter gelitten, daß sie eine Tochter haben, die auf die schiefe Bahn geraten ist und dann nach Amerika verschwand und sich nie mehr für sie und für mich interessierte. Meine Oma war sehr gläubig, das hat ihr sicher sehr viel in ihrem Leben geholfen. Aber mir wurde immer gesagt: Tu fest beten, daß du uns noch lange hast, sonst mußt du ins Waisenhaus. Mit heutigem Wissen ist so eine Aussage für ein Kind schrecklich, aber es war halt ihre eigene Angst, nicht mehr für mich da sein zu können. Und so entstanden bei mir sehr früh Verlustängste, die mein Leben immer noch prägen.Ich habe, zusammen mit H. unsere Eltern gepflegt, bis sie gestorben sind.

@Nelly12
Danke für deine guten Wünsche!
Mein Gleichgewicht habe ich wieder gefunden, als ich mich in meinen jetzigen Mann verliebte. Nach fast siebenjährigem Scheidungskrieg war es schön, wieder Halt zu finden. Mein Mann ist viel jünger als ich, wir haben vor 10Jahren geheiratet. Aber wie vielleicht einige von euch wissen, ist auch jetzt alles von Ängsten geprägt. Anfang letzten Jahres wurde bei ihm ein Aneurysma im Gehirn entdeckt, das nicht entfernt werden konnte, weil es an einer sehr ungünstigen Stelle liegt. So wurde es durch die Leiste nach oben ins Gehirn gehend, „eingeschlossen“ und soll sich so verwachsen, bzw. austrocknen. Bis jetzt sieht es gut aus, aber die Angst, daß was passiert, ist immer da! Man lernt zwar damit zu leben, aber es ist ein sehr beschwertes Leben. Ich habe Angst, um meinen Mann und um mich!
So, jetzt habe ich nochmal aus meinem Leben berichtet und ich hoffe, daß ihr mir das nicht verübelt. Aber es tut mir gut!

Trotzdem sind das leider nur Ausschnitte aus meinem Leben .
Im Moment ist nichts, rein gar nichts ausgeglichen und ich wünsche mir , daß mal wieder etwas Schönes kommt..

LG. Gabi🌹❤❤💞😩
 
Nelly12

Nelly12

1.862
177
Das, liebe Gabi, wünsche ich Dir und Deinem Mann von ganzem Herzen.❤ Ihr habt es wirklich verdient.
Herzliche Grüße
Christa
 
Miezenvogel

Miezenvogel

3.003
37
🌸Danke schön, liebe Christa!🌸

Dir auch Alles Gute!

Gabi mit Tobi und Lina 🐈🐈
 
yodetta

yodetta

Moderator
29.002
577
So, jetzt habe ich nochmal aus meinem Leben berichtet und ich hoffe, daß ihr mir das nicht verübelt. Aber es tut mir gut!
Das nehme ich Dir ganz sicher nicht übel und wenn es Dir gut tut, dann ist hier auch der Platz dafür.
Natürlich weißt Du, dass das hier ein öffentliches Forum ist.
ich wünsche mir , daß mal wieder etwas Schönes kommt..
Liebe Gabi, ich glaube bei dem, was Du erlebt hast und gerade durchmachst, kannst Du nur versuchen, Dich an "Kleinigkeiten" zu erfreuen und versuchen, sie als "schön" zu empfinden.
Zum Beispiel, dass Du einen liebevollen Partner hast, dass Dein Tobi diesen fiesen Keim los ist und bestimmt fällt Dir noch einiges mehr ein, an guten Dingen, in Deinem Leben. :a066:
 
Miezenvogel

Miezenvogel

3.003
37
Natürlich Melli,
es gibt auch Viel Schönes!❤
mein Sohn, mit seiner Familie, die Kinder waren sehr viel bei mir, bis sie groß waren und kommen
auch jetzt immer noch gerne zu uns❤
Unsere Miezen, die ich liebe! Doch da kommt auch wieder sehr schnell die Angst! Kennt ihr ja auch!

Und ich weiß, daß das hier öffentlich ist!
Kann jeder wissen und ich schäme mich nicht!
Aber jetzt ist es auch gut damit!

🌺Lieben Gruß 🌺Gabi
 
yodetta

yodetta

Moderator
29.002
577
Natürlich Melli,
es gibt auch Viel Schönes!❤
mein Sohn, mit seiner Familie, die Kinder waren sehr viel bei mir, bis sie groß waren und kommen
auch jetzt immer noch gerne zu uns❤
Unsere Miezen, die ich liebe!
Das freut mich wirklich von Herzen. :a066:
Daran halte fest.
Das macht die schlimmen Dinge zwar nicht ungeschehen, aber manchmal ein bisschen erträglicher...

So, ich gebe jetzt ein Getränk Eurer Wahl aus.
Was darf es sein?
Ich würde auch selbst bedienen.
 
Miezenvogel

Miezenvogel

3.003
37
OOOHHH! Super !
Aber weil es hier so kalt ist, hätte ich gerne was Heißes!
Einen Grog! Oder noch besser KAKAO mit RUM, wenn du hast! :e040:Freu!!:e040:
 
yodetta

yodetta

Moderator
29.002
577
Gabi, Du bekommst eine große Tasse heißen Kakao mit einem ordentlichen Schuss Rum plus Sahnehäubchen!

* mir auch einen macht *
 
Kleine Mia

Kleine Mia

806
21
@Miezenvogel ich wünsche dir auch weiterhin viel Kraft 😊

Und ich hätte dann gerne einen Hugo 😂🥂
Ein mieser Tag wird ja doch noch schön 😊
 
yodetta

yodetta

Moderator
29.002
577
* gerne auch einen Hugo serviert mit Zuckerrand *

Prost Mädels!
 
yodetta

yodetta

Moderator
29.002
577
* noch einen Kakao mit Rum zubereitet *

Ja, ich verschiebe die Gartenarbeit auch noch auf nächste Woche.
 
Schaefchen2310

Schaefchen2310

6.642
95
Ohhh ich tät wohl einen Glühwein nehmen 🙈

Bin vollkommen durchgefroren, brrrrrr...

*Gabi nochmal fest drück* manchmal tut es gut sich Dinge von der Seele zu schreiben 😘
 

Schlagworte

fruchtwasservergiftung bei katzen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen