Getrennte Wege seit Tierarztbesuch

V

viechi

Beiträge
4
Reaktionen
0
Grüß Euch !

Ich habe zwei Katzen im Alter von 2 Jahren, zwei Schwesterchen vom selben Wurf und Wohnungskatzen. Sie sind eigentlich immer zusammen und wurden bisher auch immer gemeinsam (mit der gleichen Ablehnung) zum Tierarzt gebracht. Nun hat eine der beiden eine Blasenentzündung bekommen weshalb ich vor zwei Tagen mit ihr alleine beim Tierarzt war. Als
wir dann wieder zu Hause waren, kam die gesunde Katze, hat uns kurz gesehen (vermutlich auch ihr Schwesterchen gerochen), aber seitdem gehen sich die beiden auseinander. Nicht nur das, die gesunde Katze hat mit wilden Fauch- und Knurrkonzerten gegenüber der kranken begonnen, die natürlich nicht wußte was los ist. Nun sind aber beide soweit, daß sie sich nur noch knurrend und fauchend begegnen. Beide in einem Raum heißt eine liegt an einer Seite an den Boden gekauert, die andere an der anderen Seite an den Boden gekauert und dazwischen gibt es knurren und gurren.

Ich vermute ja, daß nach dem Tierarztbesuch der Eigengeruch der kranken Katze derart verändert wurde (sie hat auch eine Injektion bekommen), daß ihr Schwesterchen sie nun nicht mehr "erriecht".

Hatte von euch schon mal jemand ein ähnliches Erlebnis, hat das lange gedauert , bei mir sind nun eben schon mal zwei Tage ?
Ich kenne sogar einen Fall von zwei Katzen, die sich heiß geliebt haben, aber nachdem eine einer Operation unterzogen wurde gab's keinen Frieden mehr zwischen den beiden.
 
03.06.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Getrennte Wege seit Tierarztbesuch . Dort wird jeder fündig!
SlimShadysGirl

SlimShadysGirl

Beiträge
1.386
Reaktionen
0
Ui, mach mir mal keine Angst. Genau davor hab ich Panik, weil eine meiner Damen am Montag kastriert wird. :?
Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass es bei dir bald wieder so ist wie zuvor.
 
V

viechi

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ich drück' Dir auch die Daumen, daß mit der OP und dem Katzenfrieden alles glatt geht.

Bin auch schon ein bissal fertig, weil ich schon alles mögliche probiert hab'. Ich hoffe nun eigentlich nur mehr auf die Zeit.
 
T

Terrier

Beiträge
62
Reaktionen
1
hallo vieche
das problem kenne ich , meine reagieren dann auch immer auf die betreffene katze " zickig " mit der ich vom TA komme.
liegt , glaube ich an dem " TA- geruch " oder an dem befremdeten verhalten der betreffenden katze ( weil sie z.b. immer noch angst oder schmerzen hat).
gerade nach der kastration hat es über eine woche gedauert bis meine sich wieder beruhigt haben ( bei insgesamt 7 kastrationen ).
katzen sind halt sehr sensibel (konnte ich zu mindest bei meinen beobachten).
meine bonny hat sich letzte woche vor irgendwas erschreckt und schlich bis vorgestern durch die wohnung.

LG sabine
 
V

viechi

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Sabine !

Über eine Woche hat bei Dir der Zauber gedauert, wow, hauptsache die beiden vertragen sich dann wieder.

Mit meiner kranken Katze muß ich sowieso Dienstag wieder zum TA, hab' mir schon gedacht, ich nehm' die gesunde einfach mit.

Danke, Bruno
 
P

peppercat

Beiträge
24
Reaktionen
0
hallo viechi!

also bei meinen ersten beiden hat es nach der kastration auch ein weilchen gedauert.
bei der kleinen jetzt war das gar kein problem, und auch als der grosse in den letzten zwei wochen zweimal sediert worden ist (einmal zum nähen und dann, um die fäden wieder zu entfernen), hat pepper ihn sofort akzeptiert. sie hat sich sogar neben ihn gelegt, bis er wieder einigermassen wach war und ihm den kopf geleckt *goldig*
aber ich würde einfach ein bisschen warten. gib ihnen die möglichkeit, sich aus dem weg zu gehen und ni9mm beim nächsten ta besuch vielleicht wirklich die andere einfach mit.

viel glück
 
V

viechi

Beiträge
4
Reaktionen
0
Kann zum Glück wieder Entwarnung geben :D.

Seit heute ist wieder alles normal. Gestern hat sich bereits eine Entspannung der Lage angedeutet als ich mit dem Laserpointer die Katzerln beschäftigt habe. Da dürfte beiden wieder einiges vertraut vorgekommen sein und in einer kurzen Pause haben sie sich mal etwas genähert. Aber heute ist definitiv wieder alles beim alten, weil die beiden schon wieder gegenseitig Verfolgungsjagden machen mit Schwänzchen in der Höhe ;-)
 
M

minatan

Beiträge
570
Reaktionen
0
dan ist ja gut es freut mich für euch das es wieder entspannter zuhause abgeht
 
T

Terrier

Beiträge
62
Reaktionen
1
na dann,ist ja alles wieder "in butter" :D
bloß mein sensibelchen,sie schleicht hier schon wieder rum (kopfschüttel)

LG sabine mit debby, bonny,amy
 
SlimShadysGirl

SlimShadysGirl

Beiträge
1.386
Reaktionen
0
Meine Angst war zum Glück unbegründet. Habe gerade Nova von ihrer Kastration abgeholt und Matschka ist ganz lieb zu ihr. Sie hat sie eine Weile beschnuppert, dann das Köpfchen geleckt und jetzt hat sie sich zu Nova auf die Wärmflasche gekuschelt und wartet wohl bis ihre kleine Freundin wieder richtig wach ist. Süß ist das.
Hoffentlich ist mein kleiner Puschel bald wieder ok, ich find das total schlimm sie so zu sehen :cry:
 
T

Terrier

Beiträge
62
Reaktionen
1
hi
sowas nennt man ein A..... und eine S.... :)
das ist wahre liebe.
dein puschel ist bestimmt bald wieder ok, dauert halt ein paar tage.

LG sabine
 

Schlagworte

wege von katzen

,

gesunde katze knurrt kranke an

,

katzen gehen getrennte wege

,
Katzen fauch sich an nach tierartzt besuch

Ähnliche Themen